Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Tipps für Comic-Sammler

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2013, 17:11   #1  
Pilgrim
bsv + SaBa-Mod
 
Benutzerbild von Pilgrim
 
Ort: Green Hell
Beiträge: 2.257
Standard Wellige Seiten bei Neuware. Normal?

Ich fand hier nix zu dem Thema, das mich aktuell mal wieder sehr nervt. Die extremste Erinnerung in der Richtung waren die FAZ Edition Comics - sofort nach dem Auspacken schlugen die Seiten Wellen, die sich auch nicht mehr von selbst glätteten. Das Gleiche mit dem aktuellen Kiosk Spinne Hardcover.

Im vergangenen Jahr hatte ich einige US Hefte druckfrisch in Hüllen mit Lasche verpackt und sie über Weihnachten 2012 gelesen, alle Hefte waren wellig - zum Verzweifeln.

Warum ist das so? Dünsten neue Hefte noch irgendwas aus?
Pilgrim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2013, 20:36   #2  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 87.153
Das ist die falsche Laufrichtung des Papiers. Irgendwo hatten wir das aber schon mal besprochen.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 19:21   #3  
Pilgrim
bsv + SaBa-Mod
 
Benutzerbild von Pilgrim
 
Ort: Green Hell
Beiträge: 2.257
Wo denn? Ich such mir nen Wolf...

Das mit der Papierrichtung scheint mir plausibel aber bei den US Heften war das sicher nicht das Problem. Die habe ich glatt gekauft und so blieben sie auch...bis ich sie zum sicheren Zwischenlagern eingetütet habe. Vielleicht hatte der Jakubi damals recht und Comics müssen atmen können
Pilgrim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 19:39   #4  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 87.153
Quatsch! Die Comicleser müssen atmen können, nicht die Comics.

Ich habe viele tausend Hefte in Hüllen. Dadurch werfen sie aber keine Wellen.

Das Problem tritt hauptsächlich bei geklebten Buchblöcken auf. Also Alben und Paperbacks. Bei Heften kommt es fast überhaupt nicht vor, da die gehefteten Bögen arbeiten können.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 19:53   #5  
Pilgrim
bsv + SaBa-Mod
 
Benutzerbild von Pilgrim
 
Ort: Green Hell
Beiträge: 2.257
Ich hatte es damals mit Wein verglichen...aber auch gut

Ich habe auch das eine oder andere Heft in geschlossenen Hüllen und da gab es nie ein Problem...was ich kenne ist, wenn die Hefte dicht zusammenstehen wird alle Luft aus den Hüllen gepresst und die Hüllen werden wellig...was den Heften aber nix ausmacht. Naja, ich seh schon, das Problem ist wohl eher unbekannt.
Pilgrim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 19:54   #6  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 87.153
Hüllen werden bei mir zum Teil auch wellig. Aber so lange sie nicht an der Coverfarbe festkleben ist mir das ziemlich egal.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 20:35   #7  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.726
Ich hatte mal von Problemen gehört bei Heften, die ZU SCHNELL in die Plastikverpackung eingeschweisst wurden. Da soll das Heft noch zu viel Wärme (=Schwitzwasser) gehabt haben, so dass es sich nicht verflüchtigen konnte.

Ich weiß aber nicht, ob diese These stimmt.
Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 00:45   #8  
Mick Baxter
Moderator ICOM
 
Benutzerbild von Mick Baxter
 
Beiträge: 2.712
Die falsche Laufrichtung des Papiers hat zunächst mal nichts mit der Ausdehnung zu tun. Die hängt von Papiersorte und Luftfeuchtigkeit der Umgebung ab. Geschöpfte Papiere (Bütten) haben keine Laufrichtung und dehnen sich am wenigsten aus, andere Papiere vor allem gegen die Laufrichtung (das ist die Richtung, in die die Zellstoffasern sich durch den Produktionsproteß ausrichten).
Ungestrichene Papiere nehmen dabei mehr Feuchtigkeit auf. Auch hochwertige Papiere wie bei "Winnetou" von Comicplus können da anfällig sein (das hat bei "Winnetou" aber die korrekte Laufrichtung, also parallel zum Bund, so daß es keine Konflikte mit der Bindung gibt). Wellen schlägt das Papier trotzdem, die gehen aber beim Trocknen auch wieder weg. Nicht zur Lektüre im Badezimmer zu empfehlen.

Geändert von Mick Baxter (10.02.2013 um 07:17 Uhr) Grund: Badezimmer
Mick Baxter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 08:40   #9  
eck@rt
Moderator Deutsche Comicforschung
 
Benutzerbild von eck@rt
 
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.162
Burkhard, das Ergebnis deiner Aussage ist doch: Alles in Ordnung bei Winnetou. Wir nutzen exakt dasselbe Papier wie Bocola bei Prinz Eisenherz. Und wie feucht deine Comics lagern, weiß ich natürlich auch nicht.

eckrt
eck@rt ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Tipps für Comic-Sammler

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz