Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2019, 14:59   #51  
Lizard_King
INCOS und Panini Fan-Forum Mod
 
Benutzerbild von Lizard_King
 
Ort: Hooksiel
Beiträge: 2.029
Ein herrlicher Thread, vielen Dank!
Werde hier kräftig mitlesen und geniessen!
Lizard_King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 14:59   #52  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Marvel Graphic Novel 4
Deutsche Erstveröffentlichung: Marvel Comic Exklusiv 8 Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "The New Mutants - Renewal"/"Die Neuen Mutanten: Als die Macht kam"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bob McLeod

Inhalt:
In Schottland rettet Moira MacTaggert Rahne Sinclair, einen junge Mutantin mit einer Werwolfform, vor einem Lynch-Mob und bringt sie zu Xaviers Schule. Xavier ist immer noch deprimiert, wegen des scheinbaren Todes der X-Men, aber schließlich beschließt er, Rahne und eine andere neue Schülerin, Xi'an Coy Manh, die andere mit ihren Kräften psychisch kontrollieren kann, zu helfen. Mittlerweile hat Donald Pierce vom Hellfire-Club beschlossen, mehrere junge Mutanten zu töten, darunter den brasilianische Teenager Roberto daCosta, der gerade seine solarbetriebene Superstärke entdeckt hat, den in Kentucky geboren Sam Guthrie, der seine Kräfte (biothermale Energie, die er durch seine Haut abgibt und sich dadurch nach vorne schleudert, dabei ist er unverwundbar) bei der Arbeit in einer Minengrube entdeckte und die Cheyenne Danielle Moonstar, deren Illusionskräfte schwer zu kontrollieren sind. Pierce arbeitet unabhängig von den anderen Mitgliedern. Er entscheidet, dass Guthrie nützlich sein könnte und wirbt ihn für den Club an. Xavier erhält einen Brief von Danielles Großvater und der ihn bittet, seiner Enkelin zu helfen. Xavier, Moira und die Mädchen reisen zu ihm, nur um festzustellen, dass Black Eagle bereits vom Hellfire-Club getötet worden ist, dessen Schergen sie jetzt angreifen. Zusammen mit Danielle könne sie die Schergen besiegen und erfahren von den anderen Jugendlichen, auf die es Pierce abgesehen hat. Sie entscheiden sich aufzuteilen: Xavier und Rahne sollen Sam Guthrie suchen, während Moira, Shan und Dani nach Brasilien fliegen. Nach einem Zusammenstoß mit der Polizei folgen Dani und Shan Roberto, der sich nachts rausgeschlichen hat. Der Hellfire-Club hat seine Freundin entführt und er bietet an sich ihnen anzuschließen, wenn sie seine Freundin frei lassen. Die Mädchen versuchen zu helfen, und im anschließenden Kampf wird Robertos Freundin Juliana getötet. In der Zwischenzeit werden in Kentucky Rahne und Xavier von Sam angegriffen, der für den Club arbeitet, und Xavier wird gefangen genommen. Rahne folgt ihnen heimlich ins Hauptquartier, wo Pierce beabsichtigt, das Wissen von Xavier und Tessa zu extrahieren und sie so zu lobotomisieren. Rahne erhält Unterstützung durch die anderen, die eintreffen, und gemeinsam kämpfen sie gegen die Schergen, Pierce und den verwirrten Sam. Pierce scheint die Oberhand zu haben, bis Rahne es schafft, Xavier zu befreien. Sam Guthrie wechselt die Seiten, nachdem er erfahren hat, dass Pierce versucht, die anderen zu töten. Später, wieder im Xavier-Institut, begrüßt er seine neuen Studenten, zu denen auch Sam Guthrie gehört.

Meinung:
Gefiel mir sehr gut, es macht besonders Spaß hier die Ursprünge der Figuren zu sehen. Wie verdammt jung die da noch waren, wenn man z.B. bedenkt, dass Roberto heute ein Avengers Team leitet... :oh: Ich mag es auch, dass Claremont hier wieder eine sehr diversivizierte Gruppe aufbaut: ein Amerikaner, eine Ureinwohnerin, eine Vieatnamesin, eine Schottin und ein Brasilianer. Bringt auch mal frischen Wind in das Institut, Xavier sieht man auch in einer etwas anderen Rolle, bin gespannt, wie das Verhältnis zu Xavier und untereinander ausgebaut wird und wie die X-Men reagieren, wenn sie zurück kommen...

Fazit:
Sehr gut, freue mich auf die weiteren Ausgaben...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:16 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:00   #53  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
New Mutants (Vol.1) 1-3
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 13 Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Initiation"/"Showdown im Gefahrenraum", "Sentinels"/"Die Wächter kommen", "Nightmare"/"Alpträume eines Mutanten"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bob McLeod

Inhalt:
Die New Mutants schauen dabei zu, wie die sich sträubende Karma ein Makeover von ihrer Lehrerin Stevie Hunter bekommt. Als Dani einen Witz darüberm acht, benutzt sie unbewusst ihre Kräfte und projeziert vor allen schrecklich Bilder aus Karmas Vergangenheit: ihre Eltern, die getötet werden und wie sie und ihre Geschwister von thailändischen Piraten entführt werden. Wütender greift Karma sie an, bis Sunspot die beiden trennt. Traurig und aufgewühlt verlässt Dani den Raum und wandert durch das Institut und schaut sich die Zimmer der X-Men an. Später werden die New Mutants von Professor Xavier zu ihrem ersten Danger Room Training gerufen. Ihre Mission ist es, einfach den Raum zu durchqueren. Cannonball, Wolfsbane, Sunspot und Karma scheitern und als Dani an der Reihe ist, verlässt sie aus Angst den Danger Room. Wolfsbane findet sie später auf dem Grundstück des Instituts, indem sie ihre wolfssinne nutzt. Wolfsbane erzählt ihr, dass sie sich manchmal wünscht, für immer ein Wolf zu bleiben. Unglücklich mit ihren Kräften, erzählt Dani Wolfsbane, wie sie ihrer Familie derem Tod zeigte und dass die Schule ihre letzte Hoffnung ist. Wolfsbane lässt sie allein und schließt sich den anderen New Mutants an, die die Schule für einen Ausflug in die Mall verlassen. Sie werden von zwei Agenten des Project Wideawake verfolgt. Dani kehrt derweil zum Institut zurück und schleicht sich wieder in den Gefahrenraum, wo sie die für sie entworfene Testsequenz aktiviert. Obwohl das Programm Roboter beinhaltet, die nicht von ihrer geistigen Kraft betroffen sind, erreicht Dani das vorgegebene Ziel. Allerdings wird sie plötzlich von einem Energiestrahl von hinten getroffen und betäubt, Als sie zu sich kommt, ist sie immer noch im Danger Room, allerdings in einem X-Men Training Szenario mit einem riesigen Monster, die Sicherheitsprotokolle wurden abgeschaltet. Mittlerweile treffen Moira MacTaggert und Illyana Rasputin auf den israelischen Botschafter Gabrielle Haller und erfahren, dass sie einen autistischen Sohn mit Psi-Mächten hat. Sie braucht Hilfe, aber will nicht, dass Xavier einbezogen wird, da er nicht weiß, dass er der Vater des Jungen ist.
Danielle Moonstar gelingt es im Danger Room dem Monster zu entkommen, indem sie einen Berg besteigt. Als sie versucht, den Ausgang zu finden, wird sie von einem anderen Monster angesprochen, das ihr sagt, dass Dani nicht überleben darf, da sie der Wahrheit immer näher kommt. Dani fällt von Klippe und schlägt schwer auf dem Boden auf. Ihr letzter Gedanke ist bei ihren toten Eltern. Die anderen New Mutants und Stevie Hunter essen derweil Eis in der Mall und freunden sich mit einigen Kindern an, die in der Nähe wohnen. Während Stevie die Schule anruft, um zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist, werden die Jugendlichen von Bundesagenten angesprochen, die für Project Wideawake arbeiten und wissen, dass sie Mutanten sind. Henry Peter Gyrich und Sebastian Shaw, die Köpfe hinter dem Projekt, beobachten das Ganz und freuen sich, dass alles nach Plan verläuft. Sie wollen die Mutanten für die Regierung anwerben. Als die New Mutants abgeführt werden, kommt unerwartete Hilfe in Form von Colonel Mike Rossi. Er und Stevie schaffen es, die Agenten abzulenken, was sie zwingt, auf Plan B zuzugreifen - eine Gruppe Sentinels. Es kommt zum Kampf, am ende können die New Mutants gewinnen. Als sie zum Institut zurückkehren finde sie Dani im Gefahrenraum, verängstigt, aber unversehrt. Stevie erkennt, dass Danis Beschreibung des Monsters zu einem Brood passt, fragt sich aber, wer die Sicherheitsprotokolle des Danger Rooms abgeschaltet hat, da nur Xavier und Moira die notwendigen Rechte besitzen. Es wird dem Leser offenbart, dass Xavier ein Brood Ei in sich trägt und die Kontrolle des Aliens über Xavier wird immer stärker.
Nachts wird Dani Moonstar von Alpträumen des Dämonenbären und der Brood verfolgt. Sie will mit Xavier darüber reden, hört ihn jedioch in seinem Büro Moira MacTaggert am Telefon über sie reden. Er sagt, dass Danielle Anzeichen für schizophrenes Verhalten einschließlich Paranoia zeigt. Deprimiert und mit dem Gedanken selbst eine Gefahr für ihre Teamkollegen zu sein, zieht Dani Selbstmord in Erwägung. Am nächsten Morgen vertraut sie sich dem Rest der New Mutants an. Kurz darauf wird scheint sich die gesamte Schule in ein seltsames, organisches Material verwandelt zu haben. sie werden von dem Monster aus Danis Traum, der Brood Queen, angegriffen. Sie wissen nicht, dass diese in Xavier wächst und mithilfe dessen telepathischer Kräfte Danis Kräfte verstärkt, die der Auslöser der Veränderungen der Schule sind. Dani erkennt nach einer Weile, dass sie die Quelle ist und bittet Cannonball sie auszuknocken, wodurch die Illusionen verschwinden. Später zieht Dani in Betracht das Team zu verlassen, aber Sunspot und die anderen halten sie davon ab, da sie Freunde sind und sie kein Monster auseinanderbringen kann. Sie wissen weiterhin nicht, dass ihr wahrer Feind Xavier ist. Auf Muir Island, wird Banshee Zeuge, wie Illyana ein seltsames Lied zu Ehren einiger alter Freunde singt. Er vermutet, dass sie die X-Men meint, aber eigentlich denkt Illyana an ihre Zeit im Limbo.

Meinung:
Großartig, ich liebe die intensive Charakterisierung von Dani, aber auch alle anderen bekommen Profil, besonders auch Karma am Anfang. (Wenn ich das richtig verstanden habe wird da ja sogar eine Vergewaltigung angedeutet... ) Auch die Beziehungen untereinander gefallen mir gut, Claremont hat ja schon bei Kitty diese Perspektive eines jungen Mutanten umgesetzt und schafft es hier mindestens genauso gut. Gefreut hat mich auch die besondere Rolle von Stevie Hunter, hoffe die sehen wir hier noch öfters... Die Einbindung in die Kontinuität der X-Men Serie ist auch klasse, die Story um Xavier und die Brood wird hier fortgesetzt, genauso werden aber auch Storylines um Illyana und Legion vorangetrieben, so liebe ich meine Comics. :ok:

Fazit:
Fantastisch, ich will mehr... 8o

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:16 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:01   #54  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 167-168
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 13 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 5 (nur 167)
Titel (Original / Deutch): "The Goldilocks syndrome! (or: Who's been sleeping in my head?)"/"Anfang und Ende! (oder: Wer hat in meinem Köpfchen geschlafen?)", "Professor Xavier is a jerk!"/"Professor Xavier kann mich mal !"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Paul Smith

Inhalt:
Die New Mutants genießen einen ruhigen Abend beim Fernsehen, als ohne Warnung die X-Men angreifen. Die beiden Teams kämpfen, während Kitty sich nach oben schleicht, um sich um den Professor zu kümmern, unsicher, ob das das Richtige ist. Kitty trifft ihn schlafend an und nimmt das als gutes Zeichen, doch der Brood Embryo, der bereits die Kontrolle übernommen hat, spielt nur den Schlafenden. Xavier übernimmt telepathisch Kitty und verwandelt sich dann vor den augen der anderen die Brood Königin zu besiegen. Als Cyclops die Königin töten wil, erkennt er, dass Xaviers Persönlichkeit noch neben der der Königin existiert, da er Cyclops bittet, ihn zu töten. Angesichts dieser neuen Fakten, beschließt Cyclops zu versuchen, ihn zu retten. Der Starjammers Arzt Sikorsky und Moira MacTaggert entscheiden, einen Klon von Xavier zu kreieren und dann seinen Verstand in diesen zu verpflanzen. Mittlerweile erwacht Kitty und Storm erkennt, dass sie jetzt nur noch an zweiter Stelle für Kitty steht, im Gegensatz zu Colossus und Illyana, die Kitty als erstes umarmt. Nightcrawler ist in der Zwischenzeit nicht sicher, ob die New Mutants ihn akzeptieren werden. Während eines Gesprächs erzählt Corsair Cyclops, dass seine Großeltern noch am Leben sind und schlägt vor, sie zu besuchen, wenn dies vorbei ist. Sie werden von einem unerwarteten Besucher unterbrochen: Gladiator, Prätor der imperialen Garde. Gladiator informiert Lilandra, dass Deathbird zur Kaiserin des Shi'ar geworden ist, aber dass sie verrückt ist und damit unfähig zu regieren. Es gibt mehr schlechte Nachrichten: Reed Richards von den Fantastischen Vier rettete das Leben von Galactus. Lilandra kontaktiert die Fantastischen Vier und verspricht ihnen Konsequenzen, sollte Galactus je eine Welt zerstören, die den Shi'ar bekannt ist. Mittlerweile wurde die Operation von Xavier erfolgreich beendet. Xavier hat jetzt einen neuen Körper - mit funktionierenden Beinen! Allerdings stellt er fest, dass er nicht stehen oder gehen kann, da es noch eine starke psychosomatische Nachwirkung der Lähmung gibt, die durch seine Psi-Kräfte noch versträkt wird. Trotzdem ist er glücklich, die X-Men lebend zu sehen. Er stellt die New Mutants vor und eröffnet, dass Kitty ab sofort diesem Team beitreten wird.
Kitty ist erbost, dass Xavier sie einfach in das Junior-Team versetzt hat. Stevie Hunter gibt ihr den Rat, Xavier davon zu überzeugen, dass sie sich die Mitgliedschaft bei den X-Men verdient hat. Diese Strategie scheint aber auch nicht zu funktionieren, bis Kitty eine Störung in den Wartungstunneln bemerkt. Als sie es auf eigene Faust überprüft, findet sie dort den kleinen Drachen, der ihr Leben auf der Welt der Brood gerettet hat. Außerdem tirfft sie in den Tunneln auf drei Sidir, die sich dort auch eingeschlichen haben. Es gelingt ihr zwei mit Hilfe des Drachen zu neutralisieren und vor dem Dritten wird sie von Colossus gerettet. Danach räumt Xavier ein, dass er von ihren Fähigkeiten beeindruckt ist und sie den X-Men auf Bewährung beitreten darf. Wolverine hat sich inzwischen für einen Urlaub in den kanadischen Rocky Mountains entschieden. Xavier ist immer noch nicht in der Lage, seine neu geklonten Körperbeine richtig zu benutzen, und er muss auch mit der Tatsache umgehen, dass Lilandra ihn bald verlässt, um den Kampf gegen ihre Schwester Deathbird aufzunehmen. Storm hat Schwierigkeiten mit ihren Kräften,als sie versucht, die Verbindung zwischen ihr und der Erde wieder herzustellen. Nightcrawler hat ein Date mit Amanda Sefton und Cyclops fliegt nach Florida, um seine ehemalige Liebe, Lee Forrester zu treffen, bevor er mit seinem Vater und seinem Bruder seine Großeltern in Alaska trifft. In Anchorage werden die drei von einer Angestellten der Airline erwartet: eine Pilotin namens Madelyne Pryor, die optisch Jean Grey unheimlich ähnlich ist.

Meinung:
Gute Ausgaben, schön, dass die X-Men gleich auf die New Mutants treffen, auch wenn es für den obligatorischen Kampf aufgrund von Missverständnissen ist. Die Brood Story wird gut abgeschlossen, wenn auch die Sache mit dem geklonten Körper schon etwas problematisch ist... Die Versetzung von Kitty ist zwar nicht unlogisch, zeigt mir aber wieder, warum Xavier mir nicht immer sympathisch ist, er hätte zumindest Rücksprache mit den anderen X-Men halten können und das die wiedermal kuschen fand ich auch nicht so gut... Um es mit dieser legendären Szene aus der 168 auszudrücken:

Kitty ist jetzt aber auch nicht gerade nett zu den New Mutants, auch wenn ich ihre Frustration verstehen kann... Insgesamt aber eine toll Ausgabe mit Fokus auf Kitty und auch vielen netten Charakterszenen für die anderen, schön, dass Cyclops jetzt nochmal eine Aussprache mit Lee hatte, aber die nächste Frau steht ja schon bereit, Madelyne Prior...

Fazit:
Sehr gut, seit der 161 die beste Phase bis jetzt für mich, inklusive der New Mutants :thumbsup:

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:16 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:02   #55  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Marvel Graphic Novel 5
Deutsche Erstveröffentlichung: Epic Comic Collection 2 - Condor Verlag
Nachdrucke: Marvel Graphic Novel 5 - Panini Verlag
Titel (Original / Deutch): "God loves, Man kills"/"X-Men: Gott liebt, Menschen töten"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Brent Eric Anderson

Inhalt:
Zwei Kinder, die Mutanten sind, flüchten vor einer Gruppe Menschen, die sich selbst Purifier nennen. Die Kinder werden erschossen. Magneto findet die Kinder, die auf dem Spielplatz in den Ketten der Schaukel hängen und schwört, den Purifiern ein Ende zu setzen. In New York gerät Kitty bei Stevie Hunters Tanzunterischt mit einem Jungen aneinander, der sich für den Tod aller Mutanten ausspricht. Erst Colossus, der sie abholen will, bringt die beiden auseinander. Zurück im Institut bereiten sich die X-Men darauf vor eine Fernsehsendung zu verfolgen in der Xavier mit einem Mann namens William Stryker über die Mutanten-Thematik diskutieren will. Stryker ist zu dieser Zeit in seinem Büro und sichtet Videos der X-Men,um mehr über ihre Stärken und Schwächen zu erfahren. Im Fernsehstudio gelingt es Stryker überzeugender als Xavier aufzutreten und bringt zu Xavier Verdruss seinen Standpunkt mehr als eloquent zum Ausdruck. Als Scott und Ororo, die ebenfalls mit Xavier zum Studio gefahren waren, mit Xavier nach hause fahren wollen, werden die drei von Strykers Purifiers angegriffen und gefangen genommen. Im Institut erhält Kurt einen Anruf von der Polizei und erfährt, dass ihr Mentor und ihre Freunde tot sind. Kitty ist außer sich un rennt nach draußen, später folgt Illyana ihr um sie zu trösten und ihr auch Spionageequipment zu zeigen, dass sie zuvor auf dem Gelände gefunden hat. Kitty zerstört das Gerät mit ihren Kräften und die beiden warten auf jemanden, der es kontrolliert oder repariert. Während sie warten, verlassen die anderen X-Men das Institut, um die Aussage der Polizisten zu überprüfen. Wolverine kommt zu der Erkenntnis, dass die drei nicht tot sind. Die X-Men werden daraufhin von gepanzerten Purifiers angegriffen und können mit Hilfe von Magneto die Angreifer besiegen und eine Geisel zu nehmen. Zurück im Institut befragen sie die Geisel. Kitty und Illyana wurden derweil von den Purifiers überwältigt und gefangen genommen, nachdem diese zur Überprüfung des Equipments zurückgekommen waren. Stryker befiehlt den Purifiiers, nachdem er seine drei Gefangenen befragt und gefoltert hat, Kitty zu töten, Illyana aber am Leben zu lassen. Kitty kann entkommen und erreicht die anderen X-Men. Als sie fast wieder gefangen genommen wird, treffen die X-Men und Magneto ein und retten Kitty und Illyana. Gemeinsam brechen sie auf um die anderen zu befreien, im Labor des Komplexes gelingt es Nightcrawler von einem Arzt zu erfahren, was Stryker plant. Er will mit Hilfe von Xavier alle Mutanten töten. Dies soll bei einer Veranstaltung im Madison Square Garden geschehen, die X-Men treffen rechtzeitig ein und befreien Xavier. Scott entscheidet nicht zu fliehen, sondern Stryker zu konfrontieren und den Konflikt ein für allemal zu beenden. Es wird live übertragen und Scott und Stryker liefern sich ein harte Rededuell, bis Stryker eine Pistole zieht und droht Kitty zu erschießen. Bevor er dies tun kann, wird er von einem Polizisten erschossen. Zurück im Institut macht Magneto den X-Men das angebot mit ihm zusammenzuarbeiten, doch sie lehnen ab.

Meinung:
Wieder großartig, ein bisschen ist diese Story auch die Essenz aller X-Men Geschichten und irgendwie das, was die X-Men ausmacht. Die Story habe ich jetzt tatsächlich auch mal auf Deutsch gelesen, da ich vor kurzem die Graphic Novel von Panini erwerben konnte. Stryker ist ein richtig verblendeter Fanatiker, dabei aber auch intelligent, was solche Fanatiker ja besonders gefährlich macht. Sehr gut gelungen sind auch die Parallelen zur Verfolgung von Schwarzen in den USA, gerade am Anfang mit der Konfrontation in Stevie Hunters Tanzstudio:
Kitty: "Hast du nicht zugehört was er gesagt hat!?
Stevie: "Das waren nur Worte."
Kitty: "Wenn er mich Nigger-Freund genannt hätte-- Wärst du dann auch so tolerant?!"
Wow, das sitzt. Aber auch bei den Rededuellen am Anfang zwischen Xavier und Stryker und besonders am Ende zwischen Cyclops und Stryker sind großartige Sachen dabei:
Scott: "Würden sie auch Menschen wegen ihrer Hautfarbe töten?"
Stryker: "Ich bin hier nur das Instrument Gottes. Und egal welche Hautfarbe jemand hat-- Er ist trotzdem noch ein Mensch. Ihr nicht!"
Scott: "Sagt wer? Sie? Warum stehen sie Gott angeblich näher als ich? Wir haben einzigartige Fähigkeiten, aber auch Ärzte, Physiker, Philosophen und Athleten haben besondere Begabungen. Wer kann schon sagen, ob dies Zufall oder göttliche Vorsehung war? Sind solche äußerlichen Unterschiede wirklich wichtiger als die Frage wie wir handeln und wie wir leben?!"
Einfach nur grandios, genau diese eklige Einstellung von Stryker gibt es auch heute noch bei vielen, diese Ausgrenzung von Menschen die anders denken, leben oder aussehen.
Toll sind auch die Zeichnungen, wobei hier dem Ganzen bestimmt auch zu gute kommt, dass der Zeichner selber geinkt hat.

Fazit:
Ein Meisterwerk, sollte jeder gelesen haben, auch wenn er sich sonst nicht für die X-Men interessiert. :ok:

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:16 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:02   #56  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 169-170
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 4-5 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Catacombs"/"Kampf in der Unterwelt", "Dancin' in the dark"/"Tanz in der Unterwelt"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Paul M. Smith

Inhalt:
Angel wird entführt und seine Freundin Candy Southern wird dabei fast ermordet. Candy schafft es, Professor X anzurufen, dieser schickt Nightcrawler, um sie zu retten. Später folgen die X-Men dem Weg des Kidnappers in die U-Bahn und noch weiter unten, wo sie von seltsam deformierten Menschen angegriffen werden. Schließlich finden sie Angel als Gefangenen von Callisto, Angührerin dieser Morlocks, alles Mutanten, die vor den Menschen in die Tunnel unter New York geflüchtet sind. Callisto beabsichtigt, Angel als ihren Liebhaber zu behalten. Die X-Men greifen an, aber werden schließlich überwältigt. Kitty hatte sich schon vorausgewagt und wurde von den anderen getrennt. Als sie Callisot und eine Gruppe Morlocks belauscht, wird sie von einem der Morlocks, Plague, angegriffen, der sie mit einer Krankheit infiziert. Die geschwächte Kitty wird von Caliban gefunden, der auch einer der Morlocks ist. Er versucht ihr zu helfen. Als er merkt, dass er die Krankheit nicht heilen kann, beschließt er, Callisot und Plague dazu zu bringen sie zu heilen und hofft, dass sie dann aus Dankbarkeit bei ihr bleibt. In der Zwischenzeit wird Sebastian Shaw von seiner Assistentin Tessa informiert, dass Emma Frost ohne irgendeinen erkennbaren Grund in ein Koma gefallen ist.
Die X-Men sind weiterhin Gefangene der Morlocks, Callisto hat derweil entschieden, dass sie angel heiraten wird. Storms Fluchtversuch führt dazu, dass sie von Plague ebnfalls infiziert wird. Caliban kommt dazu und hält die leblose Kitty in seinen Armen. Kitty hatte vorher versprochen, dass sie für immer bei ihm bleibt, wenn er den X-Men hilft. Er bitte Callisto Kitty zu helfen, als diese sich weigert, verrät er den X-Men, dass die einzige Möglichkeit sich aus ihrer Lag zu befreien wäre, Callisto zum Kampf um die Anführerschaft über die Morlocks herauszufordern. Nightcrawler will dies gerade tun, doch die geschwächte Storm kommt ihm zuvor. Sie überrascht jeden, indem sie das Duell rücksichtslos gewinnt und damit Callisto fast tötet.
In der Zwischenzeit, in Alaska, kommen sich Scott Summers und Madelyne Pryor immer näher, sogar so nah, dass scott ihr verrät, dass sie seiner großen Liebe zum Verwechseln ähnlich sieht und er ein Mutant ist. Nach einem anfänglichen Schock bewältigt Madelyne dies ganz gut und teilt eindeutig Scotts Gefühle.
In Washington hat Mystique einen Albtraum, wo sie gejagt und schließlich von Jean Gray und Jason Wyngarde getötet wird. Als sie erwacht, sind sich sie und Destiny beide sicher, dass jemand mit ihnen spielt. Um die Sache noch schlimmer zu machen, scheint der gleiche Unbekannte dafür gesorgt zu haben, dass Rogue, ihre Pflegetochter, sie ohne ein Wort der Erklärung verlassen hat.

Meinung:
Weiterhin sehr gut, der erste Auftritt der Morlocks, insbesondere von Callisto und Masque, die man ja noch öfters sehen wird. Etwas überraschend ist es dann doch, dass Storm Callisto so einfach besiegt, aber ein Badass moment, besonders, dass Storm sie fast tötet. :oh:
Schön fand ich auch, dass man hier das Klischee von der Maid in Nöten mal umgedreht hat. Claremont scheint Angel nicht sonderlich zu mögen...
Scotts Beziehung mit Madelyne scheint mir schon sehr ungesund zu sein, auch wenn es gut und richtig ist, dass er zumindest ehrlich zu ihr ist. Madelyne sollte sich aber gut überlegen, ob auf der Basis eine Beziehung Sinn macht...
Interessant fand ich auch die kleinen Ausschnitte vom Hellfire Club und Mystique und Destiny, da scheint sich etwas anzubahnen und in der nächsten Ausgabe wird es dann wohl auch um Rogue gehen...

Fazit:
Sehr gut, das hohe Niveau bleibt...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:17 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:03   #57  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
New Mutants (Vol.1) 4
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Spinne Magazin 164 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Who's scaring Stevie?"/"Wer macht Stevie Angst?"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Xavier ruft die New Mutants zusammen und erklärt ihnen die Ereignisse um ihn und die Brood. Er würde verstehen, wenn sie ihm nicht mehr vertrauten oder sogar abreisen wollten, da er sie fast umgebracht hatte. Doch die Schüler entscheiden sich zu bleiben und ihre Ausbildung fortzusetzen. Karma erzählt dem Team, dass Stevie Hunter, ihre Tanzlehrerin, mehrmals mit Telefonanrufen eines Unbekannten belästigt wurde. Karma bietet Stevie an, dass die New Mutants helfen, den Schuldigen zu finden. Sunspots baut mit Xaviers Hilfe ein ein Tracking-Gerät und sie verfolgen den Anruf zu einer Telefonzelle. Obwohl der Anrufer schon weg ist, nimmt Wolfsbane seine Fährte auf und folgt ihm zu einer High School in der Nähe. Mit ihren scharfen Sinnen findet sie den Täter bei einer Tanzveranstaltung der Schule. Es ist Peter Bristow, der schon seit Jahren einer von Stevies Schülern ist. Er flüchtet und die New Mutants verfolgen ihn. Cannonball rettet eine Mutter und ihr Kind, die fast von dem Flüchtenden in seinem Auto überfahren wurden und es gelingt ihm dabei zum ersten Mal während des Fluges seine Richtung zu ändern. Peter setzt das Auto gegen eine Mauer und flüchtet in ein leerstehendes Fabrikgebäude. Das Auto hat Feuer gefangen und droht explosive Stoffe in der Fabrik in Brand zu setzen. Karma übernimmt daraufhin Peter und gemeinsam gelingt es den New Mutants sich und Peter in Sicherheit zu bringen. Mit der Hilfe von Dani Kräften erfahren sie den Grund für das Stalking. Peter ist in Stevie verliebt und wird durch seine Eltern misshandelt, was die Fixierung auf sie noch verstärkt hat. Er bereut nun sein Verhalten, Xavier informiert die Jugendbehörde und löscht die Erinnerung an die New Mutants aus Peters Geist. Xavier lobt die New Mutants für deren handeln. auch wenn sie den einsatz ihrer Kräfte noch verbessern müssen, haben sie gelernt, worum es bei ihrer Misiion geht - nicht der Kampf gegen böse Mutanten, sondern Menschen zu helfen.

Meinung:
Wieder sehr gut, ich mag die Kids. :ok: Schön fand ich auch, dass tatsächlich jeder der fünf zur Lösung der Mission beiträgt, auch schön, dass mal so ernste Themen wie Kindesmisshandlung angesprochen werden, darüber hinaus fand ich auch Stevie wieder toll, von der würde ich gerne noch mehr sehen... Xavier gefällt mir im Zusammenspiel mit den New Mutants auch überraschend gut, ansonsten steh ich dem ja eher kritisch gegenüber...
Die Zeichnungen waren auch toll, gefällt mir tatsächlich noch besser als die des Vorgängers...

Fazit:
Weiter sehr gut, macht Spaß... :thumbup:

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:17 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:03   #58  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 171
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 5 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Rogue"/"Streit um Rogue"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Walter Simonson

Inhalt:
Storm, jetzt als Anführerin der Morlocks, verbietet diesen, weiterhin Menschen zu schaden, wodurch sie Callisto noch ein bisschen mehr provoziert, während Nightcrawler sich weiter um die Veränderung in Storms Verhalten und Charakter sorgt. Im Institut fragen sich Xavier und Lilandra, ob Xaviers anhaltende Schwierigkeit zu gehen doch organische und keine psychischen Ursachen hat. Zur Überraschung der X-Men klopft Rogue an die Tür, die Xavier um Hilfe bei ihren Kräften bittet. Ihre Kräfte und die zweite Persönlichkeit, die sie von Carol Danvers absorbiert hat, treiben sie in den Wahnsinn. Xavier erkennt telepathisch die Abneigung der X-Men und bittet sie, ihn mit Rogue alleine zu lassen. Die X-Men reagieren ihre Frustration mit einer Session im Gefahrenraum ab. Doch die Simulation die Illyana programmiert hat entpuppt sich als Simulation des Limbo und bringt Illyana dazu kurzzeitig durchzudrehen und Kitty mit einem Schwert anzugreifen, dass sie aus dem Nichts erschaffen hat.
Danach erzählt Xavier den X-Men, dass er Rogue an der Schule aufnimmt und sie ab sofort zu den X-Men gehört. In diesem Moment kommt auch Carol hinzu und greift Rogue daraufhin an. Nach einem kurzen Kampf drohen die X-Men damit, die Schule zu verlassen, wenn Rogue bleibt. doch Xavier erinnert sie daran, wie er sie am Anfang trotz allem in der Schule aufgenommen hat und macht klar, dass er keinen Mutanten abweisen wird. Carol verlässt daraufhin verärgert endgültig das Institut und Storm fragt sich, ob sie weiterhin ein X-Men sein möchte, wenn sie damit langsam ihre Überzeugungen aufgeben muss.
in Alska leidet Madelyne unter wiederkehrenden Alpträumen und erzählt Cyclps daraufhin, dass sie die einzige Überlebende eines Flugzeugabsturzes ist . Soctt ist schockiert, als er erfährt, dass der Absturz an dem Tag stattfand, als Phoenix auf dem Mond gestorben ist...

Meinung:
Insgesamt sehr gut, freue mich schon mehr über Rogues Anfänge zu lesen. Ich stehe zwar auf Xavier Seite, wenn es darum geht Rogue aufzunehmen, sie aber gleich den X-Men zuzuteilen finde ich auch etwas übertrieben, besonders ohne das mit Storm abzusprechen... Carols Reaktion kann man da auch verstehen, die sehen wir jetzt wohl erstmal nicht so schnell wieder, mochte sie aber eh nicht besonders... Die Zeichnungen fand ich ok, keinesfall schlecht, aber die vorherigen Zeichner gefielen mir besser...

Fazit:
Toll, bin gespannt, wie sich das Team mit Rogue entwickelt

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:17 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:04   #59  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
New Mutants (Vol.1) 5-6
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Spinne Magazin 165-166 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Heroes"/"Entführt", "Road Warriors"/"Die Viper und der Samurai"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Auf dem Jahrmarkt beschließen die New Mutants, eine Motorad-Show von Team America anzusehen. Bei der Show wird Team America von Viper, Silver Samurai und ihren Schergen angegriffen. Die New Mutants unterstützen Team America gegen die Angreifer, als derjenige erscheint, den Viper sucht, der Dark Rider. Nach einem Kampf mit dem Silver Samurai wird der Rider ausgeknockt und stellt sich als Dani heraus, die diesen mit ihren Illusionskreäften erschaffen hat. Viper kidnappt sie und will mit dieser Geisel Team America zwingen eine Mission für sie auszuführen. Mithilfe von Colonel Rossi entdeckt Xavier, dass Team America auch Mutanten sind und dass sie , wenn sie in Gefahr sind den Dark Rider heraufbeschwören können, der dann einen des Teams in Besitz nimmt und alle Kräfte des Teams vereint. Xavier bietet dem Team seine Hilfe an, bevor noch mehr Unschuldige zu Schaden kommen. Die New Mutants sind sauer, dass er keinen direkten Weg geht um Dani zu retten. Sie beschließen sie auf eigene Faust zu retten.
Auf der Suche nach Dani bitten die New Mutants Karmas kriminellen Onkel Nguyen Ngoc Coy um Hilfe bei der Suche nach Viper. Nach einem Kampf stimmt er zu, ihnen zu helfen, wenn Karma dafür ein Jahr mit ihren Kräften bei seinen kriminellen Machenschaften hilft. Karma stimmt zu und sie bekommen die Informationen, die sie brauchen, um Viper nach Big Sur, Kalifornien zu verfolgen. Team America setzt ihre Mission fort, einen Kristall von AIM-Laboratorien zu stehlen, damit Viper Danielle Moonstar nicht tötet. Sie merken, dass sie als Team arbeiten müssen und erreichen schließlich den Kristall mit Hilfe von Xavier. Nachdem sie den Kristall genommen haben, explodiert das Gebäude, sie sind aber seltsamerweise unversehrt. Nachdem sie geflohen sind, werden sie von AIM-Wachen verfolgt, als Wolf die Macht des Dark Rider anruft. Er erhält die Kraft und es gelingt ihm als Dark Rider sich und seine Freunde zu retten und den Feind zu besiegen. In Big Sur führt Karma die New Mutants zu Viper, um Dani zu retten, falls Team America scheitern sollte, als sie eine Stimme hört, die sie anruft. Sie dreht sich um und sieht etwas Schreckliches und schreit, was ie Wachen wissen läasst, dass sie da sind. Schnell handelnd, um ihre Freundin zu retten, gelingt es ihnen, Viper und den silbernen Samurai vertreiben, nur Wolfsbane ist leicht verletzt und Karma kümmert sich um sie. Als Xavier die beiden telepathisch kontaktiert, ändert sich sein Gesicht, aber nur für Shan. Die Stimme, die sie gehört hat, spricht zu ihr und droht, dass sie ihren Körper und ihre Seele in Besitz nehmen wird. Als sie schreit, kommen die restlichen New Mutants um mit ihr und Rahne die Besis zu verlassen. Draußen fliehen Silver Samurai und Viper mit einer Yacht, Viper befiehlt die New Mutants zu vernichten. Silver Samurai zerstört daraufhin mit einem Knopfdruck die Festung in einer riesigen Explosion. Xavier schreit, spürt erst Schmerz und dann nichts von seinen Schülern...

Meinung:
Naja, die New Mutants Teile der Geschichte waren wieder sehr gut und besonders am Ende wurde es dramatisch und spannend. Leider fand ich das Team America ganz furchtbar, von den Charakteren zu deren Kräften und Verhalten bis hin zu ihren Motorrädern... :thumbdown: Hoffe wir sehen nie wieder was von denen, ein blödes, nicht gut gealtertes Konzept imo...
Karma kriegt hier schön Profil, aber auch die anderen gefielen mir wieder sehr gut, Rahne mag ich ja auch sehr gerne, die tut mir immer sehr leid, allein wie sie aufwachsen musste vor den New Mutants und ich weiß ja, dass die Zukunft nicht viel besser wird ;(

Fazit:
Team America zieht alles runter, ansonsten gut wie immer...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:17 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:05   #60  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 172-173
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Taschenbuch 13 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Scarlet in Glory"/"Angriff aus dem Hinterhalt", "To have and have not"/"Auf immer und ewig..."
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Paul M. Smith

Inhalt:
Die X-Men wurden zu Mariko Yashida, in Vorbereitung für ihre Hochzeit mit Wolverine, eingeladen. Er begrüßt seine Teamkollegen, ist aber überrascht und verärgert, dass Rogue jetzt ein X-Man ist. Sie werden von Sliver Samurai beobachtet, der wiederum von Yukio angegriffen wird, eine neue Bekannte von Wolverine. Die X-Men hören den Tumult und eilen ihr zur Hilfe. Der Samurai entkommt und die X-Men diskutieren, was der Grund für diesen Angriff war - vermutlich Clan Yashidas Verbindungen zur Unterwelt, die Marikos verstorbener Vater, Shingen, geschmiedet hat. Die X-Men sind sich nicht bewusst, dass Marikos Haus von Viper infiltriert worden ist, die es schafft, alle X-Men außer Storm zu vergiften.
Mariko hat in der Zwischenzeit eine Nachricht von Silver Samurai erhalten und verlässt heimlich das Haus um ihn zu treffen, ohne zu wissen, dass ihr Chauffeur Yukio ist. Die beiden Frauen tauschen die Identität und Yukio geht zum Treffen mit dem Samurai (Marikos Halbbruder, der die Führung des Clans übernehmen will), Viper und Nabatone, einem hochrangigen japanischen Kriminellen. Yukios Täuschung fliegt schnell auf und ein Kampf bricht aus. Als Viper zur Limousine geht, um Mariko zu töten, wird sie von Storm erwartet, die Yukio gerufen hat. Storm versucht auch, den Samurai aufzuhalten, aber ihre Kräfte geraten außer Kontrolle, sie droht sich damit slebst zu töten, bis Yukio sie greift und mit ihr ins Wasser stürzt. Die beiden Verletzten Frauen flüchten. Im Krankenhaus bei den vergifteten X-Men beschließt Wolverine den Samurai alleine auszuschalten, doch Rogue, auf die das Gift nur wenig Einfluss hat, besteht drauf mitzukommen.
In Alaska arbeitet sich Cyclops durch Madelyne Pryors Akten und versucht herauszufinden, was ihre Verbindung zu Phoenix ist. Sein Bruder, Alex, bittet ihn, das zu seinem eigenen Besten zu lassen, da all diese Gemeinsamkeiten sind nur Zufall sind, aber trotzdem zweifelt Scott.
Wolverine und Rogue kämpfen mit den Yakuza im Ginza-Viertel von Tokyo, bis sie die Informationen erhalten, die sie zu Nabatone führt, was sie wiederum zu Viper und dem Silver Samurai führen soll. Sie infiltrieren Nabatones Anwesen - Rogue ist dabei sehr überheblich- finden Nabatone aber tot war. Er ist es seit über einer Woche. Der Mann, der das Treffen zwischen Mariko und dem Silver Samurai arrangierte, war ein Betrüger und während sie hier Zeit vergeudet haben, konnten ihre Feinde das Krankenhaus angreifen, wo Mariko und die vergifteten X-Men sind. Ihre Befürchtungen bewahrheiten sich: Viper und ein Team von Ninjas greifen das Krankenhaus an und besiegen die dort postierten Agenten. Rogue fliegt hinein, packt Viper und die Ninjas und wirft sie aus dem Gebäude. Wolverine fordert den Samurai heraus und gewinnt die brutale Schlacht mit ihm. Als er beabsichtigt, ihn zu töten, bittet ihn Mariko, ihren Halbbruder zu verschonen. Eine bewaffnete Viper kommt hinzu und verlangt, dass sie den Samurai gehen lassen. Wolverine und Mariko fliehen und bevor der Energiestrahl von Vipers Pistole sie treffen kann, wirft Rogue sich in den Weg des Strahls und erleidet schwere Verletzungen. Die Pistole überlädt und Viper und der Samurai teleportieren sich weg. Wolverine lässt Rogue seine Kräfte absorbieren, um ihr Leben zu retten. In der Zwischenzeit kämpften Yukio und Storm gegen einige Verbrecher und Storm, inspiriert von Yukio, fängt an, in ihren Emotionen zu schwelgen, sogar ihre dunkleren, anstatt sie zu unterdrücken. Eine Woche später, am Yashida-Anwesen, wird Mariko, die sich auf die Hochzeit vorbereitet, von Mastermind besucht, der sie in irgendeiner Weise beeinflusst. Bei der Hochzeitsfeier treffen die X-Men zum ersten Mal auf Cyclops Freundin Madelyne Pryor und sind von ihrer Ähnlichkeit mit Jean Grey schockiert. Auch Storm kehrt zurück, erschreckend verändert. Sie für einen neuen Punklook mit Irokesen entschieden zu Kittys Missfallen. Als die Hochzeitszeremonie beginnen soll, bricht Mariko die Zeremonie ab und bezeichnet Wolverine als unwürdig.

Inhalt:
Hm, naja, war für mich durchwachsen, Yukio finde ich ganz furchtbar nervig und auch von Viper und dem Silver Samurai habe ich mehr als genug, vermutlich fehlt mir hier auch die Wolverine (Vol.1) Mini, da habe ich aber weiterhin gar keine Lust drauf... :/ Schade fand ich, dass die Hochzeit am Ende verhindert wurde, mochte Wolverine zusammen mit Mariko eigentlich ganz gerne, bin gespannt, was Mastermind vor hat. Ganz gut gefielen mir die Wolverine/Rogue Teile, Rogue hat sich damit zumindest für Wolverine als X-Men qualifiziert... Storms Veränderung geht weiter und wird auch ordentlich rüber gebracht...

Fazit:
OK, nicht meine Lieblingsausgaben.

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:17 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:06   #61  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 174-175
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 6-7 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Romances"/"Eine kosmische Romanze", "Phoenix"/"Phönix"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Paul M. Smith

Inhalt:
Cyclops zeigt Madelyne die Starjammers und macht ihr einen Heiratsantrag, den sie annimmt. Später, zurück in ihrem Haus, fragt Cyclops sie direkt, ob sie der wiedergeborene Phoenix ist, nachdem ihm ein Schnappschuss von Jean zugespielt wurde, der seine Zweifel wieder verstärkt hat. Sie schlägt ihm draufhin wütend ins Gesicht, er verliert seine Brille und nachdem er sie wiedergefunden und aufgesetzt hat, ist Madelyne verschwunden. An ihrer Stelle steht Dark Phoenix, die ihn angreift.
Mittlerweile haben die Starjammers beschlossen, bald mit Lilandra gegen Deathbird zu kämpfen, begleitet von ihrem neuestes Mitglied Binary (Carol Danvers). Kitty zeigt Colossus einen neuen Trick mit ihren Kräften (sie kann jetzt auch andere Leute phasen) und sie küssen sich. In Japan verlangt Wolverine eine Erklärung von Mariko, warum sie die Hochzeit abgebrochen hat. Nachdem sie ihn wieder als unwürdig bezeichnet, gibt er ihr das Ehrenschwert des Clans zurück, das sie ihm einmal gegeben hatte.
Die X-Men trainieren außerhalb des Anwesens, als sie den Phönix-Effekt sehen, gefolgt von einer Gestalt, die vom Himmel fällt. Es ist Cyclops, der ihnen sagt, dass Dark Phoenix zurück ist. Professor X hat seine Zweifel, aber als er versucht, Cerebro zu benutzen, um Phoenix zu finden, wird er fast getötet. Als die X-Men weiter darüber grübeln, bricht Cyclops zusammen und Dark Phoenix erhebt sich aus ihm und greift die X-Men an. Sie besiegt sie mit Leichtigkeit und sagt ihnen, dass sie später wiederkommen wird. Die X-Men versuchen, die Starjammers und die Rächer um Hilfe zu bitten, finden aber heraus, dass Phoenix sowohl die Starjammer, als auch die Stadt New York zerstört hat. Während das Team entscheidet, was zu tun ist, schafft es Cyclops, sich von einer Nahtoderfahrung zu erholen und ist endlich in der Lage, sich selbst einzugestehen, dass Jean Grey wirklich tot ist. Er merkt, dass ihr wahrer Feind Mastermind ist und trifft Vorbereitungen, bevor er zu den X-Men stößt. Doch Mastermind, dessen Plan es ist, dass die X-Men die unschuldige Madelyne töten, lässt es die X-Men mit seinen Kräften Cyclops als Phoenix sehen. Cyclops nutzt alle seine Kräfte und Fähigkeiten, um am Leben zu bleiben, die sich nicht zurückhalten. Er besiegt sie alle nach und nach indem er sie in den Gefahrenraum lockt. Er bringt die bewusstlose Rogue in die Krankenstation und lässt sie Xaviers Kräfte absorbieren, sodass sie erkennt, dass Cyclops nicht der Feind ist und die anderen X-Men ebenfalls davon überzeugt. Als die X-Men erkennen, dass Mastermind im Zimmer mit ihnen ist, erschafft Storm einen starken Sturm, der den Schurken buchstäblich aus dem Haus fegt. Einige Tage später verabschiedet sich Scott von Jean Greys an ihrer Grabstätte und feiert schließlich Hochzeit mit Madelyne.

Meinung:
Gefiel mir ganz gut, besonders in der ersten Ausgabe gab es schöne Charaktermomente und Entwicklungen. Die Hochzeit halte ich für verfrüht, auch wenn Claremont hier Cyclops Konflikt und den Abschluss damit sehr gut darstellt. Der Schockfaktor mit Phoenix ist natürlich für den erfahrenen Leser nicht sonderlich groß, dass Mastermind dahinter steckt ist natürlich von Anfang an klar, ein bisschen sauer aufgestoßen ist mir, dass Cyclops im Alleingang (ok, mit Hilfe des Gefahrenraums) alle X-Men besiegt, aber Claremont ist halt Cyclops Fan, besonders bei Storm und Wolverine ging mir das zu einfach...

Fazit:
Gute Ausgabe, fänds aber schön, wenn Cyclops jetzt tatsächlich mal ne Pause von den X-men nimmt...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:17 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:06   #62  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 176
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 8 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Decisions"/"Der Tag der Eintscheidungen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Auf dem Weg in ihre Flitterwochen stürzen Scott und Madelyne in der Mitte des Pazifiks ab, Opfer eines immer mehr zunehmenden Sturms. Während sie ihr Bestes versuchen, ihr Flugzeug zu reparieren, werden sie fast die Opfer eines Tintenfisches. Nachdem sie entkommen sind, entscheidet sich Scott, dass er ein normales Leben mit Madelyne will und nicht mit seinem Vater und den Starjammern die Erde verlassen wird. Wolverine konfrontiert Mariko, die das Ehrenschwert des Clans zurückgeschickt hat. Jetzt frei von Masterminds Kontrolle, weigert sie sich immer noch wieder mit Logan zusammen zu kommen, denn sie - während unter Kontrolle von Mastermind - und ihr Vater haben Clan Yashida an die japanische Unterwelt gebunden. Sie hält es jetzt für ihre Pflicht, den Clan von diesem Einfluss zu befreien, bevor sie ihn heiraten kann. Schweren Herzen nimmt Wolverine ihre Entscheidung an. Inzwischen treffen sich Henry Gyrich und einige andere Regierungsbeamte in Washington, um die wachsende Gefahr der Mutanten zu diskutieren. In den Morlock-Tunneln erfahren Callisto, Sunder und Masque, wie Kitty Pryde Caliban verraten hat und versprechen, dass sie sie dazu zwingen werden, ihr Versprechen einzuhalten...

Meinung:
Gute Ausgabe, wenn für meinen Geschmack auch der Teil mit Scott und Madelyne hätte kürzer sein können. Wolverine tut mir leid, aber tatsächlich kann ich Mariko hier nachvollziehen. Interessant sind auch die Subplots um Gyrich und die Morlocks, die hier vorangetrieben werden...

Fazit:
Gute Einzelausgabe mit interessanten Entwicklungen...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:17 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:07   #63  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 177-179
Deutsche Erstveröffentlichung: Gruppe X Magazin 8 - Condor Verlag (177), Die neuen X-Men Magazin 1-2 - Condor Verlag (177-179)
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Decisions"/"Der Tag der Eintscheidungen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Mystique kämpft mit X-Men-Roboter in Arcades Murderworld, "tötet" sie alle - einschließlich ihrer Pflege-Tochter Rogue - aber sie bringt es nicht über sich, Nightcrawler zu schaden, der sie dann besiegt. Danach bespricht sie mit Arcade, dass sie den Rest ihres Teams auch trainieren will, da sie Rogue zurückholen will. Als Destiny über Nightcrawler sprechen will, weigert sich Mystique.
Andernorts sprechen Kitty und Storm mit Stevie Hunter über hire Entfremdung voneinander nach Storms Imagewechsel, während Xavier, Havok und Cyclops Abschied von den Starjammern nehmen. Später besuchen Kitty, Colossus, Nightcrawler und Amanda Sefton ein Konzert in Manhattan. Während Kitty und Peter das Auto parken, diskutiert Nightcrawler seine Wurzeln mit Amanda und spricht seine Ähnlichkeit zu Mystique an. Er möchte mit seiner Pflegemutter Margali darüber sprechen. Als Kitty und Colossus ein brennendes Gebäude sehen, sicht Colossus Kitty, um Hilfe zu holen, während er den eingeschlossen Menschen im Gebäude hilft. Es stellt sich allerdings als eine Falle durch die Bruderschaft heraus. Mit einem sorgfältig geplanten Angriff frieren sie Colossus mit flüssigem Stickstoff ein.
Nachdem Kitty dies beobachtet hat, kontaktiert sie Professor X und informiert ihn, dass die Bruderschaft die X-Men angreift. Er schickt Storm und Wolverine, um zu helfen, aber verzichtet darauf, Rogue davon zu erzählen, um sie nicht in einen Gewissenskonflikt zu bringen. Während die X-Men und Amanda Sefton gegen die Bruderschaft 8ohne Mystique) kämpfen, erinnert sich Kitty daran, das Reed Richards von der Fantastischen Vier vor kurzem ein Interview über ein Gerät gegeben hat, das Colossus helfen könnte. Da die FF nicht zu Hause ist, beschließt sie, sich in ihr Hauptquartier zu schleichen und das Gerät zu "leihen". In der Zwischenzeit haben die Morlocks Callisto, Sunder und Masque ein totes obdachloses Mädchen gefunden und Masque lässt diesen wie Kitty aussehen. Im Baxter-Gebäude hat Kitty das Gerät bekommen und plant, das Gebäude über das Dach zu verlassen, um nicht von irgendwelchen Sicherheitssystemen entdeckt werden. Doch auf dem Dach wird sie von etwas überrascht und stürzt. Im Institut wird der Professor von seltsamen Enrgiewellen überwältigt. Rogue bietet an, ihm etwas Tee zu bringen, aber als sie zurückkommt, bemerkt er, dass sie sich seltsam verhält und es in Wahrheit Mystique ist. Sie betäubt ihn und beabsichtigt, ihn umzubringen, als die echte Rogue zurückkehrt. Die beiden haben ein intensives Gespräch und Rogue stellt klar, dass sie aus ihrem eigenen frei Willen bei den X-Men ist, da sie dort wenigstens eine Chance hat zu lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren. Mystique macht einen Deal mit den X-Men, die den Kampf gewonnen haben: Ihr Team gegen Xaviers Leben. Destiny spricht eine kryptische Warnung über Kitty aus und Blob spottet, dass sie es zumindest geschafft haben, Colossus zu töten.
Kitty erwacht im Untergrubnd bei den Morlocks und ihr wird mitgeteilt, dass sie ihr Verpsrechen halten muss, bei Caliban zu bleiben und ihn heiraten wird. Kitty flieht, doch ihr Gewissen sagt ihr, dass sie bleiben muss und kehrt zurück. Sie bittet die Morlocks aber, wenigstens Colossus zu helfen. In der Zwischenzeit haben die anderen X-Men dank Wolverine erkannt, dass die Leiche, die die Morlocks deponirt haben, nicht Kitty ist und erkennen auch, dass die Morlocks die Täter sein müssen. Sie kommen gerade rechtzeitig, um die Hochzeitszeremonie zu unterbrechen und eine Kampf entbrennt, bis Kitty sie daran erinnert, dass Colossus wichtiger ist und dass sie entschieden hat, ihrem Wort treu zu bleiben. Mit Hilfe von Rogue und einem Morlock-Heiler schaffen sie es, Colossus zu retten. Kitty beabsichtigt, ihr Wort zu halten, aber Caliban lässt sie gehen, als er erkennt, wie unglücklich sie ist. Er hofft, dass sie eines Tages aus eingenen Stücken zu ihm zurückkehrt.

Inhalt:
Sehr guter Dreiteiler, die Bruderschaft, insbesondere Mystique und Destiny, sehe ich immer gerne. Toll war der Schlagabtausch zwischen Rogue und Mystique. Die Andeutungen um Nightcralwer und Mystique sind auch interessant, das wird ja erst Jahrzehnte später aufgelöst, wenn ich mich nicht irre.
Schön fand ich auch, dass die Storline um Kitty und die Morlocks direkt abgeschlossen wird, dachte schon, das zieht sich wieder ewig hin und die X-Men glauben Kitty wäre tot, aber schön, dass sie es gleich erkannt haben... :ok: Gut fand ich auch, dass Caliban sie am Ende gehen lässt, der tut mir auch schon ein bisschen leid... ;(

Fazit:
Super, gerne mehr mit der Bruderschaft.

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:18 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:08   #64  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men Annual 7
Deutsche Erstveröffentlichung: Marvel Comic Sonderheft 18 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Scavengers Hunt"/"Die Trophäenjagd"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Bret Blevins, Michael Golden

Inhalt:
Die X-Men verbringen einen schönen Nachmittag, bis Galactus erscheint und das Institut klaut. Xavier stellt klar, dass das Wesen zwar wie Galactus aussah, aber nicht Galactus ist. Mit dem Lilandras Schiff folgen sie dem mächtigen Gestaltwandler zum SHIELD Heli-Carrier, dem Savage Land, dem Hellfie-Club und Avengers Mansion. An allen Orten stiehlt er etwas. Sie holen ihn schließlich in den Büros des Marvel Verlages ein, wo sich das Wesen als der Impossible Man offenbart. Um zu entscheiden, wer der Führer ihrer Rasse sein wird, macht seine Rasse laut impossible Man diese Schnitzeljagd. Die Krönung wäre für ihn Stan Lee, der zum Glück (für Stan) nicht anwesend ist. Der Impossible Man führt sie stolz zu seiner Sammlung, aber die Dinge werden kompliziert, als eine Gruppe von sehr wütenden Aliens auftaucht und Rache fordert. Lilandra schafft es, sie zu beruhigen und verspricht, dass alles zurückgegeben wird und als Schiedsrichter für die Schnitzeljagd zu fungieren. Lilandra erklärt nicht den Impossible Man zum Sieger und dieser schmollt anschließend am Pool des wiederhergestellten Instituts, bis Illyana und Kitty ihm ein Eis anbieten.

Meinung:
War ganz spaßig, mein erster Kontakt mit dem Impossible Man, soweit ich mich erinnere. Natürlich wieder komplett ohne Konsequenz für die Hauptserie. Schön fand ich, dass Lilandra das Problem am Ende mit Diplomatie löst. :ok: Die Stelle im Marvel Office wäre vermutlich witziger, wenn man es zur Zeit der Veröffentlichung gelesen hätte...

Fazit:
Kein Must-Read, aber ganz unterhaltsam

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:18 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:09   #65  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
New Mutants 7-12
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Spinne Comic Taschenbuch 41-42 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "Flying down to Rio!"/"Der Flug nach Rio","The Road to... Rome?"/"Die grüne Hölle","Arena"/"In der Arena","Betrayal!"/"Verrat!","Magma"/"Magma","Sunstroke"/"Vom Hitzschlag getroffen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Nach der Explosion finden sich alle New Mutants wieder, nur Karma wird vermisst. Nachdem die X-Men und die New Mutants stundenlang nach ihr gesucht haben, bietet die Mutter von Sunspot den jungen Mutanten an, Urlaub in Rio zu machen. Sie sind nicht begeistert, bis Xavier sie zwingt und ihnen sagt, dass die X-Men in der Lage sind, die Suchaktion fortzusetzen. Insgeheim erkannte er ein starkes psychisches Wesen, das vor der Explosion erschien, und er will nicht, dass die New Mutants in Gefahr geraten. In Rio versucht das Team zu entspannen,trotz der Spannung zwischen Robertos Eltern, bis Sunspots Mutter von Schergen des Hellfire Club entführt wird. Die Mutanten versuchen, sie zu retten, werden aber schnell von einem Mann, der als Ax bekannt ist, besiegt. Wolfsbane verwandelt sich in Wolfsform und folgt Axs Fährte. Sie verfolgen ihn bis zu einem verlassenen Haus und die Gruppe schmiedet einen sorgfältigen Plan. Indem sie die Wächter ablenken, schalten sie diese nach und nach einzeln aus und retten Sunspots Mutter, während dieser sich Ax vornimmt. Nach kurzem Kampf gelingt es ihm, ihn zu besiegen. Einge Tage vergehen und Sunspots Mutter ist bereit für einen Trip zum Amazonas, wobei die Mutanten sie begleiten. Von einem Auto aus beobachten Sebastian Shaw und Sunsposts Vater, wie das Flugzeug abhebt. Sunspots Vater ist wütend auf den Club, da er seine Frau loswerden wollte, ohne sie zu töten und sieht weiterhin keinerlei Grund sich dem Club anzuschließen. Shaw fragt, ob er es erneut versuchen soll, doch Sunsposts Vater hat bereits Vorkehrungen getroffen, ihre Expedition wird scheitern, und sie wird niemals ihr Ziel erreichen.
Dank Castro, einem Expeditionsmitglied, das heimlich für den Hellfire Club arbeitet, endet ein Schwimmausflug zum Strand fast tödlich für Danielle, sie wird von Cannonball gerettet. Sie werden anschließen am Strand von vier einheimischen Frauen angegriffen. Nach einem kurzen Kampf, nehmen sie ein einheimisches Mädchen an Bord ihres Bootes gefangen, um mehr über die Angreifer zu erfahren. Sunspots Mutter findet heraus, dass das Mädchen mehr Fragen als Antworten auffwirft, da ihre Waffen von anderen Orten und auch fortschrittlicher als die des Stamm des Mädchens sind.Als Rahne dem Mädchen essen bringen will, entdeckt sie Castro, der versucht, Informationen aus ihr heraus zu pressen. Sie verwandelt sich in Wolfform, um ihn zu stoppen. Er flieht in Angst und das dankbare Mädchen verrät ihr ihren Namen: Amara. Rahne schüttet ihr Herz aus, da sie glaubt, dass das Mädchen sie nicht verstehen kann, und als sie die Tür öffnet, entdeckt sie, dass der Kapitän, durch einen Pfeil in seinem Rücken, tot ist. Castro ist zurückgekehrt und schlägt sie KO. Sie erwacht mit den New Mutants, Amara und Mrs. DaCosta, die alle bewusstlos neben ihr liegen, da Castro ihr Essen vergiftet hat. Sunspot erwacht und versucht, das Schiff von der schweren Strömung weg zu lenken, in die es steuert. Er scheitert, als sie den Schiffsmotor zerstörten, und das Schiff stürzt einen kleinen Wasserfall hinab. Cannonball rettet Moonstar, als Sunspot versucht, seine Mutter zu retten. Er scheitert und wird unter Wasser gezogen und von Cannoball gerettet. Wolfsbane rettet Amara, deren Verkleidung als Einheimische von den Strömungen weggerissen wird. Ihre Haut ist weiß, ihr Haar ist blond und Wolfsbane entdeckt, dass sie sie verstehen kann. Sie werden von Sam an Land geflogen, und sie fangen an, nach Mrs. DaCosta zu suchen, als sie von einer Armee von Kriegern in alten römischen Rüstungen angegriffen werden. Die Krieger erzählen den Mutanten, dass sie jetzt ihre Gefangenen sind, und Sklaven des kaiserlichen Roms.
Die Mutanten und Amara werden nach Nova Roma gebracht und in eine Zelle gesteckt. Amara erklärt, dass sie die Tochter des ersten Senators von Nova Roma ist und dass es einen Machtkampf zwischen zwei Fraktionen in der Stadt gibt. Doch sie weigert sich, die ganze Wahrheit zu enthüllen. Als die Mutanten versuchen, auszubrechen, werden sie von Pfeilen getroffen und betäubt. Mittlerweile hat Senator Aquila von den Jugendlichen erfahren (ohne sich bewusst zu sein, dass seine Tochter unter ihnen ist) und konfrontiert seinen Konkurrenten Gallio mit dem Gesetz, das aussagt, dass Gallio, der die Jugendlichen für sich selbst bahalten wollte, dem Gesetz folgen muss, die Jungendliche zu Sklaven zu machen und die Jungs in die Arena zu schicken. Gallios Frau Selene bietet Hilfe an, indem sie ihm einen weiteren Gefangengen präsentiert, den sie erwischt hat - den Verräter Castro. Die Mädchen werden im Sklavenhaus verköstigt und ignorieren Amaras Warnungen vor Drogen im Wein. Amara versucht zu fliehen, nur um in Selenes Arme zu rennen. Die Jungen werden unter der Arena gefangen gehalten. Bevor die Spiele beginnen, erhalten sie eine Droge, die sie wütend macht. Mit ihren Kräften besiegen sie die anderen Gladiatoren, bevor sie sich gegenseitig angehen. Rahne, ebenfalls betäubt, versucht zu intervenieren, weil sie Sam liebt. aufgeweckt aus ihrerer Trance durch die Verbindung, den sie mit Rahne teilt, bringt Dani die anderen mit ihren psychischen Kräften zur Besinnung. Die Menge fordert ihren Tod, aber Gallio greift ein, indem er sie zu Kinder der Götter erklärt und Rahne als Erbin des Schutzherren Julius Cäsar ausgibt.
Die New Mutants werden in einer Prozession gefeiert, Rahne als Nachkomme von Julius Cäsar und dem Wolf, der Romulus und Remus gesäugt hat. All dies dank einer klugen PR-Strategie von Gallio, der beabsichtigt, sie für seine eigenen Zwecke zu nutzen. Im Gegensatz zu Rahne, die die verschwundene Amara nicht mehr mag, da sie sie getäuscht hat und damit Gallio vertraut, haben Dani und Sam ihre Bedenken, während Roberto um seine Mutter trauert, die augenscheinlich beim Sturz vom Wasserfall gestorben ist. Dani schleicht sich aus Gallios Gemächern, um die Stadt zu erkunden und wird entführt. Derweil findet ein inszenierter Angriff auf das Leben der Mutanten durch Castro statt, der dann behauptet, dass Senator Aquilla verantwortlich ist. Das gibt Gallio einen Vorwand, um Aquilla anzugreifen und zu verhaften, obwohl die skeptischen Mutanten sicherstellen, dass Aquilla nicht versehentlich dabei getötet wird. Dani, in der Zwischenzeit in einer Höhle mit Lavagrube erwacht, soll für die Göttin Selene geopfert werden, genau wie Amara und ein anderes Mädchen. Während sie das erste Mädchen nicht retten kann, überwindet Dani die Wirkung des Medikaments und versucht Amara zu helfen. Doch als sie Selene bekämpft, fällt Amara in die Lavagrube, nur um in einer Flammenform wiedergeboren zu werden.
Amara wurde als Magma wiedergeboren und greift Selene an. Doch die Zauberin erweist sich als rücksichtslos und entzieht Amaras Lebensenergie. In der Villa Aquilla beginnen die Mutanten langsam zu erkennen, dass sie auf der falschen Seite sind. Roberto folgt einer Gruppe von Gefangenen und schafft es, seine Mutter aus Castro Fängen zu retten, der sie gefangen gehalten hatte. Er bittet sie, Verstärkungen von den Einheimischen im Amazonas zu holen. Gallio plant, Sam zu vergiften, um Rahne unter seine Kontrolle zu halten. Bevor Sam das Gift schlucken kann, werden sie von Magma überrscht, die sich ihren Weg ins Innere gebrannt hat - der Kontakt mit der Erde hat ihre Lebensenergie wiederhergestellt. In der Aufregung gelingt es Aquilla, sich zu befreien und fordert Gallio zum Duell, dass er gewinnt. Zusammen mit den New Mutants und den Kriegern des Amazonas schlagen die Truppen von Aquilla Gallios Männer. Dann führt Amara die Mutanten zurück zu Selene und ihrer Gefangenen Dani. Es gelingt den New Mutants nicht, die mächtige Mutanten-Zauberin zu schlagen, aber zumindest gelingt es ihnen nach einer Ablenkung sie in die Lava zu werfen und die Grube anschließend zu versiegeln. Sie sind sich aber bewusst, dass sie zurückkehren wird. Amara fragt sich, was nun aus ihr werden wird.
Sunspot konfrontiert seinen Vater bezüglich der vergangenen Eriegnisse, doch es gelingt ihm nicht, ihn davon abzuhalten, sich dem Hellfire Club anzuschließen. Amara folgt dem Befehl ihres Vaters, sich den New Mutants anzuschließen, ist aber sehr unglücklich. Am Strand von Rio erleidet sie einen Sonnenstich und erschafft mit ihren Kräften fast einen Vulkan inmitten von Rio, bevor es den anderen gelingt, ihr Fieber zu senken. Sie merkt, dass sie die Hilfe der anderen braucht und beginnt, den New Mutants zu vertrauen...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:18 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:09   #66  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
New Mutants 7-12 (Fortsetzung)

Meinung:
Gefiel mir insgesamt gut, hier erfährt man Amaras Origin und auch Selene taucht zum ersten Mal auf. Insgesamt fand ich die Storyline schwächer, als die ersten vier Ausgaben, aber dank den sympathischen Protagonisten, allen voran den Entwicklungen um Sunspots Familie, hats doch viel Spaß gemacht. Nach meinem Gefühl hätte eine straffere Erzählweise der Story gut getan, die Ereignisse in Nova Roma haben sich ein bisschen gezogen und grundsätzlich finde ich Nova Roma auch wenig ansprechend. Ich war auch noch nie der größte Fan von Magma, für mich die Langweiligste der New Mutants...

Fazit:
Gut, in der Mitte aber etwas langatmig...
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:10   #67  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
New Mutants 13-14
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 14 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): "School daysze"/"Psi-Talente","Do you believe in -- Magik?"/"Glaubt ihr an... Magik?"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Magma wird Professor Xavier vorgestellt. Der Professor gibt sich Mühe sie willkommen zu heißen, desingt sogar ihr Zimmer nach dem in ihrer Heimat Nova Roma. Trotzdem hat sie schreckliches Heimweh und ist auch von Xaviers Kräften eingeschüchtert, auch wenn er ihr versichert, dass er diese nicht ohne Erlaubnis bei anderen nutzt. Eine ihr zu Ehren geplante Party geht schief, als cannonball versehentlich ihr für die Party gewähltes Kleid zerstört. Xavier will sie telepathisch bei ihrer Gefahrenraum-Session telepathsich überwachen, doch sie wertet dies als Vertrauensbruch. Später beobachtet sie ihn heimlich dabei, wie er sich von seiner großen Liebe Lilandra verabschiedet. Sie spricht offen mit ihm und erkennt, dass sie es weiter mit dem Institut versuchen muss, um zu lernen, wie sie ihre gefährlichen Kräfte kontrollieren kann.
An anderer Stelle hackt sich Kitty zusammen mit ihrem neuen Freund Douglas Ramsey in die Computer von Project Wideawake. Sie aktivieren versehentlich einen Sentinel, der Amok läuft. Kitty verpasst ihre Gefahrenraum Session, und als sie Amara tröstet, gerät sie mit den New Mutants aneinander. Xavier rügt sie erneut für ihre fehlende Disziplin und die Vernachlässigung ihrer Pflichten und bittet sie, das Kriegsbeil mit den New Mutants zu begraben. Nachdem was Kitty erlebt hat, eine sehr ähnliche Situation zu den New Mutants in den Anfängen bei den X-Men, sollte sie ihnen lieber helfen, als sich mit ihnen zu streiten. Kitty nimmt sich das zu Herzen und stellt sich auf Wolfsbane Seite, als diese ihre Kräfte rücksichtslos einsetzt, da sie das früher auch einmal getan hat.
An ihrem Geburtstag erinnert sich Illyana Rasputin an ihre Vergangenheit in Belascos Reich und fragt sich, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Die New Mutants bitten sie, ihnen bei der Vorbereitung einer Überraschungsparty für den Professor zu helfen. Derweil macht sich Xavier Sorgen über Illyana, ohne zu wissen, dass Belasco den Dämonen S'ym geschickt hat, um Illyana zurückzuholen. S'ym schlägt Xavier bewusstlos und greift Illyana an, die schnell die New Mutants an ihre Seite teleportiert. Es sieht schlecht aus, doch die New Mutants erkaufen Stevie Hunter die Zeit, Illyana in Sicherheit zu bringen. Als S'ym sie einholt, entfesselt Illyana endlich ihre Magie gegen ihn und zwingt ihn, seine Treue von Belasco zu Illyana, der neuen Herrin des Limbo, zu ändern. Sie beschließt jedoch, ihre magischen Kräfte vor den anderen geheim zu halten. Später bei der Party überrascht Xavier sie alle mit der Enthüllung, dass er endlich seine Beine benutzen kann. Kitty Pryde wird von Doug Ramsey besucht, der ihr sagt, er habe ein Stipendium an der Massachusetts Academy bekommen und bittet sie, ihn dorthin zu begleiten.

Meinung:
Das war wieder super, schöne Charakterausgaben, Douglas Ramsey taucht zum ersten Mal auf, freue mich auch, dass Stevie Hunter weiter eine größere Rolle spielt... :ok:
Schön finde ich hier auch die Weiterentwicklung von Kitty und Illyana, letztere tritt endlich den New Mutants bei. :clap: Überraschend sympathisch ist hier auch Xavier, mit den New Mutants gefällt er mir deutlich besser, als mit den X-Men...

Fazit:
Sehr gute Charakterausgaben, freue mich auf die weiteren Entwicklungen...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:18 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:11   #68  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 180
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 2-3 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch): " Whose life is it, anyway?"/"Wessen Leben ist das?"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Romita Jr.

Inhalt:
Xavier nutzt seine neue Fähigkeit zu laufen bei einem Workout. Doch er wird wieder psychisch angegriffen und fällt mit Schmerzen zu Boden. Er wird von einer besorgten Storm gefunden, die im anschließend Gespräch zugibt, dass sie noch sehr unsicher über ihre eigene Veränderung ist. Später besucht sie ihre ehemlaigen Pflanzen in den botanischen Gärten und verhindert einen Raubüberfall. Sie erkennt frustriert, dass die Opfer mehr Angst vor ihr haben als vor den Verbrechern. Kitty Pryde verbringt in der Zwischenzeit Zeit mit ihrem Kumpel Doug Ramsey und vertraut ihm an, dass sie Probleme mit Storms Veränderung hat. Doug bittet sie erneut, ihn bei seinem Besuch in der Massachusetts Academy zu begleiten. Zurück bei Xavier ist Colussus über Kittys Freundschaft mit Doug beunruhigt, da es ihm den Altersunterschied zwischen ihm und Kitty vor Augen führt. Am Abend kündigt Kitty Xavier und den X-Men an, dass sie Doug begleiten will. Da Emma Frost im Koma ist und Xavier sie telepathisch überwachen kann, sollte sie nicht in Gefahr sein. Xavier und Storm stimmen zu. Später zwingt Storm Kitty zum längst überfälligen Gespräch. Storm stellt klar, dass sie und Kitty zwar Freunde sind, Storm aber nicht die rolle als Kittys ersatzmutter einnehmen kann. sie lebt jetzt ihre wahren Gefühle aus und wenn sie Kitty etwas bedeutet, muss diese dies akzeptieren. Kitty lenkt ein und will sich zukünftig Mühe geben.
Später fahren die X-Men Kitty zum Flughafen, wo sie und Doug zum Privatjet der Akademie geführt werden. Kitty erlebt eine böse Überraschung, als sie an Bord von der kerngesunden Emma Frost begrüßet wird. Ihr telepathischer Hilferuf bleibt ungehört, da die X-Men im Central Park eine seltsame Struktur eintreten, die dort aufgetaucht ist. Als sie eintreten, verschwinden sie von der Erde ...

Meinung:
Eine sehr gute Ausgabe, es kommt endlich zum klärenden Gespräch zwischen Kitty und Ororo, gefiel mir sehr gut, wie sie das gehändelt haben. Und Emma Frost ist auch zurück, da bin ich gespannt, wie es weitergeht... :ok: Das seltsame Ende hat dann wohl mit Secret Wars zu tun, da bin ich auch mal gespannt wie mir das gefallen wird...

Fazit:
Toll, bitte weiter so...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:19 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:12   #69  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
New Mutants 15-17
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Comic Taschenbuch 14-15 - Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 27 - Condor Verlag (nur 16 und 17)
Titel (Original / Deutch): "Scaredy Cat"/"Bannkreis des Bösen","Away Game"/"Das Fluchtspiel","Getaway"/"Entkommen"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Sal Buscema

Inhalt:
Mitten in der Nacht verwendet Magik heimlich einen Zauberspruch, um Kitty Pryde zu sehen, wodurch sie erfährt, dass Kitty eine Gefangene der White Queen Emma Frost ist. Sowohl Kitty, als auch Emma bemerken Illyanas Astralform und Emma Frost zerstört diese, was dazu führt, dass Illyana im Institut bewusstlos wird und einige Dämonen freisetzt, was die anderen New Mutants weckt. Zum Glück schafft es Dani Moonstar Illyana aufzuwecken und ihre Kontrolle über die Dämonen wieder herzustellen. Auf das Geheimnis, dass Illyana eine Zauberin ist, reagiert das Team mit Unbehagen, sie teilt ihnen mit, dass Kitty in Gefahr ist. Da die X-Men und alle anderen großen Helden-Teams jedoch weit weg sind, entscheiden sich die Kids das Problem selbst in die Hand zu nehmen. Ohne eigene Führerscheine müssen die Mutanten mit dem Bus fahren. Dani und Sam sorgen sich um den bevorstehenden Kampf gegen den Hellfire Club, während Illyana und Rahne über das Böse, das sie in ihrer eigenen Natur wahrnehmen, brüten. Später benutzen sie Magmas Kräfte, um heimlich in den unterirdischen Komplex der White Queen einzudringen, werden aber sofort von der White Queen entdeckt.
Bevor Emmas Schergen sie gefangen nehmen können, zerstört Magma die Generatoren im Raum und erkauft ihnen damit Zeit zu verschwinden. Sie nehmen zwei weibliche Hellfire-Söldner gefangen und Illyana und Dani ziehen sich deren Uniformen an. Sie entscheiden sich, das Team in drei Gruppen aufzuteilen, um Kitty und Doug zu finden. Wolfsbane und Sunspot werden bald von zwei der jungen Mutanten der Schule angegriffen und besiegt. Diese zwei sind ein Teil der Hellions, das junge Team der White Queen: James Proudstar, jüngerer Bruder des toten X-Man Thunderbird und die das Glück beeinflussnede Roulette. Mirage und Magik werden wiederum von Cateyes und der geheimnisvollen Tarot angegriffen. Cannonball und Magma werden mit Jetstream und dem empathischen Sadisten Empath konfrontiert und fast besiegt. Sie bleiben jedoch erfolgreich, was Emma dazu veranlasst, sich einzumischen und telepathisch die Kontrolle über die beiden New Mutants zu übernehmen. Sie versucht dasselbe mit Dani und Illyana, aber der Geist des Letzteren ist für Telepathie verschlossen und sie teleportiert sich selbst und Dani weg.
Dani und Illyana sind in den Limbo geflüchtet, alle anderen wurde von der White Queen gefangen genommen. Dani erfährt von Illyanas Vorgeschichte und dass sie nun tatsächlich Herrscherin des Limbo ist. Illyana teleportiert sie anchließend zurück zur Massachusetts Academy, wo sie zu ihrem Schock festestellen müssen, dass ihre Freunde glückliche Mitglieder der Hellions sind. Sie erkennen, dass Illyana sie versehentlich ein Jahr in die Zukunft teleportiert hat. Als Emma sie entdeckt, fliehen sie und reisen zurück in die Gegenwart.Als sie versuchen, ihre Teamkollegen zu befreien, werden sie von den Hellions gefangen genommen. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Hellions nicht allzu glücklich darüber sind, dass die New Mutants in ihr Team integriert werden. Sie schlagen einen Deal vor; ein Wettbewerb und der Gewinner entscheidet über das Schicksale der New Mutants. Jetstream tritt gegen Cannonball an, ein schwieriger Wettbewerb, den Cannonball schließlich durch eine schleue Taktik gewinnt. In diesem Moment werden sie von Frost und Shaw überrascht, die nichts von dem geschlossen Deal wissen wollen. Kitty nutzt die Situation, um eine Ablenkung zu schaffen, die es Magik ermöglicht, sie nach Hause zu teleportieren. Unbemerkt von den anderen, wird Dani in diesem Moment vom Dämonenbären angegriffen, den sie so fürchtet ...

Meinung:
Das gefiel mir extrem gut, Emma sehe ich immer gerne und die Hellions gefallen mir auch sehr. Empath kenne ich ja von später, der ist aber hier schon ein ziemliches Arschloch. James Proudstar, als Warpath und selbst später X-Men, sieht man hier zum ersten Mal und ich kann ihn nach dem Tod seines Bruder schon nachvollziehen. Woran ich mich bei den Kostümen der Hellions auch erinnern musste, war Necrosha, was dann wohl nichts gutes für die Hellions bedeutet... :/
Die New Mutants gefallen mir auch weiterhin, besonders Magik, deren Story hier weiter erzählt wird. Fands gut, dass die New Mutants hier efahren, was ihre Vorgschichte ist, bin gespannt, wie sich das weiterentwickelt.

Fazit:
Sehr gute Ausgaben, weiterhin toll hier die Ursprünge der Figuren zu lesen...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:19 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:12   #70  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Secret Wars 1-12
Deutsche Erstveröffentlichung: Marvel Exklusiv 9 - Panini Verlag
Nachdrucke: Marvel Super Heroes: Secret Wars SC/HC - Panini Verlag
Titel (Original / Deutch):
"The war begins"/"Der Krieg beginnt"
"Prisoners of War"/"Kriegsgefangene"
"Tempest without, Crisis within"/"Kampf und Krise"
"Situation: Hopeless"/"Den Tod vor Augen"
"The battle of four Armies"/"Vier Mächte streiten"
"A little death..."/"Der Tod ruft"
"Berserker"/"Berserker"
"Invasion"/"Invasion"
"Assault on Galactus"/"Angriff auf Galaktus"
"Death of the Beyonder"/"Tod dem Beyonder"
"And Dust to Dust"/"Staub zu Staub"
"Nothing to fear"/"Nichts zu befürchten"
Autor: Jim Shooter/ Zeichnungen: Mike Zeck, Bob Layton

Inhalt:
Eine kosmische Entität, die Beyonder genannt wird, beobachtet das Marvel-Universum. Fasziniert von der Anwesenheit von Superhelden auf der Erde und ihrem Potenzial, wählt dieser eine Gruppe von Helden und Superschurken und teleportiert diese gegen ihren Willen nach "Battleworld", einen Planeten, der vom Beyonder in einer entfernten Galaxie geschaffen wurde.
Die Helden sind:
Die Avengers (Captain America, Captain Marvel II (Moniica Rambeau), Hawkeye, Iron Man II (James Rhodes), She-Hulk, Thor, Wasp); drei Mitglieder der Fantastic Four (Human Torch, Mister Fantastic und Thing); den X-Men (Colossus, Cyclops, Nightcrawler, Professor X, Rogue, Storm, Wolverine, Lockheed); außerdem Hulk, Spider-Man, und Magneto.
Die Schurken sind:
Dr. Doom, Dr. Octopus, Enchantress, Galactus, Kang, Lizard, Molecule Man, Ultron, Absorbing Man, Bulldozer, Piledriver, Thunderball und Wrecker.
Diese Welt wurde auch mit außerirdischen Waffen und Technologien ausgestattet. Der Beyonder erklärt dann, dass sie bis zum Tod kämpfen sollen und der Gruppe, die gewinnt, werden alle Wünsche erfüllt.
Es kommt zu verschiedenen Auseinandersetzung zwischen und innerhalb den Gruppen. Unter anderem entscheiden sich die X-Men unabhängig von den anderen Helden zu agieren. Am Ende kann der Beyonder überwunden werden und die Helden und Schurken kehren zurück zur Erde.
Es gibt verschiedene, wichtige Entwicklungen: Die Schurkinnen Titania und Volcana werden erschaffen, die zweite Spider-Woman, Julia Carpenter wird eingeführt, Spider-Man findet und trägt das schwarze Kostüm zum ersten Mal, sich zunächst nicht bewusst, dass es tatsächlich ein außerirdischer Symbiont ist, Doctor Doom stiehlt vorübergehend die Macht des Beyonders, Colussus verliebt sich in die außerirdischen Heilerin Zsaji (die ihr Leben opfert, um die Helden zu retten) und betrügt damit Kitty Pryde, Thing beschließt, auf Battleworld zu bleiben und erkundet die Galaxie für ein Jahr, während She-Hulk den Fantastische Vier als Ersatz beitritt.

Meinung:
Insgesamt fand ich das Ganze unterhaltsam, wenn auch die Dialoge und Charakterisierungen, gerade bei den X-Men, etwas von den fortlaufenden Serien abweichen und sich die Story zieht und an einigen Stellen schon sehr gestreckt wirkt. Das Ganze ist natürlich unheimlich wichtig für die weitere Entwicklung von Kitty und Colossus. Letzterer hat jetzt bei mir extrem verloren, wobei ich ihn ja schon vorher nicht besonders mochte. Sehr groß kann die Liebe zu Kitty aber nicht gewesen sein, so schnell wie er sie hier vergessen hat... :thumbdown: Noch ekliger fand ich aber das Verhalten der Human Torch, aus heutiger Sicht schon extrem chauvinistisch...
Abseits von den X-Men mochte ich die Beziehung Volcana und Molecule Man ganz gerne, besonders letzteren fand ich ganz interessant charakterisiert und er war ja auch nicht gerade unwichtig bei der Überwindung des Beyonder. Auch die oben genannte wichtige Ereignisse waren durchaus interessant, z.B. hier den Ursprung von Venom zu überleben 8| Vieles ist natürlich noch sehr schablonenhaft, besonders die meisten der Schurken sind schon sehr eindimensional und ich hoffe bei eingen der Nicht-X-Men Helden, dass die in ihren Ongoings auch symapthsicher charakterisiert werden...


Fazit:
Durchaus wichtig für die X-Men, uneingeschränkt empfehlen würde ich es nicht, aber aus historischer Sicht nicht uninteressant...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:19 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:13   #71  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 181-183
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 3 - Condor Verlag (181), Die Gruppe X Comic Taschenbuch 16 (182-183)
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutch):
"Tokyo Story"/"Alles Gute kommt von oben"
"Madness"/"Endlich frei!"
"He'll never make me cry"/"Die Tränen des Eros"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Dan Green

Inhalt:
Die X-Men, ohne Cyclops, kehren nach Secret Wars zur Erde zurück, landen aber leider nicht im Central Park, wo sie die Erde eigentlich verlassen haben, sondern in Japan, zusammen mit einem riesigen Drachen, der nun beginnt Tokyo zu zerstören. Xavier schickt Rogue nach Hause, um Kitty und den New Mutants zu helfen, während das Team versucht, den Drachen zu stoppen. Unterstützt werde sie dabei von den japanischen Verteidigungskräften und Sunfire. Sie können jedoch nur Schadensbegrenzung betreiben und Leben retten. Dabei verspricht Wolverine einer sterbenden Frau, sich um ihre Tochter zu kümmern. Schließlich ist Lockheed derjenige, der den Drachen besiegt, der sich in ihn verliebt hatte, aber Lockheeds Herz gehört weiterhin Kitty. Inzwischen ist Cyclops in Hawaii wieder aufgetaucht, wo Madelyne bereits wartet, die sich schon Sorgen gemacht hatte. In Washington D.C., bereitet sich Senator Robert Kelly darauf vor, den Mutant Control Act einzureichen.
Rogue kehrt in das Istitut zurück. Sie prüft den Anrufbeantworter und hört eine Nachricht von Xaviers Bekannten Michael Rossi, der SHIELD infiltriert hat und nun hilfe braucht. Rogue eilt zur Hilfe und greift den Heli-Carrier an, in dem Rossi von zwei SHIELD-Agenten bewacht wird, von denen einer eigentlich ein Maulwurf für den Hellfire Club ist. Rossi hat nach Informationen über den Hellfire Club gesucht, der Maulwurf tötet zuerst den anderen Agenten Price und will anschließend Rossi töten, als rogue eingreift. Sie bringt den verletzten Rossi in ein Strandhaus. Rossi ist überrascht, dass Rogue sich so vertraut mit ihm zeigt und sich sogar auf ihre Vergangenheit als Partner und Liebhaber bezieht. Rogue erkennt schließlich, dass der Carol Danvers Teil von ihr die Kontrolle übernahm, als sie erfuhr, dass Carols ehemaliger Liebhaber in Gefahr war. Als Rossi erfährt, was sie Carol angetan hat, schlägt er sie. Angewidert verlässt er das Strandhaus und lässt die sich selbst hassende Rouge zurück. In der Zwischenzeit beschließt der SHIELD-Chef Nick Fury, nach dem Angriff auf den Hellcarrier die Jagd nach Rogue auszurufen.
colossus macht mit Kitty Schluss, nachdem er ihr von den Ereignissen in Secret Wars berichtet hat. Wolverine, der findet, dass Peter Kitty noch mehr schuldig ist, zwingt ihn, mit ihm in die Stadt zu fahren, Nightcrawler will ebenfalls mit, um das Schlimmste zu verhindern. In einer Bar besprechen sie die Angelegenheit, wobei Wolverine überzeugt ist, dass das Colossus Verliebtheit in Secret Wars nur ein Wirkung der Heilkraft von Zsaji war und Colosuss davor fürchtet, das die Beziehung mit kitty ernst wird. Wolverine erkennt plötzlich am Geruch, dass sich Juggernaut ebnfalls in der bar aufhält und versucht die anderen zum Gehen zu überreden. Leider verschüttet Peter versehentlich sein Bier auf Juggernaut (und vertreibt sein Date), worauf Juggernaut ihn herausfordert. Beim anschließenden Kampf zerlegen sie die gesamte Bar und Colosuus wird unter den Trümmern begraben. Wolverine und Nightcrawler entscheiden sich bewusst nicht zu helfen, um Peter eine Lektion zu erteilen, da er seine Pflicht gegenüber Kitty vernachlässigt hat. Keiner von ihnen ist sich bewusst, dass die Frau, die Frau, die mit Juggernaut flirtete, Selene ist. Kitty entscheidet sich in der Zwischenzeit, ihren Vater zu besuchen, bis ihr gebrochenes Herz geheilt ist. Storm sorgt sich um Rogue, die eine gefährliche Danger Room-Session absolviert und sich seit ihrem Abenteuer Michael Rossi immer irrationaler verhält. In der Zwischenzeit sind Dr. Valerie Cooper und Mystique (in ihrer Raven Darkholme-Tranung) auf dem Weg zum Erfinder Forge, um Waffen gegen die wachsende Mutanten-Bedrohung zu beschaffen.

Meinung:
Alles gute Ausgaben, wobei mir dritte mit den vielen Charaktermomenten und Storyentwicklungen am Besten gefiel. Schön, wie Claremont hier mit den Nachwehen von Secret Wars umgeht, zumindest hat Colossus es ihr gleich gesagt und sie nicht im Ungewissen gelassen. Schön auch, dass Wolverine sich um seine Teamkameraden sorgt, das ist ein Aspekt der Figur der mir immer gefallen hat... Die erste Story um Tokyo ist halt viel Action, nicht schlecht inszeniert, aber auch nichts besonderes. Die zweite Ausgabe mit Rogue war interessanter, die Sache mit Carol hat wohl immer noch Nachwirkungen, interessant zu sehen, wie eine falsche Entscheidung zu so viel Unglück führen kann... Die kleineren Storyteile sind auch sehr interessant, was hat Selene vor, kommt Kelly mit seinem Antrag durch, Forge taucht jetzt auch auf, was will Mystique da erreichen? Bleibt auf jeden Fall spannend... :ok:

Fazit:
Weiterhin gutes Niveau, freue mich auf mehr...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:19 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:14   #72  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
New Mutants 18-21
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Taschenbuch 15-16 - Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 27 - Condor Verlag (nur 18)
Titel (Original / Deutch):
"Death Hunt"/"Tödliche Jagd"
"Siege"/"In dunkelster Nacht"
"Badlands"/"Die Legende vom Ende der Zeit"
"Slumber Party"/"Rock on, Baby...!"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Bill Sienkiewicz

Inhalt:
Rachel Summers, eine junge Frau aus der Zukunft, erinnert sich an ihre Vergangenheit - in der Zukunft - wo sie den Tod von Xavier erlebt hat und plant, das zu verhindern. Als sie die Villa erreicht und Illyana sieht, merkt sie, dass sie in der falschen Zeitlinie ist und rennt davon. Mirage wird von ihrem Dämonenbären in ihren Träumen verfolgt. Sie programmiert mehrere Danger Room-Szenarios, in denen sie Bären bekämpft und weigert sich, dazu eine befriedigende Erklärung abzugeben, sehr zu Illyanas Verdruss. Sich daran erinnernd, dass der Dämonenbär für den Tod ihrer Eltern verantwortlich ist, beschließt Dani schließlich, ihn alleine zu besiegen. Sie schafft es tatsächlich, den aussichtslosen Kampf zu gewinnen und das Tier scheinbar zu töten, aber dann erwacht es unerwartet wieder zum Leben. Durch ihre Verbindung zu Dani alermiert, wacht Rahne schreiend auf. Sie rennt zum Ort des Kampfes, wo sie und die anderen New Mutants eine schwer verletzte Dani vorfinden. Irgendwo im Weltraum flieht ein junges Alien namens Warlock vor seinem unglaublich mächtigen Vater, der ihn töten will.
Mirage wird ins Krankenhaus gebracht und einer ausgedehnten Operation unterzogen. Die New Mutants, die sie begleiteten, werden vom Polizeibeamten Tom Corsi befragt, der kaum glauben kann, dass Dani von einem Bären verletzt wurde. Schwester Sharon Friedlander versucht den Kindern Hoffnung zu geben und lädt sie ein, zu bleiben. Alleine in einem Warteraum, erkennen die New Mutants, dass der Dämonenbär, den Dani immer fürchtete, existiert. Aus einer telepathischen Unterhaltung zwischen Dani und Rahne erfahren sie, dass das Monster zurückkommen wird. Aufgrund ihrer Verletzungen ist Dani jedoch nicht in der Lage ihnen alles zu erzählen, was sie über die Kreatur weiß. Kurz danach werden Corsi und Friedländer von dem Bären angegriffen und entführt. Magik schuf in der Zwischenzeit ein magisches Kraftfeld um den Operationssaal herum. Während der Bär sie und Sunspot angreift und sie verletzt, erscheint eine schützende Rüstung auf ihren verletzten Körperteilen anstelle von Blut. Illyana schafft es, die Bestie mit ihrem Seelenschwert zu vertreiben. Nach dem Durchtrennen der Stromleitungen versucht der Bär einen weiteren Angriff. Schließlich teleportiert der Bär sich selbst, die Energieblase mit dem Operationssaal, seine Gefangenen Corsi und Friedländer und die New Mutants in seine eigene Dimension, wo er noch stärker ist. Inzwischen sehen die Starjammers im Weltraum zwei unglaublich mächtige Wesen, die auf dme Weg in Richtung Erde sind. Unfähig, ihre Freunde rechtzeitig zu warnen, hoffen sie auf das Beste.
Der Dämonenbär verwandelt Friedländer und Corsi in seine dämonischen Sklaven. Illyana versucht, mit Magie zu kontern, stellt jedoch fest, dass jedes Mal, wenn sie dies tut, das magische Kraftfeld, das sie um den Operationssaal herum errichtet hat, schwächer wird. Die New Mutants bekämpfen die Diener der Dämonen, aber als Magma Sunspot beschützen will wird sie verletzt und ebnfalls von dem Bären verwandelt. Als Magik dies bemerkt, durchbohrt sie Magma mit ihrem Seelenschwert. Als Sam dies sieht, glaubt er, dass Magik die Seite gewechselt hat und greift sie an. Doch in Wahrheit hat Magiks Aktion Magma tatsächlich gerettet und befreit. Magik erkennt, dass die lösung der Situation in Mirage liegt und zwingt Wolfsbane, ihre psychische Verbindung mit ihr wieder herzustellen. Während die anderen gegen die Dämonen kämpfen, erfährt Rahne, dass Magiks Seelenschwert den bär besiegen kann. Mit der Hilfe von Cannonball tötet Magik den Bären mit ihrem Schwert und befreit auch die beiden Menschen, aus denen der Bär besteht - Danis Eltern. Zurück im Krankenhaus erfahren die New Mutants und Danis Eltern, dass Dani für immer gelähmt sein wird, doch dank Storm und dem Morlock-Heiler kann sie geheilt werden.Professor Xavier erzählt den Kindern, wie stolz er auf sie ist, aber fragt sich, wer oder was den Bären tatsächlich erschaffen hat. Corsi und Friedländer Verwandlung bleibt nicht ohne Folgen, wie Dani und ihre Eltern sind sie jetzt rothäutige Indianer.
Um die Entlassung von Mirage aus dem Krankenhaus zu feiern, haben die weiblichen New Mutants Mädchen aus der Stadt zu einer Pyjamaparty eingeladen. Trotz mehrerer Missverständnisse und Befürchtungen auf beiden Seiten haben die Mädchen eine tolle Zeit. Doch in der Zwischenzeit nähert sich der geschwächte Außerirdische Warlock der Erde, kollidiert mit Magnetos Asteroiden M, bevor er sich auf den Weg zu Xaviers Anwesen macht, angezogen von den Shi'ar-Generatoren. Cannonball und Sunspot werden Zeuge von Warlocks Bruchlandung im See. Da sie ihn in seinem geschwächten Zustand für einen Meteoriten halten, bringen sie ihn in das Institut. Allein gelassen versucht Warlock später, den Energiekern des instituts zu erreichen, wird aber überladen und verursacht einen Stromausfall. Als er ihn bemerkt, attackierte Lockheed den Außerirdischen wütend, gefolgt von Magik. Da sie der Kreatur nicht schaden kann und erkennt, wie gefährlich diese ist, teleportiert sie sich selbst und Lockheed davon. Die anderen habe den lärm gehört und entdecken Warlock ebenfalls. Sie greifen ihn an, zerlegen dabei das Wohnzimmer und könne ihn sogar verletzen, woraufhin er in den Gefahrenraum flüchtet. Die New Mutants erkennen schließlich, dass er nicht feindlich gesinnt ist, können aber nicht mit ihm kommunizieren. Sie kontaktieren Douglas Ramsey, der mit seinen kürzlich entdeckten Mutantenkräften (er kann jede Sprache verstehen und sprechen) vielleicht helfen kann. Doug benutzt die Danger Room-Hologramme, um Kontakt mit dem sterbenden Alien herzustellen, das schließlich erkennt, dass die Mutanten empfindliche, organische Wesen sind. Er erzählt ihnen seine Geschichte - wie auf seiner Welt jedes Neugeborene gegen seinen "Elternteil" bis zum Tod kämpfen muss. Warlock hatte Angst und floh, auf der Suche nach einer Zuflucht. Jetzt hat er keine Energie mehr. Wolfsbane hat Mitleid mit ihm und führt ihn zu einer Steckdose, wo er sich aufladen kann. Später kehrt Xavier zurück und ist schokeirt über den Zustand des Instituts. Magik kehrt zurück in einem seltsamen Raumanzug. die New Mutants erklären die Situation und bitten Xavier Warlock an der Schue aufzunehmen, der nach kurzem Zögern zustimmt

Inhalt:
Wow, großartig. Das ist also die berühmte Demon Bear sage, hat mir ausnehmend gut gefallen. Besonders die Zeichnungen sind hervorzuheben, da ist ein wahrer Künstler am Werk, der auch noch thematisch gut zu der Story passt... Freue mich, dass jetzt auch Warlock und Doug dazustoßen, Magiks Rüstung wurde jetzt auch angeteasert, bin gespannt wie es weitergeht... Wichtig ist wohl auch der Anfang mit Rachel, das erste Mal, dass man sie nach Days of Future Past sieht. Ich mag es auch sehr, wie die Serie mit Uncanny verknüpft ist, da hat man das Gefühl einer kohärenten Kontinuität...

Fazit:
Toll, hoffentlich bleibt der Zeichner eine Weile... :ok:

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:19 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:15   #73  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 184-188
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X Taschenbuch 16-18 - Condor Verlag
Nachdrucke: Maxi Pocket Taschenbücher 27 - Condor Verlag (nur 185-187)
Titel (Original / Deutsch):
"The Past... of Future Days"/"Ein Schatten in deiner Welt"
"Public enemy"/"Staatsfeind Nr. 1"
"Lifedeath"/"Die Heerschar aus dem dunklen Reich"
"Wraithkill"/"Das Böse wartet nicht"
"Legacy of the Lost"/"Am Anfang war das Chaos"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Dan Green(184-185), Barry Windsor-Smith(186), John Romita Jr.(187-188)

Inhalt:
Rachel Summers ist obdachlos auf den Straßen unterwegs. Sie fängt an zu erkenenn, dass die Dinge anders sind als sie sein sollten;bspw. erkannte sie bei ihrem Versuch, Xavier zu kontaktieren, dass Illyana Rasputin älter ist als sie sein sollte. Verwirrt lief sie davon. Um es noch schlimmer zu machen, bemerkt Selene Rachel und die Macht in ihr und beschließt, dass sie ein perfekter Lehrling und Erbin für sie sein kann. Geschwächt und verängstigt rennt Rachel davon und sucht Zuflucht in einem Club. Der Türsteher versucht sie zu rausschmeißen, aber der Besitzer, Nick Damiano, hat Mitleid mit Rachel und bietet ihr eine Unterkunft für die Nacht an. Rachel stimmt zu und geht mit ihm nach Hause. Sie badet, als sie merkt, dass sie seine Gedanken nicht mehr lesen kann. Im Wohnzimmer findet sie Nick als eine leblose Hülle, die von Selene getötet wurde. Rachel versucht, gegen die andere Frau zu kämpfen, aber Selene ist erfahrener und stärker. In diesem Moment greifen die X-Men in den Kampf ein, da Cerebro die beiden starken Mutanten entdeckt hatte. Dank Xaviers Telepathie schaffen sie es geradeso, Selene abzuwehren und Rachel zu retten. Rachel äußert, dass sie die X-Men kennt, ist aber dann geschockt, als sie Xavier ohne Rollstuhl und Storm als Punk sieht. Sie muss sich nun eingestehen, dass sie irgendwie in der falschen Zeitlinie gelandet ist. In Dallas, Texas, besuchen Valerie Cooper und Raven Darkholme den Erfinder Forge, um Waffen gegen die Dire Wraiths und die Mutantenbedrohung zu erwerben. Sie erleben ein Streitgespräch zwischen Forge und seinem alten Mentor Naze, der auf eine schreckliche Zukunft hinweist, wenn Forge seiner Pflicht nicht nachkommt. Forge erlaubt sich einen Scherz mit den Frauen, indem er behauptet, er könne eine Mutanten im Gebäude registiereren, ganz zu Ravens aka Mystiques Schock, bevor er zugibt, dass er der Mutant ist.
Henry Gyrich und Valerie Cooper entscheiden sich dafür, Forges Neutralizer (eine Waffe, die Mutantenkräfte negiert) zu benutzen, um Rogue zu jagen. Als Mystique dies in ihrer menschlichen Identität als Raven Darkholme erfährt, informiert sie Forge, der über diesen Vertrauensbruch erzürnt ist. Storm ist in der Zwischenzeit besorgt, weil Rogue verschwunden ist. Sie informiert Xavier und benutzt Cerebro, um nach ihr zu suchen. Storm findet Rogue am Ufer des Mississippi, ihrem alten Zuhause. Die beiden Frauen reden ein wenig und Rogue erzählt ihr von ihren Ängsten und Frustrationen. Storm bietet eine Geste des Vertrauens, indem sie Rogue erlaubt, ihre Kräfte vorübergehend zu absorbieren. Rogue genießt diese neue Perspektive der Welt. In diesem Moment wird sie jedoch von Gyrichs Gruppe angegriffen und von einer schwachen Dosis des Neutralizers getroffen. Sie kämpft sich mit Storms Macht zurück und verursacht versehentlich einen Hurrikan, der eine nahegelegene Schleppercrew gefährdet. Storm kommt wieder zu Bewusstein und schließt sich ihr an. Trotz der Gefahr versuchen die beiden, die Bootsmannschaft zu retten. Als sie abgelenkt sind, feuert Gyrich wieder auf Rogue, wobei er die maximale Einstellung nutzt, gegen den Protest von Forge, der sich ihnen angeschlossen hat. Storm stößt Rogue beiseite und wird stattdessen getroffen. Beide Frauen fallen in den Fluss. Forge schafft es, die bewusstlose Storm zu retten. Unglücklicherweise ist er sich der außerirdischen Dire Wraiths nicht bewusst, die vorhaben, ihn zu töten, bevor sich der Neutralizer zu einer Bedrohung für sie entwickeln kann. In Westchester ruft Rachel anonym Cyclops, ihren Vater an, und glaubt, dass die Frau, mit der er verheiratet ist, nicht Madelyne, sondern ihre Mutter Jean Grey ist.
Die nun selbstmordgefährdete und depressive Storm, die ihre Kraft durch den Neutralizer verloren hat, wurde von Forge aufgenommen, der ihr helfen will, mit ihrem Verlust klarzukommen. Ororo antwortet mit Selbstmitleid, bis seine harschen Kommentare, sowie die Tatsache, dass er einen ähnlichen Verlust im Vietnamkrieg erlitt, sie langsam aus ihrem Gemütszustand herausreißt. Während sie Zeit miteinander verbringen, fangen sie an, sich für einander zu interessieren, und Ororo verrät viel von sich selbst, obwohl Forge nicht in der Lage zu sein scheint, sich zu revanchieren. Als sie unbeabsichtigt ein Telefongespräch mit Agent Gyrich belauscht, erfährt Ororo, dass Forge die Waffe geschaffen hat, die ihre Kräfte gestohlen hat. Wütend versucht sie zuerst zu fliehen, dann konfrontiert sie ihn, bezeichnet ihn als ein Monster und, als sie erfährt, dass er ein Mutant ist, als einen Verräter. Sie schwört schließlich, dass sie niemals so werden wird wie er und geht. In der Zwischenzeit hat Xavier keinen Erfolg dabei, Storm mit Cerebro zu finden und beschließt nun, nach Rogue zu suchen, in der Hoffnung, dass sie den X-Men erzählen kann, was mit Storm passiert ist. Dr. Valerie Cooper wird von Dire Wraiths angegriffen, die vorhaben, sie zu töten und zu ersetzen, wird aber von Rogue gerettet, die wissen will, was mit Storm passiert ist. Als sie das tut, erkennt sie, dass sie die Hilfe der X-Men braucht, um Storm zu retten.
Ororo verlässt das Gebäude von Forge, bemerkt aber aus einiger Entfernung, dass sich einige FBI-Agenten dem Eingang nähern, die sich als Dire Wraith herauszustellen, die Forge töten wollen. Einer von ihnen greift Ororo an, die wiederum von Forges älterem Mentor Naze gerettet wird. Die beiden entscheiden sich, Forge gemeinsam zu helfen, doch als sie die Tür zum Aufzugschacht öffnen, um dadurch nach oben zu gelangen, verheddert Ororo sich in den Kabeln und wird nach oben gezogen. Sie schafft es, sich zu befreien, sieht sich aber einem anderen Wraith auf dem Dach gegenüber, den sie aussperrt, sodass dieser in der winterkälte erfriert. Plötzlich sind sie, Forge, Nate und die Wraith in einer mentalen Verbindung gefangen, die sich glücklicherweise schnell auflöst. Sie befragt forge dazu, aber er antwortet ausweichend. Trotz ihrer Wut bietet sie Hilfe an und er gibt ihr eine Waffe. Trotz eines Tarnzauber gelingt es Ororo, die Gegenwart eines Wraith zu spüren. Die Wraith legen ihre Tarnung ab und beabsichtigen mit ihrern Kräften Forge dazu zu bringen, Storm zu töten. doch dieser kann die Illusion dank seiner magischen Kräften ebenfalls durchschauen. Als die X-Men Colossus und Rogue durch das Dach krachen, flieht Naze selsamerweise. Die vier übrig gebliebenen laufen zum Penthouse, um sich den letzten Wraiths zu stellen und sehen sich einer Armee gegenüber. Forge erkennt, dass es ist eine Illusion. Während des Kampfes kreiert er Hologramme von Rom und Starshine, um die wirklichen Wraiths abzulenken, so dass er sie töten kann. Einen Moment später erscheint jedoch ein Riss aus dem Nichts und Schwärze verschlingt sie ...
Die Bedrohung durch die Dire Wraiths wurde durch Schattenwesen ersetzt, die versuchen, die X-Men und Forge in ihr Reich zu ziehen. Storm befreit Forge, der nach dem Schamanen Naze sucht, der ihnen helfen könnte, bleibt aber erfolglos. Nightcrawler bittet inzwischen seine Freundin Amanda Sefton, eine mächtige Zauberin, zu helfen. Sie wird von Magik begleitet, die auch mit ihrem magischen Seelenschwert hilft. Gemeinsam sind sie jedoch auch nicht in der Lage, die Schattenwesen zu verbannen, bis Storm sich an den Wraith erinnert, den sie auf dem Dach eingeschlossen hat, der die Quelle des Zaubers ist. Nightcrawler teleportiert sich und Forge mnach draußen und Forge tötet den Wraith und beendet damit die Bedrohung durch die Schattenwesen. In der Zwischenzeit versucht der Wraith, der Nazes Gestalt angenommen hat, mit einer mächtigen Kraft in Kontakt zu treten, um seinen Leuten zu helfen. Stattdessen nimmt diese bösartige Kraft Besitz von ihm und dem Naze-Körper. Ohne dies zu bemerken, findet Forge den bewusstlosen "Naze" und plant, ihn ins Krankenhaus zu bringen. Er versucht mit Storm zu reden, aber sie verspricht sich na ihm zu rächen, bevor sie geht. Später besprechen Xavier und die X-Men, ob die X-Men wirklich noch gebraucht werden. Die Diskussion wird bald heftig und Kurt erwähnt die X-Men, die starben oder verstümmelt wurden. Als Rachel, die sie belauscht, hört, dass Jean Gray gestorben ist, wird sie wütend und verzweifelt und greift sie an. Nachdem sie sich beruhigt hat, erklärt sie, dass Jean ihre Mutter ist und dass sie aus einer anderen Zeitlinie stammt. Sie zeigt ihnen den Horror der Zukunft, aus der sie kommt und erklärt, wie wichtig die X-Men sind. Captain Lee Forrester rettet im Bermuda-Dreieck einen Mann auf See, der sich als verletzter Magneto herausstellt. Und im Hafenviertel von New York findet Jaime Rodriguez eine Halskette, die Böswilligkeit ausstrahlt, ihm aber Macht verspricht ...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:20 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:16   #74  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Uncanny X-Men 184-188 (Fortsetzung)

Meinung:
Ganz gut, die 184 und die 188 gefielen mir am Besten, der Fokus auf Rachel war interessant, und auch besonders die Diskussion am Ende bzgl. der X-Men. Dazwischen gibt es sehr viel Fokus auf Storm, die Szenen mit Rogue haben mir sehr gut gefallen...
Mich hat es etwas gewundert, dass der Verlust ihrer Kräfte sie so extrem mitnimmt, ich hätte Storm da mental stärker eingeschätzt... Ebenfalls kam mir ihre Zuneigung zu Forge etwas zu schnell, hat ja glücklicherweise nicht lange angehalten. Forge selbst ist mir ein bisschen zu uneindeutig, besonders in seinen Kräften, Technik, Magie und irgendwie auch mentale Kräfte... Heutzutage sieht man ja nur noch was von der Technikseite. Die Dire Wraith finde ich auch nicht besonders überzeugend, finde insebesondere das Design nicht so toll...

Fazit:
Gut, aber es gab schon bessere Storys und Gegner...
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2019, 15:17   #75  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 439
Kitty Pryde & Wolverine 1-6
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 7-10 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Lies"/"Morgen hebt sich der Schleier"
"Terror"/"Im Würgegriff des Terrors"
"Death"/"Showdown in Toio"
"Rebirth"/"Durch mich geht man ein in Welten der Trauer"
"Courage"/"Zeit der Masken"
"Honor"/"-"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Allen Milgrom

Inhalt:
Kitty Pryde ist nach Chicago gegangen, um sich von ihrer Trennung mit Colossus zu erholen. Als sie ihren Vater bei seiner Bank besucht, erfährt sie, dass er sich in Konflikten mit einigen japanischen Geschäftsleuten befindet, die Kriminelle zu sein scheinen und Carmen Pryde bitten, ihren Chef Shigematsu in Tokio zu treffen. Kitty folgt ihm heimlich in einem späteren Flugzeug nach Tokio, aber die Dinge wenden sich schnell zum Schlechten, und bald findet sie sich ohne Geld, von der Polizei gesucht und mit einer drohenden Grippe allein in den Straßen von Tokio. Gerade als sie ihren Vater konfrontieren will, erhält sie den Beweis, dass er den Kriminellen erlauben will, seine Bank zur Geldwäsche zu nutzen.
Kitty flieht nach dem Treffen ihres Vaters mit dem japanischen Verbrecherkönig Shigematsu. Nachdem Shigematsus Männer es nicht geschafft haben, sie zu fangen, bietet der mysteriöse Ogun an, sich um das Problem zu kümmern, nur will er Kitty im Austausch für seine geleisteten Dienste. Als Carmen wissen will, wovon sie reden, droht Ogun ihm und sagt ihm, seine Tochter sei bereits tot. In Kürze findet Ogun die schwache und kranke Kitty und knockt sie aus. Er verpasst ihr eine Gehirnwäsche und traininert sie zu einem perfekten Ninja in seinem Dienst. Inzwischen ist Wolverine in Tokio angekommen und bedroht Shigematsu und verlangt, dass er Kitty herausgibt. Shigemtasu ruft Ogun zu sich, der, nachdem er Kittys neue Fähigkeiten und Loyalität getestet hat, verspricht, dass sie Wolverine treffen wird. Stattdessen weist er sie an, Wolverine zu töten.
Wolverine wartet in einem Tempel darauf, dass Kitty zu ihm gebracht wird, als Yukio auftaucht. Nach einigem Geplänkel verspricht sie, Shigematsu für ihn auszuspionieren, nur sicherheitshalber. In Shigematsus Büro wird sie von dem Leibwächter Shumai angegriffen und fast getötet. Carmen Prydys betrunkener Versuch, zu helfen, macht die Sache nur noch schlimmer. Trotzdem kann Yukio in Erfahrung bringen, dass Wolverine in eine Falle gelockt wird. Yukio nimmt Carmen mit und beschließt, Wolverine zu warnen. Wolverine wird in der Zwischenzeit von einem ungewöhnlich geschickten Ninja angegriffen, der es fast schafft, ihn zu vergiften. Wolverine versteckt sich jedoch lange genug, um sich zu erholen, und schafft es, das Blatt zu wenden, während er den Ninja in einen Bahnhof jagt und sich weigert zu glauben, was seine Sinne ihm sagen. Yukio holt ihn ein, nur um den Ninja als Kitty zu enthüllen. Als Logan geschockt zögert, durchbohrt Kitty ihn mit einem Schwert.
Yukio bringt den verletzten Wolverine und die gefesselte Kitty (zusammen mit ihrem Vater) zur Yashida-Festung. Als Kitty erwacht, ist sie anfangs ihr normales Selbst und erinnert sich an nichts, bis Logan sie darauf aufmerksam macht. Er erklärt und zeigt ihr, dass Ogun in der Tat eine Kopie seiner eigenen Persönlichkeit in ihr geschaffen hat. Immer noch schwach, beginnt er Kitty zu trainieren, sich ihm zu stellen. Beide sind schockeirt, als Xavier sie erreicht, um ihnen zu sagen, dass Wolverines Freund James MacDonald Hudson, der Anführer von Alpha Flight, tot ist und dass ihre Teamkollegin Storm ihre Kräfte verloren hat. Dennoch versucht Logan immer noch, Kitty weiter zu trainieren, bis zu dem Punkt, an dem sie erkennt, dass alles nur von ihrer Willenskraft abhängt. Schließlich gelingt es ihr, das Trauma zu überwinden, beschließt dann aber, in die Staaten zurückzukehren, um Professor Xavier zu bitten, ihr zu helfen, Oguns Einfluss zu beseitigen. Bevor sie das Flugzeug betritt, erkennt sie jedoch, dass sie Ogun gegenüberstehen muss, um das zu tun, und beschließt, stattdessen nach Tokio zurückzufliegen.
Kitty attackiert Shigematsu und erpresst von ihm das Versprechen, ihren Vater in Ruhe zu lassen. Danach grübelt sie über ihre Gründe, gegen Ogun zu kämpfen, anstatt zu fliehen, und entscheidet, dass sie jetzt erwachsen ist und eine neue Identität hat - Shadowcat. Als sie versucht, Oguns nächsten Schritt herauszufinden, glaubt sie, dass er Wolverines Verlobte Mariko Yashida angreifen wird. Also kontaktiert sie sie und ihre Pflegetochter Akiko und versteckt sie, während sie als Mariko posiert, um Ogun in eine Falle zu locken. Er besiegt sie jedoch leicht und bringt sie dazu ihn zu Mariko zu führen. Kitty beschützt die beiden Frauen, indem sie erneut gegen Ogun kämpft, der ihre Kräfte vorübergehend auf einem Dach neutralisiert hat. Sie schafft es, seinen Einfluss abzuwehren, was bedeutet, dass er sie stattdessen töten will. In diesem Moment taucht Wolverine auf, der ihr gefolgt ist, zusammen mit Carmen und Yukio.
Wolverine greift ein, um Kitty zu retten, wird aber dadurch selbst von Ogun gejagt. Kitty folgt ihnen, um zu helfen (nach einem kurzen Umweg, wo sie ihre Freunde trifft, die Shigematsus Bodygaurd Shumai bekämpfen). Auf der Suche nach den beiden Kämpfern trifft sie auf Ogun. Wieder einmal lehnt sie es ab ihm zu folgen, sicher, dass dies ihren Tod bedeutet. Diesmal jedoch lässt Wolverine dem Tier in seinem Inneren die Oberhand und schlägt Ogun. Er bietet Kitty Oguns Leben an und sie entscheidt, dass sie nicht kaltblütig morden kann, ein Beweis dafür, dass sie immer noch sie selbst ist. Ogun ist ein schlechter Verlierer und versucht Kitty zu töten, wird aber stattdessen von Wolverine getötet. Carmen Pryde, mittlerweile beeindruckt vom Mut seiner Tochter, hat den amerikanischen Behörden seine Verbrechen gestanden. Er weiß nicht, was die Zukunft für ihn bereithält, aber im Augenblick haben sie alle ein Happy End.

Meinung:
Eine tolle Mini! Gerade bei den Miniserien/One Shots glänzt Claremont irgendwie ganz besonders, vielleicht weil er eine abgeschlossene Story erzählen kann... Das Setting in Japan gefiel mir gut, Kittys Entwicklung nimmt hier wichtige Schritte, definitiv als Ergänzung zu Uncanny X-men zu empfehlen und sie erhält erstmals ihren neuen Superheldennamen Shadowcat... Ich hatte mich auch schon immer gefragt, woher ihre Ninja-Ausbildung eigentlich kommt, die auch später immer mal wieder erwähnt wird, auch gut gefällt mir, wie hier die Freundschaft zwischen Logan und ihr vertieft wird...

Fazit:
Sehr gut, definitiv zu empfehlen. :ok:

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:20 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Stichworte
x-men

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz