Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2021, 12:30   #651  
Stauda
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Stauda
 
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 72
Excalibur und ich scheint wohl nicht so zu harmonieren. Ich hatte mit der Original-Reihe schon meine Schwierigkeiten. Aktuell lese ich die Genosha-Excalibur-Serie, die gefällt mir gut. Jedoch gibt es da außer dem Namen und Claremont kein Zusammenhang mit den anderen Runs.
Stauda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2021, 18:15   #652  
Terminator_T-101
Skynet Savior
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 1.929
Beim Original Run gefiel mir ehrlich gesagt der Claremont Teil nicht. Da wurde es für mich erst später besser, als Warren Ellis die Reihe übernahm auch mit Pete Wisdom dann auch noch der britische Geheimdienst eingeführt wurde. Ab da wurde die Serie recht gut. Wie lange das so blieb, vermag ich jetzt allerdings auch noch nicht zu sagen, da ich diese auch noch nie komplett gelesen hatte. Kenne da bislang auch nur so ca. die Hefte 1 bis ca. 20 und dann ab ca. 40 bis ca. 70.
Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2021, 18:40   #653  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 1.176
Ich mochte bisher Excalibur von Alan Davis am meisten. Richtig schlecht fand ich aber nur die Lückenfüller zwischen Claremont und Davis, der Run von Ellis und Excalibur auf Genosha von Claremont waren auch nicht schlecht.
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2021, 18:51   #654  
Terminator_T-101
Skynet Savior
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 1.929
Stimmt, Davis war auch stark (oder war es gar Davis der Wisdom eingeführt hatte ).
Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2021, 19:17   #655  
Stauda
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Stauda
 
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 72
Wisdom ist definitiv von Ellis. Sagt man der Figur nicht auch nach, das Ellis selbst als Vorlage für den Charakter gilt?
Stauda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2021, 19:51   #656  
Terminator_T-101
Skynet Savior
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 1.929
Keine Ahnung. Hatte ich jetzt so noch nirgends gelesen.
Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2021, 23:12   #657  
Stauda
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Stauda
 
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 72
Hab gerade etwas im Netz gestöbert, da konnte ich diesbezüglich leider auch nichts finden. Ich glaube das in einem Redaktionsteil von Panini gelesen zu haben. (Wahrscheinlich sogar passend zu den New Excalibur Ausgaben) Wenn ich in ein paar Monaten da angekommen bin werde ich darauf zurück kommen.
Stauda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 09:04   #658  
Remy_LeBeau
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Remy_LeBeau
 
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 32
Zitat:
Zitat von Terminator_T-101 Beitrag anzeigen
Der Omnibus ist bei Amazon leider komplett vergriffen. Aber die Serie scheint nun wohl als Complete Edition zu erscheinen, wie ich gerade gesehen habe. Werde ich mir dann mal bestellen.
In der Bucht gibt es aktuell übrigens eine Omnibus-Auktion (nicht von mir ).
Remy_LeBeau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 18:17   #659  
Terminator_T-101
Skynet Savior
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 1.929
Zitat:
Zitat von Remy_LeBeau Beitrag anzeigen
In der Bucht gibt es aktuell übrigens eine Omnibus-Auktion (nicht von mir ).
Wo? Meinst du mit Bucht den Comic-Marktplatz?
Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 19:03   #660  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 98.572
Jetzt beleidige mir mal nicht meinen Comic-Marktplatz, Termi.

Bucht ist in der deutschsprachigen Szene Umgangssprache für den Aufkäufer von Alando.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 19:12   #661  
Terminator_T-101
Skynet Savior
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 1.929
Sorry, habe ich noch nie gehört.
Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 19:15   #662  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 98.572
Übersetz einfach mal e(lektonische) Bucht.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 22:06   #663  
Terminator_T-101
Skynet Savior
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 1.929
Ja, schon klar. Wusste halt dennoch nicht, dass es irgendwelche Leute gibt, die "Bucht" sagen. In meinen Kreisen nennt man "das Kind eben bei seinem Namen".
Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 22:35   #664  
Lothar
Administrator
 
Benutzerbild von Lothar
 
Beiträge: 2.661
Hier im sammlerforen.net ist das aber so üblich. Jede Nennung des
Plattformnamens im Netz bringt einem Laden Ranking...
Lothar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 22:44   #665  
Remy_LeBeau
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Remy_LeBeau
 
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 32
Ich habe es auch nur deswegen so genannt, weil die Nennung des Namens ja nicht erwünscht ist, was ich natürlich respektiere. Da die Plattform hier meist mit der Übersetzung umschrieben wird dachte ich, du würdest es verstehen. Entschuldige die Verwirrung
Remy_LeBeau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2021, 12:58   #666  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 1.176
Uncanny X-Men #466-468
Deutsche Ausgabe: X-Men (2. Serie) #70 (Panini Verlag)
Nachdruck: --
Titel Englisch/Deutsch:
"End of Grey's, Part 1: Last night I had the strangest dreams"/"Das Ende der Greys, Teil 1: Letzte Nacht hatte ich einen seltsamen Traum"
"End of Grey's, Part 2: 24 seconds"/"Das Ende der Greys, Teil 2: 24 Sekunden"
"End of Grey's, Part 3: Deathmark"/"Das Ende der Greys, Teil 3: Todesstempel"
Autor: Chris Claremont; Zeichner: Chris Bachalo



Inhalt:
Rachel Grey nimmt sich eine Auszeit von den X-Men, um ihre Großeltern zu besuchen. Nach einer kurzen Zeit der Entspannung veranstalten die Greys eine Party für Rachel, damit sie ihre vielen Verwandten treffen kann. Während der Party wird John Grey, als er mit seiner Enkelin tanzt, vor Rachels Augen angegriffen und getötet. Im Institut versuchen die Lehrer und Schüler immer noch, sich nach der Dezimierung zu stabilisieren. Cannonball schafft es, den Sentinels beim Flirten mit Betsy in die Quere zu kommen und Nightcrawler erhält einen überraschenden Anruf von seiner „Tochter“ TJ aka Nocturne. Auf dem gesamten Anwesen versucht das Team, sich mit der neuen Situation zu arrangieren, während Scott und Emma mit Val Cooper und ihre Entourage sprechen. Val versucht zu erklären, dass die Sentinels und das Office of National Emergency hier sind, um die X-Men in dieser Zeit globaler Unsicherheit zu schützen. Emma und Scott sind verständlicherweise wenig begeistert und die Spannung im Raum ist hoch, aber das Treffen endet ohne Zwischenfälle. Es scheint, dass die Sentinels etwas sind, woran sich die X-Men gewöhnen müssen.
Das Shi'ar Death Commando greift Rachel und ihre Familie an, da sie die Gefahr durch den Phoenix für immer auslöschen wollen. Die Schnelligkeit ihres Angriffs überrascht alle. John Gray ist der erste, der fällt, aber viele weitere sterben. Rachel stößt einen telepathischen Schrei aus, den mehrere X-Men am Institut hören. Nightcrawler schnappt sich die nächsten zwei Personen, Shadowcat und Psylocke, und teleportiert sie fünfzig Meilen zum Haus. Das Commando massakriert weiter Rachels Familie und die vier X-Men leisten so viel Widerstand, wie sie können. Nach einem kurzen, aber intensiven Kampf von nur vierundzwanzig Sekunden ist Rachel der letzte X-Man, der noch steht. Sie wird vom Anführer des Commandos, Black Cloak, zu Boden geschlagen, der etwas aus einer kleinen Phiole auf ihren Rücken schüttet. Es brennt sich in ihr Fleisch und bildet das Symbol des Phönix. Von diesem Moment an wird Rachel für immer gebrandmarkt sein.
Black Cloak ist im Begriff, Rachel zu ermorden, aber Kitty bringt sie gerade noch rechtzeitig in Phase. Rachel schafft es, ihre Telekinese effektiv zu nutzen und Black Cloak auszuschalten, bevor sie seinen eigenen Speer in ihn stößt. Sie geht hinein, um Elaine zu finden, entdeckt aber einen Warskrull, der über Psylocke steht, während Elaine wie versteinert zuschaut. Rachel verschwendet keine Zeit damit, den Warskrull zu besiegen, nur um festzustellen, dass Black Cloak sich schnell erholt hat und sein gesamtes Team um Rachel versammelt hat. Er sagt ihr, dass sie alleine übrig ist und die Menschen hier wegen ihres Genoms gestorben sind. Überraschenderweise schlägt Elaine Rachel und verflucht sie. Sie bricht zusammen und wünscht sich, alles könnte so sein, wie es war, bevor sie jemals von Charles Xavier gehört hat. Sie wünscht sich, Jean und somit auch sie selbst wären nie geboren worden. Als Black Cloak sich erneut darauf vorbereitet, Rachels Leben zu beenden, versucht Cannonball einzugreifen. Er wird von Segas Schildkuppel abgestoßen, aber Psylocke schaltet Sega aus und erlaubt Sam den Eintritt. Zu ihm gesellen sich mehrere andere X-Men, die die Shi'Ar schnell besiegen. Black Cloak ermordet dann jedoch Elaine und Cyclops reagiert, indem er auf ihn schießt, bevor Colonel Reyes vom Sentinel Squad O*N*E die Gewalt beendet. Black Cloak ergibt sich und Rachel bringt Scott auf die Astralebene, wo er um Elaine und ihre Familie trauert. Rachel sieht zu, wie sich die Geister der Familie Grey Jean anschließen. Später, nach ihren Beerdigungen, schwört sie, die Shi'Ar dafür bezahlen zu lassen.

Meinung:
Richtig starker Dreiteiler von Claremont, der besonders in den emotionalen Momenten überzeugt und Rachel endlich deutlich sympathischer für mich macht. Dadurch, dass bei jedem Mord Hintergrundinfos zum Getöteten offenbart werden, gelingt es, das Mitgefühl des Lesers zu wecken. Im Kontrast dazu erlebt man die verzweifelten Versuche der X-Men die Morde zu verhindern. Bachalo ist als Zeichner ja umstritten, für mich funktionieren die ausdrucksstarken Zeichnungen hier sehr gut.

Fazit:
Toller, emotionaler Dreiteiler

New Excalibur #4-7
Deutsche Ausgabe: X-Men (2. Serie) #72-73,#76 (Panini Verlag)
Nachdruck: --
Titel Englisch/Deutsch:
"Old times now are not forgotten!"/"Die alten Zeiten sind noch nicht vergessen!"
"Howling mad!"/"Wutgeheul"
"So why is it I'm not dead?"/"Warum bin ich eigentlich nicht tot?"
"The price of friendship"/"Der Preis der Freundschaft"
Autor: Chris Claremont, Christopher Yost; Zeichner: Steven Cummings, Michael Ryan



Inhalt:
Juggernauts Gerichtsprozess endet schnell und auf unerwartete Weise, als Pete Wisdom eine amnestie präsentiert, die es Cain ermöglicht, ungeschoren davonzukommen. Pete schlägt Cain nachdrücklich vor, mit MI-13 zu arbeiten. Später bespricht Pete die Angelegenheit mit Sage und wiederholt sein Angebot: Er beabsichtigt, dass sie, Cain, Nocturne, Dazzler und Captain Britain mit MI-13 zusammenarbeiten, da die Welt der Mutanten nach dem M-Day dringend Helden braucht. Nach einem Anruf bei ihrem "Vater" Nightcrawler, nähern sich Dazzler und Nocturne über Musik und Motorräder an. Zu ihnen gesellt sich ein besorgter Juggernaut, und wenig später werden sie von vier Warwolves angegriffen, die Kain ausschalten und drohen, den Rest von ihnen zu töten. Ein anderer Warwolf hat die Form von Wisdom-Kollegin Rana angenommen. Zusammen mit dem letzten Warwolf greift er Sage an. Brian Braddock stellt in der Zwischenzeit fest, dass er nicht nach Otherworld zurückkehren kann. Während er die Situation mit Courtney Ross bespricht, die immer noch sehr an ihm interessiert ist, stellt Courtney fest, dass es Probleme mit ihren Konten gibt. Augenblicke später werden sie von Kelsey Leigh alias Lionheart angegriffen, die sich an Brian rächen will, weil er sie zum Captain Britain gemacht und sie so von ihren Kindern getrennt hat.
Bevor einer der beiden Warwolves Sage übernehmen kann, wendet Sage das Blatt und beginnt, den Prozess umzukehren. Zu ihnen gesellt sich Pete Wisdom, und die Warwolves nutzen die Verwirrung, um zu fliehen. Sage und Wisdom stellen fest, dass die anderen in Schwierigkeiten sein könnten und gehen, um sich ihnen anzuschließen. In Mikes Garage sind Dazzler und Nocturne unterlegen, kämpfen aber tapfer. Schließlich befreit sich Juggernaut und mit seiner Hilfe schlagen und fangen sie die Kreaturen. Danach kommen Sage und Wisdom hinzu. In Thameside muss Captain Britain gegen eine wütende Lionheart kämpfen, die Captain Britain für die Zerstörung ihres Lebens verantwortlich macht. Sie tötet Courtney Ross fast, indem sie einen Propantank auf ihr Auto schleudert. Cap entscheidet, die Samthandschuhe auszuziehen, doch Lionheart erhält Hilfe in Form eines anderen Superwesens, das sich Albion nennt und Cap tot sehen will. Er kämpft gegen Cap bis zum Stillstand und schlägt Juggernaut, der zur Hilfe geschickt wird, einfach beiseite. Albion flieht mit Lionheart und Cap beschließt, Juggernaut zu helfen, anstatt ihnen zu folgen. Später gibt Cap zu, dass er sich der Probleme, die durch M-Day verursacht wurden, nicht bewusst war, aber er erkennt jetzt, dass Excalibur mehr denn je gebraucht wird und bittet die anderen, sich ihm anzuschließen.
Dazzler wird im Krankenhaus untersucht und ist sich nicht sicher, wie sie es schafft, tödliche Verletzungen zu überleben. Andere Teammitglieder trainieren und Wisdom verhandelt über den Transfer der Shadow X-Men in ein anderes Gefängnis. Bevor dies jedoch geschehen kann, hat der Scarlet Knight, ein britischer Held, der seine Familie durch M-Day verloren hat, Vergeltungsmaßnahmen gegen die Menschheit ergriffen, indem er einen Londoner Bahnhof in die Luft gesprengt hat. Während Juggernaut und Nocturne bei der Katastrophe helfen, sind Captain Britain, Wisdom und Dazzler, bei Sage, um bei der Überstellung zu helfen, ohne zu wissen, dass sie von einem Mitglied des Geheimdienstes Black Air beobachtet werden. Juggernaut glaubt, Sammy Pare unter den Opfern zu sehen. Nocturne versucht den Jungen zu retten, aber es ist eine Falle. Als der „Junge“ einen Einsturz verursacht, springt Juggernaut Nocturne nach. Im Gefängnis werden Sages Transport und die Helden angegriffen. In der Zwischenzeit kämpft Shadow-Xavier mental gegen Sage. Schließlich wird der Aufseher des Gefängnisses als verkleideter Black Tom Cassidy entlarvt, der Wisdom besiegt und scheinbar Dazzler tötet.
Juggernaut rettet sich und Nocturne, die ihn besessen hat aus den Trümmern. Im Gefängnis werden die anderen Mitglieder von Excalibur immer noch von Black Air, Black Tom Cassidy und Shadow Xavier angegriffen. Dazzler wird auf mysteriöse Weise wieder lebendig. Zusammen mit Juggernaut und Nocturne schafft sie es, das Blatt zu wenden. Wisdom erwägt, Sage zu opfern, um die Flucht von Black Air mit den Shadow X-Men zu verhindern, unterlässt dies jedoch trotz ihres Drängens. Sage kämpft und zerstört scheinbar Shadow Xavier in ihrer Gedankenwelt. Black Air schafft es, mit den Schatten-X-Men zu fliehen, lässt aber Xavier zurück, der eigentlich der wichtigste ist. In eine Ecke gedrängt nimmt Black Tom eine Geisel, aber Juggernaut schafft es, seinen ehemaligen Freund und Partner zu überreden, sich selbst zu stellen.

Meinung:
War ganz gut, die Neugründung des Teams wird überzeugend erzählt. Albion und Lionheart fand ich wenig interessant, genau wie der seltsame Subplot um Dazzlers Unsterblichkeit, wird das eigentlich jemals erklärt? Der Kampf gegen Black Tom und Black Air war besser, zumal es da ja eine Vorgeschichte mit dem Juggernaut gibt, dazu mag ich die Dynamik zwischen Sage und Wisdom.

Fazit:
Solide Ausgaben

New X-Men (Vol.2) #24-27
Deutsche Ausgabe: --
Nachdruck: --
Titel Englisch/Deutsch:
"Crusade, Part 1"/"--"
"Crusade, Part 2"/"--"
"Crusade, Part 3"/"--"
"Crusade, Part 4"/"--"
Autor: Craig Kyle, Chris Yost; Zeichner: Paco Medina

Inhalt:
Die verbleibenden Lehrer und Schüler des Xavier Instituts versammeln sich, um um diejenigen zu trauern, die bei dem Angriff auf den Bus mit ehemaligen Schülern ohne Kräfte ums Leben gekommen sind. Sie müssen fünfzehn ihrer Freunde und Schützlinge begraben. Von den zweiundvierzig Verstorbenen sind dies die Schüler, deren Eltern sie nicht einmal tot zurückwollten. Unter den Toten ist Brian Cruz AKA Tag. Während die Beerdigung fortschreitet, erinnert sich jedes Mitglied des New X-Men-Teams an die Explosion und den Verlust von Leben, die sie Tage zuvor erlebt haben und befasst sich mit ihrer Trauer. Traurigkeit, Wut, Schuld und Unglaube werden von allen in unterschiedlichem Maße empfunden, als sie sich an die Tragödie erinnern. Die X-Men stellen O*N*E mangelndes Eingreifen in Frage, aber Val Cooper gibt Emma Frost die Schuld, da sie die Schüler aus dem Institut geschmuggelt hat. Emma geht mit ihrer Trauer um, indem sie die New X-Men dazu drängt, zu trainieren und sich auf den nächsten Angriff vorzubereiten, den sie für unvermeidlich hält. Währenddessen verweigert Icarus weiterhin die Behandlung seiner Wunden und Rev. Stryker plant seinen nächsten Angriff. Er identifiziert eine Omega-Bedrohung unter den verbleibenden Schülern.
Während Stryker seinen nächsten Angriff gegen die Schule plant, beginnen die New X-Men ihr Training, indem sie gegen den X-Man Colossus antreten. Ihre Leistung gegen das russische Kraftpaket ist bestenfalls mies und zeigt ihren Mangel an Teamarbeit. Elixir lebt seine wachsende Wut und Frustration gegen Colossus aus, indem er ihn von hinten angreift, sobald er zu seiner menschliche Form zurückkehrt. Emma tadelt Josh mit Nachdruck und wirft ihn aus dem Team. Laurie spricht mit Cannonball, um herauszufinden, wie sie Josh bei seinen emotionalen Problemen helfen kann. Währenddessen beginnt Jay, seine eigene Rolle in den jüngsten tragischen Ereignissen zu erkennen und macht sich daran, die Dinge in Ordnung zu bringen, nachdem er sich Dust anvertraut hat. Als Laurie versucht, Josh zu erreichen und ihm zu versichern, dass der Tod ihrer Klassenkameraden nicht seine Schuld war, weist er ihre Hilfsversuche zurück. Während sie streiten, tötet ein Scharfschütze Laurie mit einem einzigen Kopfschuss. Jay sucht Stryker auf, dem er vertraut hatte, um seine Freunde zu retten. Stryker enthüllt, dass Jay nur ein Teil eines größeren Plans ist, der von den von Nimrod gewährten „göttlichen Visionen“ angetrieben wird! Jays Anwesenheit aktiviert den stillgelegten Sentinel aus der Zukunft.
Stryker enthüllt einem verblüfften Icarus seine Pläne und ihre Ursprünge. Er erzählt, wie er sich von Gott verloren und verlassen fühlte, bis ihm „ein Geschenk Gottes“ in Form einer Nimrod-Einheit geschickt wurde. Stryker nutzte Nimrods historische Aufzeichnungen aus der Zukunft, um sicherzustellen, dass die Zukunft, aus der Nimrod entkommen ist, eintrifft. Er rettete selektiv das Leben derer, die sterben sollten, um eine Armee loyaler Anhänger aufzubauen. Dann machte er sich daran, all jene Mutanten und ehemaligen Mutanten zu töten, die den Weg zu Nimrods Zukunft versperrten. Dust macht sich auf den Weg, um Jay zu finden, und lehnt ein Hilfsangebot von X-23 ab. Prodigy erfährt, dass seine Eltern beschlossen haben, dass er trotz seines Kräfteverlustes in der Schule bleiben soll, kurz bevor die Nachricht von Wallflowers Mord im Institut die Runde macht. Lauries Freunde sind schockiert über ihren plötzlichen Tod und Josh ist von Trauer und Angst geplagt, was einen offensiven Aspekt seiner Kraft auslöst. Stryker enthüllt, dass Jay nur ein Köder ist, um Dust zu ihm zu bringen, da sie die letzte ist, die zwischen ihm und der Zukunftsvision steht, die er über Nimrod gesehen hat. Jay sieht entsetzt zu, wie Dust in Strykers Kirche ankommt und von Schüssen niedergemäht wird. Die Vision ändert sich nicht sofort, aber Stryker scheint sicher zu sein, dass die Zukunft nun festgelegt ist. Er freut sich und verdammt Jay, bevor er ihn erschießt. Die X-Men verlassen das Gelände nur wenige Augenblicke bevor Stryker eintrifft. Er benutzt den Handschuh von Nimrod, um die Sentinels zu deaktivieren, und fordert dann seine Truppen zum Angriff auf.
Angetrieben von dem, was er für „Visionen von Gott“ hält, die Nimrod geliefert hat, startet Rev. Stryker einen umfassenden Angriff auf das Xavier-Institut. Mit Anti-Mutanten-Waffen und Technologien aus der Zukunft von Nimrod bewaffnet, erobern die Purifiers und Stryker die Villa im Sturm, töten fast Cannonball und überwinden leicht die wenigen X-Men in der Schule, während sie versuchen, Frosts Schüler zu besiegen. Unbekannt für Stryker hat X-23 seine sorgfältig ausgearbeiteten Pläne durchkreuzt, indem er ihren Teamkollegen Dust ersetzt und die prophetische Vision, die die Grundlage seiner Pläne ist, korrumpiert hat. Sie ist der Schlüssel zum Überleben ihrer Teamkollegin Dust, die das Blatt im Institut wendet. Die Purifiers schaffen es, Quill zu töten, werden aber von Dust, X-23 und dem Rest des New X-Men-Teams vom weiteren Gemetzel abgehalten. Strykers Team ist besiegt und seine Rolle bei den jüngsten Todesfällen auf dem Campus wird enthüllt. Wütend nutzt Elixir seine Kräfte, um Stryker zu töten. Dies verwandelt Joshs Haut von Gold in Schwarz und lässt ihn vom Schock katatonisch zurück. Nach dieser Zerstörung wird die Nimrod-Einheit, die Stryker „geführt“ hat, vollständig reaktiviert und sucht ihren Schöpfer, den Mutanten namens Forge, auf.

Meinung:
Brutal, herzzerreißend, emotional und spannend geschrieben. Mit Wallflower, Icarus und Quill sterben weitere wichtige Figuren der Serie, während sowohl Schüler, als auch die älteren X-Men mit den Tragödien umgehen müssen. Hier sieht man vielleicht am Besten, welche extremen Folgen Wandas Wort in House of M haben. Stryker und seine Anhänger funktionieren als bedrohliche Gegenspieler hervorragend, der Twist um Dust und X-23 überrascht und besonders das Zusammenspiel zwischen Lehrer und Schülern offenbart auf beiden Seiten interessante Charakterzüge.

Fazit:
Emotional packender Vierteiler
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2021, 17:19   #667  
Stauda
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Stauda
 
Ort: Südwestdeutschland
Beiträge: 72
Für mich ist „End of Grey‘s“ nicht nur das absolute Highlight von Claremonts dritten Run sondern insgesamt eine meiner Lieblingsstorys der X-Men. Die Dramatik gepaart mit Bachalos Zeichnungen ist für mich einfach der Hammer.
Stauda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 18:55   #668  
Bednorz1994
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Bednorz1994
 
Ort: Frankfurt
Beiträge: 248
Bachalos Zeichnungen sind leider absolut nicht mein Fall. Irgendwie zu niedlich würde ich es nennen. Bei manchen Zeichnungen bin mir nicht sicher, was da zu sehen ist.
Bednorz1994 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 18:56   #669  
excelsior1166
Erleuchteter
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.160
Genauso geht es mir auch mit Bachalo...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 19:05   #670  
Bednorz1994
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Bednorz1994
 
Ort: Frankfurt
Beiträge: 248
Manchmal hatte ich das Gefühl, dass es sich hier vielleicht um die X-Babies handeln könnte.
Bednorz1994 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 19:11   #671  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 675
Zitat:
Zitat von Bednorz1994 Beitrag anzeigen
Bachalos Zeichnungen sind leider absolut nicht mein Fall. Irgendwie zu niedlich würde ich es nennen. Bei manchen Zeichnungen bin mir nicht sicher, was da zu sehen ist.
Inzwischen. Als er erstmals so richtig in Erscheinung trat, fand ich ihn ganz gut. Das war seinerzeit an "Generation X".
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 19:16   #672  
Bednorz1994
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Bednorz1994
 
Ort: Frankfurt
Beiträge: 248
Hat er seinen Stil etwas geändert oder liegt das an der Arbeit mit einem anderem Inker?
Ich kenne mich da nicht so besonders aus.
Bednorz1994 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 19:17   #673  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 675
Er hat sich entwickelt würde ich sagen.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 19:18   #674  
Bednorz1994
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Bednorz1994
 
Ort: Frankfurt
Beiträge: 248
Leider nicht zum Besseren würde ich behaupten.
Bednorz1994 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 19:40   #675  
Terminator_T-101
Skynet Savior
 
Benutzerbild von Terminator_T-101
 
Ort: Vogelsbergkreis, Hessen
Beiträge: 1.929
Zitat:
Zitat von Bednorz1994 Beitrag anzeigen
Bachalos Zeichnungen sind leider absolut nicht mein Fall. Irgendwie zu niedlich würde ich es nennen. Bei manchen Zeichnungen bin mir nicht sicher, was da zu sehen ist.
In den 90ern fand ich ihn auch besser, aber um die Zeit, wo Heatwave gerade ist, war er für mich der schlechteste Zeichner bei den X-Men, selbst Land fand ich da sogar noch einen Tick besser - da hat man zumindest alles erkannt.

Allerdings fand ich ihn dann später bei X-Men Vol. 3 wieder ganz gut.
Terminator_T-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Stichworte
x-men

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz