Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2021, 18:44   #126  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520


Usagi Yojimbo #14: Dämonenmaske

http://comicguide.de/book/131166/Usagi-Yojimbo-14

Mit US: Dark Horse Presents (1986) 140 (II), Usagi Yojimbo (1996) 31-38, Dark Horse Presents Annual (1998) 1999 (III) & Oni Double Feature (1998) 10 & Wizard: The Comic Magazine (1991) 97

Wie Schon zu sehen gibt es diesmal wieder so wie immer kann man eine Bunte Mischung aus Kurzgeschichten aber auch längeren, vor allem die Story welche dem Band dem Namen gibt. Doch zuerst führt uns Paul Dini in seinem Vorwort in die Welt von Usagi ein.

Bevor Usagi einen Dorf von Bauern dabei hilft den Transport von Steuergeldern zu beschützen, doch eher unwissentlich denn besonders der Dorfvorsteher ist in der Story "Tod und Steuern" nicht so dumm wie er sich gibt.

In der Geschichte "Das Gasthaus auf der Mondschattenhöhe" kehrt Usagi in ebendiesem Gasthaus ein welches von einem Wald umgeben ist in dem zahlreiche Geistwesen hausen. Doch in dem Laden macht man sich nichts daraus denn man zieht damit zahlreiche Touristen an und macht damit viel Geld, und Usagi lässt sich auf eine Wette ein weil er sich in seinen Ehre verletzt fühlt. Doch dafür muss er zur Geisterstunde auf einen Friedhof...

In "Was geschah wirklich auf dem Weg zum Turnier?" befindet sich Usagi noch in seiner Ausbildung bei Meister Katsuichi als er auf dem weg zu seinem ersten Turnier mit einem kleinen Mädchen Zusammenstößt (Tomoe Ame), deren Namen hier aber nicht erfährt. Dafür erhält er eine Lektion die er so schnell nicht vergisst.

In der Drei seitigen Story Netsuke erzählt Usagi von einem einfachen Fußsoldaten den er während einer Schlacht kennengelernt hat und der gerne kleine Dinge geschnitzt. Eine kurze dafür aber bewegende Geschichte.

Pampig statt Pampe, erzählt von Usagis Begegnung mit dem ziemlich undankbaren Jungen Eizo, der seine Zurückhaltung mit Feigheit gleichsetzt. Und ihn dann ungewollt an eine Räuberbande verrät...

In "Deserteure" versucht ein junges Paar aus dem Neko Ninja Clan auszusteigen, etwas was besonders Kegemura nicht dulden kann er will die Todesstrafe aber will das auch seine Anführerin Chizu?

Eine Töpfergeschichte schildert wie die wertvolle Beute eines Diebes in eine Tonschale eingearbeitet wird, unbemerkt von den Herstellern und Usagi der dabei hilft. Und wie der Dieb alles verliert um es wiederzubekommen...

In "Das Schreiben" erhält Meister Katsuichi endlich den Brief von Usagi der ihm dort von den Kampf mit Nakamura Koji und dessen Herausforderung an ihm berichtet. Wird sein alter Meister die Herausforderung annehmen...?

Danach folgt in Drei spannenden Kapiteln die Erzählung um "Das Rätsel um die Hannya-Maske". In der Usagi Zeuge eines Mordes wird, der Täter welcher an einer Diabolischen Maske zu erkennen ist (siehe auch das Cover) mordet ausschließlich Ronins und damit wird auch er selbst zum Ziel dieses fähigen Schwertkämpfers. Für die Polizei wird Usagi ein wichtiger Zeuge, vor allem für Kommissar Kojo der auch Ishida kennt nur sein Untergebener welcher nichts von Ronin hält ist weniger begeistert...

Eine neue Kriminalgeschichte mit Usagi, spannend und mitreißend erzählt bis zum unerwarteten Ende, führt einen Stan Sakai auf mehrere falsche fährten.

In Kumõ will Usagi eigentlich nur so schnell wie möglich zu Sanshobo gelangen doch als er Abkürzung nimmt gelangt er durch einen Teil einen Teil eines Waldes der von unnatürlich vielen Spinnen bevölkert wird, die gigantische Netze spinnen und eine Leiche eines Mannes findet er auch darin. Die Bewohner eines kleinen Dorfes sind ob der Nachricht von Usagi aufgeschreckt, nur ein gewisser Sasuke ein Monsterjäger und Ronin hilft ihm...

Die Geschichte ist nicht nur spannend sondern auch für Usagi Yojimbo Verhältnisse ziemlich Strange. Dazu tragen nicht nur Riesenspinnen sondern auch ein gigantischer Frosch bei, doch gerade deshalb ist die Geschichte klasse.

In "Das Wiedersehen" trifft Usagi bei Bruder Sanshobos Tempel ein, doch wird dieser belagert von einer Gruppe von Meuchelmördern belagert. In deren Lager sich Miyamoto einschleusen kann und dabei ungeheuerliches erfährt...

Der Beginn eines neuen spannenden neuen Epos, denn dies ist sozusagen der Prolog zu Kusanagi II welches im nächsten Band erzählt wird. Weshalb dieser Band mit einem Cliffhanger endet und weshalb ich als nächstes nicht Usagi Yojimbo: Yõkai einschieben werde.

Doch der Band ist damit noch nicht ganz zu Ende da ist noch der One Pager Der SpringteufelNinja über den man nicht allzuviel sagen kann

Abgerundet wird der Band durch Stan Sakai interesante Anmerkungen zu seinen Quellen und Inspirationen.

Und als besonderes Extra gibt es noch die Beilage Usagi Yojimbo: Tsuru (Entstammt Dark Horse Extra (1998) 20-23)



In der Usagi auf einen Killer trifft mit einer Vorliebe für Origami Figuren, der Usagi im Auftrag eines Händlers töten soll (Dem Seetang Händler den sich Usagi in Band #10 zum Feind gemacht hat.

Eine kurzweilige Geschichte auf 4 Seiten, das besondere an dem Heft im Querformat ist das es in Farbe ist was so einmalig ist Weltweit bei Dantes. Bisher nur in Schwarz/Weiss in Amerika Nachgedruckt, in Deutschland aber so Orginalgetreu Nachgedruckt wie einst in Dark Horse Extra.

Und dafür muss ich mich beim Verleger bedanken, so sieht man wieviel Liebe ihr in die Serie steckt und davor kann man nur den Hut ziehen für alle bisherigen Bände und hoffentlich ist euch bald mehr Erfolg beschehrt mit dieser großartigen Serie.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:47   #127  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520


Usagi Yojimbo #15: Kusanagi II

http://comicguide.de/book/132226/Usagi-Yojimbo-15

Mit US: Usagi Yojimbo (1996) #39-45

Wie auch der erste Kusanagi Band (Usagi Yojimbo #12) beginnt die Story mit einem Prolog in dem Stan Sakai auf das letzte Abenteuer von Yamato Takeru zurückblickt, dem legendären Helden der dem Schwert Kusanagi seinem Namen gab. Der sich einer gigantischen Riesenschlange stellen muss...

Danach machen sich Usagi, Gen und Bruder Sanshobo auf das Kusanagi Schwert zum Atsuta Schrein zu bringen wo bisher eine Kopie des Schwertes liegt und wo sie glauben das es sicher ist vor allem Zugriff. Den in Bruder Sanshobos Tempel ist es nicht mehr sicher das hat der letzte Angriff gezeigt. Zumal nun auch der Neko Ninja Clan und die Kumoro Ninja Wind bekommen von dem Schatz der ihn Macht verleihen würde. Nur Chizu die Anführerin der Neko Ninjas sieht die Gefahr für einen Bürgerkrieg und will das Schwert im Meer entsorgen wo es Jahrhundertelang verschollen war.

Eine hoch Spannende Jagd entbrennt bei dem alle Seiten verlieren in einem Spiel um Macht. Gekonnt inszeniert wie es auch Greg Rucka in seinem Vorwort beschreibt. Es ist schon erstaunlich wie Stan Sakai einen immer wieder zu fesseln vermag.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:49   #128  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Usagi Yojimbo - Yōkai



http://comicguide.de/series/15243/Us...jimbo%3A-Yokai

Usagi wird durch ein Kitsunebi von seinem Weg abgebracht und begegnet in einem Wald einer jungen wunderschönen Frau die ihm von ihrem Leid klagt ihre Tochter verloren zu haben durch den Fuchsgeist, und sie bittet Usagi darum ihre Tochter Hanako zu retten. Doch mitten in einer nebelverhangenen Mondnacht begegnet er zahlreichen Monstern denen er sich voher stellen muss, zum Glück trifft er Sasuke den Dämonenbezwinger wieder der ihm hilft...

Meinung: Wie hier schon mal erwähnt wurde gestaltet sich die Story von Yōkai nicht allzu komplex, was es aber nicht immer braucht. Wie Stan Sakai in den Anmerkungen schreibt wollte er mit dieser Graphic Novel ein Werk schaffen um sowohl Neueinsteigern als auch Fans etwas zu bieten. Und für mich der ich die Geister Geschichten mag funktioniert das in jedem Fall, vor allem auch da er wieder Sasuke den Dämonenbezwinger verwendet hat, welchen ich nach Band #14 unbedingt Wiedersehen wollte.

Dazu noch die wunderbaren Zeichnungen in Farbe zu bewundern ist für Usagi Yojimbo etwas besonderes. Die Zeit beim Lesen verging wie im Flug.

Zur Chronologie wann man Yōkai lesen sollte kann ich sagen auf jeden Fall nach der Story in Band #13 mit Sasukes erstem Auftreten, den er ja da gehofft hat nicht mehr zu begegnen, passt es am besten ihn nach Kusanagi II zu lesen. Aber sicher kann man ihn auch so lesen ohne Vorwissen mehr Freude bereitet es aber das wenn man Usagi und seine Welt schon kennt.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2021, 18:55   #129  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Usagi Yojimbo #16 : Nebelverhangene Mondnacht



http://comicguide.de/book/133366/Usagi-Yojimbo-16

Mit US: Usagi Yojimbo (1996) #46-52

Mehrere Geschichten erwarten den geneigten Leser wieder in diesem Band angefangen mit...

Entscheidungskampf (Showdown, Part 1 & 2)

Nach den letzten Ereignissen (in Band 15) reisen Usagi und Gen weiter, und kommen in ein Dorf wo sich zwei Bosse um das selbe Gebiet streiten. Ohne es zu ahnen rettet Usagi eines von Boss Maedas Männern das Leben und so bietet sich ihm eine Möglichkeit die Organisation zu Unterwandern, während Gen es bei dem anderen Boss schafft die Gegenseite zu Unterwandern, doch wie die beiden Parteien nun gegeneinander ausspielen um das Dorf von ihnen zu befreien...?

Meinung: Eine Story mit hohem Unterhaltungsfaktor, besonderes das Zusammenspiel von Usagi und Gen ist großartig, obwohl sich Gen nie in Usagis Pläne verwickeln lassen will weil sie meist nichts als Ärger bedeuten ohne das was dabei rumkommt für ihn macht er doch mit und zeigt hier seine gute Seite. Und dazu gibt es gewohnt gut gemachte Action...

Ein Ausweg (Escape!)

Chizu die Anführerin des Neko Ninja Clans wird von Hebi (der riesigen Schlange) der rechten Hand ihres Bosses einbestellt. Und wie sich zeigt hat dieser Wind bekommen von den vergangenen Niederlagen ihres Clans, und das nur dank Kagemarus eines Ninjas der schon immer die Führung wollte doch nun will er die Macht und Chizu muss sterben... kann sie diesem noch entkommen?

Eine Geschichte voller Spannung und Dramatik wie sie nur ein Meister wie Stan Sakai erzählen kann.

Drei Jahreszeiten (Three Seasons)

In einer Herberge befragt jemand Gäste nach Miyamoto Usagi, um von ihnen mehr über ihre Abenteuer mit ihm zu erfahren. Diese unbekannten berichten sehr freigiebig von ihren Erlebnissen mit dem langohrigen Samurai. Nur wer stellt die Fragen und was sind seine Interessen? Eine Frage die erst zum Schluss enthüllt wird!

Eine Nebelverhangene Mondnacht (The Shrouded Moon Part 1 & 2)

Rechtzeitig zur Jubiläumsausgabe gibt es ein Wiedersehen mit der Diebin Kitsune, und wieder verwickelt sie Usagi und Gen mit in diese Angelegenheiten. In der Kitsune einem Abergläubischen Gangster Boss um seinen Talismann beraubt was sie anscheinend im Auftrag eines unbekannten macht um diesen zu entmachten. Dabei wird sie allerdings gesehen von ihm und ist nun auf der Flucht und an dem Punkt sehen sich die drei wieder und helfen ihr...

Meinung: Kitsune wieder zu sehen macht in jedem Fall Spaß und die Geschichte bietet jede Menge Spannung, auch wenn sich der geheime Auftraggeber nach der Hälfte der Story selbst verrät.

Kitsunes Geschichte (Kitsune's Tale)

Gen und Kitsune reisen alleine weiter und dabei erzählt Kitsune ihre traurige Lebensgeschichte wie schon allein der Titel verrät. Details spare ich mir da den das sollte man schon selbst lesen.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2021, 09:25   #130  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Usagi Yojimbo#17: Duell am Kitanoji-Tempel



Mit US: Usagi Yojimbo (1996) 53-60

Seitdem letzten Band ist schon wieder eine lange Zeit ins Land gegangen doch nun gibt es wieder eine volle Packung mit dem Samurai Hasen. Angefangen mit der Story...

Blutfehde (Vendetta)

In einem Dorf wird Usagi Zeuge wie Koyama Matabei vor versammelter Menge sich mit einem anderen Duelliert, und ihn schließlich tötet, wie sich zeigt auch zurecht denn er hat ein amtliches schreiben des Shoguns das ihn zur Führung einer Blutfehde gegen Vier Samurai berechtigt die seinen Vater ermordet haben. Auf dem weiteren Weg des Samurai wird er angegriffen von weiteren Banditen und wie es der Zufall will hilft ihm Usagi da er nicht nur zusehen kann...

Meinung: Eine Episode mit gut gemachter Action, und einen faszinierenden Einblick in vergangene Zeiten, besonders die staatlich geförderte Blutfehde mutet aus heutiger Sicht merkwürdig an. Worauf Stan Sakai im Nachwort eingeht, berühmtestes Beispiel benennt er dafür auch 47 Ronin, was man aktuell bei Dantes auch lesen kann.

Die Rückkehr des Einsamen Bocks mit seinem Jungen (The Return of the Lone Goat and Kid)

Usagi sieht auf dem Weg zum Kitanoji-Tempel Gorogoro, den kleinen Sohn von Yagi (der einsame Bock) der sich ganz allein einem Killer stellt, zwar ist er nicht Hilflos doch Usagis hilft ihm trotzdem, auch wenn der kleine seine Hilfe nur widerwillig annimmt, und was ist eigentlich mit seinem Vater.

Meinung: Obwohl die Episode natürlich von Kämpfen gezeichnet wird, gibt es auch die ruhigen Momente in denen sich zwischen Usagi und Gorogoro so etwas wie eine Bindung aufbaut, besonders die Mimik des kleinen ist dabei ausschlaggebend, den Reden tut er ja nicht, und das gelingt Stan Sakai meisterhaft.

Wintertagsimpressionen (Images of a Winter's Day)

Die Episode ist in der Vergangenheit angesiedelt, zwar nur sieben Monate aber das führt dazu das ein kräftiger Winter das Land in Atem hält, und Usagi muss sehen wie er damit zurecht kommt, so nimmt er auch den Auftrag eines sterbenskranken an der seinen verschollenen Sohn finden will und von Usagis Talent gehört hat...

Meinung: Viel möchte ich eigentlich nicht über die Story schreiben, denn das würde zu viel verraten, besonders der Twist am Ende macht die Geschichte zu einer bewegenden Tragödie.

So aber nun kommen wir zum Hauptteil des Bandes, die letzten drei Geschichten sind quasi eins, bestehen aber aus...

Kojo / Krähen, Teil 1-3 & Duell am Kitanoji-Tempel (Kojo / Crows, Part One - Three / Duel at Kitanoji)

In der Usagi auf seiner Reise Nakamura Koji wiedertrifft und Sie gemeinsam den Weg zum Kitanoji-Tempel gehen, auf dem Koji gezwungen wird sich in einem Dojo einer Herausforderung zu stellen, und in Krähen muss Koji gezwungenermaßen mit Katsuichi verbünden um einem Dorf gegen Räuber zu helfen bevor es später zu dem Duell kommt auf das er so lange gewartet hat...

Meinung: Wie es ausgeht werde ich jedoch nicht erzählen, dass würde euch die ganze Spannung rauben, jedoch ist es ein würdiger Höhepunkten dessen was in Band #11 mit einem Kampf zwischen Usagi und Koji begann. Eine Geschichte über die Ehre und den Kampfgeist eines Samurai, in jedem Fall großes Kino und dazu wird auch Jotaro (Usagis Sohn) mehr in die Handlung eingebunden, ob es Usagi auch schafft ihm zu erzählen das er sein Vater ist wird die Zukunft zeigen.

Und bevor ich es vergesse es gibt noch eine Extra Beilage, wie schon in Band #14 gibt es ein Heft in Querformat, in Farbe, mit dazu mit dem Titel Erziehung zur Höflichkeit (A Lesson in Courtesy) in der Usagi als Knirps eine Lektion in ebendieser erteilt bekommt. Erstmals erschienen ist das in US: Dark Horse Extra (1998) 45-48 (1.te Story) und in der Form auch zum ersten Mal weltweit so Nachgedruckt!?

Abgerundet wird der rundum gelungene Band wieder durch Stan Sakai's Anmerkung zu den Kapitel, Cover Galerie und einem Sketch Book über die Entstehung des Covers des Bandes (auf 5 Seiten)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2021, 14:38   #131  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Joker: Killer Smile



Mit US: Joker: Killer Smile (2019) 1-3 & Batman: The Smile Killer (2020) 1

Vom Dreamteam Jeff Lemire & Andrea Sorrentino (Gideon Falls)

In diesem unter dem Black Label wie üblich stets überformatigen Band, geht es um den jungen Dr. Ben Arnell den Psychiater des Joker, er ist gerade frisch in Arkham und will den Joker verstehen und heilen, doch die Chefin ist dagegen und gibt ihm zwei Wochen um das Projekt zu beenden. Doch innerhalb kürzester ist es Dr. Arnell der dem Wahnsinn verfällt und zu Gefahr wird für sich und seiner Familie...

Meinung: Um ehrlich zu sein zu Beginn der Story und im weiteren Verlauf ergibt vieles keinen Sinn vor allem die schnelle Wandlung des Doktors, doch nach und nach ergibt alles auf einer besonders erschreckenden Art Sinn, vor allem geht es hier um Wahnsinn und da spielt Zeit keine Rolle. Ein packender Thriller ist Lemire hier in jedem Fall gelungen, auch wenn mir Joker/Harley: Psychogramm des Grauens besser gefallen hat. So hebt sich dieser Band von den üblichen Superhelden Storys ab. 8 von 10 Punkte

Geändert von Kal-L (31.01.2021 um 20:04 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 07:54   #132  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Conan der Barbar Classic Collection #1



Mit US: Chamber of Darkness (1969) 4 (III), Conan the Barbarian (1970) 1-21, 23-26, Savage Tales (1971) 1 (I), 4 (I, III)

Obwohl schon einige Monate vergangen sind seit dem ich den Band gelesen habe, möchte ich noch einige Worte dazu verlieren vor allem da ich gestern mit Band #2 begonnen habe.

Ähnlich wie bei Savage Sword of Conan beginnt alles mit einem umfangreichen Vorwort von Roy Thomas, das man aber nur in Teilen genießen sollte, vor allem um sich nicht zu Spoilern.

Die Geschichten an sich selbst sind nichts besonderes, im Vergleich zu SSoC, bei vielen bemerkt man das sich sowohl Roy Thomas als auch Barry Smith erst in diese Welt hineinfinden müssen. Quasi ein Testlauf, bei der man mit jedem mal besser wird.

Die Ausgaben in denen sich Conan mit Magie rumschlagen muss zählen für mich aber zu den besten, besonders Tower of the Elephant an die ich mich noch gut erinnern kann, auch jetzt noch. Der zweiteiler mit Elric wäre da auch noch zu nennen. Die Abenteuer die er mit Fafnir erlebt bis hin zu seinem tragischen Tod. Und dann natürlich die Episoden um den Kampf gegen den Zauberer Kharam Akkad.

Insgesamt sind das gute bis sehr gute Abenteuer Geschichten, die mich gut unterhalten haben, etwas was ich früher in sachen Conan nie für möglich gehalten hätte muss ich sagen.

Das Bonusmaterial ist dann auch noch ziemlich umfangreich, das man Frost Giants Daughter hier zweimal Abdruck, wie im übrigen auch im SSoC Band hätte auch nicht sein müssen, der Vergleich am Ende wäre ausreichend gewesen. Da hätte man noch ein Paar mehr def folgenden Ausgaben mit dazu packen können.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 08:43   #133  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Conan der Barbar - Classic Collection #2



Mit US: Conan the Barbarian (1970) 27-51, Savage Sword of Conan (1974) 1, 8, 10 & Giant-Size Conan (1974) 1-4

Da ich noch nicht durch bin mit dem Band werde ich den Post hier nach und nach ergänzen, die Aufmachung incl. Vorwort ähneln dem Vorgänger aber schon mal.

Den Anfang nimmt in dem Band die Geschichte...

Das Blut von Bel-Hissar

Von John Buscema gestaltet wie auch alle anderen Hefte wie mir scheint. In der Conan sich mit einem stummen Krieger anlegt um eine Frau mit geschmeidiger Haut (was er schon aus der Ferne erkennt ) zu retten und dadurch in einer Festung landet die durch einen Mann regiert wird der alle mit einem mysteriösen und verfluchten Edelstein in Schach hält

Der Mond von Zembabwei

Hört sich an wie Simbabwe ich weiß aber ist natürlich was ganz anderes hier verschlägt es unseren Barbaren in einen Urwald und am Ende muss er sich mit einer Gorilla Gottheit herumschlagen.

Zwei gegen Turan

In der es sich Conan mit der Bevölkerung versichert, da sie annehmen er lästert gegen ihren Gott, einen wütenden Mob gegen sich wird er von einem Mann gerettet, der an seiner Statt gefangen wird. Doch Conan begleicht seine Schulden und will ihm aus den Kerkern von Turan befreien...

Die Hand Nergals

Conan steht im Sold in der Turanischen Armee und muss ihn sich hart verdienen, womit er aber nicht gerechnet hat ist der Angriff von Fledermauswesen die nur aus Nebel bestehen und somit nicht verwundbar sind... keine Frage das da Magie im Spiel ist.

Der Schatten im Grabmal

Eine Episode in der sich Conan an seine Anfangstage erinnert, in der er ein Magisches Schwert in einer Höhle entdeckt, gerade als er ein Schwert dringend benötigt, doch damit befreit er etwas unsagbar böses.

Die Flammenwinde

Um es abzukürzen ist eine dreiteilige Story inspiriert von einer nicht Conan Story, welche im fernen Khitai spielt, und in Wan Tegri soll Conan für Turan spionieren da seit einem Machtwechsel durch sieben Zauberer keine Nachricht mehr nach außen dringt...

Insgesamt bleibt Conan auch weiterhin spannend, auch wenn Conan erkennt das in seinem Leben vieles nach einem Schema abzulaufen scheint in dem immer wieder Türme und Zauberer vorkommen, trotzdem macht mir das als geneigten Leser Spaß mehr noch als im ersten Band und Buscemas Artwork trägt dazu ungemein bei.

Die Höllenbrut von Kara-Shehr

Conan und sein neuer Side-Kick Bourtai, von Conan auch Affengesicht genannt, in der Wüste auf dem Weg nach Hause. Doch unterwegs erfahren Sie durch einen Mann den sie gerettet haben von einer legendären Stadt in der ein verfluchter Edelstein zu finden ist...

So was ähnliches hatten wir schon in der #27 doch hier fühlt es sich wie Indiana Jones an im positiven Sinn, und man nutzt das wie Roy Thomas im Vorwort zugibt
aber auf spannende Weise.

Fürchtet Hyrkanier, die Geschenke bringen!

Conan kommt endlich in Turan an um seinen Bericht zu seiner Mission abzuliefern, doch die Reise hat alle seine Kräfte gekostet und dann interessiert sich der König für ihn als Leibwächter. Der Bericht ist nicht mehr von Interesse (obwohl man eine Invasion des fernöstlichen Landes plante) nun interessiert man sich für den steinernen Götzen, was passiert verrät das Cover.

Viel Action, einige neue Charaktere ob und was für eine Rolle sie in Zukunft spielen ich lasse mich überraschen, aber sonst nichts neues.

Der Fluch des goldenen Schädels!

Conan auf neuer Mission für Turan, zu den Hügelvölkern der aber einen neuen Herrscher hat, dessen Haut von goldener Farbe ist und ein mächtiger Magier ist.

Ein Abenteuer mit viel Action ungewöhnlichen Monstern, und nein ich meine nicht das Nashorn, das alles zeichnerisch genial von Neal Adams zu Papier gebracht.

Fortsetzung folgt...

Geändert von Kal-L (07.02.2021 um 20:19 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2021, 14:22   #134  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Mit Conan bin ich noch nicht weitergekommen, aber dafür gibt es etwas besonderes für zwischendurch...

Spider-Man: Cadaverous

Cover gibt es noch nicht im Guide, aber im Link könnt ihr alle drei Versionen sehen.

Mit US: Spider-Man (2019) #1-5

Autor: J. J. Abrams & Henry Abrams (Ja der Regisseur der neuen Star Trek Filme, und Sohn) Zeichnungen: Sara Pichelli / Farben: Dave Stewart

Zu Beginn Beginnt befindet sich Spidey im Kampf mit einem neuen Gegner, Cadaverous bei dem er selbst verkrüppelt
wird.

12 Jahre später sehen wir seinen Sohn wieder, Ben und das Verhältnis zu seinem Vater ist mehr als schlecht, da sich Peter seit dem Unglück zurückgezogen hat nicht mehr den Spider-Man spielt, wovon sein Sohn auch nichts weiß, und er die Erziehung völlig seiner Tante May überlassen hat während er sich für Reportagen auf Weltreise befindet, etwas was ihn Ben nicht verzeihen kann.

Doch dann entdeckt er seine Kräfte die er von Peter geerbt hat, und May erzählt ihm von Spidey. Doch mit seinem Vater will er nicht in Verbindung gebracht werden. Auch als er ein Date hat mit einer ziemlich merkwürdigen Mädchen, die ein verrücktes Kostüm hat und so geht er mit ihr im Spider-Man Kostüm aus. Es kommt eins zum anderen und er offenbart er ihr seine Kräfte.

Etwas was nicht nur der Öffentlichkeit auffällt sondern auch Cadaverous der seit damals auf der Suche ist nach Spider-Man um seine Pläne zu verwirklichen...

Meinung: Eine neue Alternativ Version für Spider-Man, die natürlich die Grundwerte von Spider-Man widerspiegelt, aus großer Kraft folgt große Verantwortung etwas was schon zahlreiche Male erzählt worden ist, jedoch schaffen es das Vater und Sohn Gespann dem ganz eigene Aspekte abzugewinnen. Nicht nur das es Ben durch seine schlechte Beziehung zu seinem Vater und ohne männliche Bezugsperson aufwachsen musste. Was gewisse Aggressionen zum Vorschein bringt, aber er hat ja noch Tante May (die wohl auch nie sterben darf ) und seine neue Freundin die obwohl etwas Klischeehaft doch ganz eigen ist und sympathisch.

Der Gegner Cadaverous, obwohl anfangs ziemlich hohl als übermächtiges Monstrum gewinnt dagegen erst spät durch seine Vergangenheit an Kontur. Und Pichellis Artwork rundet das Gesamtbild gekonnt ab.

Insgesamt hat mir das gut gefallen, besser als die aktuelle Spider-Man Hauptserie, aber in Punkto alternativwelt Geschichte war Spider-Man: Geschichte eines Lebens besser. Dafür gibt es aber 7,5 von 10 Punkte

Ach ja ich persönlich hab mir das Variant von Enrico Marini gegönnt, das im Hintergrund ist im übrigen Cadaverous.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 23:03   #135  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Mittlerweile hab ich den folgenden Band schon zu dritten Mal gelesen, und anlässlich des neuen Bandes Micky in der alten Welt vom gleichen Team, wollte ich es nochmals lesen, und es wird mit jedem mal besser. Aber mein alter Post aus dem PF reicht dafür aus.

Micky und der verlorene Ozean

Cover nicht im Guide

Ein neuer Band aus der Disney Hommage Reihe von Europäischen Künstlern gestaltet diesmal von Denis-Pierre Filippi, Silvio Camboni & Gaspard Yvan.Micky, Minnie und Goofy schlagen sich mit der Jagd nach dem Radioaktiven Mineral Koralit durchs Leben doch Kater Karlo schnappt ihnen immer das meiste vor ihren Augen weg. Doch dann nehmen sie an einem Wettbewerb teil bei dem es darum geht etwas vom tiefsten Punkt des Ozeans zu bergen. Was ihnen auch gelingt mit einem ferngesteuerten Taucheranzug und so kommen sie in das Forscherteam von Professor Wunderlich die eine Waffe aus dem vergangenen großen Konflikt aus dem Ozean bergen will, was mit dieser Technologie möglich wird. Doch am Grund erwartet sie eine Überraschung statt einer Waffe gibt es riesige Koralit vorkommen und Mickey muss erkennen das sie reingelegt wurde, doch da ist es zu spät. Als Micky erwacht sind fünf Jahre vergangen und er und seine Freunde auf der Flucht da es bei dem Tauchgang zu einem Unfall kam und die Schwerkraft für das Wasser aufgehoben wurde und nun durch den Himmel treibt. Die Welt hat sich verändert und das gesamte Ökosystem ob man das noch umkehren kann?

Meinung: Eine spannende Story die mich sehr gut Unterhalten hat, und doe Zeit verging wie im Flug für mich. Das wirklich sehenswerte an dem Band sind aber die beeindruckenden Zeichnungen, die Farbgebung und die liebevollen Details. Ein sehenswertes Album und die Qualität der in Leinen gebundenen Hommage HC Bänden ist gewohnt hochwertig. 8 von 10 Punkte.

P. S.: Ach ja dieses Jahr soll noch eine günstigere SC Version erscheinen. (im April genauer gesagt)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 00:17   #136  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 3.174
Zitat:
Zitat von Kal-L Beitrag anzeigen
...
Micky und der verlorene Ozean

...

P. S.: Ach ja dieses Jahr soll noch eine günstigere SC Version erscheinen. (im April genauer gesagt)
Hä? Nein, nix Softcover, wird ein Hardcover für 16€ aber ohne Leinenrücken und ich meine minimal kleiner. Soll 29x22cm haben. Wie groß ist die Hommage Ausgabe?
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 05:01   #137  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
32x23,8cm ist sie groß
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 14:41   #138  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 3.174
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 15:35   #139  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 6.056
Soviel ich weiß, ist das der einzige Band aus der Hommage-Reihe, der momentan nur sehr teuer zu erwerben ist (Ich habe vor zwei Monaten nach einer längeren Beobachtungsphase knapp 100,- hingelegt).

Gibt es dafür einen Grund?

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 15:38   #140  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 3.174
Klar, war schnell ausverkauft und aufgrund des grandiosen Artworks ist die Nachfrage sehr hoch. Ich freu mich auf die 16€-Variante, da kommen ja jetzt noch mehr der Hommage-Bände im etwas kleineren Hardcover für schmales Geld.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 16:21   #141  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Also der Band ist klasse und wie God_W sagt ist das Artwork was besonderes aber 100€ wäre es mir nicht wert, sind einfach Spekulanten die den Preis hochtreiben.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2021, 17:53   #142  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Micky in der alten Welt

Das Cover

Mickys Welt in diesem Band gleicht einem Fantasy Märchen, er lebt in in einer Welt von schwebenden Insel, die aneinander gebunden immer größer werden und hier ist er ein bekannter Seilmacher der das Werkzeug dafür herstellt, und mit Minnie hat er sich auseinander gelebt nach einem Unglück im "Meer der Stürme" bei dem Goofy verschollenen ist. (Das Meer sei dazu gesagt ist ein Meer von Strudel und Wirbeln das unter den Inseln tobt, und unter dem sie den verlorenen Kontinent vermuten)

Eine Legende an die Micky einst glaubte, doch nun wird er von seiner Lordschaft dem Phantom vorgeladen seine Arbeit in seine Dienste zu stellen, gleichzeitig will er aber Minnie Insel einverleiben in sein Reich, was Micky verhindern will und unerwartet erhält er Unterstützung durch den Wiederstand unter der Führung von Kater Karlo.

Meinung: Ganz wie der Vorgänger erschafft das Team hier eine große Welt, in der man sich dank der Zeichnungen und ihrem Detailreichtum verlieren kann. Dazu eine spannende Geschichte die von Anfang bis Ende gute Unterhaltung bietet, auch wenn man manche Punkte besser hätte ausarbeiten können, besonders wenn Sprünge in der Handlung hat. Insgesamt 7,5 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2021, 15:25   #143  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Paper Girls #4-6



Mit US: Paper Girls (2015) #16-30

Die restlichen Bände der Serie habe ich nun am Stück verschlungen, natürlich nicht im wörtlichen Sinn, na ja ihr wisst was ich meine. Weil mich das ganze einfach in seinen Bann gezogen hat, Erin, Mac, Tiffany und KJ Reise durch die wirren der Zeit geht weiter, immer auf der Suche nach dem Weg zurück ins Jahr 1988, und zwischen den Fronten im Krieg zwischen den Oltimern und den Rebellen. Und dann benötigen Sie noch ein Heilmittel für Mac, und was ist mit KJ Zukunftsvisionen?

Meinung: Zum Schluss fügt sich die Geschichte zu einem schlüssigen Ende, spannend erzählt über alle 6 Bände, mit Charakteren mit denen man mitfühlen kann, und den der Autor Raum gibt um sich zu entwickeln. Das Ende ist dann nochmal etwas ganz besonderes, was ich so nicht erwartet hätte da es nicht in einer großen Materialschlacht verkommt... aber mehr will ich nicht verraten. In jedem Fall hat mich Brian K. Vaughans Serie wie auch Y-The Last Man nicht enttäuscht.

Großes und bewegendes Kino mit das muss man auch noch sagen ansprechendem Artwork. 9 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2021, 16:00   #144  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.520
Fear Agent #1



Mit US: Fear Agent (2005) #1-10 (ursprünglich bei Image erschienen)

Autor: Rick Remender / Zeichner: Tony Moore (#1-4) & Jerome Opeña (#5-10)

Heath Huston ist der letzte Fear Agent, den es gibt nach einer Invasion vor einigen Jahren wo er seine ganze Familie verloren hat, ist er immer noch dabei das Universum zu schützen und das kann er am besten wenn er ordentlich getrunken hat. Doch dann entdeckt er eine große Gefahr für die Erde. Um die Erde zu warnen fliegt er zurück, durch Manipulation wird er jedoch in die Vergangenheit zurück geschleudert.

Und erkennt dadurch das er alles was in den letzten Jahren schief gelaufen ist rückgängig machen kann. Doch muss er sich dabei ganz alleine einer unerbittlichen Rasse von Cyborgs und anderen Monstern stellen. Doch bei Zeitreisen kann bekanntlich einiges falsch laufen, und hier läuft so ziemlich alles falsch...

Meinung: Ein Rasantes Abenteuer mit Sex, Drugs und Rock n Roll und jeder Menge abgedrehter Action. Ein Comic ohne viel Anspruch es soll einfach nur Unterhalten, und das macht es ganz hervorragend. Gut gemachtes Popcorn Kino und das Artwork überzeugt ebenso besonders Tony Moore. 7 von 10 Punkte

Als Hinweis zu Serie sei noch gesagt das es insgesamt 32 USHefte gibt, und auf deutsch am Ende wohl 3 fette Bände erscheinen werden.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz