Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2021, 08:22   #101  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Na jetzt habe ich auch alle Bände hier God_W und werde sie sicher alsbald lesen. Doch zunächst gibt es nach über 100 Post einen weiteren Klassiker zumindest für mich...

Batman - New Line #1-7: Batman: Das Lange Halloween




http://comicguide.de/book/66230/Batman-1

Mit der ich erstmals im Jahr in der der Nachfolger Dark Victory nach Deutschland kam konfrontiert wurde, also im Jahr 2001 was schon wieder 20 Jahre her ist, kaum zu glauben. Damals gab es die Serie bei uns aus dem Egmont Ehapa Verlag in 7 Prestige Bänden die ich immer noch mein eigen nenne obwohl es nun schon in etlichen Varianten Nachgedruckt wurde.

Für diejenigen die Long Halloween nicht kennen, das soll es ja geben in der Maxi Serie geht es um einen Serienkiller der immer nur an Feiertagen mordet, angefangen bei Halloween, einen Killer den die Medien schon bald Holiday taufen und der es vorrangig auf Mitglieder von Sal Maronis Familie abgesehen hat dem Feind von Camine Falcone "Dem Römer".

Doch wer ist der Killer? Batman, Commissioner Gordon und Harvey Dent versuchen es immer wieder Holiday dingfest zu machen. Und bei ihrer Suche nach der Wahrheit macht sich quasi jeder verdächtig sogar sie selbst...

Meinung: Für mich ist Long Halloween bis Heute noch eines der besten Batman-Storys, in punkto Detektiv Geschichte die es gibt, es gibt zwar reichlich Action zu sehen in wahrlich wunderbaren Bildern aber es vor allem eins ein Spannendes Verwirrspiel das einem auch beim wiederholten Lesen in seinen Bann schlägt. 10 von 10 Punkte

Und für alle die es noch lesen wollen erschien das noch anderweitig in...

- DC Comics Graphic Novel Collection #19-20
- Batman: Das Lange Halloween als SC und HC von Panini aus dem Jahr 2010 und die Neuauflage aus dem Jahre 2018.

Geändert von Kal-L (22.01.2021 um 08:32 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 09:16   #102  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 3.194
Ich bin gespannt, gerade diese Woche habe ich einen kleinen Batman-Run gestartet, in dem das lange Halloween demnächst auch dran kommt. Jetzt freu ich mich gleich noch mehr drauf! Sind für mich ja alles Erstsichtungen.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 10:54   #103  
Dergon
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Dergon
 
Beiträge: 132
Das lange Halloween und Dark Victory sind auch zwei meiner absolut liebsten Batman-Storys. Loeb/Sale sind einfach richtig gut!
Dergon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2021, 23:38   #104  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Batman: Nacht des Schreckens



Von Jeph Loeb & Tim Sale

Mit US: Batman: Legends of the Dark Knight Halloween Special (1993) 1 / Batman: Madness A Legends of the Dark Knight Halloween Special (1994) / Batman: Ghosts A Legends of the Dark Knight Halloween Special (1995)

Vor dem Klassiker Long Halloween kam es zwischen 1993 - 1995 in drei Special erstmals zur Zusammenarbeit des Dreamteam an Batman und das in Halloween Special. Das sie vor Long Halloween erschienen sind heißt aber nicht das es ein Prolog des Klassikers sind sie stehen für sich und können auch so gelesen werden.

Ängste (Choices)

Kurz vor Halloween befindet sich Scarecrow auf der Flucht, und versetzt indem er in einzelnen Stadtteilen Stromausfälle verursacht die Menschen in Angst in Schrecken, was vor allem dazu dient großflächig zu plündern. Und Batman muss sich wegen ihm seinen Ängsten stellen, und da ist ja noch eine neue Liebe der Alfred eher misstrauisch gegenüber steht.

Eine düstere Geschichte und für ein Halloween Special ist Scarecrow wie geschaffen, vor allem in visueller Hinsicht glänzt die Story und die Ängste sind gut umgesetzt. 7 von 10 Punkte

Irrsinn (Madness)

Erneut ist Halloween in Gotham und der Mad Hatter befindet sich auf der Jagd nach kleinen Kindern, oder aus seiner Sicht gesehen sucht er Alice. Während Barbara Gordon ihren Vater nicht verstehen kann und ausreißt, wodurch sie auch dem Hutmacher begegnet.

Und Batman dessen letzte Erinnerung an seine Eltern mit Alice im Wunderland verbunden ist sucht diesen verrückten schnappen der ihn an schmerzhaftes erinnert.

Eine wunderbare Geschichte inspiriert von Lewis Caroll's Alice im Wunderland mit einem wunderbar verrückten Mad Hatter und einer starken Alice (Barbara Gordon). Und Zeichnerisch ein Traum 9 von 10 Punkte

Geister (Ghosts)

Halloween steht wieder vor der Tür und nach einem Kampf mit dem Pinguin geht es Batman schlecht, eine Vergiftung? Und in seinem Fiebertraum erscheint ihm der Geist seines Vaters der ihn vor dem Weg den er als Batman geht warnt, und ihm das Erscheinen von Drei Geistern ankündigt...

Eine Geschichte die auch gut zu Weihnachten passen würde, denn wie die Beschreibung sagt orientiert sie sich an Charles Dickens' A Christmas Carol. Wer die Geister darstellt will ich jetzt nicht sagen, aber das ganze ist klasse gemacht, auch wenn man den letzten beiden Geistern zu wenig Raum gibt, die Botschaft am Ende kommt an... 8 von 10 Punkte

Erschienen sind die Geschichten erstmals in...

- Batman (1995 / Egmont Ehapa) #2, 4 & 6

Nachgedruckt in Batman: Nacht des Schreckens als SC und HC von Panini
Und Batman Graphic Novel Collection #15 von Eaglemoss
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2021, 23:48   #105  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 3.194
Ah, OK. Also wenn ich das jetzt sowieso zum ersten mal in Angriff nehme dann lese ich Nacht des Schreckens besser vor dem langen Halloween.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 00:56   #106  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Da bin ich schon mal gespannt...

Walhalla: Die gesammelte Saga #1



Auf Empfehlung von God_W habe ich mich mal an diesen Band gewagt, auch wenn ich keinen Bezug zu dem Zeichentrickfilm der in den 80ern ins Kino kam. Obwohl ich glaube Quark den kleinen Riesen kenne ich irgendwo her, aber dieser spielt hier erst mal nur eine kleine Rolle.

Der Band enthält die ersten drei Alben der dänischen Valhalla Serie die sich an alten Legenden rund um Thor, Odin und anderen Göttern aus der Edda und Snorr-Edda orientiert. Angefangen mit...

Der Wolf ist los (Valhalla #1: Ulven er løs)

In der Thor und Loki in Midgard unterwegs sind und auf einem Hof mit Menschen Speisen, weil man eines von Thors Blöcken schlachten nur wird Tjalfi der Sohn durch Loki dazu verleitet eines der Knochen zu brechen um ans Mark zu kommen, was bei der Wiederbelebung dazu führt das einer der Böcke lahmt, um seinen Fehler wieder gutzumachen wird er zu Thors Diener und Röksa die kleine Schwester schmuggelt sich bei der Reise nach Asgard mit ein.

Wo sie einige Abenteuer erleben werden angefangen mit der Flucht des Fenriswolfs...

Thors Braut Fahrt (Valhalla #2: Thors brudefærd)

Thors Hammer wird gestohlen, durch den Riesen Thrym und durch Loki erfährt er das dieser Mijolnir nur hergibt wenn er Freyja zur Frau bekommt. Anfangs will man Freyja selbst verkaufen doch am Ende verkleidet sich Thor als Freyja um seinen Hammer zu bekommen, keine einfache Aufgabe...

Odins Wette (Valhalla #3: Odins væddemål)

Odin lässt sich auf eine Wette mit den Walküren ein weil er glaubt auf Erden bessere Krieger zu finden als sie, so bereist er Midgard und seine Brüder übernehmen ungefragt die Herrscherin und stürzen Valhalla ins Chaos...

Meinung: Insgesamt gesehen hat mir Walhalla #1 sehr gut gefallen, auch wenn es beim Artwork bei den ersten Beiden Alben etwas Punkteabzug gibt, so überzeugt vor allem die Geschichten da sie alte Legenden dem Leser auf äußerst komische Art näher bringt, und dazu gibt es noch zahlreiche Verweise auf die heutige Zeit ob Onkel Dagobert, Conan und andere.

Walhalla macht einfach Spaß und bietet großartige Unterhaltung für Jung und Alt, und in der heutigen ernsten Zeit ist das eine Abwechslung vom tristen Alltag.

Darüber hinaus glänzt der Band mir einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung, und jeder Menge Bonusmaterial nicht nur zahlreiche Skizzen und Cover sind darunter, auch Beiträge zur Entstehung der Serie Figuren Studien und dazu noch Auszüge aus den Sagen welche die Storys inspiriert haben.

Ein tolles Gesamtpaket das den Preis rechtfertigt, besonders wenn man es mit Gesamtausgaben anderer Verlage vergleicht, da steckt viel Arbeit und liebe drin. 8 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2021, 07:42   #107  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 3.194
Sehr fein.
Bei mir kam dann halt noch ein kleiner Nostalgiebonus wegen Kindheitserinnerungen drauf, aber offensichtlich hat es Dir ja auch ohne selbigen so viel Spaß gemacht, dass Du gleich Band 2 geordert hast.
Den hebe ich mir noch ein Weilchen auf, sonst ist die Wartezeit auf Teil 3 dann so lang.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2021, 22:02   #108  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Also den Band hab ich nicht separat geordert God_W, mein Händler hat den immer vorrätig da es immer wieder gekauft wird und wohl die am besten verkaufte Gesamtausgabe des letzten Jahres ist.

In Band 2 gibt es am Ende ein Blick auf die Cover der Bände 3-5. Aber zunächst etwas ganz anderes...

Wraithborn: Redux



Von Marcia Chen (Autorin) & Joe Benitez (Zeichner)

Mit US: Wraithborn Redux (2016) 1-6

Wenn sich jetzt jemand wundert, gab es nicht schon mal von Panini? Der hat ganz recht schon 2009 kam die 2005 erstmals in Amerika veröffentlichte Miniserie nach Deutschland. Nur kommt sie jetzt im großen Splitter Hardcover Format und in einem Director’s Cut. Denn Joe Benitez veröffentlichte das ganze nochmal zum Teil Neu gezeichnet und mit mehr Seiten, um die Handlung zu vertiefen.

Was genau mehr ist kann ich nicht sagen da mir der Vergleich zur Panini Ausgabe fehlt, am Ende sind es aber 20 Seiten mehr Story und es gibt natürlich eine Cover Galerie dazu.

Handlung: Gleich zu Beginn werden wir mitten in einen Kampf geworfen, die Trägerin des Wraithborn bekämpft Geister und Dämonen die es schon immer auf die Macht der Wraithborn abgesehen haben, doch wie kam es dazu? Alles fängt mit Melanie Moore, einer schüchternen Highschool Schülerin die praktisch den Haushalt allein schmeißt nach dem Tod der Mutter und dann wird sie auf dem Friedhof von einem schwer verletzten Kämpfer gepackt die ihr der Wraithborn überträgt, woran sie sich am kommenden Tag nur schlecht erinnert.

Und das fatalerweise wo sich Mächte sammeln die diese Macht haben wollen, egal mit welchen Mitteln, nur ein gewisser Valin könnte ihm helfen der Kämpfer eines uralten Ordens welcher ursprünglich für den Wraithborn auserwählt war...

Meinung: Wraithborn bietet eine Rasant erzählte Fantasy Erzählung mit reichlich Action, und detailreichen Artwork, auch wenn man einigen Seiten das Alter anmerkt, es könnte auch aus den 90ern stammen. Was jetzt kein Nachteil ist, aber zum Teil merkt man den Unterschied zwischen einzelnen Seiten.

Die Geschichte bietet neben der Action eine gut gemachte Origin die wohl der Beginn mehrerer Serien hätte werden können nur ist es dazu nie gekommen. Leider denn Potenzial ist da, und die Story wird zwar zu Ende erzählt doch am Ende bleiben viele Fragen offen welche wohl nie beantwortet werden, was das größte Manko ist.

Deshalb gibt es 6,5 von 10 Punkte.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2021, 05:44   #109  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Nickelodeon Avatar: Der Herr der Elemente #20: Katara und das Silber der Piraten



Ein Blick zurück zu der Zeit der TV Serie, als das Team um den Avatar noch vor der Feuernation auf der Flucht war. Bei einem Angriff dieser auf Appa wird Katara von den anderen getrennt und muss sich allein durchschlagen in einem von der Feuernation besetzten Dorf verbündet sie sich unwissentlich mit einigen Piraten um ihre Freunde wiederzusehen...

Für Fans der Serie ein großer Spaß, also auch für mich aber auch für die welche die Serie noch nicht kennen die Möglichkeiten mal reinzuschnuppern. Ein gelungener Mix aus Action, Humor und Charakter Entwicklung, besonders von Katara sieht man ganz andere Seiten. Mit Fan-Brille 8 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2021, 08:10   #110  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 1.074
Dies ist eine der besten Batman Geschichten! Aus diesem Grund gab es bei Panini auch Nachdrucke und in der eaglemoss Graphic Novel Collection wurde die Story in zwei Hardcover veröffentlicht.

Der Nachfolger Dark Victory: Bei dieser Ausgabe (deutsche Erstveröffentlichung von Panini) gab es Übersetzungsfehler da man sich ua bei den Hinweisen (Hangman) vertan hat, wurde in Heft 0 erklärt! Dies wude bei späteren Veröffentlichungen von Panini verbessert.

Habe mein Posting geändert da ich Das lange Halloween und Dark Victory was die Fehler betrifft vertauscht hatte.

Geändert von EC-Fan (29.01.2021 um 08:56 Uhr)
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 17:15   #111  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Sláine #3: Der Zeitenkiller



http://comicguide.de/book/125392/Slaine-3

Mit den Sláine Storys aus dem Britischen Magazin 2000 AD (1987) 411-428 & 431-434

Geschrieben von Pat Mills und mit genialem Artwork von Glenn Fabry, David Pugh und ein klein wenig Bryan Talbot

Dieser Band ist ganz dem Kampf gegen die Cythrons gewidmet, eine Rasse von mächtigen Wesen die vor Millionen von Jahren auf der Erde lebte und nach einem Krieg den sie verloren haben, auf einen düsteren Gefängnisplaneten verbannt wurden. Und die Menschen wollen die nutzen zu entkommen, zu ihren Dienern gehört auch Lord Fegg.

Was ihn erneut in Konflikt bringt mit Sláine, Ukko und Nest die sich neue Herausforderungen und Kämpfen stellen müssen doch da bekommen sie neue Waffen die Ley-ser Kanonen, eine gewisse ähnlichkeit zu Laser Kanonen ist nicht von der Hand zu weisen, wie man auf dem Cover sieht. Was folgt sind absurde Gegner, viel schwarzer Humor, wofür natürlich Ukko sorgt, Verwindungskrämpfe und Zeitreisen...

Meinung: Das mag am Anfang nicht ganz zu Sláine passen, kommt schon wie ein bisschen Sci-Fiction daher, aber da Laser, sorry Ley-ser hier durch die Kraft der Ley Linien gespeist wird passt das schon, am Ende macht das jedenfalls mehr Spaß als der Vorgänger und ist völlig abgedreht.

Und das Artwork von Fabry ist schon eine Klasse für sich, doch David Pugh und Brian Talbot müssen sich in dem Punkt auch nicht verstecken.

Das einzige Manko am Band ist das Pat Mills am Anfang der Story nicht so ganz reinkommt, ich würde es als etwas holprige Erzählweise bezeichnen und vieles was im Bild schon genug erzählt wird wird dann in Textkästchen nochmals erzählt, daß hätte nicht sein müssen, aber nach ungefähr einem Drittel hat sich das eingespielt und Pat Mills dreht so richtig auf. Und dann ist es schneller vorbei als gedacht und man wird mit einem Cliffhanger stehen gelassen. Den Nachfolger muss ich also so schnell als möglich bestellen. 7 von 10 Punkte

Und wer mehr von Brian Talbot lesen will kann ich nur wärmstens die 5 Bändige Reihe Grandville empfehlen, aus dem Hause Schreiber und Leser.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 17:47   #112  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Die nächsten Beiträge sind ein bisschen Copy & Pace, denn über Usagi Yojimbo hab ich schon an anderer Stelle geschrieben doch bevor ich über den neusten Band schreibe will ich meine Rezis hier rein kopieren, schließlich gehört die Reihe zu meinen Favoriten und für Usagi kann man nie genug die Werbetrommel rühren...

Und los geht's...

Usagi Yojimbo #1: Der Ronin



http://comicguide.de/book/123895/Usagi-Yojimbo-1

Mit US: Albedo (1983) 2-4, Critters (1986) 1, 3, 6-7, 10-11, 14, The Doomsday Squad (1986) 3 (II) & Usagi Yojimbo Summer Special (1986) 1 (IV)

Mit Usagi Yojimbo habe ich mit Veröffentlichung der Reihe bei Dantes angefangen, also nicht in Chronologischer Reihenfolge. Aber auch so konnte ich in die Reihe hinein finden. Doch da die Lücke nun vor kurzem geschlossen wurde nehme ich das zum Anlass nochmal alles in der richtigen Reihenfolge von #1 an zu lesen, und da Dantes jetzt seinen eigenen Bereich im CF hat passt es ganz gut.

Mit den Geschichten...

Das Ungeheuer von Adachigahara

Miyamoto Usagi's erste Reise beginnt im tiefsten Winter wo er in einer Hütte Obdach bei einer alten offenbar Alleinstehende Dame findet. Sie berichtet von ihrem Mann der bei der Schlacht bei Adachigahara gefallen ist wo Usagi auch gekämpft hat und alles verloren hat, vor allem weil ein langjähriger General sie verraten hat. Doch was macht eine alte Frau in einer Gegend in der ein Ungeheuer sein Unwesen treiben soll?

Für einen ersten Auftritt eine gut gemachte Story, die in kurzen Flashbacks von Usagis Vergangenheit berichtet und einem den Charakter näher bringt, obwohl man noch nicht allzuviel erfährt, das kommt erst mit Band 2. Das Artwork ist sehr Detailliert und sieht gut aus auch wenn Usagis Kopf ungewöhnlich groß ist, im Vergleich zu meinem ersten Kontakt in Band 8 aber das ist nicht weiter störend, und zeigt mehr die Entwicklung der Zeichnung von Stan Sakai.

Einsamer Hase mit Kind & Das Geständnis

Zwei Geschichten die beinahe zusammen Gehören, den hier begegnet Usagi erstmals dem kleinen Fürsten Noriyuki und seiner Leibwächterin Tomoe Ame, welche sich auf der Flucht vor Fürst Hikiji und seinen Männern sind welche ihren Tod wollen. Ein Umstand der sie verbindet ist der Feind gegen den auch Usagi Herr verloren hat. Doch den Killern zu entkommen ist nicht einfach.

In der zweiten Story gelangt Usagi in den Besitz eines Schriftlichen Geständnisses eines von Hikijis Männern was die Machenschaften seines Herren beweißt.

Zwei Spannende Geschichten welche neue interessante Figuren einführen die bald größere Rollen spielen werden. Dazu gibt es noch ein Kurzauftritt eines bekannten Barbaren, nicht Conan, nein Groo ist gemeint.

Kopfgeldjäger

Usagi trifft auf einen ziemlich zwielichtigen Kopfgeldjäger namens Gennosuke (kurz Gen), der ihn um hilfe bittet für einen Teil des Anteils. Doch Usagi will solche Art Jobs nicht machen also angagiert ihn Gen als Leibwächter.

Eine Story voller Action und vor allem Witz dank des zwielichtigen aber doch sympathischen Kopfgeldjägers Gen. Und vor allem die Pointe ist gelungen.

Der Pferdedieb

Usagi stellt eine Truppe von Banditen und bleibt am Ende mit einem Pferd zurück, mit dem er in ein nahegelegenes Dorf reiten. Nur leider trifft er dort den wahren Besitzer des Gauls und wird dann zum Gejagten, wie er sich geschickt aus der Afäre zieht verrate ich nicht.

Ein Dorf in Angst

Usagi begegnet auf dem Weg einer Bestie die vor ihm die Flucht ergreift, doch in dem Dorf ganz in der Nähe, lebt man in Angst vor den Ungeheuer welches schon viele Leben genommen hat. Miyamoto bietet seine Hilfe an für Bezahlung doch keiner glaubt an ihn...

Ein stilles Mahl

Usagi nimmt in aller Ruhe ein Mahl zu sich, in einem kleinen Restaurant, doch um ihn bricht das Chaos aus dank eine Truppe von Trinkern, ob sie Usagi das Mahl ruinieren?

Eine komische Short Story mit einer gelungenen Pointe

Das blinde Schwertschwein

Als Usagi in ein verwüstetes Dorf kommt, erfährt er von einem Bewohner das dafür der schreckliche Verbrecher Ino verantwortlich ist. Also macht er sich auf die Suche nach ihm ohne sein Gesicht zu kennen. Auf dem Weg trifft er jedoch nur ein blindes hilfloses Schwein in einer Grube, dem er hilft und damit anscheinend einen Freund findet, oder doch nicht?

Die Heimkehr, Teil 1 & 2

Usagi kehrt in das Dorf seiner Kindheit zurück, vor allem um seinem toten Vater dem Dorfvorsteher die letzte Ehre zu erweisen. Doch er gerät mitten in einen Kampf von Maulwurfs Ninjas die immer wieder das Dorf überfallen und diesmal sind sie auf der Jagd nach einem kleinen Jungen, dem Usagi rettet. Und dann begegnet er Kenichi seinem alten Rivalen aus der Kindheit, und der kleine wie sich herausstellt ist der Sohn seiner einzigen großen Liebe und Kenichi. Doch beide empfinden noch etwas füreinander nur haben sie andere Verpflichtungen. Als Jotaro entführt wird müssen die beiden Rivalen Zusammenarbeiten um der Gefahr durch die Maulwürfe ein Ende zu bereiten...

Für mich die beste Geschichte im Band da sie neben Schwertkämpfen mehr über Usagis Vergangenheit und seine Gefühle verrät, und ihm dazu mehr Tiefe verleiht. Die Sympatisch Charaktere wie Mariko tragen zusätzlich dazu bei das man sehr gut unterhalten wird.

Kopfgeldjäger 2

Ein Wiedersehen für Usagi mit Gen der ihm beim letzten mal gehörig über den Tisch gezogen hat. Warum er dann wieder mit ihm zusammenarbeitet ist merkwürdig, verbindet sie eine Freundschaft oder will sich Usagi nur revanchieren?

Wie Kopfgeldjäger Teil 1 ist das großartige Unterhaltung, die vor allem vom Zusammenspiel der beiden ungleichen Charaktere lebt.

Meinung: Insgesamt macht Usagi Yojimbo, Band 1 eine Menge spaß, bietet jede Menge Action, sympathische Charaktere und ist vor allem Abwechslungsreich. Jeder der gute Geschichten mag sollte es mal gelesen haben vor allem die sich für Japanische Kultur interessieren werden in den kommenden Bänden noch jede Menge darüber erfahren können.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 17:51   #113  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #2: Samurai!



http://comicguide.de/book/125446/Usagi-Yojimbo-2

Mit US: Usagi Yojimbo (1987) #1-6

Samurai, Teil I bis IX

Zu beginn des Bandes kommt es zwischen Usagi und einem Samurai zu einem Kampf, den er für sich entscheiden kann. Durch Zufall trifft er dort auf Gen der erfahrenen will warum die beiden gekämpft haben und so sagt er ihm das es sich bei ihm um Gunichi den ehemaligen Leibwächter seines Herrn gehandelt hatte, der ihn verraten hat und einst ein Freund war.

Auf seinen weiteren Weg in ein Dorf begleitet ihn Gen und erzählt ihm nicht nur von seiner Zeit im Dienst von Herrn Mifune, sondern sein ganzes Leben angefangen bei seiner Ausbildung bei seinem strengen Meister Katsuichi wie er sein Dorf verließ und dem Krieg der alles für ihn verändert hat.

Meinung: Usagis Origin Geschichte erzählt in wahlich epischer Breite, spannend und mitreißend den lustigen Part liefert dabei Gen der Usagi ab und an mit spitzen Bemerkungen die Erzählung unterbricht zwischen den Kapiteln unterbricht.

Aber damit ist der Band noch nicht zu Ende es folgen noch die Storys...

Kappa

Auf seiner Reise begegnet Usagi an einem See ein Kappa der einen Wegzoll von ihm verlangt, zum Glück hat er kurz zuvor ein Paar Gurken gepflückt worauf diese Wesen ganz scharf sind. So kann er schließlich passieren und kommt bei einer alten Dame unter die ihm Essen anbietet, doch als sie erfährt wie er an dem Kappa vorbeigekommen ist, verzweifelt sie. Denn ihr Sohn soll heute nach Hause kommen und nun hat er keinen Wegzoll und wird von dem Wesen in die tiefen gezogen werden, wenn ihm Usagi nicht hilft...

Eines der ersten Begegnungen Usagis mit Japanischen Sagengestalten und nicht die letzte, in jeden Fall ist das eine gruslige Kurzgeschichte die gut erzählt und gezeichnet.

Zylla

Ein Paar Bauern finde am Wegesrand ein gigantisches Ei, doch was machen? Man entschließt sich es in einer Heißen Quelle zu kochen, doch etwas schlüpft daraus ein uraltes Wesen bloß noch klein, und die Bauern nehmen mit schrecken reißaus. In der heißen Quelle trifft Zylla auch Usagi...

Eine vor allen amüsante Kurzgeschichte in dem Usagi eine kleinen "Gott"Zylla trifft, macht einfach nur Spaß die Geschichte.

Der Seidenmarkt (Silk Fair)

Usagi hilft den Bewohnern eines Dorfes die von der Herstellung von Seidenwaren leben gegen Räuber aber vor allem gegen ihren eigenen gierigen Arbeitgeber. Mit seinem Schwert und vor allem mit seiner Schläue schlägt er ihn und liefert damit großartige Unterhaltung.

Und beim nächsten Band erwartet Usagi die Begegnung mit seinem wohl ungewöhnlichsten und unheimlichsten Gegner Jei, und das erste Treffen mit den Teenage Mutant Ninja Turtles sowie noch vieles mehr...
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 17:54   #114  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536


Usagi Yojimbo #3: Der Weg des Wanderers

http://comicguide.de/book/126408/Usagi-Yojimbo-3

Mit US: Usagi Yojimbo (1987) #7-12

Zahlreiche Geschichten präsentiert der Dritte Band der Serie, die Teils nicht unterschiedlicher nicht sein könnten. Als erstes gibt es die Story...

- Der Turm (The Tower)

Die Geschichte beginnt in einem kleinen Dorf und wird aus der sicht eines Tokages erzählt, den Echsenähnlichen Wesen die schon mehrfach zu sehen waren, der auf der Suche nach Nahrung immer wieder getreten wird. Besonders ein Fleischer hat es auf ihn abgesehen und treibt ihn in die Flucht auf einen Aussichtsturm. Wenig Später als sich ein Mob um den Turm versammelt hat, kommt Usagi hinzu und nachdem erfahren hat um was es geht beschließt er dem Tier zu helfen. Was dem Fleischer überhaupt nicht gefällt...

Meinung: Eine Geschichte über den Wert der Freundschaft, in dem Usagi das Vertrauen eines Tokage gewinnt und einen treuen Begleiter. Und die zeigt zu was Hass führen kann wenn man so wie der Fleischer durchdreht.

- Mutterliebe (A Mother's Love)

Usagi begegnet auf seinem Weg einer älteren Dame, mit der er sich auf Anhieb versteht und der er in ihr Heimatdorf hilft, wo sie Zeuge werden wie Geldeintreiber brutal Schulden eintreiben. Dank der Stimme der Dame lässt der Schläger ab doch danken tut man es ihr nicht da sie die Mutter des Chefs ist. Und ihr Sohn ist ein Ekel und wiederling sondergleichen der auch seine Mutter schlecht behandelt wo Usagi zu Gast ist doch allein mit seinen Blick bringt er ihn zur Schweigen (Ausdrucksstark in mehren Panels dargestellt wo Usagi nie den Ausdruck veränderten). Nach und nach lernen sie sich kennen und dann bittet ihn nachdem sie sein können erlebt hat das er seinen Sohn töten soll. Etwas was Usagi strickt ablehnt denn ein Meuchelmörder ist er nicht...

Meinung: Eine Bewegende Geschichte die kein gutes Ende nimmt und deren Ende einen runterzieht und zu Tränen rührt.

- Die Rückkehr des Blinden Schwertschweins (Return of the Blind Swordpig)

Ino, Das Blinde Schwertschwein sucht immer noch ruhe und Frieden doch Kopfgeldjäger sind ihm immer noch auf der Spur, nur dank Spot (Usagis Tokage) Warnung überlebt er. Spot rennt danach wieder zu dem weit Entfernten Usagi der in einem Wirtshaus sitzt. Nachdem sie gegangen sind trifft auch Ino ein, und der Geruch des verhassten Usagi bleibt ihm nicht verborgen, dem Mann der ihm seine Nase gekostet hat, und so begibt er sich auf dessen Spur und überrascht ihm in seinem Nachtlager. Ein Duell auf Leben und Tod beginnt... oder können sie Frieden schließen?

Meinung: Großartiges Kino kann man sagen, aber nicht nur wegen dem Detailreichen Kampf, auch weil man sich in beide Seiten hineinversetzen kann sowohl in Usagis und auch der von Ino der eigentlich nur ein friedliches Leben will und immer wieder gnadenlos verfolgt wird. Das alles erzählt Stan Sakai Meisterhaft im Minenspiel seiner Charaktere, besonders Usagis Blick am Ende trifft einen.

- Die Klinge der Götter (Blade of the Gods)

Die Geschichte zum Cover sozusagen in dem wir Jei erstmals begegnen einem Wander der durch die Lande zieht und die Bösen tötet, immer im Auftrag der Götter die er in seinem Kopf höhrt. Und in einer regnerischen Nacht in dem draußen ein Gewitter tobt klopft Usagi an dem Haus wo er Unterschlupf gefunden hat, doch auch wenn Jei ein düsterer Zeitgenosse ist und seine Stimme wie die eines toten klingt gewährt er ihm Obdach, doch als sie Schlafen höhrt er wieder neue Stimmen und sein Ziel ist Usagi...

Eine Spannende und vor allem düstere Geschichte erwartet den Leser und Jei fanatischer Glaube ist schon besonders beängstigend und gruselig.

- Der Oware-Becher (The Tea Cup)

Gen befindet sich mitten im Kampf als ihn Usagi entdeckt, doch helfen tut er ihm nicht da er weiß das er sie nicht benötigt. Als alle erledigt sind schließt sich Usagi auf dessen Weg an. Er hat ein teures Kunstwerk bei sich, eine Becher für eine Tee Zeremonie. Und ein Konkurrent des Herstellers hat ihn mit dem Transport beauftragt nur wird er immer wieder von Attentätern angegriffen. Wie ihm Usagi dabei helfen kann und wie sie dabei ein Paar Waisenkindern helfen erfahrt ihr in dieser Story.

Meinung: Gen ist zurück und damit gibt es auch wieder eine etwas amüsantere Geschichte, die beiden Harmonieren einfach zusammen wie bei einem guten Buddy Movie und dazu erfährt man auch aus Gens Gedankengängen etwas zu seiner Vergangenheit, und das er doch so etwas wie ein Herz hat.

- Das Geschenk (The Shogun's Gift)

Im Schloss von Fürst Noriyuki hat sich ein Ninja eingeschlichen und stiehltein bekanntes Schwert was als Geschenk für den Shogun gedacht war. Doch sein Diebstahl wird schnell bemerkt und Tomoe Ame die Leibwächterin reitet los um die Grenzposten zu alarmieren, auf dem Weg trifft sie Usagi den sie auch informiert. Er will sich umsehen und im Wald trifft er den Ninja Shingen der sich mittlerweile als einfacher Holzhändler ausgibt, doch seine Verletzung kann er nicht verbergen. Usagi leistet ihm aber auch weiter Gesellschaft obwohl er das hasst und sich auch des Nachts aus dem Staub macht, bleibt Usagi hartnäckig an ihm dran, doch wo ist das Schwert?

Usagis erste Begegnung mit Shingen, der erste der Neko Ninja der einen Namen bekommt und für die weitere Handlung noch wichtig wird. Hier liefert ihm Usagi ein amüsantes Katz und Maus Spiel bei dem er nichts zu lachen hat.

- Schildkrötensuppe und falscher Hase (Turtle Soup)

Eine sehr kurze Story in der Leonardo einer der Turtles auf Usagi trifft, und wie Stan Sakai im Vorwort schreibt ist das einfach ein Spaßprodukt. Und das macht es auch.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 17:58   #115  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536


http://comicguide.de/book/127556/Usagi-Yojimbo-4

Usagi Yojimbo #4: Die Drachenschrei-Verschwörung

Mit US: Usagi Yojimbo (1987) #13-18

Ein Sturm zieht auf und das nicht nur Sprichwörtlich er tobt gerade zu duch diese epische Geschichte die in dem Band erzählt wird. Tomoe Ame die Leibwächterin von Fürst Noriyuki bekommt von ihm den Auftrag den benachbarten Fürsten Tamakuro zu beschatten, da er beunruhigende Meldungen aus dessen Reich erhalten hat.



Meinung: Auch beim zweiten lesen, und ob des Wissens wie es ausgeht war der Band noch genauso spannend und mitreißend wie beim ersten mal. Eine Epische Erzählung die alle Charaktere der bisherigen Usagi Geschichte zusammenführt in einer Schlacht die vieles verändert.

Noch nie wurden Samurai Legenden besser erzählt, wie es auf allen Bänden auf der Rückseite steht nie hat es mehr zugetroffen wie für diesen Band!
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:01   #116  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #5: Blutige Schwingen



http://comicguide.de/book/129228/Usagi-Yojimbo-5

Mit US: Usagi Yojimbo (1987) #19-24

Frost und Feuer (Frost & Fire)

Die Dame Hiriko erteilt Usagi den Auftrag die Schwerter ihres verstorbenen Mannes aus einem Dorf zurückzuholen. Die Suche ist nicht allzu schwer in einer Bar wendet sich ein notorischer Spieler an ihn, vor allem da Usagi eine Belohnung verspricht, seine Schwester Atsuko hat die Schwerter. Doch hergeben will sie es für kein Geld der Welt, da der Verstorbene Samurai ihr Geliebter war...

Meinung: Eine Bewegende Story mit einen tragischen Ende für alle Seiten. Und es ist immer wieder erstaunlich wie Stan Sakai so viel Gefühl darstellen kann.

Eine Drachengeschichte (A Kite Story)

Eine Story die aus zwei Teilen besteht zum einen ist da Tatsusaburo ein einfacher Mann der seit Jahren Drachen herstellt und in diesem Jahr will er für ein anstehendes Volksfest den allergrössten herstellen. Und wie das geht vom Gerüst bis zu der Papier Herstellung erläutert er hier.

Die andere Story dreht sich um Hatsu einen Spieler und Betrüger, dem Usagi einen Strich durch die Rechnung macht. Daraus lernt er nichts und hetzt andere ehrliche Spieler die man wegen Hatsu aus dem Dorf vertreibt gegen Usagi auf und das führt sie auf das Volksfest wo sie auf den Drachen Bauer treffen...

Meinung: Eine Spannende unterhaltsame Geschichte, aber der Teil mit dem Drachen Bauer ist dabei eher ungewöhnlich, man könnte es auch eine Dokumentation nennen. Wie Detailliert Stan Sakai den Prozess der Herstellung beschreibt ist interessant und faszinierend ohne das es langweilig wird.

Blutige Schwingen (Blood Wings, Part I & II)

Bei Usagis Reise kommt er eines Nachts durch einen Wald findet er einen im sterben liegenden Mann, dessen letzte Worte "Schwingen aus Blut" lauten. In einem nahen Dorf erfährt er vom Ältesten das ihr Dorf durch eine Truppe von Fledermaus Ninjas in Geiselhaft gehalten wird, und der Mann sollte Hilfe in einer nahegelegenen Goldmine holen.

Und nun ist auch Usagi zusammen mit den Dorfbewohnern gefangen doch aufgeben kommt nicht in Frage er will sie unterstützen um die Pläne der Komori Ninja zu vereiteln welche mit Fürst Hikiji zusammenarbeiten wollen...

Meinung: Hebi die rechte Hand von Fürst Hikiji schmiedet wieder finstere Pläne, wobei er diesmal ein Gruppe von skrupellosen Ninjas unterstützt. Das alles und mehr ergibt wieder eine äußerst spannende Samurai Geschichte die auch beim zweiten mal zu fesseln vermag.

Der Weg des Samurai (The Way of the Samurai)

Usagi rettet auf seinen Weg einen Boten vor einer Gruppe Räuber, was dazu führt das er zu Magistrat Oyaneko eingeladen wird, für ihn eine besondere Ehre, da dieser einst ein Berühmter General war den Usagi bewundert.

Oyaneko ist inzwischen in die Jahre gekommen und eine Krankheit droht ihn dahin zuraffen, was er als Ehrlos für einen Samurai ansieht da er lieber im Kampf sterben will.

Meinung: Eine bewegende Story über Ehre, Verrat und das älter werden, mit gewohnt meisterhafte Zeichnungen.

Der einsame Bock und sein Junges! (Lone Goat and Kid!)

In der vorigen Story wurde Yagi und sein Sohn Gorogoro nur erwähnt, welche nur "Der einsame Bock und sein Junges" genannt werden, hier spielen sie die Hauptrolle. Drei Höflinge des Fürsten Hirone haben sich verschworen Yagi und seinen Sohn umzubringen, weil er zuviel über ihre Machenschaften weiß. Doch ist dieser viel zu Stark für ihre Männer, da begegnet man Usagi und spürt dessen Talent. Die Gelegenheit Yagi zu beseitigen indem man über einen Mittelsmann Yagi angagiert Usagi zu erledigen weil er Oyaneko angegriffen haben soll...

Meinung: Eine extralange gelungene Hommage an Lone Wolf & Cup mit reichlich Spannung und Action und Heimtückischen Männern mit einem widerlichen Charakter, aber das muss man auch erstmal darstellen können.

Der Tokage-Gott (Revenge of the Tokage God) von Jim Lawson

Ein Usagi Shortstory aus Usagi Yojimbo (1987) #20 welche in dieser Deutschen Ausgabe erstmals Weltweit nachgedruckt wird!!!

Und in der sich Usagi als Tokage Gott verkleidet um jungen Rowdys, welche Tokage quälen, eine Lehre zu erteilen.

Meinung: Eine amüsante Shortstory nur das Artwork ist etwa gewöhnungsbedürftig.

Erneut ein Band der eine Große Bandbreite hat und gut Unterhält, bei denen ich nicht sagen könnte welche Story mein Favorit ist, sie sind einfach alle klasse jede auf ihre eigen Art.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:04   #117  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #6: Kreise



http://comicguide.de/book/130878/Usagi-Yojimbo-6

Lasst euch Entführen ins Zeitalter des Samurai mit vielen spannenden Geschichten mit der Rückkehr von ... nun ja das Cover Verrät es schon aber das tut dem ganzen keinen Abbruch. Das Vorwort wurde diesmal von Jeff Smith verfasst.

Mit US: Usagi Yojimbo (1987) 25-31, 22 (II) & Critters (1986) 50 (XI)

Die Brücke (The Bridge)

In eine düsteren und regnerischen Nacht überquert Usagi eine Brücke, auf dem Weg zu einem Gasthaus und dabei hat er das Gefühl angegriffen zu werden, und kann dies abwehren doch anscheinend ist nichts passiert. Doch im Gasthaus wird klar als die Gäste seinen Rücken betrachten das ihn lange Klauen verfehlt haben. Die Bewohner fürchten die Brücke seit Jahren da ein Dämon da haust und jeden Angreift der die Brücke des Nachts überquert und Abreißen lässt sich das Bauwerk auch nicht. Doch Usagi will ihnen helfen.

Meinung: Eine wunderbar düster gruselige Story, in den sich Usagi mit einem grausamen Dämonen messen muss. Was verdammt Unterhaltsam ist

Das Duell (The Duel)

Usagi wird in einem Dorf in ein Duell verwickelt, bei dem andere um Geld wetten und ein windiger Buchmacher verdient mit dem Tod sein Geld, wobei er von einem anderen Ronin unterstützt wird. Und dieser Ronin Shubo freundet sich mit Usagi zum Schein an um schmiert einen Gasthausbesitzer damit er dort übernachtet, denn Shubo will Usagi herausfordern um nocheinmal großes Geld zu verdienen um genug für seinen Ruhestand zu haben und Frau und Kind zu versorgen. Auch wenn diese das nicht wollen...

Meinung: Ein Geschichte über Selbstüberschätzung und die Abgründe der Menschlichen Natur, wo Leute auf den Tod wetten und das noch feiern. Etwas was Usagi nicht verstehen kann und es zutiefst verabscheut.

Yūrei! (Yūrei!) aus Critters #50

Usagi wollte an einem See eigentlich nur Schlafen, aber im Traum erscheint ihm der Geist einer jungen Frau die ihm von ihrem Ehemann erzählt, welcher sie wegen des Erbes umgebracht und im See versenkt hat. Doch war das wirklich nur ein Traum? Und woher kommt die Haarnadel...

Meinung: Eine kurzweilige Geistergeschichte in der sich bewahrheitet das am Ende jeder bekommt was er verdient.

Die Tochter meines Herrn (My Lord's Daughter)

Eine Geschichte aus Usagis Vergangenheit als er noch ein Samurai seines Herrn war, und sich auf der Suche nach der durch einen Oni eingeführten Tochter seines Herrn befindet.

Doch auf dieser Reise muss er sich gefühlt mit den übelsten Geistern und Dämonen der Japanischen Sagenwelt rumschlagen. Und das ist verflucht unterhaltsam.

Kreise, Kapitel 1-4 (Circles, Part 1-4)

Usagi kehrt zurück in das Dorf seiner Kindheit, nur ist Jotaro der Sohn seiner großen Liebe von einigen Räubern entführt worden, welche von einem Dämonen angeführt werden, zumindest sagen es alle die ihn gesehen haben. Bei dem Dämon handelt es sich um keinen geringeren als den fanatischen Killer Jei der wieder unter den Lebenden weilt und seine Götter haben ihm offenbart das er über Jotaro an seine Feind Usagi kommt. Nur was verbindet Usagi mit dem Sohn seines Rivalen?

Dazu erfährt man in der Geschichte mehr über das Schicksal von Usagis altem Meister...

Meinung: Eine Spannende Geschichte mit Action und Dramatik in der mehr über Usagis tragische Beziehung mit seiner großen Liebe offenbart wird, und ein Geheimnis das ihn mitten ins Herz trifft.

Usagis Arche (Usagi's Ark) aus Usagi Yojimbo #22 (2.te Story) von Ken Mitchroney und Stan Sakai

Ein Story in der Usagi zusammen mit einigen Ninjas unfreiwillig in ein Raumschiff gebeamt wird, und sich in einer völlig ungewohnten Situation wiederfindet.

Diese Geschichte ist eine deutsche Erstveröffentlichung und dazu noch weltweit zum ersten mal nachgedruckt wurden seit der Veröffentlichung im Heft.

Meinung: Eine Komische und unterhaltsamer Funny Comic Story, mehr braucht man nicht dazu zu sagen.

Fazit: Dieser Band steht wie man an den Beschreibungen lesen kann ganz im Zeichen von Monstern und Dämonen, selbst Jei ist ein ganz spezieller zumindest vom Charakter her. Und ich wiederhole mich da gerne aber die mehrfache Lektüre macht Usagi Yojimbo Comics nur noch besser.

Beim nächsten mal erfahren wir mehr über Gen.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:08   #118  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #7: Gen



http://comicguide.de/book/131506/Usagi-Yojimbo-7

Willkommen zurück in der Welt von Stan Sakai's Usagi Yojimbo mit 8 neuen Geschichten aus den US Ausgaben Usagi Yojimbo (1987) #32-38 und einer Story aus Critters #38

Kitsune(Kitsune)

Usagi begegnet einer sympathischen Dame und Künstlerin die ihr Publikum mit ihrer Kunst Kreisel zu drehen verzaubert. Doch wenn der Job nicht genug abwirft weiß sie wie sie sich durchschlagen kann, und das macht sie sehr geschickt indem sie Leute ausraubt und der Leidtragende ist Usagi. Was ihn in Schwierigkeiten bringt, einen Job als Tellerwäscher um seine Schulden zu begleichen und er trifft auch den unsympathischen Spieler wieder (Band 5).

Meinung: Eine vor allem komische Episode mit jede Menge Action die einfach gut unterhält.

Gaki (Gaki)

Eine kurze achtseitige Episode aus Usagis jungen Jahren bei seinem Meister Katsuichi. Über den Inhalt möchte ich nicht allzuviel verraten doch es ist eine amüsante Gruselgeschichte in der Usagi eine Lektion lernt.

Unterbrochenes Ritual (Broken Ritual)

Usagi kommt eines Abends in ein Dorf was zu jeden Vollmond vom Geist eines Generals Heimgesucht wird. Und sein Schrei versetzt die Dorfbewohner in Angst, doch warum erscheint er gerade in ihrem Dorf und was verbindet den General mit Usagis Vergangenheit.

Meinung: Eine erneute Geschichte mit Geistern da scheint Herr Sakai ein Faible dafür zu haben, bedenkt man allein den letzten Band. Doch die Story geht in eine andere Richtung da es eher um den Weg des Samurai geht und den Verlust von Ehre, eine bewegende Erzählung die zum Nachdenken anregt.

Das verwirrte Gespinst (The Tangled Skein) aus Critters #38 (2.te Story)

Kurz nach der Niederlage bei der Schlacht von Adachigahara befindet sich Usagi auf der Flucht, und dabei trifft er unbeabsichtigt auf einen Dämon der ihn im Schlaf überrascht...
Meinung: Kurze Geschichte mit einem Rückblick in die Vergangenheit und die mehr über Usagis Herrn offenbart mit einem Hauch Gruselfaktor.

Gen, Kapitel 1-3 (Gen, Part 1-3)

Usagi trifft auf seiner Reise unverhofft wieder auf Gennosuke, den er aus einer Notlage befreit, dadurch verdienen sie beide etwas an einem kleinen Kopfgeld. In einer Stadt hilft Usagi zwei Bettlern, die Dame Asano und ihr treuer Diner welche sich seit Jahren auf Wanderschaft befinden um den Mörder ihres Ehemanns zu rächen wie er von ihnen erfährt. Dabei stellt sich heraus das Gens Vater zu deren Gefolgsleuten zählte und die Dame bitter ihn um Hilfe.
Ein Angebot von dem er überhaupt nichts hält genauso wie von seinem Vater den er verabscheut. Doch ob er will oder nicht seine schmerzliche Vergangenheit holt ihn ein...

Meinung: Eine bewegende und spannend erzählte Origin Story über Gen, bei der man endlich mehr über den eigenwilligen Kopfgeldjäger erfährt, und in der man nachvollziehen kann warum er so geworden ist. Große Erzählkunst!

Kitsunes Rückkehr (The Return of Kitsune)

Der Titel verrät es schon eine erneute Begegnung mit der sympathischen Diebin, die sich mit einem Diebstahl in Lebensgefahr bringt. Und Gen und Usagi geraten dabei ebenso in Gefahr da sie ihr Helfen...

Meinung: Eine tolle Story mit Action und komischen Momenten, was vor allem der Chemie zwischen den Charakteren zu verdanken ist besonders Gen und Usagi.

Die letzte Ino-Geschichte (The Last Ino Story)

Usagi und Gen finden während eines Unwetters Unterschlupf in einer Hütte wo sie Ino Wiedersehen, der mit Bewusstlose wird von seiner Frau gepflegt. Doch ob er überlebt ist ungewiss doch die beiden wollen alles tun um ihn zu helfen...

Meinung: Ino oder auch das Blinde Schwertschwein genannt bekommt hier seine letzte dramtische Geschichte, mit einem... mehr möchte ich nicht verraten aber es war in jedem Fall spannend mit einigen Komischen Momenten besonders die Eule in der Gen ein böses Omen sieht.

Usagi Yojimbo trifft Panda Khan (Usagi Yojimbo meets Panda Khan) von Monica Sharp und Dave Garcia

Zum Abschluss gibt es wieder eine Neu Veröffentlichung welche erstmals weltweit seit Erscheinen in Usagi Yojimbo #34 (2.te Story) Nachgedruckt wurde.

Eine Kurzweilige Story in der Usagi ungewollt in eine fremde Welt teleportiert wird und wie in einem Crossover üblich kommt es zu einem Kampf zwischen zwei Helden, aufgrund von dunklen Mächten und dann arbeitet man zusammen.

Eine gute Ergänzung zum restlichen Material, auch wenn es nicht wirklich mithalten kann mit dem rest des Bandes.

Beim nächsten mal gibt es sozusagen den ersten Usagi Band welchen ich gelesen habe die Nummer #8: Im Schatten des Todes nochmals, aber das macht sicher immer noch freude.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:13   #119  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #8: Im Schatten des Todes



http://comicguide.de/book/123507/Usagi-Yojimbo-8

Der erste Usagi Band den ich gelesen habe, da er damals so veröffentlicht wurde und ich nich warten konnte bis die Lücke davor geschlossen ist. Aber das Problem habe ich ja heute nicht mehr und Usagi macht nach mehrmaliger Lektüre noch Spaß, so auch die hier versammelten Geschichten aus Usagi Yojimbo (1993) #1-8, ab Shi, Teil II ist alles eine Deutsche Erstveröffentlichung.

Ein bisschen Grün, Teil 1-3 (Shades of Green, Part 1-3)

Nach einem Angriff einer Truppe von Ninja, dem Usagi und Gen nur entkommen können indem sie von einer Steilwand in einen Fluss springen, begegnen sie Kakera Sensei einem Kämpfer mit magischen Fähigkeiten der auf der Flucht vor den Neko Ninjas ist, welche ein großes Interesse an ihm haben. Doch allein ihre Hilfe reicht Kakera nicht er ruft noch die Teenage Mutant Ninja Turtels...

Meinung: Sicher keine Story mit viel Tiefgang aber mit reichlich Action, Spannung und einigen Komischen Momenten, die Mischungen macht es zu einer Unterhaltsamen Geschichte, die man auch ohne Vorwissen lesen kann mit diesem macht es aber mehr Spaß.

Jizo (Jizo)

Eine Junge Frau stellt am Wegesrand eine Jizo Statue auf zum Gedenken an ihren ermordeten Sohn, deren Mörder nicht gefasst wurden. In der Hoffnung das noch andere Steinchen niederlegen um ihren Wunsch zu erfüllen. Und es kommen viele vorbei auch eine Ahnungsloser Wanderer der auf die Räuberbande trifft, doch Usagi weiß sich zu verteidigen...

Meinung: Eine Story die nur aus dem Blickwinkel der Jizo erzählt wird, und das fast ohne Worte auskommt. Die Pointe am Ende mit dem veränderten Gesichtsausdruck der Figur lässt einen schmunzeln.

Shi & Shi, Teil 2

Usagi wird Zeuge wie ein Paar Schläger einen Gemüsehändler auf einem Marktplatz angreifen um ihn zu vertreiben, er mischt sich ein und schlägt sie in die Flucht. Doch was Usagi nicht ahnt das er damit den Unmut des Magistrats auf sich zieht, der seine eigenen Pläne in Gefahr sieht.. und da ist noch dessen Bruder der mit ihm paktiert und hinterrücks eine Truppe von Killern beauftragt die sich schlicht Shi (was auch für Tod steht) nennen.

Meinung: Spannend gemachte Story voller Action, Dramatik und heimtückischen Charakteren.

Eine Echsen-Geschichte (The Lizard's Tale)

Zur Handlung will ich eigentlich nichts verraten denn viel gibt es auch nicht zu erzählen, sie wird aus der Sicht eine Gruppe von Tokage Echsen erzählt die Usagi auf Schritt und Tritt verfolgt. Und ist vor allem amüsant.

Usagis Garten / Herbst / Schlachtfelder, Teil 1 - 3

Drei Geschichten rund um Usagis Lehrzeit bei Meister Katsuishi, in dem Er durch das Pflanzen eines Gartens lernt anderer Arbeit wertzuschätzen / Im Herbst begegnet er einem unbekannten Monster.
In Schlachtfelder lernt er etwas über Ruhm, Ehre und das am Krieg nichts ehrenvolles ist.

Meinung: Zum Schluss also noch Geschichten aus Usagis Jugend die gut dazu sind den langohrigen Samurai besser kennen und lieben zu Lernen. Stan Sakai schafft es auch wenn man Usagi erst mit diesem Band kennenlernt und kein Vorwissen hat sich wohlzufühlen in dieser Welt. Und ich mag seine Erzählungen nicht mehr missen in meiner Sammlung.

Und als nächstes hab ich schon das nächste Turtels Crossover bereitliegen...
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:16   #120  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Teenage Mutant Ninja Turtles/Usagi Yojimbo



http://comicguide.de/series/13407/Te...-Usagi-Yojimbo

Namazu - Die Geschichte vom Riesenwels (Namazu or the Big Fish Story)


Nach einem Kampf mit einigen Räubern, wird Usagi von Reisenden angesprochen die wussten das er ihnen helfen würde, dank eines älteren Mannes der nun in einer Höhle zu finden ist. Dieser stellt sich als Kakera raus welcher ihm schon einmal geholfen hat, nun braucht er erneut Usagis Hilfe und dafür ruft er noch die TMNT zu Hilfe. Denn es gilt einen Stein zurück zubringen um einen Riesenwels in seinem Gefängnis zu halten sonst kann er die Erde vernichten...

Dabei im weg steht ihnen Jei der wahnsinnige Kämpfer welcher sich von den Göttern berufen fühlt und eine ganze Bande von Räubern.

Meinung: Usagi Yojimbo erstmals für mich durchgängig in Farbe und das Ergebnis sie klasse aus, und dazu gibt es am Ende dieses längeren One Shots noch eine 10 Seitige Cover Galerie. Die Story ist aber abgesehen von einigen Komischen Momenten eher Schwach, besonders Jei hat irgendwie seinen Biss verloren und verkommt eher zur Randfigur. Schade eigentlich da war "Ein bisschen Grün" wesentlich besser.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:22   #121  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #9: Daisho



http://comicguide.de/book/124564/Usagi-Yojimbo-9

Ein neuer Abschnitt in Miyamoto Usagis Wanderung und für Deutschland komplett neuen Geschichten. Dazu gibt es noch ein Vorwort von James Robinson.

Mit den Storys aus Usagi Yojimbo (1993) 7 & 8 (II), 8-14

Himmlische Musik

Usagi begegnet im Wald einem wandernden Bettelmönch der eine wunderbare Melodie auf seiner Shakuhachi (einer langen Bambusflöte) spielen kann, welche sogar die Horde Echsen die ihn noch immer nach rennt anlockt. Er versteht sich auf Anhieb mit ihm, doch nach einem Essen und am nächsten Morgen verwandelt sich alles in eine Tragödie als einer der Vier Killer (aus dem letzten Band) zurückkehrt.

Eine Geschichte mit vielen Facetten mit einem tragischen Ende aber in jeden Fall erstklassig erzählt.

Der Spieler, die Witwe und der Ronin

Ein Buchhalter und Spieler, verdient sein Geld mit dem Wetten auf Kämpfe zwischen Samurai, ob sie dabei sterben ist ihm egal. Da er nur ein seinen Vorteil denkt, wenn euch das bekannt vorkommt, kommt das nicht von ungefähr in Band #6 (Story: Das Duell) war er zuletzt gesehen. Inzwischen hat dieser einen neuen Ronin unter Vertrag, einen ungehobelten Klotz den er nicht ausstehen kann. Doch auch Usagi taucht wieder im Dorf auf in dem er seine Schaukämpfe veranstaltet, etwas das er zu seinem Vorteil nutzen will. Nur ist da auch noch die Witwe seines letzten Ronin die Rache will für ihren Mann.

Eine spannende erzählte Geschichte voller Action und Dramatik in dem lose enden aus der Vergangenheit erneut aufgegriffen werden, was mich persönlich freut, wenn der Autor seine alten Geschichten nicht vergisst.

Sklavenhalter, Teil 1 & 2

Miyamoto Usagi begegnet unterwegs einem kleinen Jungen der von einem Räuber verfolgt wird und hilft diesem, doch dann erfährt er von ihm das sein ganzes Dorf von einer Räuberbande, unter der Führung von General Fujii, als Sklaven gehalten wird. Usagi will ihnen helfen und begibt sich als Tarnung in die Dienste des General.

Alles verläuft gut bis seine Tarnung auffliegt...

Daisho / Unter Kötern / Daisho II

Die direkte Fortsetzung der Story Sklavenhalter, General Fujii hat Uasagis Schwerter an sich gebracht, und damit seine Seele etwas was Usagi wütend macht wie nie zuvor, noch dazu das dieser mit ihnen weitere abscheuliche Verbrechen begeht. So macht er sich auf eine unerbittliche Jagd nach dem General, bei der er schon bald nicht mehr allein ist...

Usagi erlebt in diesem Handlungsbogen eine Niederlage und Erniedrigung die ihn wütend macht. Und uns den Samurai so von einer anderen Seite zeigt, als gnadenlosen Rächer nur kann er so Fujii stoppen? In jedem Fall eine höchst spannende Geschichte.

Der Himmelsfluss, Teil 1 & 2

Usagi erinnert sich an seine Zeit bei seinem Herrn Mifune und einen Auftrag in dem er eine Prinzessin eskortieren sollte, und in dem sie in einen Hinterhalt geraten. Und so muss er allein gegen eine Horde Ninjas bestehen um eine ziemlich undankbare Dame zu schützen, doch auf ihrer Flucht lernt er sie besser kennen und es entwickelt sich etwas mehr als eine Freundschaft, welche tragischerweise keine Zukunft hat...

Eine wie immer spannend und vielseitig erzählte Story, die mich mit ihrer unglücklichen Liebesgeschichte bewegt hat und damit zu den besten der Serie gehört.

Vom Wesen der Schlange

Ein Fischer holt eines Tages aus dem Wasser einen schwer verletzten Mann und pflegt ihn Gesund, doch dabei handelt es sich um keinen geringeren als Jei. Und so hat er sich unwissentlich eine Schlange ins Haus geholt.

Passend zu der Story gibt es noch die Fabel "Der Wanderer und die Schlange" von Aesop welche hier abgedruckt wurde.

Eine Geschichte die einen einen Schauer über den Rücken jagt wie immer wenn Jei vorkommt.

Zum Abschluss bietet der rundum gelungene Band noch erstmals 5 Seiten mit Anmerkungen von Stan Sakai zu den einzelnen Geschichten und seiner Recherche, wie z.B. über die Kunst der Schwert Herstellung die er in Daisho geschildert hat. Eine interessante Lektüre. Die Cover Galerie darf am Ende wie immer nicht fehlen.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:25   #122  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536


Usagi Yojimbo #10: Am Rande des Lebens... und des Todes

http://comicguide.de/book/125968/Usagi-Yojimbo-10

Mit US: Usagi Yojimbo (1993) 13 (II), 15-16 (I) & Usagi Yojimbo (1996) 1-6

Ein neuer Abschnitt in Miyamoto Usagis Geschichte beginnt nicht nur eine neue US Serie (ursprünglich bei Dark Horse veröffentlicht) beginnt, sondern auch neue Figuren werden eingeführt, allen voran ist da Inazuma zu nennen eine Schwertkämpferin deren Geschichte hier in der letzten Storys erzählt wird.

Doch als erstes wird auf 4 Seiten Usagis Origin erzählt auf 4 wunderbar Detaillierten ganzseitigen Seiten, das kann natürlich nicht sonderlich ausführlich sein aber als Einstieg in den Band reicht es vollkommen. Erschienen ist diese Story in Usagi Yojimbo (1996) #1 (1.te Story)

Doch schauen wir mal was es noch für weitere Geschichten gibt...

Kaisõ

Usagi trifft auf dem Weg einen Kaisõ Bauern, welcher eine spezielle Art von Seetang anbaut. Doch was zunächst nur als kurze Hilfe beginnt, wird zu einer Freundschaft und für ihn die Möglichkeit mehr über den Alltag der Bauern zu erfahren, und damit auch dem Leser. Was dabei nicht fehlen darf ist aber auch nicht ein Kampf mit reichlich Action und Spannung.

Eine Begegnung

In einem Lokal trifft Usagi eine mysteriöse Schwertkämpferin, die anscheinend verfolgt wird, doch auch auf ihn hat man Killer angesetzt da er sich bei einem Händler unbeliebt gemacht hat und das könnte ins Auge gehen...

Schwarze Seele

Eine Bande von Halunken überfällt einen armen Bauern und die junge Keiko, alles scheint verloren bis Jei auftaucht. Der personifizierte Schrecken der Götter, ob er ihre Rettung ist?

Nudel, Teil 1 & 2

Usagi begegnet wieder der schönen und gerissenen Diebin Kitsune, die sich erneut in Schwierigkeiten gebracht hat. Durch die Erhöhung der Verbrechensrate hat sie sich nicht nur bei dem örtlichen korrupten Wachmann unbeliebt gemacht sondern auch beim Magistrat des Bezirks. Und dann wird ihr Stummer Begleiter Nudel für ihre Verbrechen verhaftet, ob der langohrige Samurai noch helfen kann...?

Der Zorn des verwirrten Gespinst / Die Geschichte des Bonzen

Eine Edle Dame wurde bei der Reise durch einen finsteren Wald von einem Dämon besessen, einer dem Usagi schon einmal begegnet ist und natürlich versucht er zu helfen, gegen eine gigantische Chimäre wie sich zeigt...

Und dabei lernt er auch den Bonzen (Priester) Sanshobo kennen, einen ehemaligen Samurai und bald schon einen neuen Kampfgefährten?

Fledermäuse, Katze und Hase

Chizu die schon bekannte Kunoichi, der Neko Ninja ist auf der Flucht vor den tödlichen Kumoro Ninjas. Im Gepäck eine wichtige Schriftrolle die sie vor ihnen in Sicherheit bringen muss. Wie es der Zufall will begegnet sie Usagi der ihr zwangsweise hilft gegen die Fledermaus Ninjas...

Der Chrysanthemen-Pass

Die Mördergilde plant ein Attentat auf einen bekannten Fürsten, und Usagi und ein älterer Medizinhändler dem er auf dem Weg zum Chrysanthemen-Pass begegnet ist geraten mitten zwischen die Fronten...

Wie Inazuma... und Donner

Bei der Suche nach einem Nachtlager trifft Usagi in einer Hütte wieder auf Inazuma und erfährt mehr von ihrer tragischen Geschichte.

Als Bonus gibt es wieder ein Vorwort von Kurt Busiek diesmal und interessante Anmerkungen des Autors sowie eine Cover Galerie.

Meinung: Wie auch bei allen vorigen Bänden der Reihe, versteht es Stan Sakai Geschichten in allen seinen Facetten zu erzählen ob es nun Storys sind die einen zu Tränen rühren, wie bei "Nudel" oder "Wie In Inazuma... und Donner", welche die einen das fürchten lehren wie "Scharze Seele" und andere.

Und dabei erschafft er immer wieder Charaktere in die man sich hineinversetzen kann ob nun Inazuma, den Bonzen Sanshobo der für die Ehre seinen Sohn verloren hat und selbst der kleine gierige Gauner aus der zweiten Story welcher keinen Namen hat kann man verstehen. So wirken die meisten Figuren lebendig so wie du und ich.

Doch das beeindruckende ist auch der Detailreichtum dieser Welt, der man ansieht wieviel Recherche der Autor darin investiert hat um diese Welt zu erschaffen. Etwas worauf Stan Sakai in seinen Anmerkungen immer wieder eingeht und woher er seine Quellen hat, und so erfährt man mehr über das Japan zu Zeiten der Samurai. Ganz einfach gesagt ist Usagi Yojimbo große Erzählkunst die man immer wieder geniesen kann ohne das es Langweilig wird, man kann immer wieder etwas neues entdecken.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:30   #123  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #11: Jahreszeiten



http://comicguide.de/book/126802/Usagi-Yojimbo-11

Mit US: Usagi Yojimbo (1996) 7-12, Usagi Yojimbo Color Special (1997) #4

Der Band enthält wieder eine bunte Mischung der unterschiedlichsten Geschichten ähnlich wie die Jahreszeiten, beginnend mit der Story...

- Ein welkes Feld (The Withered Field)

Usagi wohnt einem Kampf in einem Dojo bei in der ein begabter Samurai, einen Schüler nach dem anderen besiegt, und das nur um dem Führer der Schule herausfordern zu können. Etwas was Usagi auch wollte, nur ist dieser auf Reisen und nach der Niederlage der Schüler beschließt der Vertreter Nakamura Koji aus dem Weg zu räumen. Und Usagi unterhält sich mit ihm und erfährt mehr über dessen Vergangenheit und das er seine Reise auch wegen einer Niederlage gegen einen großen Samurai erlitten hat, seinem Meister...

Meinung: Eine Spannende Samurai Geschichte, welche schonmal im Usagi GCT 2018 zu lesen war, die besonders am Schluss einen Kampf bietet in dem Usagi an seine Grenzen kommt, welche Folgen dies hat wird die Zukunft zeigen. Zumindest wenn ich mich an das Vorwort des GCT Heftes erinnere.

- Ein Versprechen im Schnee

Im tief verschneiten Gebirge hilft Usagi einem Mann gegen eine Band von Räubern, doch dieser wird schwer verwundet und so verspricht er seiner Tochter alles zu tun ihn zu retten, mitten in einem Schneesturm und der Kampf gegen die Naturgewalten ist wesentlich gefährlicher als gegen einige Samurai.

- Die Verschwörung der Acht

Usagi wollte sich eigentlich nur im Tempel von Bruder Sanshobo erholen, bis an den Pforten ein schwer verwundeter klopft. In seinem Gepäck befindet sich ein Schriftstück in der mehrere große Fürsten sich gegen den Shogun verschwören. Ehe sie es sich versehen versuchen die Verfolger den Tempel zu stürmen um die Schriftrolle in ihren Besitz zu bringen...

- Blüten und Schlangen

Usagi erzählt Sanshobo zwei Geschichten aus seiner Vergangenheit in der Er und Gen auf eine Riesenschlange treffen, und ferner erfährt Usagi von seinem Sensei warum der Pflaumenbaum so tapfer ist.

Anmerkung: Die zwei Erzählungen die Usagi erzählt haben noch seperate Titel Die Kurzgeschichte "Hebi" ursprünglich erschienen in Usagi Yojimbo HC 7 (Fantagraphics) und "Courage of the Plum" wurden für Band 11: Seasons der Dark Horse HC/TPBs mit einer neuen Szene zusammengefügt und umbenannt in "Snakes and Blossoms"!

- Rückkehr nach Adachigahara

Usagi erinnert sich zurück an die Schicksalhafte Schlacht zu der man noch neue Details erfährt.

- Überfahrt

Die Geschichte beginnt auf einem Schiff in der ein Bauer ein heiteres Lied singt, und dann an einen Samurai Zusammenstößt. Die Lagedroht zu eskalieren bis Jei eingreift ob das den Bauern rettet?

- Die Langmut der Spinne

General Ikeda ein großer Kämpfer zieht sich nach der Niederlage seines Herrn in den Untergrund zurück und wird Bauer, immer mit dem Ziel wenn die Zeit kommt sich zu rächen. Doch mit den Jahren verändert sich vieles für ihn angefangen davon das er eine Familie gründet, kann er dieses Leben hinter sich lassen, nur der Rache wegen?

- Der Herr der Eulen

In der Usagi einem mysteriösen Schwertkämpfer hilft, nur hat dieser es bei seiner Begabung gar nicht nötig so scheint es.

- Die erste Grundregel

In der Kagemaru ein Ninja der Neko Ninja gegen seine Anführerin intregiert, nur dafür braucht er einen Verbündeten. So will er Hebi die rechte Hand von Fürst Hikiji für sich einnehmen...

- Die Obake-Neko des Geishu-Clans

Usagi, Gen und Tomoe Ame übernachten in einem großen Anwesen, nur haben sie nicht mit dem Katzendämon gerechnet....

- Die grüne Dattelpflaume

Quasi vor Usagis Füssen kommt ein Bote von Fürst Noriyuki zu Tode in seinem Besitz eine unscheinbare Dattelpflaume aus Ton. Er kann nicht ergründen was daran besonderes sein soll nur das es einige in ihren Besitz bringen wollen auch wenn sie dafür sterben.

Meinung: Die meisten Geschichten bieten nicht viel neues wie zum Beispiel die mit dem Katzendämon, was aber nichts daran ändert das ich dabei meinen Spaß habe. Vielleicht liegt das daran das ich ein Faible für Geistergeschichten habe (Da freue ich mich schonmal auf Yõkai). Daneben gibt es aber noch Storys die Usagis Reise vorantreiben und eine Verschwörung offenbaren welche erst in den nächsten Bänden zum tragen kommen und Jeis Rückkehr noch dazu. Meine Lieblingsgeschichte hier ist aber die vom bewegenden Schicksal von General Ikeda.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:35   #124  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #12: Kusanagi

http://comicguide.de/book/128621/Usagi-Yojimbo-12

Cover leider nicht im Guide

Mit US: Usagi Yojimbo (1996) #13-22

In diesem wohl bisher dicksten Band der Usagi Yojimbo Reihe, ist die komplette Kusanagi Geschichte abgedruckt. Sie zu beschreiben ohne zu Spoilern ist eigentlich nahezu unmöglich, doch zumindest will ich versuchen dieses Epos in Worte zu fassen...

Zunächst erzählt der Beinahe 50 seitige Prolog die Geschichte von der Entstehung Japans durch zahlreiche Götter oder auch Kamis genannt und wie ein sagenhaftes Schwert gefunden wurde, und wie es später den Namen "Kusanagi, das Schwert das Gras schneidet" erhielt. Und Teil des Staatschatzes der Tennos wurde, sowie die große Schlacht bei der es in den Fluten verschwand...

400 Jahre später trifft sich eine Gruppe von Acht Verschwörern, mit einem Ziel dieses Schwert zu heben was ihnen nur zum Teil gelingt, denn durch einen Zufall findet es Miyamoto Usagi zuerst. Und macht sich dadurch zum gejagten auch von einem grausamen Götterboten der sich von dem Schwert angezogen fühlt... Jei!

Meinung: Geschickt verwebt Stan Sakai Charaktere und Ereignisse aus vergangenen Geschichten, wie die Verschwörung der Acht, General Ikeda welcher sich nun seiner Vergangenheit stellen muss, der Killerin Inazuma trifft ihr Schicksal, zu einem spannenden Epos das mir mehr als nur gut gefallen hat. Die Geschichte von Usagi macht einen gewaltigen Schritt nach vorne bei der sich der langohrige Ronin Fragen muss, welcher Gruppe er das Schwert anvertrauen könnte, der des Shogun Treuen Geishu Clans oder den welche dem Tenno seine Macht zurückgeben wollen, beides würde aber vielleicht Bürgerkrieg bedeuten?

Der bisherige Höhepunkt einer meisterlich erzählten Samurai Epos was in seiner Vielfalt einfach nur klasse ist. 9 von 10 Punkte

Ergänzt wird der Band diesmal mit einem Vorwort von Will Eisner und zahlreichen Anmerkungen des von Stan Sakai.

P.S.: Das im Impressum angegebe Color Special #4, ist wie beim letzten mal erwähnt schon in Band #11 enthalten.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:38   #125  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.536
Usagi Yojimbo #13: Graue Schatten



http://comicguide.de/book/129742/Usagi-Yojimbo-13

Mit US: Usagi Yojimbo (1996) #23-30

Nach dem letzten Epos bietet dieser Band wieder zahlreiche kürzere und längere Geschichte, Angefangen mit der Story...

Die Schwerter des Vaters

In der Miyamoto dem Sohn eines früheren Freundes begegnet, mit dem er unter Fürst Mifune gedient hat. Sein Sohn geht bereits den gleichen Weg des Samurai wie der tote Vater. Und dann wird Chiaki von einer Gruppe Räuber attackiert und Usagi ist zu weit entfernt um ihm noch zu helfen...

In "Dämonisches Flötenspiel" kommt von einem einer unheimlichen Melodie geleitet in ein Dorf welches von einer Mordserie erschüttert wird, durch eine immer wieder sich ausbreitende Finsternis.

Im Momo-Usagi-Tarõ erzählt Usagi einigen Waisenkindern ein bekanntes Japanische Sage in seiner eigenen Version nach.

Danach wird es eher Bodenständig ohne Geister und Sagengestalten, in zwei Kriminalgeschichten (Der Fall um die Haarnadelmorde / Tameshigiri) hilft Usagi dem Kommissar Ishida bei seinen Ermittlungen in mehren Mordfällen wobei sie bei der Obrigkeit und sich bei Vorgesetzten unbeliebt machen. In der Kurtisane hilft er einer jungen Frau gegen einige Attentäter und wird darauf von einer Bekannten Kurtisane eingeladen, und erfährt von ihrem Geheimnis was für alle tödlich ausgehen könnte.

Meinung: Geschichten über Geister und Dämonen gibt es nicht zum ersten mal, Stan Sakai kann dem ganzen aber immer wieder etwas neues abgewinnen. Besonders das alte Märchen was Usagi den Waisen erzählt ist dabei unterhaltsam erzählt und macht einfach Laune.

Mein Favorit aber sind die beiden Kommissar Ishida Kriminalfälle, was sicher auch daran liegt das ich Krimis liebe aber in diesem Fall an dem Charakter von Ishida der trotz der Korruption die ihn umgibt seine Werte beibehält und auf Details liegt und auch unkonventionelle Methoden der Ermittlung anwendet.

Insgesamt wieder eine großartige Lektüre!
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz