Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Wick Comics

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2019, 23:10   #26  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 957
Zitat:
Zitat von SilverFM Beitrag anzeigen
Bei der Gelegenheit, die Bastei-Preisangabe ist für die frühen Hefte vorhanden.
Hab mir inzwischen die Hefte notiert, bei denen eine Preiserhöhung vorkam.
Falls das von Interesse ist, kann ich die Auflistung gerne zusenden.
Ich dachte eigentlich, die Preissteigerungen hätte ich alle mitnotiert. Habe ich da echt welche vergessen?

Die kann ich aber problemlos ergänzen. Mir liegen alle BASTEI-Hefte vor.
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2019, 20:07   #27  
SilverFM
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 34
Auch hier, wie im Sprechblase-Thread:

Herzlichen Glückwunsch zum 20 jährigen Verlagsjubiläum.
Gerade in heutiger Zeit keine Selbstverständlichkeit.
Das Interview in der Sprechblase habe ich schon angefangen zu lesen.
Da sind einige Informationen enthalten, die mir noch nicht bekannt waren.

Meiner Meinung nach ist es eine kluge Entscheidung gewesen, das als Nebenberuf zu machen, denn die finanzielle Unabhängigkeit gibt mehr Freiheiten, als wenn wirklich bis auf den Pfennig bzw. Cent genau gerechnet werden muß, um weiter machen zu können.

Alles Gute und viel Freude mit den aktuellen und kommenden Projekten
SilverFM
SilverFM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2019, 22:45   #28  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 957
Danke für die Blumen! Ja, heute ist genau der Tag. Da trifft es sich gut, dass ich gerade im "Pack-Wahn" mit den neuen Heften bin.

Als Vollzeit-Job wäre das aber wohl tatsächlich schiefgegangen. Nun ja, in knapp sechs Jahren kann ich das ändern - mit finanzieller Absicherung.

Geändert von Ulrich Wick (30.10.2019 um 22:46 Uhr) Grund: Tippfehler berichtigt
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 20:54   #29  
SilverFM
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 34
In Köln hat ja das geklappt, was ich mir für Stuttgart gewünscht hätte.
Ersel und Ulrich Wick zum Autogramme schreiben.

Leider hat das dieses Jahr nicht in meine Terminplanung gepasst, sonst wäre ich um ein Heft mit Autogrammen reicher.

Dafür habe ich nun Bastei Silberpfeil 619 mit "Die Welt der Kiowas".
Hatte leider den Nebeneffekt, daß ich dadurch den Kauf weiterer Silberpfeil auf Ende des Monats verschiebe.

In meiner aktuellsten PN habe ich dazu ja was geschrieben.

Interessant fand ich, daß laut der Karte die Kent-Ranch und das Tal des Friedens ziemlich weit auseinander liegt und die Kiowas näher an Silverton leben als an Durango.

Vage habe ich mal die Handlungszeit auf etwa 1875 festgelegt, was bedeutet, daß Silberpfeil, Falk und Mondkind in den 50er Jahren geboren sein müßten.
Von den Geschichten her passt das teilweise auch ganz gut.
Falls ich mehr Infos dazu bekomme, kann ich das ja genauer benennen.

Schönen Sonntag
SilverFM
SilverFM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 23:47   #30  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 957
Mit der Handlungszeit ist das so eine Sache, das wird vermutlich nie ganz zu klären sein, zumal die späten Episoden auch meist von Peter Mennigen geschrieben wurden, der sich nicht notwendigerweise an das Ursprungskonzept gehalten hat - wobei das aber auch nicht ganz eindeutig ist.

Auf jeden Fall liegt die Handlung vor 1876, da George Armstrong Custer ein paar Mal dabei ist. In Episode 13 spielt Cochise mit, und der ist 1874 gestorben.

Wie alt die Hauptfiguren allerdings sein müssten, wenn man die Handlungszeiträume in den einzelnen Folgen addiert und Jahreszeitenwechsel berücksichtigt, das wollen wir vermutlich gar nicht wissen...
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 15:37   #31  
SilverFM
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 34
Zitat:
Auf jeden Fall liegt die Handlung vor 1876
Wie war denn das Ursprungskonzept? Ist darüber etwas näheres bekannt?
Hab zufällig gelesen, daß Durango ungefähr 1870 gegründet wurde.
Und in den Silberpfeil Abenteuern ist die Stadt ja schon ziemlich gut bebaut.
Dazu kommt, die Eisenbahnlinie wurde ungefähr 1880 nach Durango verlegt, so daß ein Ritt nach Pueblo nicht mehr notwendig gewesen wäre, um nach Denver zu kommen.

Klar, es ist nicht unbedingt wichtig zu wissen wann ein Abenteuer spielt, aber interessant ist es auf alle Fälle.
Quannah Parker und Buffalo Bill tauchen ja im Verlauf der Serie auch auf und daran kann man ja auch ein wenig die Zeitlinie festmachen.
Ebenso andere historische Ereignisse, die in die Serie eingingen.
1876 entstand ja auch Colorado.

Jedenfalls ist und bleibt Silberpfeil auf vielseitige Weise interessant.

Guten Start in die Woche
SilverFM
SilverFM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 16:01   #32  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.740
Entschuldigung, daß ich mich nochmal einmische.

Soweit ich mich mit der Geschichte der USA auskenne, waren die 1860er (nach dem Bürgerkrieg) und 1870er Jahre die Zeit der allmählichen Zivilisierung des Westens. Das Land war verteilt, es gab erste große Bahnlinien, um von Küste zu Küste zu gelangen. Den Cowboys folgten Farmer, die ihr Land einzäunten und die freie Wildnis immer mehr einschränkten. Und es war auch die Zeit, in der sich die Indianer gegen ihre Abschiebung in Reservate zu wehren begannen. Es dauerte aber noch bis fast 1900, bis ihr Widerstand endgültig gebrochen war.

Scheint dieser historische Hintergrund bei "Silberpfeil" wirklich auf? Ich habe die Serie nur sporadisch gelesen, kann mir das aber bei der Anlage der Storys kaum vorstellen.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 22:32   #33  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 957
Um auf die beiden letzten Beiträge zu antworten: Ob es ein komplett ausgearbeitetes Ursprungskonzept gab, weiß ich nicht. Frank Sels können wir nicht mehr dazu befragen. Eventuell wäre Hugo Renaerts eine Quelle, aber der lebt in Spanien und ich habe keinen Kontakt zu ihm. Vielleicht ließe sich das ändern, nur spricht er kein Deutsch und auch kein Englisch, soweit ich weiß. Das erschwert die Sache ein wenig. Eine Möglichkeit wäre es.

Mit dem historischen Hintergrund ist das so eine Sache. Der indianische Widerstand begann schon früher, je weiter wir nach Osten gehen. Der letzte Aufstand, der eigentlich keiner war, wurde an Weihnachten 1890 am Wounded Knee niedergeschlagen, in einer Schlacht, die ein Massaker war und die späte Rache der siebten Kavallerie für die Niederlage am Little Bighorn 1876 darstellte. Das jetzt hier genau aufzudröseln, würde den Rahmen dieses Forums bei weitem sprengen.

SILBERPFEIL ist keine "historische" Serie, und angesichts der Tatsache, dass Frank Sels jede Woche 28 Seiten abliefern musste, kann sie auch gar nicht akkurat sein. Es werden tatsächliche Ereignisse aufgegriffen und in abgewandelter Form in die Geschichten eingebaut. Da stimmt nicht jedes Detail. Gleiches gilt zum Beispiel für BESSY, wo in der 67. Episode ein Ford T von 1904 mitspielt. Da gab es aber schon längst keine "freien" Indianer mehr.

Quanah Parker spielt mehrfach mit, das ist richtig. Er starb erst 1911, aber seine Zeit als Häuptling der freien Penateka-Comamnchen endete mit der Schlacht von Adobe Wells 1874 (wenn ich mich nicht irre, war das in dem Jahr). Er wurde erfolgreicher Rancher und Viehzüchter und ist einer der beiden Mitbegründer der Native American Church. Seine Familie existiert noch. Als wir vor zwei Jahren bei der Comanche Nation Fair in Lawton/Oklahoma waren, hat sie die Tänzer mit Essen versorgt.

William Cody alias Buffalo Bill war ein gnadenloser Selbstdarsteller und starb 1917 mit 70 Jahren. Vom ihm gibt es sogar noch Filmaufnahmen. In welchem SILBERPFEIL hat er denn mitgespielt? Da fällt mir gerade kein Heft ein, was aber auch nichts heißen will.

Es tauchen aber noch viele weitere historische Figuren auf. Um nur einige zu nennen: Victorio, Lone Wolf (Guipago), White Bear (Sat-thia-day oder Satanta), die beiden letzgenannten Ururgroßväter meiner Kiowa-Freunde, Red Cloud, Sitting Bull, George Armstrong Custer, und viele mehr. Ich werde in der Serie zu einem späteren Zeitpunkt noch mal ausführlich auf das Thema zurückkommen.
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 22:49   #34  
Peter L. Opmann
Mitglied
 
Benutzerbild von Peter L. Opmann
 
Ort: Bayern
Beiträge: 2.740
Das heißt, denke ich, die Autoren haben sich immer wieder von der Geschichte des Wilden Westens - offenbar vor allem von realen Gestalten -, inspirieren lassen.

Aber man brauchte den geschichtlichen Hintergrund nicht für "Silberpfeil"-Episoden. Das wäre zu viel Aufwand gewesen, und man konnte sicher davon ausgehen, daß die Leser die Historie nicht genau kennen. Das ganze Western-Genre - Filme, Romane - bewegt sich ja vor dem Hintergrund der 60er/70er Jahre des 19. Jahrhunderts, und das haben wohl auch die "Silberpfeil"-Leser erwartet.
Peter L. Opmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 11:44   #35  
SilverFM
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 34
Zitat:
Entschuldigung, daß ich mich nochmal einmische
Interessante Beiträge sind meiner Meinung nach keine Einmischung, sondern sehr willkommen.

Von der historischen Exaktheit her betrachtet, dürfte es sicher bessere Serien als Silberpfeil geben. Mich fasziniert aber trotzdem, daß immer wieder Ereignisse aufgegriffen werden, die so oder so ähnlich vorgekommen sein könnten.

Es kommen auch immer wieder Zitate vor, die Personen und Handlungsabschnitte betreffen. In dem von mir aktuell gelesenen Bastei Silberpfeil 619, das als Heft 106 zum ersten Mal erschien, wird eine Wild West Show von einem Rivalen sabotiert.
Eher im Hintergrund ist da beispielsweise Buffolo Bill kurz mal dabei und eine umstürzende Kulisse erinnert an eine berühmte Stummfilmszene.
War vermutlich bei Buster Keaton, den Film weiß ich grad leider nicht mehr.

Historische Personen oder Filmcharaktere kommen teils auch mal vor.
Die mehrzahl der Abenteuer kommt aber ohne das aus. Deshalb läßt sich auch nur schwer sagen, wann die Abenteuer spielen.

Kann man vielleicht bisschen mit dem mächtigen Thor vergleichen. Da kommen ja auch immer wieder Zitate vor. Ich mein mich zu erinnern, daß in einem Abenteuer auch mal Präsident Kennedy auftauchte.
Lincoln und andere historische Personen kamen da auch vor und die mysthische Götterwelt unterschiedlicher Völker spielt ja auch eine große Rolle.

Mein Eindruck war und ist, daß sich bei Silberpfeil die Macher, also in erster Linie Frank Sels und die Autoren, soviel Mühe wie möglich gaben.
SilverFM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 12:53   #36  
Brisanzbremse
Modthehoople
 
Benutzerbild von Brisanzbremse
 
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 6.225
Zitat:
War vermutlich bei Buster Keaton, den Film weiß ich grad leider nicht mehr.
Steamboat Bill jr.

Brisanzbremse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 15:54   #37  
SilverFM
Mitglied (unverifiziert)
 
Beiträge: 34
59:17
Genau diese beeindruckende Szene meinte ich. Danke.
Hab bisher nur darüber gelesen und mal Fotos gesehen, aber den Film kannte ich noch nicht. Könnte sein, daß auch mal bei Väter der Klamottenkiste ein Ausschnitt zu sehen war.
Beeindruckend, was Buster Keaton und sein Team damals hinbekommen haben.
Der Film beeindruckt heute noch immer. Viele Special Effekts heutiger Zeit können da nicht mehr so fesseln, da ja eh alles aus dem Computer kommt.
SilverFM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 21:45   #38  
Ulrich Wick
Moderator Wick Comics & BF
 
Benutzerbild von Ulrich Wick
 
Ort: Langgöns
Beiträge: 957
Zitat:
Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
Das heißt, denke ich, die Autoren haben sich immer wieder von der Geschichte des Wilden Westens - offenbar vor allem von realen Gestalten -, inspirieren lassen.

Aber man brauchte den geschichtlichen Hintergrund nicht für "Silberpfeil"-Episoden. Das wäre zu viel Aufwand gewesen, und man konnte sicher davon ausgehen, daß die Leser die Historie nicht genau kennen. Das ganze Western-Genre - Filme, Romane - bewegt sich ja vor dem Hintergrund der 60er/70er Jahre des 19. Jahrhunderts, und das haben wohl auch die "Silberpfeil"-Leser erwartet.
Ja, dem dürfte so sein. Die Serie spielt definitiv nach dem Bürgerkrieg, also nach 1865, und eben vor Juni 1876. Es sind aber 11 Jahre, in denen wir uns da bewegen. Und manchmal vermutlich auch rückwärts...
Ulrich Wick ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Wick Comics

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz