Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2019, 10:35   #1  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Standard Deadpool (2019): Der Serien-Thread mit den großen Spoilern!



Hier in dem Thread geht es um die neue Deadpool Serie von Skottie Young, Nic Klein und anderen sowie der Zweitserie Cable (Nur bis Nr. #8)

Übersicht

#1 - Beitrag #2 & 3
#2 - Beitrag #4 & 5
#3 - Beitrag #6
#4 - Beitrag #7
#5 - Beitrag #8
#6 - Beitrag #9
#7 - Beitrag #10
#8 - Beitrag #11
#9 - Beitrag #12
#10 - Beitrag #13
#11 - Beitrag #14
#12 & 13: War of the Realms Tie-in - Beitrag #15
#14 - Beitrag #16
#15 - Beitrag #17
#16 & 17: Absolute Carnage - Beitrag #18

Geändert von Kal-L (29.05.2020 um 19:57 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 10:39   #2  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271


Deadpool backt mittlerweile eher kleine Brötchen im Söldner Business doch zunächst muss er einen Rocker erledigen der doch stark an Lobo erinnert und auch besondere Kräfte und da ist ja noch die Gefahr aus dem All...

Meinung: Nun ja eine Bewertung fällt mir schwer, den passieren tut nicht wirklich etwas und dazu noch ein paar flache Witze, das Artwork ist aber klasse.

Eine Shortstory gibt es noch dazu. Da sich Deadpool an wenig aus seiner Vergangenheit erinnert lässt er von seiner Kollegin (Negasonic Teenage Warhead) seine neue Origin aufschreiben. Die komplett an Herkunftsgeschichten von anderen Helden abgekupfert ist (Spidey, Batmam, Superman...). Das gab es zwar schon mal irgendwie, bringt einen aber zum Schmunzeln.

Cable (2017) #150 - Eine Marvel Legacy Ausgabe!

Team Intim, Teil 1 (The Never Mutants, Chapter 1)

Bei der Übersetzung des Titels muss man schon mal den Kopf schütteln. Cable untersucht den Mordfall an einer External die eigentlich unsterblich sind. Dabei hilft ihm Longshot und such noch Doop, die Hilfe kann er brauchen da er Selene hinter der Tat vermutet, eine alte Gegnerin von früher und ebenfalls eine External....

Meinung: Ich kann mich noch erinnern als Cable mal bei Wolverine die Zweitstory spielte nur waren die Geschichten da besser, zumindest ist die Story hier besser als Deadpool nur das Artwork ist nicht so toll und wird von Seite zu Seite schlechter bis es While Portacios Kunst ähnelt. 6 von 10 Punkte gibt es dafür.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 10:43   #3  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Weitere Stimmen zur Ausgabe von...

Shazam!

Bewertung
Ironischer Weise hab ich mir das Heft eigentlich nur wegen den Cableheft gekauft, weil mich der Charakter durch den Letzten DP Film interessiert, jedoch war es das Deadpoolheft welches mich mehr überzeugt hat, obwohl mich DP in den Comics eigentlich nur nervt

Deadpool:
Jedoch waren der Humor in diesen Heft sehr gut und die Witze haben bei mir funktioniert und die Zeichnung von Nic Klein waren auch super

(9/10)

Cable:
Cable jedoch war nur ok, diese Unsterblichen (Weis nicht mehr wie die heißen) waren ganz interessant aber sonst ist nicht viel Aufregndes geschehen

(7/10)

Daher 8/ 10

Ben.

Ich muss dem Heft leider eine schlechte Bewertung geben.

Ganz egal ob Deadpool oder Cable... Beide Hefte könnten mich einfach nicht packen.

Eigentlich ist es in meinen Augen schwer ein Heft (bzw. zwei in dem Fall) zu bewerten, wenn die Story noch nicht komplett vorliegt. Es ist definitiv noch alles offen und man muss sehen, wie sich alles entwickelt.

Deadpool ist hier so, wie ich ihn kenne. Also etwas was überhaupt nicht meins ist. Man kann aber durchaus gute Geschichten mit der Figur schreiben. Ich bin offen dafür und hoffe, dass dies noch passiert. Was ich als gut empfinde? Wenn auch eine gewisse Tiefe mit drin ist, etwas emotionales. Mehr als Klamauk. Auch Deadpool kann das. Hier aber (noch?) nicht.

Cable... Wegen ihm habe ich mir dieses Heft geholt. Auch dieses Heft ist nichts, was großartig in Erinnerung bleiben wird, wenn nicht insgesamt ein guter Arc daraus wird.

Erstausgaben sind meines Erachtens nach immer schwer zu bewerten. Bei anderen Serien habe ich mich aber schon oft auf die Nummer 2 gefreut. Hier ist es nur ein "Naja... Hoffentlich wird was gutes draus".

Schade. Find Cable ne coole Socke. Hatte wirklich gehofft, dass ich leicht gehyped bin nach dem Lesen.

Mal sehen wie es sich entwickelt. Aber bisher (!) kann ich sagen, dass ich das Geld besser in ein leckeres Essen hätte investieren sollen.

MikeConvoy

Ich gehör wohl auch zu denen die noch nicht zu hundert Prozent von dem ersten Heft angefixt wurden. Gerade da ich zu beiden Charakteren eher weniger Bezug habe. Mag Deadpool zwar sehr, hab bis auf die Filme und das Videospiel damals keine großen Erfahrungen mit seinen Sologeschichten gemacht. Bei Cable siehts ähnlich aus, außer das ich Cable an sich schon ein bisschen langweilig außerhalb des Deadpool Kontexts finde. Seine ganze 90snes ist einfach nichts was mich groß reizt, bin aber trotzdem offen dafür das mich seine Story eventuell mehr von ihm überzeugt.
Gerade in der Deadpool story ist das ganze noch sehr Set-Up lastig und man merkt das die Story erst noch in schwung kommen muss. Witzig wars auf jeden Fall. Skottie Young kann sehr lustig sein und das nicht nur als Zeichner. Mochte das bisschen was ich von ihm bisher gelesen hab in form von I Hate Fairyland, nem Comic was schon sehr Deadpool-esque züge hat.

Aber bevor ich mich all zu sehr wiederhole, gutes Comic, braucht aber noch was Zeit und kriegt erstmal nur 7/10 Punkten.

Marvel Boy

Die Deadpool hälfte des Hefts ist gelesen.
Erstaunlich gut der Anfang im Kino!
Weiter geht es dann in die aktuelle Avengers Story, auch hier habe ich noch keine Kritikpunkte, aber gewisses Unbehagen.
Abschließend versucht sich DP an einer neuen Origin und hier wird es dann mal wieder laaaaaaaangweilig.

Die zweite hälfte, Cable folgt gleich.

Okay, Cable, nichts besonderes auf den ersten Blick, aber der solide langsame Aufbau einer Storyline.
Zu den Ansätzen läßt sich hier eigentlich noch nicht viel sagen, das Team gefällt mir, der Einstieg ist interessant. Also schauen wie es weitergeht.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 10:50   #4  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271


Zitat:
So gestern Heft 2 gelesen. Ich weiß noch, dass es mir gut gefallen hat, allerdings nicht mehr viel vom Inhalt. Ich weiß nur noch es war etwas mit Cap und den Avengers, sowie einem kotzenden Celestial (?).
Cabel war auch gut, allerdings habe ich da immer noch etwas Probleme, rein zu kommen. Wer ist nochmal Blink, was kann sie und was hat sie zuletzt gemacht?
Wie schon gesagt hat mir das Heft gefallen, allerdings muss ich gestern wohl gut drauf gewesen sein. Ich mein, allein, dass ich mich kaum an den Inhalt erinnere, muss ja bedeuten, dass das Heft wenn überhaupt mittelmäßig war. Normalerweise kann ich mich besser an den Inhalt solcher Hefte erinnern.
Also das ist echt ein Heft das man liest und vergisst.
Rezi von Chrisionvision
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 10:54   #5  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Weitere Stimmen von...

MikeConvoy
Zitat:
Hab vor ein paar Tagen auch mal die Nummer Zwei gelesen und zu meiner Meinung zum Vorheft hat sich nicht viel geändert. Die Deadpool Story macht weiterhin spaß, geht darüber aber auch nicht hinaus. Es ist halt gute durchpolierte standard Deadpoolkost ohne wirklich zu versuchen den Charakter sonderlich voranzubringen oder seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Die großen Lacher blieben bislang aber auch aus, auch wenn die Szene mit Captain America zu Anfang mich schon nah ran gebracht hat. "Stören" tun mich bisher eigentlich nur die Auftritte von Negasonic. Man merkt das man das ganze nur rein packt damit Leute, nachdem sie die Filme gesehen haben, etwas haben das sie wiedererkennen. Leider wirkt es auch sehr lieblos eingebaut und ich finde nicht das man damit sonderlich das Heft bereichert.
Bei Cable siehts da tatsächlich nochmal etwas anders aus bei mir. Die Story gefällt mir nämlich bisher richtig gut. Man hält die Spannung schön oben und mir gefällt die Richtung in die sich das ganze entwickelt. Einzig die Zeichnungen wollen mir gar nicht gefallen. Es ist halt alles sehr 90er Jahre inspiriert und das ist nicht unbedingt meine präferierte Ästhetik

Insgesamt gibts deshalb auch wie beim letzten mal nur 6/10 Punkten von mir
Ben.
Zitat:
Also viel habe ich nicht zu sagen.

Deadpool 2 hat sich zum Vorgänger schon deutlich verbessert. Das Zusammenspiel mit den Rächern hat gut funktioniert und fühlte mich dann doch etwas unterhalten.

Cable bleibt einfach abzuwarten. Es war schon wie das vorherige Heft und ich glaube, ich kann erst ein Fazit am Ende der Story abgeben.

Eine Frage: Mir ist aufgefallen, dass Doops Zeichen, jedes einzelne davon, ein Buchstaben unseres Alphabets ersetzt. Es ist kein wahlloses Kuddelmuddel und es wurde sogar von Panini übersetzt. Nur halt nach wie vor in Alien-Alphabet. Gab es da mal irgendwo eine Liste, welches Zeichen, welchem Buchstaben zugehörig ist?
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 10:58   #6  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271


Rezi von Mike Convoy
Zitat:
War ja mit der Reihe bisher eher mäßig warm geworden. Gerade bei der Deadpool Story waren zwar ein zwei Lacher dabei aber ansonsten nicht viel Substanz.
Mit Heft Nummer Drei hat sich das allerdings schlagartig geändert. Ich fands nämlich richtig, richtig gut. Die Gags haben für mich alle durch die Bank weg prima funktioniert.
Vor allem die Nummer mit dem "Handschuh" hat bei mir für einen Herzhaft lauten Lacher gesorgt. Auch Negasonic als Deadpools genervte Sekretärin hat für mich diesmal wirklich gut funktioniert.
Der große Reveal was die Herkunft des Celestials angeht war auch absolut Klasse, weswegen ich den auch niemandem Vorweg nehmen will.
Die ersten drei Ausgaben kann man denke ich am ehesten als Prolog verstehen um DPs neuen Status Quo aufzubauen und mit der nächsten Ausgabe dürfte es dann endlich richtig ab gehen wenn man dem ende des Hefts glauben darf.

Was Cable angeht wurde ich weiterhin gut Unterhalten. Das Mysterium um den Mörder der Externals wird weiter Aufgedeckt, die Charaktere bleiben weiterhin interessant genug und Gideon ist ein neuer X-Faktor in der Geschichte der weiterhin dafür sorgt das es spannend bleibt. Super viel Substanz gibts zwar weiterhin nicht wirklich, die Fragen zum Thema Zeitreisen und das eingreifen in den Zeitstrom bieten aber genug potential welches man in den kommenden Ausgaben ausschöpfen kann. Zeichnungen sind weiterhin solide, auch wenn manche Proportionen oftmals sehr gewöhnungsbedürftig sind.

Für mich definitiv das Heft bei dem es endlich geklickt hat, daher vergebe ich hier gerne 8 von 10 Punkten.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 11:01   #7  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271


Deadpool (2019) #4: Gefangen in einer Verrückten Welt & Cable gegen die Externals (mit Spoilern)

Wade bekommt einen neuen Auftrag, einen ehemaligen Buchhalter zu Töten der sich nach Weirdworld geflüchtet hat, so eine art Mittelerde im Marvel Universum in der die Zeit ganz anders verläuft.

Und kaum ist Wade abgesprungen und in der anderen Dimension gelandet da kriegt Negasonic Teenage Warhead schon Videos zugeschickt die davon zeugen das er schon seit Jahren dort erdulden musste, aber auch das er seine große Liebe gefunden hat...

Meinung: Gefangen in einer Fantasy Welt, was am Anfang noch ganz amüsant ist ermüdet schnell, positiv ist noch daran das es nur eine Geschichte in einer Ausgabe ist und sich nicht zieht. Die Zeichnungen sind nicht mehr von Nic Klein und so nicht mehr so toll aber i.O.

Cable: Team Intim, Teil 4 (und mein Eindruck noch zu den ersten 3 teilen in Deadpool #1-3)

Cable und ein ausgewähltes Team die versuchen den Mord an eines der unsterblichen Externals aufzuklären und dabei ausgerechnet Selene helfen wollen war nach dem ersten Teil wenig positiv. Was wie ich jetzt gestehen muss vor allem am Artwork liegt. Die Geschichte ist nämlich gut gemacht und auch spannend, nichts besonderes woran man sich nochlange erinnern wird aber der bessere Part in dieser Serie und das Artwork ist zwar nicht sonderlich, erinnert aber an While Portacio zu seinen guten Zeiten 6 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 11:03   #8  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Deadpool (2019) #5: Halloween und Zombies & Team Intim, Das Finale (mit Spoilern)



Tolles Cover in jeden Fall, vielleicht ein bisschen eklig und nein das ist kein Aufkleber den man Abziehen kann.

Deadpool an Halloween

Deadpool sponsort bei einem Rentner Lauf durch das örtliche Einkaufszentrum eine ziemlich griesgrämige Dame die in den Vorjahren immer gewonnen hat. Doch diesmal läuft es nicht so gut und Pool droht Geld zu verlieren und als wäre das nicht genug erleidet sie vor Ort einen Herzinfarkt genauso wie fast alle anderen Läufer. Doch was wäre Halloween ohne einen skurrilen Schurken wie Black Talon der dafür verantwortlich ist und die toten dann zu Zombies macht....

Meinung: Sicher nichts besonderes aber die Geschichte konnte mich zum ersten mal in dieser Serie gut unterhalten. Skurril, Amüsant und einfach mal was anderes. 6 von 10 Punkte :deadp:

Cable: Team Intim, Teil 5

Das große Finale, Cable im Kampf gegen den Mörder der Celestials der einer der ihren ist und sich deren Macht einverleiben will. Reichlich Action zum Schluss, perfektes Action Kino 6 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 11:05   #9  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Deadpool (2019) #6: Deadpool und die große Krise & Alte Ängste (mit Spoilern)



Deadpool ist am Ende in tiefen Depressionen gefangen und am liebste will er sterben, da kommt es gerade recht das ihn ein unbekannter Töten und die geeignete Waffe hat er auch. Doch seine versuche scheitern immer wieder auf höchst ungewöhnliche weise...

Meinung: Das Deadpool so eine Phase hat gab es nicht zum ersten mal, aber so ganz überzeugt mich diese für sich stehende Story nicht, obwohl die Pointe am Schluss amüsant war. 5 von 10 Punkte :deadp:

Cable: Alte Ängste, Teil 1

Ein alter Feind aus Cables Vergangenheit kehrt zurück und auf unbekannte weise scheint er etwas mit dem Techno Organischen Virus zu tun zu haben, dazu noch die Rückkehr von Hope Summers

Meinung: Spannender Auftakt zu einem neuen Mehrteiler der Cables Vergangenheit näher beleuchtet und einen neuen alten Und mysteriösen Gegner einführt und dazu kann mich das Artwork mit dem neuen Zeichner überzeugen. 7 von 10 Punkte

Beim nächsten mal der Weihnachtsmann und Deadpool und Nic Klein schwingt wieder den Zeichenstift.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 11:07   #10  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Deadpool (2019) #7: Blutige Weinachten & Alte Ängste, Teil 2 (mit Spoilern)



Weihnachten ist zwar noch etwas hin, aber im Marvel Universum ist Zeit relativ und hier passiert es das einige "liebe" Kinder keine Weihnachtsgeschenke bekommen und in ihrem Zorn schließen sie sich über das Internet zusammen um Spenden zu sammeln und dann Deadpool zu engagieren damit er denjenigen tötet der Weihnachten ruiniert hat...

Meinung: Was vor vielen Jahren bei Lobo und seinen Kampf gegen den Weihnachtsmann funktioniert hat klappt auch hier, zwar ist es nicht so blutig aber höchst Unterhaltsam, dazu noch das grandiose Artwork von Nic Klein macht das ganze zu einem Klassiker? Oder es macht einfach Laune es zu lesen. 7 von 10 Punkte :deadp:

Alte Ängste, Teil 2-3

Was für ein Wesen ist es welches Cable verfolgt und warum verfolgt es ihn schon so lange, auch hier als Cable mit der jungen Hope auf der Flucht vor Bishop war und auch später als er Nathan Dayspring alias X-Man trifft und dann sind noch die anderen Cables aus unterschiedlichen Dimensionen. ..

Meinung: Bisher ist die neue Story von Cable richtig stark, und mit das beste das ich mit ihm lesen konnte und das Artwork von Germán Peralta ist klasse gemacht. 7 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 11:11   #11  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271


Rezi von MikeConvoy

Zitat:
Autor: Zac Thompson, Lonnie Nadler, Skottie Young
Zeichner: German Peralta, Jon Malin, Nic Klein
Storys: Deadpool 8, Cable 158-159

Deadpool gerät zwischen die Fronten rivalisierender Vergnügungsparks. Doch der Spaß ist vorbei, als einer schwere Geschütze auffährt.
Und: CablesHorrortrip endet, wo alles began. In seiner Kindheit mit Redd und Slym!

Nachdem mich die letzte Ausgabe ja schon ziemlich überzeugen konnte bin ich echt froh sagen zu können das mir die neue Ausgabe sogar noch besser gefallen hat.
Gerade die Deadpool Story hat mir richtig richtig gut gefallen, gerade weil ich selbst großer Disney und vor allem Disney Parks Fan bin und deshalb sofort auf die ganzen Anspielungen angesprungen bin.
Aber auch abseits davon hat für mich hier eigentlich alles gepasst, die Witze waren durchgängig sehr unterhaltsam geschrieben und gerade das zusammenspiel zwischen Wade und Ellie hat mir hier sehr gefallen.
Da ich Duggans Run nie groß verfolgt habe fehlt mir hier zwar ein bisschen der größere Kontext was die Beziehung der beiden angeht, hat aber trotzdem sehr gut funktioniert.
Ich hoffe auch das Young hier etwas die Saht für zukünftige Storys sät, gerade was das entkommen von Zaggy angeht.
Die Zeichnungen von Nic Klein sind auch erneut über jeden zweifel erhaben. Er und DP passen einfach wie die Faust aufs Auge.

Mit dem Heft ist nun auch die Cable Zweitstory abgeschlossen und ich bin doch ein bisschen Traurig drüber.
War nie ein großer Cable Fan und hab demnach auch kaum Cable-Storys gelesen, muss aber wirklich sagen das die Geschichte die Lonnie Nadler und Zac Thompson hier inszeniert haben richtig klasse war.
Selbst als jemand der nicht viel mit dem Charakter anfangen kann war ich doch ziemlich mitgenommen und würde wirklich mehr von den beiden sehen und was sie sonst noch mit dem Charakter anstellen würden.
Auf der anderen Seite ist die Story so wie sie ist echt eine schöne Einzelgeschichte über den größten Fehler von Nathan Summers und wie eine einzige Unachtsamkeit einen sein Leben lang verfolgen kann wenn man sich weigert ihr ins Auge zu sehen und Verantwortung dafür zu übernehmen.

Bisher für mich die stärkste Ausgabe der Reihe und bekommt von mir 8 von 10 Punkten.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 11:14   #12  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Deadpool (2019) #9: Deadpool und Jessica Jones (mit Herzlosen Spoilern)



Mit gleich zwei Geschichten, die erste heißt schlicht Herzlos.

Und das wortwörtlich wie das Cover nahelegt, denn irgendjemand hat Wade im Schlaf das Herz geraubt, zwar ist er nicht Tod aber auf sich ruhen lassen, und wer weiß was derjenige damit anstellen könnte. Klone von sich anfertigen lassen, mit dem Argument überzeugt er Jessica Jones für ihn zu ermitteln. Dabei treffen sie auch noch auf Daredevil und Brother Voodoo.

Eine gut gemachte Story und besonders das Zwischenspiel von Wade und Jessica war unterhaltsam, das Ende legt nahe das man da noch was aufgreifen könnte. 7 von 10 Punkte

Good Night

Deadpool hat dieser Tage nicht viel zu tun, obwohl er viele Aufträge hat passiert es immer wenn er am Ziel ankommt das seine Gegner schon brutal erledigt worden. Also klaut ihm jemand seine Arbeit etwas was er nicht ungestraft lassen will. Und so stellt er mit Hydra Bobs Hilfe eine Falle um ihn anzulocken.

Gut gemacht wie die letzten Storys aber die Geschichte ist mit einer Ausgabe diesmal nicht vorbei und endet mit einem fiesen Cliffhanger. Deshalb enthalte ich mich erstmal einer Bewertung.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 11:46   #13  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Die Zeit aus dem Paniniforum ist vorbei, und so kommen wir zu den Ausgaben die noch nicht dort Thematisiert wurden...

Deadpool (2019) #10: Deadpool ohne Knochen & Secret Agent Deadpool #1



Good Night, Teil 2 (offiziell hat die Story keinen Titel)

Deadpool wurde brutal aller seiner Knochen beraubt, und nun schleppt ihn Good Night wie er sich nennt mit und offenbart ihm warum er ihn töten will. Ähnlich wie bei Bruce Wayne wurden seine Eltern vor seinen Augen umgebracht von Deadpool und dann hat ihm ein in einer Kapuze gekleideter Fremder Rache versprochen, wofür er ein hartes Training braucht. Und das beginnt damit das er den Mord auf seine Kappe und kommt hinter Gitter. Wo er die härten des Lebens lernt, nach der Entlassung geht es weiter immer von dem Fremden per Zeitreise irgendwo hingesandt um von den größten Meistern zu lernen. Ob ihn das was gegen Deadpool helfen wird?

Eine gut erzählte Origin mit Anspielungen die schon mehrfach parodiert wurden, es funktioniert aber immer noch und ist unterhaltsam. 6 von 10 Punkte

Secret Agent Deadpool #1 (von Christopher Hastings & Salva Espin)

Der Start einer 6 teiligen Deadpool Mini-Serie die von der Hauptserie völlig unabhängig ist.

Deadpool hat einen Auftrag der ihm im letzten Moment von einem Skurrilen Typen versaut wird (dessen zweite Gesichtshälfte aus Stein besteht). Um den Verlust auszugleichen nimmt er auch gleich den Auftrag eines gehörnten Ehemanns an, eine Jace Burns zu töten. Zu seinem Pech stellt sich beim Gefecht raus das er ein Geheimagent ist.

Die Zeichnungen sind mir etwas zu minimalistisch aber die Story ist komisch mit Anspielungen auf, na klar James Bond. 6 von 10 Punkte.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2019, 12:16   #14  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Deadpool (2019) #11: Good Night Finale & Secret Agent Deadpool #2



Good Night, Finale (Titel selbst gewählt)

Deadpool hat sich von den Verletzungen erholt und seine Knochen sind zurück nun ist Zeit für die Abrechnung. Nur geht das anders aus als gedacht.

Eine Ausgabe voller Action wobei der Titel auf dem Cover eher zum Fremdschämen ist und das Ende der Story ist dann sogar mal überraschend. Insgesamt hat mir die Story gefallen und lässt sich schnell weglesen. 7 von 10 Punkte

Secret Agent Deadpool #2

Nach den Tod des Agenten birgt man Deadpool und dessen Organisation hält ihn für Jace Burns weil dieser ja immer überlebt, nur hat fürchterlich Entstellt. Und so wird Wade Geheimagent was ihm gelegen kommt mit all den Spielsachen und man verfolgt auch noch das Steingesicht mit dem Deadpool noch eine Rechnung offen hat...

Die Story nimmt fahrt auf und macht Laune obwohl einige Dialoge von Deadpool peinlich sind wird das ganze besser. 6,5 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2020, 07:48   #15  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Deadpool (2019) #12-13: Deadpool im Krieg gegen Trolle & Secret Agent Deadpool #3 & 4



War of the Realms Tie-in

Irgendwann nach der Evakuierung von New York (also War of the Realms #2) sitzt Deadpool mit Blind Al im Avengers Mountain fest, zum Glück hat er einen Auftrag bekommen nach Australien zu fliegen um dort Ulik zu erledigen, doch vorher erklärt er Al erstmal worum es in dem Krieg überhaupt geht und was bisher passiert ist. Das sich das nicht wirklich mit dem Geschehen in der Hauptserie deckt sollte einem bei Wade nicht wundern und Al weiß es auch.

Der Hauptteil spielt dann aber doch bei den Aussies und Deadpool unterstützt ein Team von Helden vor Ort die sich in einer Entmilitarisierten Zone zurückgezogen haben zusammen mit vielen Überlebenden. Nancy Nuke, Captain Outback und Tasmanian Dev** (welcher ein offensichtliches Copyright Problem hat) tun ihr bestes im Kampf gegen die Trolle doch Unterstützung hätten sie von anderen Avengers erwartet wie Thor zum Beispiel. Nur hat der wohl wichtigeres zu tun und es ist fraglich ob Deadpool bei dem anstehenden Angriff einer Troll Armee eine Hilfe ist...?

Für War of the Realms Leser unwichtig aber ansonsten ist das nette Unterhaltung mit ein Paar guten Gags besonders wenn Wade mit dem Autor spricht. 5 von 10 Punkte

Secret Agent Deadpool #3 & 4

Deadpools Tarnung ist aufgeflogen doch da ihn der ehemalige Partner von Agent Burns unterstützt, weil er wohl nicht so ein Arsch ist wie der Echte bleibt er erstmal als Jace Burns tätig und geht gegen die Terrororganisation Gorgon weiter vor. Und vor allem Statuen Fresse, nur finden die schnell raus wer er wirklich ist. Was vielleicht schlecht für ihn wäre, wenn sie ihm nicht einen Job anbieten würden, nur macht er da mit?

Meinung: Die Agenten Parodie geht in die nächste Runde und es gefällt mir besser als das WotR Tie in. Auch wenn es sicher nicht zum besten gehört 6 von 10 Punkte.

Geändert von Kal-L (23.05.2020 um 16:28 Uhr)
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 16:42   #16  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Deadpool (2019) #14



In dieser Ausgabe erwartet den Leser das Ende von Skottie Young & Nic Kleins Deadpool Serie. In der alle offenen Handlungstränge zusammen gebracht werden, ganz besonders die Sache mit dem Killer Good Night und Mephistos Deal mit Weasel.

Das ganze kann etwas unterhalten aber wirklich überzeugen kann es am Ende nicht mehr, es wirkt als hätte der Autor keine Lust mehr oder wurde gezwungen es zu beenden. Obwohl ich bisher, nach der anfänglich verkorksten Anfang doch meine freude mit der Deadpool Serie hatte. 5 von 10 Punkte

Als Abschluss gibt es noch eine Story aus Marvel Comics Presents (2019) #6 in der Wade in den 90ern rund um den Comicboom ebenfalls einen Comic Verlag gründet. Gute Zeichnungen aber die Story ist doch eher mau.

Auf den Redaktonsseiten gibt es diesmal wieder einen Ausführlichen und interessanten Artikel über der Boom der Comicbranche am Anfang der 90er und die gründe dafür das die Blase platzte.

So bevor es mit Deadpool #15 und dem Finale von Secret Agent Deadpool weitergeht lese ich nochmal die komplette Story.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2020, 05:35   #17  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271


Deadpool #15 - Secret Agent Deadpool #5 & 6 oder ein Gesamtfazit

Über die anderen Teile der Miniserie hab ich ja schon weiter oben etwas geschrieben und gestern hab ich die Mini nochmal am Stück gelesen und auch das in Deadpool #15 enthalte Finale bietet noch einige gute Gags im Bezug auf Agenten Filme, und der Autor greift auch noch mit seinem Bleistift ein...

Insgesamt hat mir die Miniserie gefallen mit kurzweiliger Unterhaltung die zwar nicht lange in Erinnerung bleiben wird aber für den Augenblick vergebe ich 6 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2020, 20:21   #18  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.271
Deadpool (2019) #16 & 17: Absolute Carnage vs. Deadpool



Spielt nach Absolute Carnage: Tödliche Beschützer

Nach einer Empfehlung von Spidey sich endlich mal Hilfe bei einem Arzt zu suchen, er gibt ihm sogar eine Visitenkarte des Experten der im Ravencroft arbeitet (John Jameson ist der Experte). Doch Wade geht erst Wochen später ins Ravencroft wo Carnage bereits alle in der Anstalt geschlachtet hat, und so sticht er unbeabsichtigt in ein Wespennest, und Cletus Kasady stellt dabei fest das er Besonders interessant ist (Er nennt das ein Einhorn) da Deadpool träger von 4 Symbionten war (wenn man Deadpool: Black mitzählt sogar 5). Und so schickt er einige Symbionten auf die Jagd nach Wade darunter auch Norman Osborn...

Meinung: Das etwas andere komische Tie-in zum Carnage Crossover, was wie eine Story der Deadpool/Spider-Man Serie wirkt. Kurzweilige Unterhaltung die man eher schnell vergisst. 6 von 10 Punkte

Zwar scheint das ganze während des Crossovers zu spielen, aber irgendwie passt das nicht mit den anderen Tie ins zusammen von den Ereignissen her besonders bei Nr. #2 & #3 oder das findet off Panel statt. Aber von Deadpool bin ich das auch irgendwie nicht anders gewohnt.

In Heft 17 außerdem noch mitenthalten das US Heft Season's Beatings #1 ein Weihnachtsspecial. Ja es ist weit von Weihnachten entfernt aber bei den enthaltenen Storys kommt da auch keine Stimmung dazu auf, einzig die Spidey Story kann mich überzeugen.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz