Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.2019, 18:13   #401  
Lizard_King
INCOS und Panini Fan-Forum Mod
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Hooksiel
Beiträge: 1.830
Standard Carrion Artikel aus Die Historie der Klonsaga Band 2

ACHTUNG: es gibt massive Spoiler zu Spider-Man Ausgaben die zu diesem Zeitpunkt des Spider-Man Marathons noch nicht gelesen wurden!


Es gab es mit der Klon-Saga eine Reihe von Continuity-Problemen, die auch auf den Leserbriefseiten der damaligen Spidey-Titel immer wieder angesprochen und hinterfragt wurden. Das Gedächtnis der Spider-Man Fans ist lang und damals machte man es sich auch noch nicht so einfach, alles mit Magie zu erklären.
Im Detail hatten diese Continuity-Probleme damit zu tun, dass einige Jahre zuvor die Grundlagen - auf denen die Klonsaga aufbaute - eigentlich zerstört worden waren.

Mitte der 70er bekommt Spider-Man einen neuen zunächst geheimnisvollen Gegner: der Jackal. Etwa zeitgleich betritt eine neue Gwen Stacy die Bühne von Amazing Spider-Man (ASM #144). (Dabei starb diese doch erst zwei Jahre vorher durch die Hand des Grünen Kobolds Norman Osborn (ASM #122.) Schliesslich stellt sich heraus, dass der Jackal niemand anderes ist, als Peter Parkers Biologie-Professor Miles Warren. Dieser behauptet, dass er Menschen klonen kann und deshalb (da er die echte Gwen über alles liebte) von dieser einen Klon geschaffen habe.
Zunächst sei es seinem Labor-Assistenten Anthony Serba gelungen, einen Frosch zu klonen. Das wäre genau einen Tag nach Gwens Tod gewesen. Daraufhin habe er (Warren) Serba die Zellproben von Gwen (und Peter) gegeben, die zuvor bei einem Experiment in der Biologie-Vorlesung entnommen worden waren. Als Serba aber merkte, dass es sich um Menschen handelte, wollte er die sich entwickelnden Klone zerstören. Um dies zu verhindern tötete Warren angeblich Serba und zog sich dann, weil er die Schuld für seine Verbrechen nicht verkraften konnte, in sein zweites ich zurück, den Jackal. (Auf den Schakal kam er, weil er irgendwo mal gehört hatte, dass dieser ein feiges Raubtier sei, und als solches sah sich auch Warren.)
Jackal/Warren behauptet, auch Peter Parker/Spider-Man geklont zu haben und lässt den echten und den geklonten Spider-Man gegeneinander antreten, wobei beide davon überzeugt sind, der jeweils echte Spider-Man zu sein. Nur einer der beiden Spider-Men überlebt an diesem Tag - aber dieser ist sich sicher, der echte Spider-Man zu sein.

In Spectacular Spider-Man #25 treffen wir dann das erste Mal einen Schurken namens Carrion, der Peter Parker töten möchte. In Spectacular #30 erfahren wir, dass er ein Klon von Miles Warren sei (der im Zelltank zu lange alterte und deshalb so fürchterlich aussieht). Ein Heft später (#31) segnet Carrion das Zeitliche im Würgegriff einer riesigen Spider-Amöbe, die er aus Peter Parkers Zellen erschaffen hat. Ein zweiter Carrion tritt in Spectacular Spider-Man #149 auf. Es handelt sich um Malcolm McBride, einen Komilitonen von Peter Parker, der den Fehler macht, Peter in Warrens altes Labor zu folgen und dort ein Reagenzglas mit einer seltsamen Flüssigkeit genauer zu untersuchen. McBride erhält auch die Erinnerungen von Miles Warren, als er zu Carrion 2 wird.

Bis hierhin war noch alles gut. Dann aber kam der Tag, an dem man bei Marvel entschied, eine Geschichte zu basteln, die erklärte, dass Miles Warren überhaupt nicht klonen konnte.

Den Anfang machte das Spectacular Spider-Man Annual #8 in 1988, das Teil des "Evolutionary War" war, der sich damals durch alle Annuals zog. Hier taucht der Gwen-Stacy-Klon das erste Mal nach 13 Jahren (in unserer Zeit) Abwesenheit wieder auf. In dem Heft erfährt Spider-Man vom High Evolutionary, dass dieser sich wunderte dass ein einfacher Biologie-Professer wie Miles Warren aus dem Stehgreif das Klonen von Menschen entwickeln konnte. Deshalb habe er, der High Evolutionary, eigene Nachforschungen betrieben und folgendes herausgefunden: Miles Warren war niemals fähig, Klone von Menschen zu schaffen. Vielmehr habe Warren einen Virus entwickelt, der Menschen in existierende andere Menschen verwandeln konnte. Miles Warren hatte damals - vor lauter Verzweiflung, dass Gwen tot war - eine andere Frau entführt und mit Hilfe dieses Virus in eine zweite Gwen Stacy "umgewandelt". Die Erinnerung, dass Sie Gwen Stacy sei, hatte Warren ihr wohl ebenso implantiert. In diesem Annual wird die zweite Gwen Stacy durch einen der Young Gods (Daydreamer) von dieser Illusion/Erinnerung befreit, sie sei Gwen Stacys Klon, dabei verändert sich auch Ihr Äußeres wieder.

Diese Story warf natürlich weitere Fragen auf. Wenn die zweite Gwen Stacy gar kein Klon war, wer war dann der erste Carrion (von dem es ursprünglich hieß er sein ein misslungener Klon von Miles Warren) und wer war der 2. Spider-Man, der in ASM 149 gegen den echten Spider-Man kämpfte. Spectacular Spider-Man #149 (jupp, gleiche Nummer in der Carrion 2 seinen ersten Auftritt hatte) aus dem Jahr 1989 schien hierfür die Antworten bereit zu halten. Denn hier findet Peter das Tagebuch von Miles Warren, aus dem hervorgeht, dass die 2. Gwen eigentlich eine Frau namens Joyce Delaney war und dass der zweite Spider-Man niemand geringeres war, als Anthony Serba.
Und Carrion? Tja, ein Opfer von Miles Warrens Carrion-Virus, allerdings bekommt diese Person keinen Namen.

Zusammenfassend: Der aufmerksame Spider-Man Leser wusste in den frühen Neunzigern also, dass Professor Miles Warren niemals klonen konnte und dass die zweite Gwen eine durch einen Virus transformierte Frau namens Joyce Delaney und der zweite Spider-Man ein durch das gleiche Virus transformierter Anthony Serba war und das der erste Carrion zwar die Erinnerung von Miles Warren hatte, aber kein Klon desselben war.

In Scarlet Spider Unlimited #1 schlussendlich wurde versucht all die Kontuniätsprobleme zu bereinigen. Aus dem Retcon mit dem High Evolutionary wurde wiederum ein Retcon gemacht, aus dem ersten Carrion wurde wieder ein Klon Miles Warrens, der zweite Carrion wurde wieder zu Malcon MCBride.
Schlussendlich: Anthony Serba wurde wieder was er war: das bedauerlich erste Opfer des Schakals.

Geändert von Lizard_King (08.12.2019 um 22:18 Uhr)
Lizard_King ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz