Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Umfrageergebnis anzeigen: Was wollt ihr wirklich sagen? "Unwichtige Umfrage"
Ich fühle mich hier wohl 37 56,06%
Es ist alles ganz furchtbar! 1 1,52%
Der Admin nervt mit Verifizierung 4 6,06%
Wenn ich Fragen habe "Bitte hier klicken!" 2 3,03%
Hier könnte deine Frage stehen! 4 6,06%
Ich wurde natürlich wieder vergessen! 1 1,52%
"Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen da!" 16 24,24%
Kann mal einer das Forum abstellen! 1 1,52%
Vor lauter Paninithemen finde ich kein altes Thema mehr! 4 6,06%
Ich möchte mich wieder löschen. Wo geht das unauffällig? 2 3,03%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 66. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2020, 10:53   #2551  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 677
Ich glaub auch ich lass da lieber erstmal die Finger von.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 11:43   #2552  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 1.892
The Umbrella Academy 3 - Hotel Oblivion



Sir Reginald Hargreeves, der Gründer der Umbrella Academy, hatte einst in einer Taschendimension eine Art Gefängnis für Superschurken errichtet. Das Hotel Oblivion. Durch unglückliche verkettungen von Zufällen schaffen es die Bösewichter zu entkommen und haben nur ein Ziel: Sich an der Umbrella Academy zu rächen.

Das ist die rudimentäre Haupthandlung. Wärenddessen geschieht noch soviel und es wird ständig hin und her gesprungen das ich die Nebenhandlungen mal aussen vor lasse zu beschreiben.
Dies soll aber keine schlechte Kritik sein denn Hotel Oblivion ist durchgehend gut und spannend und die vielen Szenenwechsel haben auch einen großen Anteil daran. Gerard Way hat schon ein Händchen für fantastische Geschichten. Versteht man am Anfang erstmal garnichts so kommen mit der Zeit immer mehr Aha-Momente bis man am Ende eines jeden Bandes (so war es jedenfalls bis jetzt immer bei mir) sagt: Was, das war es schon? Und wie geht es weiter?"
Hotel Oblivion ist also ein weiterer toller Band in der Reihe geworden den man beruhigt jedem Fan ans Herz legen kann.
Fazit: 8/10
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 14:41   #2553  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.294
Der kleine Spirou #3 & 4

Wie schon im letzten Band gibt es jede Menge witzige One Pager, die einen immer wieder zum lachen bringen, und es wirkt zu keiner Zeit als würde sich immer wieder alles wiederholen.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 16:32   #2554  
Brisanzbremse
Modthehoople
 
Benutzerbild von Brisanzbremse
 
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 6.360
Die frühen Bände sind wirklich gut, aber irgendwann lässt dann die Qualität nach, so dass ich mir die späteren Bände nicht mehr gekauft habe. Der Sportlehrer ist für mich eine der gelungensten Funny-Figuren der letzten paar Jahrzehnte.
Brisanzbremse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 20:47   #2555  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.294
Ja der Sportlehrer ist Klasse
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2020, 16:19   #2556  
Unbreakable Cosmo
Mitglied
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 644
Standard Foolkiller Halbmarathon Teil 1

Man-Thing 3 (Marvel)
Steve Gerber, Val Mayerik

Man-Thing ist gerade aus einer Falle von Schist entkommen, der einen Flughafen in den Sumpf bauen will, und kann seine Angreifer in die Flucht schlagen.

Währenddessen verabschieden sich der geborene Pechvogel Richard Rory und Ruth Hart von der Bikergang, deren Boss sie eines Betruges überführen konnten. Doch die beiden bleiben weiter ohne Benzin im Sumpf "gestrandet".

Auch die Biker kommen nicht weit. Sie werden von einem Vigilanten aufgehalten, dem religiösen Fanatiker Foolkiller, welcher auf der Suche nach Rory ist. Als die Biker Rory nicht verraten, ist dies ihr Ende.
Foolkiller besucht auch Schist in dessen Sumpfbasis und gibt ihm die Chance sein Leben innerhalb von 24 Stunden zum Guten zu wenden und seine undurchsichtigen Geschäfte zu unterlassen.

Mysteriöser weise findet Foolkiller als nächstes Rory und Hart einfach so und hilft ihnen mit einem Benzinkanister den Sumpf zu verlassen.

Auf dem Weg zu seinem nächsten Opfer, Ted Sallis, der Gott gespielt habe indem er Man-Thing erschuf, hört Foolkiller einen Hubschrauber über dem Sumpf. Er vermutet direkt einen flüchtenden Schist und schießt den Hubschrauber vom Himmel. Ein fataler Fehler, denn es waren Flutopfer darin, die Man-Thing jedoch gerade noch retten kann.
Foolkiller, nun voller Zweifel, ob Man-Thing vielleicht doch gut ist, erschießt dieses voller Furcht, als es sich ihm zuwendet.


Es passiert recht viel auf den wenigen Seiten und ich komme noch nicht darauf, wie Foolkiller seine Opfer findet und woher er sie kennt.
3/5


Man-Thing 4 (Marvel)
Steve Gerber, Val Mayerik

Die Leute aus dem Hubschrauber sind außer sich, dass ihr Retter erschossen wurde. Foolkiller versucht sich gegenüber dem Piloten zu rechtfertigen und erschießt ihn letztendlich, als der Pilot nicht glaubt, dass Foolkillers Taten Gottes Wille seien.
Während Foolkiller flieht, wobei er fast Rory und Hart von der Straße drängt, erwacht Man-Thing wieder zum Leben.
Foolkiller flieht immer weiter bis in seine Zentrale, die sich in einem Truck befindet. Hier will er Mike berichten, wie ein Fehler doch noch zum Erfolg wurde. Doch Mike reagiert nicht. Mike ist nur ein toter Körper in einem gläsernen Formaldehyd-Tank.

Und wir erfahren die Origin des ersten Foolkiller:
Ross Everbest war ein Waise in einem Rollstuhl, der seine Eltern als Helden idealisierte. Von seiner Großmutter zum Wanderprediger Mike gebracht, geschah ein Wunder so dass er wieder gehen konnte und er wurde Mikes Lehrling.
Everbest wurde ein erfolgreicher Prediger und verehrt, wie der Messias selbst. Doch das war ihm nicht genug. Er wollte auch die zum guten bekehren, die nicht zu seinen Predigten kamen und so musste er aktiv werden als Foolkiller.
Als er das neue Kostüm seinem Idol Mike zeigen wollte, fand ihn Everbest beim Sündigen vor, weshalb er den Narren töten musste. So endete Mike in diesem seltsamen Schrein.

Mittlerweile treffen die übrigen Flutopfer zusammen mit Man-Thing auf Schist, der wirklich auf der Flucht vor Foolkiller ist. Schist nimmt die Hilfesuchenden tatsächlich nach etwas Überzeugungsarbeit von Man-Thing mit.
Unglücklicherweise flüchten sie an Foolkillers Truck vorbei und der ramm sie mit seinem Gefährt von der Straße.

Nun erfahren wir in einem Diner, dass Rory DJ im Radio war, wo er so genannte gotteslästerliche Musik spielte. Nach der ersten Warnung von Foolkiller hatte er diesen aber aus Spaß immer mehr provoziert.
Rory ist eigentlich nicht unverschuldet so ein Pechvogel. Viel Unglück, das er erfuhr, kam von Foolkillers Racheaktionen, den er weiter provozierte.

Unerwartet platzt Foolkiller aufs Brutalste ins Diner und entführt Rory. Unterwegs sammelt er auch Schist ein, der den Angriff von zuvor überlebt hat.
Bevor Foolkiller beide erschießen kann, taucht Man-Thing auf.
Im Endkampf zerbricht der gläserne Schrein mit Mike und Foolkiller stirbt durch eine der Scherben.


Schätze Foolkillers Wissen kam von seinem Computer. Ganz deutlich wird das nie.

Ich wusste gar nicht, dass ich in Form des ersten Man-Thing Essentials die komplette Story des Everbest Foolkillers vorliegen habe. Ich kam nur durch Zufall darauf. Eigentlich wollte ich mit dem beginnen, das nun folgt.
Es ist einfach unglaublich, wie viel Story damals auf so wenig Seiten gequetscht wurde. Und wie gehaltvoll die Geschichte ist.
Fast jeder Superheldenautor heute muss sich schämen, angesichts dessen, was die Leute damals konnten.
4/5

Geändert von Unbreakable Cosmo (29.06.2020 um 18:59 Uhr)
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 00:04   #2557  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 576
Volle Zustimmung.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 16:56   #2558  
Unbreakable Cosmo
Mitglied
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 644
Standard Foolkiller Halbmarathon Teil 2

Foolkiller 1 (Marvel, 1990)
Steve Gerber, J.J. Birch AKA Joseph Brozowski

Gregory Sallinger, der zweite Foolkiller, ist geschnappt und sitzt in einer Nervenheilanstalt in Indiana ein. Geplagt von Albträumen will er nur eines, gesund werden.
Er überzeugt seinen Arzt davon, dass es ihm helfen würde seine Ideen und Gedanken mit Schreiben auszudrücken, genauer mit Briefen an Zeitungen.

Diese reagieren jedoch nicht und Sallinger glaubt, dass es am Absender, der Nervenheilanstalt, liegt. Aber Fernseh-Talkshows würden sicher antworten. Dafür darf er sogar an einen Computer in der Einrichtung.
Und eine Sendung ist tatsächlich brennend interessiert, die Runyan Moody Show mit Mr. Moody.
Nachdem die Bedenken der Anstaltsleitung ausgeräumt wurden, steht die Sendung mit Foolkiller als Gast kurz bevor.

Währenddessen läuft es für Kurt Gerhardt nicht gut. Sein Vater wurde überfallen und umgebracht, er verliert seinen Job in einer großen Bank wegen Missmanagement, und seine Frau will die Scheidung.
Die Ersparnisse gehen aus und er nimmt erstmal einen Job bei Burger Clown an. Sein Boss, Bobby, und seine Mitarbeiterin, die Studentin Linda, nehmen ihn freundlich auf.
Eines Abends wird der Laden überfallen und Kurt stürzt sich, von den vergangenen Geschehnissen voller Wut, auf die bewaffneten Gangster - erfolglos, aber wenigstens überlebt er.
Krankgeschrieben zu Hause fällt Kurt die Decke auf den Kopf und er versucht sich mit fernsehen abzulenken. Es läuft die die Runyan Moody Show mit dem Gast Foolkiller.


Ich glaube langsam, dieser Gerber ist nicht schlecht.
4/5
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 09:50   #2559  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 680
Saga of the Swamp Thing Book 3
US-Saga of the Samp Thing (Vol.2) 35-42
Alan Moore, Steve Bisette, u.a.

Für mich der bisher stimmigste Band, insbesondere, da sich endlich ein stärkerer roter Faden abzuzeichnen scheint.
Der erste Mehrteiler um Nukeface und nukleare Umweltverschmutzung hat mir am besten gefallen, gerade weil der Gegenspieler nicht an sich böse ist, sondern ein unberechenbarer, verrückter alter Mann, was für mich den Horrorfaktor noch einmal verstärkt. Richtig stark fand ich das Zusammentreffen mit und den Tod von Swamp Thing, was durch die Wiedergeburt und der daraus resultierenden Fähigkeit zur Teleportion, die sich durch den ganzen Band zieht, ganz neue Storyansätze ermöglicht.
Der zweite Arc um die Vampire unter Wasser, hat zwar eine innovative Prämisse, kommt aber für mich nicht über die Qualität einer üblichen Horror-Monster Story hinaus.
Der OneShot um die Werwolf-Frau gefiel mir dann wieder deutlich besser, weil Moore hier mit dem Thema Emanzipation wieder klare gesellschaftliche Probleme anspricht. Überhaupt habe ich das Gefühl, dass Moore immer dann am Besten ist, wenn er reale gesellschaftliche und politische Themen in seinen Storys verarbeitet.
So gefiel mir dann auch der abschließende Mehrteiler um die Filmcrew und die von Geistern heimgesuchte Villa, die sich mit der Sklaverei in den USA und deren Folgen auseinandersetzt. Hier fand ich auch Abbys Figurenentwicklung gut, die auch mal ohne Swamp Thing die Initiative ergreift und zur Lösung der Situation beiträgt.

Fazit:
Bisher bester Band der Reihe, hoffentlich geht es so weiter
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 15:16   #2560  
Unbreakable Cosmo
Mitglied
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 644
Standard Foolkiller Halbmarathon Teil 3

Foolkiller 2 (Marvel, 1990)
Steve Gerber, J.J. Birch

Die Runyan Moody Show beginnt.
Greg erzählt, dass er im Gefängnis war, als er die Geschichte des Foolkiller kennen lernte. Zwar fand er den theologischen Ansatz falsch stimmte aber darin überein, dass mit der Gesellschaft etwas schief läuft.
Die Menschen würden nur auf kurze Sicht denken und wären nur noch materialistisch. Es würden keine Probleme mehr gelöst werden, sondern man lenke sich mit Konsum von ihnen ab, um sich gut zu fühlen.
Die Poesie sei verloren gegangen und es gäbe nur noch eine Welt voller Narren.

Greg sieht ein, dass er als Foolkiller viel falsch gemacht hat und zurecht einsitzt aber seine anfänglichen Motive wären richtig gewesen. Er sei durchgedreht, als seine Handlungen keine Änderung bewirkten.
Es gäbe keine Ethik mehr. Je reicher die Menschen würden, um so brutaler würden sie.

Derweil sitzt Kurt vor seinem Fernseher und belächelt Gregs Ausführungen. Dennoch entscheidet er sich für einen "call-in", um Greg mitzuteilen, dass dieser der Narr sei.
Dabei bemerkt er, wie Greg auch nur vom Showmaster für die Quote und letztendlich Geld vorgeführt wird, bekommt aber die Möglichkeit für einen Briefkontakt mit Greg.

Kurt schreibt an Greg, dass er zur selben Sichtweise gekommen ist, dass sie nicht in einem freien Land leben sondern in der Geiselhaft einer Gesellschaft voll Selbsttäuschung.
Unter der Aufsicht von Gregs Arzt entsteht weiterer Briefkontakt, in dem Kurt seine Meinung darlegt, dass nur noch materieller Besitz zähle und wer den nicht erreiche, stünde als Loser da. Um dieses Stigma nicht zu bekommen, würden die Menschen einfach alles tun und seien daher Narren.

Damit hat Greg seinen Nachfolger gefunden, verheimlicht diesen Brief seinem Arzt und gibt vor, den Kontakt abzubrechen.
Jeder Insasse hat einen nicht überwachten Anruf pro Woche frei und Greg nutzt diesen, um Kurt auf ein Computer Bulletin Board hinzuweisen. (ein privates schwarzes Brett im frühen Internet) Greg wird dafür den Anstaltscomputer nutzen, an den er seit einiger Zeit darf.

Darüber stellt Greg für Kurt den Kontakt zu Merle Singer her, einer Frau der er mal half, als ihr Freund sie mit Säure entstellte. Und von Merle bekommt Kurt die Foolkiller-Ausrüstung.

Schon auf dem Heimweg kommt er an einem Straßenraub vorbei und benutzt seine neue Strahlenkannone. Die Straßenräuber sind nur noch ein Häufchen Asche.


Gerber soll sich mal ausgedacht haben, dass die Strahlenkannone nur eine leere Hülle sei und von der Wut und Selbstgerechtigkeit des Trägers angetrieben wird. Es kam aber nie dazu, dass diese Idee genutzt wurde.
5/5


Foolkiller 3 (Marvel, 1990)
Steve Gerber, J.J. Birch

Voller Panik aufgrund dessen, was er angerichtet hat, flieht Kurt und fragt sich wie man nur diesen bestialischen Gestank von verbranntem Fleisch aushalten kann.

Nachdem er auf der Arbeit war, wird er Zeuge, wie der Gangster Backhand und sein Schläger einen Dealer einschüchtern, der seine Drogen von woanders bezog. Sie bemerken Kurt und jagen ihn weg.

Beschämt, dass er nicht eingegriffen hat, zieht er zum ersten mal in Kostüm los, um ein paar Kleinkriminelle einzuäschern. Als Warnung für andere hinterlässt er die bekannte Visitenkarte, dass man sein Leben innerhalb von 24 Stunden zum Guten wenden soll, sonst würde man als Narr sterben.

Seine Taten bleiben nicht unbemerkt und die Zeitungen schreiben über den "Copycat Foolkiller."
Greg wird dazu von seinem Arzt befragt, kann den aber überzeugen, dass er nichts davon wüsste.

Zusammen mit seiner Arbeitskollegin, Linda, wird Kurt wieder Zeuge eines Verbrechens von Backhand und er beschließt Backhands Rückzugsort einen Besuch abzustatten. Am nächsten Tag "stürmt" er einfach mit viel zu wenig Vorbereitung die Bude und wird von Backhands Schlägern in die Flucht geschlagen.
5/5


Foolkiller 4 (Marvel, 1990)
Steve Gerber, J.J. Birch

Kurt ist auf der Flucht. Etliche Passanten haben sein Intermezzo mit Backhand gesehen. Die Polizeisirenen sind zu hören und er ist verletzt. Unterwegs entledigt er sich seines Kostüms, um nicht erkannt zu werden.
Unterschlupf findet er bei Merle, die es gewohnt zu sein scheint, Foolkiller zu verarzten, wenn auch einen anderen. Dabei kommt heraus, dass sie die Säure, mit der sie entstellt wurde, als Mahnmal in ihrer Wohnung aufbewahrt.

Vor seiner eigenen Haustür wartet Kurts Kollegin, die Studentin Linda. Es war in letzter Zeit zu offensichtlich, dass er knapp bei Kasse ist und sie leiht ihm die Rente. Linda und Kurt kommen sich näher.
Wieder auf der Arbeit muss Linda ein paar Rüpel mit Selbstverteidigung in die Schranken weisen. Kurt ist beeindruckt und bittet sie, ihm das auch beizubringen.

Entmutigt weil seine Streifzüge als Foolkiller keine sichtbare Wirkung haben, ist Kurt kurz vorm Aufgeben. Greg rät ihm, sich erstmal an die kleinen Fische zu halten und sich für jede Aktion ausgiebig vorzubereiten.
So fängt Kurt an zu trainieren, nicht nur seine Fitness sondern auch in Körperbeherrschung. Er findet auch eine Methode, sich an den Gestank, den seine Waffe verursacht, zu gewöhnen. Zusammen mit Lindas Kampf-Training geht es langsam aber stetig voran.

In einem Park trifft Foolkiller auf eine Jugendgang, die er aus den Medien kennt. Sie überfallen Radfahrer und verstümmeln diese dann mit den Teilen des Fahrrads.
Er verfolgt sie zu ihrem Unterschlupf und macht sich bereit diesen auszuheben. Diesmal aber perfekt vorbereitet samt neuem Kostüm.
4/5


Absolut packende Reihe.

Geändert von Unbreakable Cosmo (01.07.2020 um 15:22 Uhr)
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 18:15   #2561  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.143
@Cosmo
Was hälst du davon dem Foolkiller einen eigenen Thread zu spendieren wenn du dich jetzt durch die Reihe arbeitest?
Ich denke deine Rezis verdienen es länger im Blickfeld zu bleiben als hier im Sammelthread schnell unterzugehen.

Geändert von Marvel Boy (01.07.2020 um 19:02 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 18:51   #2562  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 677
Den Vorschlag unterstütze ich!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 20:54   #2563  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 576
+1

...dann könnte man die Rezis zum Marvel MAX-Band gleich mit rüber kopieren...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 12:12   #2564  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 1.892
Hachette Schwarz Nr. 138 Captain America:Steve Rogers-Im Zeichen der Hydra

Der revitalisierte und verjüngte Captain America ist wieder da, um als Wächter der Freiheit seine Mission fortzuführen. Doch aus Hydra ist zurückgekehrt, teuflischer denn je! Auf der ganzen Erde erliegen Menschen den Verlockungen des Faschismus, der in einer unübersichtlichen Welt vermeintlich einfache Antworten liefert. Als die Seuche um sich greift, versuchen SHIELD und seine Verbündeten, Hydra Einhalt zu gebieten. Doch die Helden ahnen nicht, wie weit die Korruption in Wahrheit bereits gediehen ist.
-Hachette-

So. Da ist sie also: Die Storyline wie Captain America dazu kam ein Hydra Agent zu sein. Eine dieser Geschichten die, als sie herauskamen, für mächtig Wind im Comickosmus gesorgt haben. Ich hatte sie bis jetzt noch nicht gelesen und war daher besonders gespannt.
Ich muss sagen als Elseworlds Geschichte fände ich sie herausragend. Wie viele Ereignisse im nachhinein mit Civil War II verknüpft wurden ist einfach nur richtig gut. Auch wie Steve schon als kleiner Junge unter Hydras Einfluss gerät. Die Geschichte ist spannend und für mich nie langweilig.
Das große Aber ist jetzt aber nun das es eben keine Elsewords Story ist, sonder offizieller Kanon und das gefällt mir eben nicht.
Ja der Kniff das dies alles von Kobik erschaffen wurde und irgendwann jederzeit wieder Rückgängig gemacht werden kann ist mir schon bewusst. Allerdings muss man den Status Quo jetzt erstmal so hinnehmen.
Steve Rogers ist ein so integrer Charakter und Figur das sich mir einfach die Nackenhaare aufstellen, das alles was man vorher mit ihm erlebte ein Schauspiel gewesen sein soll. Was widerum wohl auch ein Stück weit Intention des Autoren war.
Um zu einem Fazit zu kommen: Die Story gefällt mir richtig gut aber nicht was mit der Hauptfigur angestellt wird. Da sträubt sich jegliche meiner Zellen gegen aber dadurch das es vom Autoren genauso gewollt ist muss ich zugestehen das dies diese Geschichte so gut macht.
Fazit: 8/10

Geändert von Marvel Boy (04.07.2020 um 12:18 Uhr) Grund: in den passenden Thread verschoben
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 15:33   #2565  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 576
El Sorprendente Hombre Araña 137 - German Fan Edition 12
Die Spinne kämpft in dieser actiongeladenen, ordentlich bebilderten Geschichte gegen eine neue Gegnerin ("obwohl nur eine Frau...").
Satanica und ihre Riesen zerstören die Stadt, es geht hoch her...
Obwohl diese Geschichte nett, aber recht banal ist, erleben wir hier editorisch einen wahren Quantensprung. Es sind kaum noch Fehler in der Adaption, das ist mehr als löblich!
Kurzum ein nettes nostalgisches Lesevergnügen, (endlich) in sehr guter Form.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 16:10   #2566  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 1.892
@Marvel Boy
Hatte ich meine Rezi in den falschen Thread gepostet?
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 16:39   #2567  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 1.892
X-Men #2

Im ersten Teil des Heftes machen sich Cyclops, Cable und Prestige auf den Weg zu einer plötzlich aufgetauchten Insel auf die sich Krakoa von sich selbst aus zubewegt. Wie sich herausstellt trägt die Insel den Namen Arakko und beherbergt, ausser noch nie gesehenen Lebewesen, einen Nachkommen eines von Apocalypses Kindern: Den Sohn von Krieg.
Eine Story mit einer sehr interessanten Ausgangslage. Ich bin gespannt wie dieser Strang weitergeht besonders mit Hinsicht auf Apocalypses Loyalität zu den X-Men.
Und um Remys Frage aus dem Vorpost zu beantworten. Ja ich finde sein Verhalten auch sehr komisch.

Kommen wir zur zweiten Story im Heft. Das Krakoa-Erntezentrum im wilden Land wird von einer Gruppierung älterer Wissenschaftlerinnen namens Hordecutlure überfallen und das Portal dorthin blockiert. Diese Damen sind radikale Botanikerinnen die der Pflanzenwelt zur früheren Dominanz auf diesem Planeten verhelfen wollen. Wobei die Art und Weise noch nicht ganz geklärt ist und die Ausführungen mal mehr mal weniger Fatal für die Menschheit erfolgen könnten.
Das war eine sehr komische Geschichte. Die vier Ladys sind klasse schrullig und hauen einen Spruch nach den anderen raus (besonders der Spruch gegen Emma Frost war absolut köstlich). Von mir aus dürfen die Damen wiederkommen, wonach es auch aussieht.

Insgesamt hat mir die zweite Ausgabe gut gefallen. Weiter so bitte.
Fazit: 7,5/10
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 20:58   #2568  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.143
Zitat:
Zitat von LordKain1977 Beitrag anzeigen
@Marvel Boy
Hatte ich meine Rezi in den falschen Thread gepostet?
Ja, hattest du im gekauft Thread deponiert.

Geändert von Marvel Boy (05.07.2020 um 06:50 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2020, 23:39   #2569  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 1.892
Ok. Dann Danke fürs verschieben.
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2020, 10:10   #2570  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 609
Endlich gelesen: Snow, Glass, Apples
Geschichte von Neil Gaiman, Zeichnerin Colleen Doran.

Fantastisch was Gaiman aus dem Märchen Schneewittchen gemacht hat... eine Story über eine Stiefmutter die gar nicht so böse ist, ein Schneewittchen, das "rot wie Blut" wörtlich nimmt und ein Prinz mit merkwürdigen sexuellen Präferenzen. Und genauso fantastisch ist das Artwork von Doran.
Ich liebe es!
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2020, 22:08   #2571  
Holzauge
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Holzauge
 
Beiträge: 23
The Magic Order

Ein durch und durch durchschnittlicher Comic, der weder mit besonders interessanten Charakterentwicklungen noch mit einem halbwegs glaubwürdigen Plot daherkommt. Coipel macht seine Arbeit gut, aber da wäre mehr drin gewesen.
Holzauge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2020, 09:45   #2572  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 609
Zitat:
Zitat von Holzauge Beitrag anzeigen
The Magic Order

Ein durch und durch durchschnittlicher Comic, der weder mit besonders interessanten Charakterentwicklungen noch mit einem halbwegs glaubwürdigen Plot daherkommt. Coipel macht seine Arbeit gut, aber da wäre mehr drin gewesen.
Mir hats gefallen
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2020, 10:17   #2573  
churchi
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von churchi
 
Beiträge: 44
Zitat:
Zitat von Holzauge Beitrag anzeigen
Ein durch und durch durchschnittlicher Comic
Das trifft IMO so ziemlich auf den gesamten Output von Millar in den letzten 2-3 Jahren zu
Dabei mochte ich den Kerl wirklich mal gerne...

"Magic Order" ist seine Variante von Harry Potter, auf "cool" und "für Erwachsene" getrimmt. Wenn ich an den Twist denke

Ne, kauft man am besten echt nur wegen Coipel
churchi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2020, 14:49   #2574  
Holzauge
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Holzauge
 
Beiträge: 23
Zitat:
Zitat von Foxy-Lady Beitrag anzeigen
Mir hats gefallen
Ist ja auch in Ordnung so, ich fand es halt belanglos. Da hat es schon viel bessere Millar Comics gegeben.
Holzauge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 09:52   #2575  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 680
Saga of the Swamp Thing Book 4
US-(Saga of the) Swamp Thing (Vol.2) 43-50
Alan Moore, Steve Bisette, u.a.

Die erste Ausgabe zum Thema Drogen gefiel mir ganz gut, auch wenn man hier diskutieren kann, ob man die positive (die todkranke Frau, die dadurch einen letzten schönen Tag erlebt) und negative (der Junkie, der dadurch komplett durchdreht und stirbt) Erfahrung mit der psychodelischen Frucht von Swamp Thing wirklich mit der Realität vergleichen kann.
Die zweite Geschichte um einen Serienmörder war ok, hat jetzt aber nicht wirklich viel Eindruck hinterlassen. Interessanter war die Nebenstory um Constantine, der Leute für einen gewissen Zweck zu rekrutieren scheint.
Die nächste Ausgabe war eine gelungene Geistergeschichte über ein verfluchtes Haus. Dazu rekrutiert Constantine jetzt auch Swamp Thing und es geht auf die Crisis of Infinte Earths zu.
Die vierte Story war dann tatsächlicher ein klassischer TieIn zur CoiE, für mich aus historischer Sicht ganz interessant, spannender ist dann aber doch die fortlaufende Handlung um Constantine, der Swamp Thing für eine Mission gegen die Brujería, ein Kult männlicher Hexen, braucht.
Die letzten vier Ausgaben bilden dann einen Mehrteiler, der sich mit dem Kampf gegen die Brujeria beschäftigt. Wir sehen zum ersten Mal das Parliament of Trees und eine Vielzahl von DCs magischen Helden, u.a. Zatara, Zatanna, Dr. Fate, Deadman, Phantom Stranger, Etrigan, Baron Winters, Mento, Dr. Occult, Sargon, Spectre... Wirkt fast schon wie Justice League Dark. Für mich war das bisher der beste und epischste Arc, als Fan von Zatanna war es auch interessant zu sehen, dass #50 die Ausgabe ist, in der ihr Vater stirbt, damit schließt sich eine weitere Wissenslücke. Endlich werde ich auch mit Constantine warm, der hier eine überzeugende Rolle als Anführer einnimmt.

Fazit:
Nach einem durchschnittlichen Anfang steigert sich der Band in den letzten vier Ausgaben immens
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz