Sammlerforen.net     
 
  www.williams-marvels.de  

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2020, 20:42   #4501  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 90.828
Zitat:
Zitat von Crackajack Jackson Beitrag anzeigen
Keine Zeit.
Deshalb liebe Grüße.
Supa Crackajack! Das ist genau die richtige Antwort für einen, der in der Comicszene eigentlich alles wissen müsste.

Lieber zaktuell,
das betrifft eigentlich dich weniger, aber auch du sollst nicht dumm sterben.

Kzdlbg = Komplettzitat des letzten Beitrags gelöscht.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 10:26   #4502  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.576
Die sechs Reisen des Lone Sloane



Philippe Druillet

Klappentext: Noch nie zuvor wurde das Hauptwerk des französischen Comicautors Philippe Druillet, eine Ikone der 70er Jahre, in Buchform in Deutschland publiziert. Das großartige barocke Science-Fiction-Spektakel Lone Sloane um den gleichnamigen Weltenwanderer und Raumpiraten veränderte die europäische Comiclandschaft nachhaltig. Druillets Werk ist ein Trip in erstaunliche Welten und ein wichtiger Einfluss für zahlreiche Filme des Genres. Die opulenten Zeichnungen sind auch heute, 45 Jahre nach ihrem Entstehen, in ihrer Detailfreude überraschend und exzentrisch. Der erste im avant-verlag publizierte Band führt in die Geschichte des rotäugigen Neo-Terraners und Rebellen Lone Sloane ein, der mit seinen Gefährten im Kosmos gegen Götter und obskure Mächte kämpft.

Kann man mit einem Kauf eines überformatigen Comicalbums eines Künstlers, der im Vorwort von Rene Goscinny und mit einem eigens abgedruckten Brief von Hergè in höchsten Tönen gelobt wird, etwas falsch machen? Auf keinen Fall wird sich der Kauf als Fehler erweisen, wenn man bildgewaltige, psychedelische Trips in eine 70er Jahre SF/-Fantasywelt liebt, deren ausufernde Ideen den Rahmen jeglicher Panelbegrenzungen sprengen.

So fantastisch die überbordende, schier unfassbare Grafik ist, so sehr leidet darunter jedoch der erzählerische Rhythmus. Mehr als eine Reihe recht banaler Wortwechsel unter den Figuren, sowie laue Erzählpassagen gibt das Textliche leider nicht her, lässt daher jegliche Spannung und Dramatik vermissen.

michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 10:43   #4503  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 2.081
Ich mag Philippe Druillet, aber es gibt besseres mit ihm.
Aber im Grunde sind es immer seine Zeichnungen die begeistern, der Rest ist dann Zugabe.
Ich hatte jetzt gedacht das der Volksverlag das ganze schonmal gesamt veröffentlicht hat, aber dann war das wohl häppchenweise in Schwermetall.
Marvel Boy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 18:34   #4504  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.576
Fix und Foxi Magazin 24. Jahrgang 23



Mit den Comicgeschichten:

Fix und Foxi: Schade um das schöne Auto

Die Minis: Süßes macht das Leben sauer, 3/7
Zeichnungen: Seron, Story: Desprechins

Isabelle ...ist Feuer und Flamme, 2/3
Zeichnungen: Will, Text: u.a. Delporte

Pauli: Dicke Luft und dünne Ausreden
Zeichnungen: Kara

Rückseite: Schnieff und Schnuff
Zeichnungen und Idee: Roba

Das Heft kam am 28.05.76 an die Kioske, ein paar Tage zuvor erzielte Uli Hoeneß das Tor des Monats des Mai 1976 im EM-Viertelfinale Deutschland gegen Spanien in München in der 17. Min. zum 1:0 (Endstand 2:0). Hier der sehenswerte Treffer von ihm:

https://www.sportschau.de/sendung/td...-mai--110.html

Die Fußball EM 76 mit acht teilnehmenden Ländern begann im April und endete im Juni 1976, wobei die Viertelfinalspiele durch Hin- und Rückspiele in den jeweils beteiligten Ländern ausgetragen wurden. Nur das Halbfinale, Finale und Spiel um Platz 3 wurden beim damaligen Ausrichter Jugoslawien (in Zagreb und in Belgrad) ausgetragen.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 19:42   #4505  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 5.254
Belgrad... da war doch im Finale der Elfmeter, der wahrscheinlich aus dem Stadion geflogen ist, geschossen von einem gewissen Uli Hoeneß. Da kann ich mich noch gut dran erinnern.

https://www.youtube.com/watch?v=WUoLcy6Lzgc

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 09:59   #4506  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.576
Genau der war es. Dummerweise durfte ich - damals war ich 10 Jahre alt - die Verlängerung und das Elfmeterschießen nicht mehr sehen, da mich meine Eltern ins Bett geschickt hatten.

.

Geändert von arne (14.01.2020 um 17:07 Uhr) Grund: Kzdlbg
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 17:45   #4507  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.576
Universal War Two 1 – 3



Text und Zeichnungen: Denis Bajram

Klappentext: Der erste Universelle Krieg war apokalyptisch. Die Menschheit wäre fast im selben Zug mit der Erde vernichtet worden. Und die Lage bleibt bei allen im Sonnensystem verstreuten Überlebenden dramatisch. Auf dem Mars beobachtet man mit Sorgen eine sterbende Sonne, die vom letzten Wurmloch, das von der Diktatur zurückgelassen wurde, aufgefressen wird. Nach einigen Jahren des brüchigen Friedens steht nun erneut eine Tragödie bevor. Und diesmal wird sie die gesamte Galaxie entflammen.

Autor und Zeichner Denis Bajram setzt seiner sechsteiligen Albenserie Universal War One mit einem neuen, ebenfalls 6 – teiligen Zyklus UW2 fort. Bisher sind die ersten drei Teile davon veröffentlicht worden, die ich mir über das Wochenende gegönnt habe. Wer Raumopern, riesige Raumstationen und Sternenkreuzer mag und Interesse an Paradoxen in der Raumzeit hat, dem sei auch dieser zweite Zyklus empfohlen. Ich hoffe nur nicht, dass eines Tages auch unsere reale Menschheit einmal den dystopischen Weg geht, bzw. gehen muss, den sie in diesen ersten drei Alben dieses zweiten Teils einschlägt …

michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 10:13   #4508  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.576
Superman und Batman Nr. 10 (vom 12.05.67)





Mit den Geschichten:

1.) Superboy: Der Superhund vom Krypton
Hier wird die Entstehungsgeschichte von Krypto erzählt.

2.) Lois Lane: Lois Lanes Houdini-Trick
Louis überführt einen verbrecherischen Geisterbeschwörer während einer Séance. Diese Geschichte ist im Original unter „Superman's Girl Friend, Lois Lane“ Vol 1 #58 im Juli 1965 erschienen:



3.) Batman: Der große Robin und der kleine Batman
Ein von Verbrechern missbräuchlich genutztes Gas sorgt dafür, dass Batman 10 Jahr jünger und Robin 10 Jahre älter werden, sie somit ihre Rollen tauschen müssen.

4.+5.) Super-Krypta die Schildkröte
Zwei ganz witzige Cartoons über Super-Krypta

Ich habe die vorliegende Ausgabe in den 80er Jahren mit einem Superman-Heftekonvolut für relativ wenig Geld auf dem Flohmarkt erstanden. Eigentlich wollte ich damit einst eine Sammlung der ab 1967 im Ehapa Verlag erschienenen Superman und Batman – Magazine aufbauen, was bis heute nicht geklappt hat und wohl auch nicht mehr klappen wird...

Mein gestriger Lesespaß hielt sich mit dieser Lektüre in Grenzen, denn gerade in der Anfangszeit enthielt die Reihe hinsichtlich Handlung und Grafik meist sehr einfach strukturierte Geschichten. Außer einem recht netten „Nostalgiebonus“ konnte mir der Inhalt daher nicht allzu viel bieten, nicht einmal richtig Redaktionelles war aus dem Magazin herauszuholen.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 19:35   #4509  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.576
Dr. Strange Paperback 2: The last Days of Magic





Jason Aaron (Autor), Chris Bachalo (Illustrator)

Inhalt: Ihr interdimensionaler Kreuzzug zur Ausrottung aller Magie führt die mysteriösen Empirikul auf die Erde. Ihr Angriff ist überall zu spüren – bei Dr. Voodoo in New Orleans, bei Magik von den X-Men und bei Mahatma Doom auf der chinesischen Mauer. Und natürlich innerhalb des wundersamen Sanctum Sanctorum, dem Refugium des obersten Zauberers Dr. Strange! Auch der Meister der Magie wird heftig von den mörderischen Empirikul attackiert. Denn für die Feinde aller Magie ist Strange lediglich ein sündiger Meister des Perversen, der keine Gnade erwarten darf…

Das vorliegende US-Hardcover bekam ich durch Zufall in die Hand, denn meine Tochter bekam es von ihrem Arbeitgeber geschenkt. Die Grundidee der Story ist sehr gut und ist ein modernes Gegenstück der Hexenverfolgungen des Mittelalters. Leider fehlen aber so einige dramaturgische Elemente, so dass alles trotz einiger sehr guter Einfälle und viel Action und Kämpfe von Zauberei gegen Wissenschaft nicht so wirklich Spannung aufkommt. Zudem sind Chris Bachalos Zeichnungen einmal mehr dermaßen unübersichtlich und verwirrend geraten, dass es den Lesefluss erheblich einschränkt.

Bei uns in Deutschland ist die Story bein Panini Verlag unter Doctor Strange: Bd. 3: Die letzten Tage der Magie erschienen:

michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > NUFF! - Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz