Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Umfrageergebnis anzeigen: Was wollt ihr wirklich sagen? "Unwichtige Umfrage"
Ich fühle mich hier wohl 32 61,54%
Es ist alles ganz furchtbar! 0 0%
Der Admin nervt mit Verifizierung 3 5,77%
Wenn ich Fragen habe "Bitte hier klicken!" 0 0%
Hier könnte deine Frage stehen! 4 7,69%
Ich wurde natürlich wieder vergessen! 1 1,92%
"Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen da!" 11 21,15%
Kann mal einer das Forum abstellen! 1 1,92%
Vor lauter Paninithemen finde ich kein altes Thema mehr! 4 7,69%
Ich möchte mich wieder löschen. Wo geht das unauffällig? 1 1,92%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 52. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2020, 18:12   #1701  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.481
Vermutlich war es das dann auch bei mir mit DD in deutsch. Dieses Stückgut macht keinen Spaß.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 18:43   #1702  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.481
80 Jahre Marvel - Die 2010er / Panini 2019

Nun, ich habe den Band länger liegen lassen und auch nur gekauft weil es halt der Abschlußband ist.
Okay, es ist auch eine deutsche Erstveröffentlichung drinnen, aber ein Squirrl Girl Heft der Vol.II, also eher etwas was man mit bissfesten Handschuhen anfassen sollte. Aber später mehr zu dem Heft.
Den Einstieg bildet ein Heft des ultimaten Spider-Man's Miles Morales.
Also das erste Heft, unterhaltsam, leidlich.
Die Person näher bringend, es geht so.
Da braucht man mehr von damit das wirkt, als Einzelheft kann es seine Wirkung nicht entfalten.
Heft zwei, Captain Marvel.
Grauenhafte Zeichnungen, wirrer Inhalt, schnell weiter.
Heft drei, Iron Man.
Endlich was zum Spaß haben. Schöner Einstieg mit dem Wunsch nach mehr, aber einzeln auch gut lesebar.
Heft vier, Guardians of The Galaxy.
Irgendwie habe ich immer den Einstieg gesucht, wenn man sich aber erstmal im Weltall treiben läßt kann man Spaß mit der Geschichte haben auch wenn einem so ein bischen das drumherum fehlt.
Heft fünf, Spider Gwen.
Okay, schon im Zusammenhang war das Heft schwer langweilig, hier einzelndstehend gibt es zwar einen kurzen Einblick in die Figur, übt aber auch keine weiteren anreiz auf mehr aus.
Heft sechs, Ms. Marvel.
Einer der überzeugenderen neuen Serien. Die Geschichte hier kommt zuwar erst langsam in Fahrt, kann aber insgesamt als unterhaltsam gewertet werrden.
Heft sieben, Spider-Man, diesesmal der Amazing.
Trotzdem das das Heft in einer grauenhaften Phase der Figur spielt kann es erstaunlicherweise überzeugen. Aber ohne gutes Hintergrundwissen erschließt es sich dem Leser mit Sicherheit nicht.
Heft acht, Thor, der weibliche.
Wirklich eine der guten neuen Figuren, nur leider hat das ausgewählte Heft handlungsmäßig einzelnt nichts zu bieten ausser einer Vielzahl von Szenen deren Zusammenhang sich nicht ergibt wenn man nicht das drumherum kennt und somit keinen Spaß macht.
Heft neun, Black Panther.
Die dazugehörige Vol. war ein elendiges textlastiges pseudopolitisches geschwurbel. Das Heft hier vom Anfang war noch recht gebrauchbar, weckte sogar Hoffnungen die hinterher nicht erfüllt wurden.
Heft zehn, und das ist es nun, das Eichhörnchen Heft.
Der Autor versucht mal was neues, Eine Geschiche in der der Leser entscheiden kann auf welchem Handlungspfad er weiterliest. Ich mag Experimente, von daher meine Hochachung an den Versuch. Nur leider ist das Ergebnis an banalität kaum zu überbieten und obwohl ich versucht habe mich da reinzuverbeissen habe ich ein paar Seiten nur überflogen. Irgendwann war das ganze einfach nur unerträglich.
Heft elf, Thanos.
Seitenaufteilungsmäßig versucht man sich hier an Starlin zu orientieren, was nicht gelingt. Inhaltlich solide, aber auch nicht überragend, bildet das Heft nun mit einem dicken Cliffhanger den abschluß des Bandes.
So weit, so naja.
Also im Grunde genommen ist das ganze ein großer Werbeband, nach dem Motto schaut mal was euch gefallen hat und seht mal zu das wir dann unser Lager leer bekommen.
Aber, klar, der Band soll einen Querschnitt durch das Jahrzehnt präsentieren und arbeitet entgegen der Vorgänger ohne Schwerpunkt, was hier wohl auch angebracht ist. Diese Aufgabe erfüllt er, und wer noch nichts mit dem Marveluniversum neuerer Zeit zu tun hatte und nur einen groben Überblick will ist mit dem Band gut bedient.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 13:32   #1703  
LordKain1977
Mitglied
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 912
Hachette/schwarz Nr. 132 Daredevil - Chinatown

Mit einem neuen Job und einem neuen Partner kehrt Daredevil nach New York zurück. Sein Alter Ego Matt Murdock arbeitet nun für die Staatsanwaltschaft und nutzt die Möglichkeiten, um Schurken hinter Gitter zu bringen. Doch als ihm der mächtige Herrscher der Unterwelt Tenfingers immer wieder entwischt, müssen sich Daredevil und sein Partner Blindspot um den teuflischen Verbrecher kümmern.

Ich habe an mehreren anderen Stellen mitbekommen das die Daredevil Geschichten die in diesem Zeitraum spielen hier in D ziemlich verschnippelt oder teilweise garnicht veröffentlicht wurden. Somit war ich gespannt wie sich dieser Band für jemanden lesen würde der Daredevil nur im Rahmen der Hachette Reihe liest.
Am Anfang lernen wir Blindspot kennen den Daredevil unter seine Fittiche nimmt. Der Junge kommt nett rüber und seine tragische Familiensituation, die sich im Laufe des Bandes zuspitzt, weckt bei mir noch mehr Sympathien für ihn. Die Hauptstory um Tenfingers und die Hand ist etwas verschwurbelt aber auch nie so sehr als das man etwas nicht kapieren würde.
Auch Murdocks neuer Beruf als Staatsanwalt ist erst mal ungewohnt aber diese Stelle ändert sich ja auch im Laufe der Geschichte so das man durchaus interessiert ist wie er diese mit der Ausführung Daredevils in Einklang bringen will?
Die Zeichnungen und die Kolorierung haben mir gefallen. Das passte schon sehr gut.
Insgesamt war dies ein kurzweiliger Band der einige vielleicht dazu verleiten könnte mehr von der weiterführenden Story lesen zu wollen.
Fazit: 7,5/10
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 17:48   #1704  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.452
Das Meteor-Monster
Juli/August 1950
Ein Meteor stürzt auf die Erde. Aus dem Meteor kommt ein käferartiges Monster, das sofort mit seinen Geisteskräften alle hypnotisiert, die es ansehen.
Das Monster schafft es, die Bewohner einer kleinen Stadt unter sein Kommando zu bekommen, so dass sie ihm ein Nest bauen.
Ein blinder Mann mit Hund kommt in die vom Monster kontrollierte Stadt. Das Monster kann ihm nichts anhaben und er befiehlt den Menschen ihn zu töten.
Im Getümmel schlägt der blinde Mann mit seinem Stock das Monster tot. Die Stadt ist befreit. Das Nest wird von den Leuten weggeworfen. Im letzten Panel sieht man jedoch viele schlüpfende Käfer aus den Eiern kommen, die darin verborgen waren.

Ein sehr häufig vorkommendes Thema in Filmen und Comics.
1953 gab es z.B. den Film "Invasion vom Mars" in dem die Marsmenschen die Menschen telepatisch kontrollierten.
In den Comics habe ich da an das Fantasische Vier Album Nr. 5 gedacht, in dem außerirdische Parasiten sich mit Tieren verbinden und diese in ein urzeitliches Entwicklungsstadium mutieren.



Auch hier kricht im letzten Panel ein Parasit ins hohe Gras und ist verschwunden.
So sind diese Geschichten meistens aufgebaut. Wenn das Übel besiegt zu sein scheint, gibt es im letzen Panel, unbeachtet von den anderen Protagonisten, noch mal eine Entwicklung zum Bösen hin.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 21:29   #1705  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 669


Usagi Yojimbo #1: Der Ronin [Dantes Verlag]

Mit US: Albedo (1983) 2-4, Critters (1986) 1, 3, 6-7, 10-11, 14, The Doomsday Squad (1986) 3 (II) & Usagi Yojimbo Summer Special (1986) 1 (IV)

Mit Usagi Yojimbo habe ich mit Veröffentlichung der Reihe bei Dantes angefangen, also nicht in Chronologischer Reihenfolge. Aber auch so konnte ich in die Reihe hinein finden. Doch da die Lücke nun vor kurzem geschlossen wurde nehme ich das zum Anlass nochmal alles in der richtigen Reihenfolge von #1 an zu lesen.

Mit den Geschichten...

Das Ungeheuer von Adachigahara

Miyamoto Usagi's erste Reise beginnt im tiefsten Winter wo er in einer Hütte Obdach bei einer alten offenbar Alleinstehende Dame findet. Sie berichtet von ihrem Mann der bei der Schlacht bei Adachigahara gefallen ist wo Usagi auch gekämpft hat und alles verloren hat, vor allem weil ein langjähriger General sie verraten hat. Doch was macht eine alte Frau in einer Gegend in der ein Ungeheuer sein Unwesen treiben soll?

Für einen ersten Auftritt eine gut gemachte Story, die in kurzen Flashbacks von Usagis Vergangenheit berichtet und einem den Charakter näher bringt, obwohl man noch nicht allzuviel erfährt, das kommt erst mit Band 2. Das Artwork ist sehr Detailliert und sieht gut aus auch wenn Usagis Kopf ungewöhnlich groß ist, im Vergleich zu meinem ersten Kontakt in Band 8 aber das ist nicht weiter störend, und zeigt mehr die Entwicklung der Zeichnung von Stan Sakai.

Einsamer Hase mit Kind & Das Geständnis

Zwei Geschichten die beinahe zusammen Gehören, den hier begegnet Usagi erstmals dem kleinen Fürsten Noriyuki und seiner Leibwächterin Tomoe Ame, welche sich auf der Flucht vor Fürst Hikiji und seinen Männern sind welche ihren Tod wollen. Ein Umstand der sie verbindet ist der Feind gegen den auch Usagi Herr verloren hat. Doch den Killern zu entkommen ist nicht einfach.

In der zweiten Story gelangt Usagi in den Besitz eines Schriftlichen Geständnisses eines von Hikijis Männern was die Machenschaften seines Herren beweißt.

Zwei Spannende Geschichten welche neue interessante Figuren einführen die bald größere Rollen spielen werden. Dazu gibt es noch ein Kurzauftritt eines bekannten Barbaren, nicht Conan, nein Groo ist gemeint.

Kopfgeldjäger

Usagi trifft auf einen ziemlich zwielichtigen Kopfgeldjäger namens Gennosuke (kurz Gen), der ihn um hilfe bittet für einen Teil des Anteils. Doch Usagi will solche Art Jobs nicht machen also angagiert ihn Gen als Leibwächter.

Eine Story voller Action und vor allem Witz dank des zwielichtigen aber doch sympathischen Kopfgeldjägers Gen. Und vor allem die Pointe ist gelungen.

Der Pferdedieb

Usagi stellt eine Truppe von Banditen und bleibt am Ende mit einem Pferd zurück, mit dem er in ein nahegelegenes Dorf reiten. Nur leider trifft er dort den wahren Besitzer des Gauls und wird dann zum Gejagten, wie er sich geschickt aus der Afäre zieht verrate ich nicht.

Ein Dorf in Angst

Usagi begegnet auf dem Weg einer Bestie die vor ihm die Flucht ergreift, doch in dem Dorf ganz in der Nähe, lebt man in Angst vor den Ungeheuer welches schon viele Leben genommen hat. Miyamoto bietet seine Hilfe an für Bezahlung doch keiner glaubt an ihn...

Ein stilles Mahl

Usagi nimmt in aller Ruhe ein Mahl zu sich, in einem kleinen Restaurant, doch um ihn bricht das Chaos aus dank eine Truppe von Trinkern, ob sie Usagi das Mahl ruinieren?

Eine komische Short Story mit einer gelungenen Pointe

Das blinde Schwertschwein

Als Usagi in ein verwüstetes Dorf kommt, erfährt er von einem Bewohner das dafür der schreckliche Verbrecher Ino verantwortlich ist. Also macht er sich auf die Suche nach ihm ohne sein Gesicht zu kennen. Auf dem Weg trifft er jedoch nur ein blindes hilfloses Schwein in einer Grube, dem er hilft und damit anscheinend einen Freund findet, oder doch nicht?

Die Heimkehr, Teil 1 & 2

Usagi kehrt in das Dorf seiner Kindheit zurück, vor allem um seinem toten Vater dem Dorfvorsteher die letzte Ehre zu erweisen. Doch er gerät mitten in einen Kampf von Maulwurfs Ninjas die immer wieder das Dorf überfallen und diesmal sind sie auf der Jagd nach einem kleinen Jungen, dem Usagi rettet. Und dann begegnet er Kenichi seinem alten Rivalen aus der Kindheit, und der kleine wie sich herausstellt ist der Sohn seiner einzigen großen Liebe und Kenichi. Doch beide empfinden noch etwas füreinander nur haben sie andere Verpflichtungen. Als Jotaro entführt wird müssen die beiden Rivalen Zusammenarbeiten um der Gefahr durch die Maulwürfe ein Ende zu bereiten...

Für mich die beste Geschichte im Band da sie neben Schwertkämpfen mehr über Usagis Vergangenheit und seine Gefühle verrät, und ihm dazu mehr Tiefe verleiht. Die Sympatisch Charaktere wie Mariko tragen zusätzlich dazu bei das man sehr gut unterhalten wird.

Kopfgeldjäger 2

Ein Wiedersehen für Usagi mit Gen der ihm beim letzten mal gehörig über den Tisch gezogen hat. Warum er dann wieder mit ihm zusammenarbeitet ist merkwürdig, verbindet sie eine Freundschaft oder will sich Usagi nur revanchieren?

Wie Kopfgeldjäger Teil 1 ist das großartige Unterhaltung, die vor allem vom Zusammenspiel der beiden ungleichen Charaktere lebt.

Meinung: Insgesamt macht Usagi Yojimbo, Band 1 eine Menge spaß, bietet jede Menge Action, sympathische Charaktere und ist vor allem Abwechslungsreich. Jeder der gute Geschichten mag sollte es mal gelesen haben vor allem die sich für Japanische Kultur interessieren werden in den kommenden Bänden noch jede Menge darüber erfahren können.

Über Band 2 schreibe ich dann demnächst mehr sobald ich ihn nochmal gelesen habe.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 22:44   #1706  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 146
Spawn 304.
Ok immer noch seeeeehr langsam, aber es wird endlich interessant. Der Anfang ist aber schon echt harter Tobakm gerade wenn man selbst grad Vater geworden ist. Was auch auf den Zeichner zutrifft. Jason Shawn Alexander. Die Zeichnunen sind gewohnt. Seine Stilanpassung in 302 (glaub ich) gefielen mir deutlich besser. Hier ist er eher zu seinem alten Stil zurück gekehrt. An diesen hab ich mich gewöhnt, würde aber dennoch andere Präferieren.
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 14:57   #1707  
Daredevil333
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Daredevil333
 
Ort: aus Hell’s Kitchen (auch Clinton oder Midtown West)
Beiträge: 174
Zitat:
Zitat von DarthRick Beitrag anzeigen
Spawn 304.
... gerade wenn man selbst grad Vater geworden ist.
GRATULATION



Daredevil333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2020, 15:27   #1708  
Bednorz1994
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Bednorz1994
 
Ort: Frankfurt
Beiträge: 86
Gestern schnell noch Avengers Nummer 1-10 (aktuelle Reihe) gelesen.
Positiv fand ich, dass Cap, Thor und Ironman wieder als Originale dabei sind.
Negativ war leider, dass Carol wieder mit dabei ist. She-Hulk war leider auch nicht so interessant als Mitglied (früher war sie besser).
Mir fehlen bei den Avengers Hawkeye, Scarlet Witch und Vision.
Inhaltlich haben mich weder die Celestials noch die Vampire als Gegner überzeugt.
Bednorz1994 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 07:42   #1709  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.452
Isabella und Onkel Herme

Isabella fährt zu ihrem Onkel Herme, der von der Hexe Condula verzaubert worden ist. Dort befreit sie ihren Onkel, außerdem lernen sie die schöne Nachfahrin von Condula kennen.

Sehr liebevoll gestalteter frankobelgischer Comic von Franquin.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 10:10   #1710  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 242
Nachdem im PF so viel über NiGuNeGu geschrieben wurde, habe ich mir die Nr. 1+2 zugelegt. Hatte so einiges gelesen und dachte, es könnte witzig sein.....

Leider muss ich sagen, das ist ja überhaupt nicht mein Ding, nach Lektüre des ersten Viertels (erster Band) habe ich es weggelegt und werde auch nicht mehr weiterlesen. Es geht um zwei Männer (der eine hübsch - Nice Guy - der andere "typischer" Nerd - Nerd Guy) die versuchen Frauen kennen zu lernen und dafür die Hilfe eines Love-Gurus in Anspruch nehmen möchten.


Spinnoff Malcolm Max mit Emmeline und Miranda Finch (die ich schon in der "regulären" Serie von MM cool fand)

Vier Kurzgeschichten mit den beiden (verschiedene Zeichner, die imo allesamt ein gutes Artwork abgeliefert haben) Fand es verstörend gut, wenn Miranda (8 Jahre) unglaubliche Sätze rausgehauen hat... und Emmeline (12 Jahre) Dinge gebaut und Pläne geschmiedet hat (beide Schülerinnen eines gewissen Detektivs aus der Baker Street). Ich war begeistert davon, für MM Fans eine klare Empfehlung! Zum Schluß noch eins: Picke Packe Schweinebacke
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 12:42   #1711  
LordKain1977
Mitglied
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 912
Zitat:
Zitat von Foxy-Lady Beitrag anzeigen
Spinnoff Malcolm Max mit Emmeline und Miranda Finch (die ich schon in der "regulären" Serie von MM cool fand)

Ich war begeistert davon, für MM Fans eine klare Empfehlung! Zum Schluß noch eins: Picke Packe Schweinebacke
Das ist gut zu lesen und steigert meine Vorfreude nur noch mehr.
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2020, 00:10   #1712  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 146
Zitat:
Zitat von Daredevil333 Beitrag anzeigen
GRATULATION




Danke danke =)


Heute bzw gestern bis gerade eben, gab es bei mir Spawn the Undead 1 bis 4 ( us 1 bis 9)
Werde bei Gelegenheit an anderer Stelle was dazu schreiben
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2020, 10:56   #1713  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 762
Genosse Superman (Mark Millar Collection)
Diese Story kam vor Jahren als DC Premium Band bei Panini und wurde innerhalb der Mark Millar Collection neu veröffentlicht. Da es einige Jahre her ist seit ich ihn gelesen hatte habe ich ihn jetzt rausgezogen und fand ihn auch beim zweiten Lesen klasse! Was wäre wenn Superman nicht in Smallville/USA sondern in der damaligen Sowjetunion gelandet wäre? Es sind 3 Kapitel: Erscheinung; Aufstieg und Niedergang. Hier ist (durch Superman) das kommunistische System dem kapitalistischen weit überlegen und beherscht letztlich fast die ganze Welt. Im Kommunismus geht es allen wesentlich besser, in den USA gibt es sehr viel Armut und Verbrechen. Lex Luthor versucht verzweifelt Superman (und damit auch den Kommunismus) zu besiegen. Ein faszinierender Blick auf eine andere (nicht wirklich schlechtere) Welt. Jeder der den Band nicht kennt sollte diesen unbedingt einmal Lesen! Die Zeichnungen von Dave Johnson und Kilian Plunkett sind ebenfalls sehr gut.
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2020, 11:02   #1714  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 669
Usagi Yojimbo #2: Samurai!



Mit US: Usagi Yojimbo (1987) #1-6

Samurai, Teil I bis IX

Zu beginn des Bandes kommt es zwischen Usagi und einem Samurai zu einem Kampf, den er für sich entscheiden kann. Durch Zufall trifft er dort auf Gen der erfahrenen will warum die beiden gekämpft haben und so sagt er ihm das es sich bei ihm um Gunichi den ehemaligen Leibwächter seines Herrn gehandelt hatte, der ihn verraten hat und einst ein Freund war.

Auf seinen weiteren Weg in ein Dorf begleitet ihn Gen und erzählt ihm nicht nur von seiner Zeit im Dienst von Herrn Mifune, sondern sein ganzes Leben angefangen bei seiner Ausbildung bei seinem strengen Meister Katsuichi wie er sein Dorf verließ und dem Krieg der alles für ihn verändert hat.

Meinung: Usagis Origin Geschichte erzählt in wahlich epischer Breite, spannend und mitreißend den lustigen Part liefert dabei Gen der Usagi ab und an mit spitzen Bemerkungen die Erzählung unterbricht zwischen den Kapiteln unterbricht.

Aber damit ist der Band noch nicht zu Ende es folgen noch die Storys...

Kappa

Auf seiner Reise begegnet Usagi an einem See ein Kappa der einen Wegzoll von ihm verlangt, zum Glück hat er kurz zuvor ein Paar Gurken gepflückt worauf diese Wesen ganz scharf sind. So kann er schließlich passieren und kommt bei einer alten Dame unter die ihm Essen anbietet, doch als sie erfährt wie er an dem Kappa vorbeigekommen ist, verzweifelt sie. Denn ihr Sohn soll heute nach Hause kommen und nun hat er keinen Wegzoll und wird von dem Wesen in die tiefen gezogen werden, wenn ihm Usagi nicht hilft...

Eines der ersten Begegnungen Usagis mit Japanischen Sagengestalten und nicht die letzte, in jeden Fall ist das eine gruslige Kurzgeschichte die gut erzählt und gezeichnet.

Zylla

Ein Paar Bauern finde am Wegesrand ein gigantisches Ei, doch was machen? Man entschließt sich es in einer Heißen Quelle zu kochen, doch etwas schlüpft daraus ein uraltes Wesen bloß noch klein, und die Bauern nehmen mit schrecken reißaus. In der heißen Quelle trifft Zylla auch Usagi...

Eine vor allen amüsante Kurzgeschichte in dem Usagi eine kleinen "Gott"Zylla trifft, macht einfach nur Spaß die Geschichte.

Der Seidenmarkt (Silk Fair)

Usagi hilft den Bewohnern eines Dorfes die von der Herstellung von Seidenwaren leben gegen Räuber aber vor allem gegen ihren eigenen gierigen Arbeitgeber. Mit seinem Schwert und vor allem mit seiner Schläue schlägt er ihn und liefert damit großartige Unterhaltung.

Und beim nächsten Band erwartet Usagi die Begegnung mit seinem wohl ungewöhnlichsten und unheimlichsten Gegner Jei, und das erste Treffen mit den Teenage Mutant Ninja Turtles sowie noch vieles mehr...
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2020, 11:20   #1715  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 1.452
Aus dem EC Archiv - Wally Wood

Reise zu den Sternen

Ein Raumschiff fliegt zu den Sternen mit dem Ziel Alpha Centurio.
Die zwei Besatzungsmitglieder machen sich auf einen langen Flug gefasst, der vier Jahre dauern soll, doch schon nach acht Monaten Flug fällt die Heizung aus und das Raumschiff versinkt im Dunkel des Alls.

Durch einen vorbeifliegenden Meteoriden wird das Schiff wieder aufgetaut und die zwei Männer können sich auf den nächstgelegenen Planeten retten.
Er ist erdähnlich und bewohnt. Zwei Wochen später können sie sich mit den Bewohnern, die technisch sehr weit entwickelt sind verständigen und gemeinsam finden sie heraus, dass sie eine Millionen Jahre eingefroren waren und sich auf der Erde befinden.

Ist ungefähr die Geschichte vom Planet der Affen, nur ohne Affen.
Hier wird mit der Angst der Menschen in den 50er Jahren vor Technik, Raumfahrt und der damit verbundenen Isolation gespielt.
Unrettbar gestrandet in einer fernen Zukunft.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2020, 11:26   #1716  
Tom
Mitglied
 
Benutzerbild von Tom
 
Beiträge: 293
Genosse Superman

Immer noch mein absoluter Lieblings-Superman-Comic !
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 07:00   #1717  
Nicky_Santoro
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Nicky_Santoro
 
Beiträge: 114
Injustice 2

So, mit Band 6 ist die Serie also fertig. Mir hat das ganze Injustice Universum richtig gut gefallen. Ich kenne die Spiele nicht, war aber trotzdem neugierig auf den bösen Superman. Was soll ich sagen, ich bin die letzten Jahre dran geblieben und werde sicher bei Gelegenheit mal einen Reread machen. Find ich gut das auch Panini alles gebracht hat.
Nicky_Santoro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 09:38   #1718  
pecush
Mitglied
 
Benutzerbild von pecush
 
Ort: Landkreis Offenbach
Beiträge: 239
Ich hatte ein bisschen Comic-Leselust-Flaute, die scheint überwunden.
Zuerst Dark Victory, wo ich etwas stockte, weitergelesen und beendet. Den habe ich seit US-Ersterscheinen nicht mehr in der Hand gehabt und war entsprechend gespannt. Nicht so gut wie The Long Halloween, aber dennoch ein Krimi auf hohem Niveau. Robin wird gut eingeführt, man sieht, wo sich Chris Nolan Inspiration für seine Harvey-Dent-Geschichte geholt hat, und durchweg gut unterhaltsam. Das Ende, bzw. die Auflösung fand ich aber etwas langatmiger.
Dann gings weiter mit Detective Comics 30-32. Eigentlich lese ich die Reihe nicht mehr, die ist mir zu Bat-Familiy geworden, aber der Inhalt (Bruce wird mit einem Mörder konfrontiert, der seine Vergangenheit wieder aufleben lässt) reizte mich. Entsprechend gut fand ich auch die ersten Geschichten. Von der Auflösung war ich jedoch mehr als enttäuscht, die zeugte nicht gerade von Einfallsreichtum. Ist ja auch dem panini-Redakteur aufgefallen, der auf die parallel laufende Batman-Serie verweist.
Jetzt habe ich mit Der Tod der Familie angefangen - der erste Eaglemoss-Titel mit "neueren" Bat-Storys, an deren Inhalt ich mich noch gut erinnern kann. Und zumindest der Einstieg war noch immer fesselnd!
pecush ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 10:16   #1719  
Daredevil333
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Daredevil333
 
Ort: aus Hell’s Kitchen (auch Clinton oder Midtown West)
Beiträge: 174
Zitat:
Zitat von EC-Fan Beitrag anzeigen
Genosse Superman (Mark Millar Collection)
Ich fand die Idee auch klasse, habe den Band begonnen, bin dann aber irgendwo mittendrin stecken geblieben. Tolle Ansätze, die dann irgendwie im Sande verlaufen!?!?
Werde ihm wohl noch mal ne Chance geben und noch mal starten, denn von der Thematik her würde es mich extrem interessieren.
Daredevil333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 11:58   #1720  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 242
Klaus and the Life & Times of Joe Christmas

War zuerst etwas irritiert vom Format, normales Comicformat, aber quer, blättert sich auf wie ein Kalender.

Die Geschichte von Klaus und seinem Ziehsohn Joe. Ohne Worte, nur Bilder mit Datum vom 01. bis 25.12. und immer die Altersangabe von Joe.

Liest sich jetzt irgendwie komisch, wenn ich das so lese, aber es ist so. Und es ist ein Leben von der Geburt bis ins Alter. Habs gleich zweimal durchgeblättert, weil der Anfang ja mit dem 01. und dem alten Joe anfing und dann von hinten nach vorne.

Finde die Idee toll, ein ganzes Leben in 25 Bildern. Und Dan Mora hat eh ein geiles Artwork.
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 18:27   #1721  
Ditko
Mitglied
 
Benutzerbild von Ditko
 
Ort: Grünstadt
Beiträge: 32
Sehr gute Usagi Rezis Kal- L

Hab mir dieses Jahr eigentlich vorgenommen mehr Comics zu lesen , läuft nicht so toll bisher gabs nur diese zwei :

Batman Graphic Novel Collection 18 Batman wird gejagt

Am Anfang seiner Karriere bekommt es Batman mit dem seinem Namen alle Ehre machenden Doktor Hugo Strange zu tun , und obwohl der Mann dringend selber einen Psychiater brauchen würde scheinen seine Psychologischen Tricks doch Erfolg bei Bruce zu haben . Auf der guten Seite , das Urmodel des Batsignals wird eingeführt, eine Pappfledermaus zum Ausklappen die Gordon auf einen Scheinwerfer legt

Marvel Klassiker Avengers Band 2

Auch endlich mal gelesen, nicht weniger als 10 Rächer Klassiker in einem Band . Das ist gut .3 Hefte sind deutsche Erstveröffentlichungen= sehr gut . Mal wieder die alten Storys lesen ohne die Williams Hefte rauskramen zu müssen= besser als gut . Ok die etwas willkürliche Auswahl der Hefte nervt ( wobei die ersten beiden wohl wegen Zemo , die restlichen zu Ehren des Black Panther, und die letzten drei für Wanda und Pietro Kino Debüt drin waren )
Aber was solls das Lesen macht Spaß und wegen mir hätte es gern noch mehr Rächer Klassiker geben können.
Ditko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 10:30   #1722  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 242
Batman Damned 1-3

Hab alle drei am Stück (davon die 1 u. 2 nochmals) gelesen und fands genauso verschwurbelt wie beim ersten Mal. Das Ende hat mich ratlos zurückgelassen und das große Fragezeichen schwebt noch immer über meinem Kopf
War der Kerl mit der grünen Kapuze der Spectre???? Was ist mit Batman....
Das Artwork ist genial................
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 14:27   #1723  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 669
für die Blumen ditko
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 07:01   #1724  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 762
Zitat:
Zitat von Daredevil333 Beitrag anzeigen
Ich fand die Idee auch klasse, habe den Band begonnen, bin dann aber irgendwo mittendrin stecken geblieben.
Genosse Superman solltest du eine zweite Chance geben, Batman als Vigilant ist klasse und auch das Ende ist faszinierend!
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2020, 07:05   #1725  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 762
Zitat:
Zitat von Ditko Beitrag anzeigen
Batman Graphic Novel Collection 18 Batman wird gejagt
Den Band habe ich schon von Carlsen, ist einer der sehr guten Bände in dieser Collection!
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz