Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Comics allgemein

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2018, 15:52   #101  
Brisanzbremse
Modthehoople
 
Benutzerbild von Brisanzbremse
 
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 5.997
Ich weiß noch, wie verwirrt ich als Kind angesichts der ganzen Pinocchios war.

Brisanzbremse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 17:51   #102  
Matthias
Mitglied
 
Benutzerbild von Matthias
 
Ort: Leichlingen (bei Köln)
Beiträge: 936
Auch hier wieder ein interessanter Einblick in eine sonst kaum beachtete
Comicserie!
Matthias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2018, 18:26   #103  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.286
Die Ausführungen von 74basti war das spannendste was ich von diesen Pinoccios gelesen haben. Mir fielen die verschiedenen Fassungen auch auf. Mein Kleiner Bruder lass die damals. Die Condor TB fanden seine Weg in sein Spielzimmer. Conan bei meinen Vater, Hulk und DIE SPINNE bei mir.
thetifcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 00:40   #104  
Durango
Mitglied
 
Benutzerbild von Durango
 
Ort: Ennepetal
Beiträge: 265
Eine Frage an die Marvel Experten... Die Condorreihe "Marvel comics Exclusiv"
.die mit de goldenen Grundfarbe wurde seinerzeit teilweise im Paket mit einem Spiderman-Film (VHS) ausgeliefert. Band 6 oder Band 9. War das eine reguläre Beilage,ähnlich wie bei Micky Maus,oder ist die über ein Zweitverwerter ausgeliefert worden. Könnte mir vorstellen,daß jemand die Restauflage von Condor gekauft hat und die zusammen mit dem Film "Die Killerbienen" vertrieben hat. Das heft ist mit dem Film in Folie eingeschweißt und hat auch einen speziellen Aufkleber,der über die Preisangabe des Heftes geklebt wurde. Damaliger Preis war 16,80DM möglicherweise hat Condor die auch selbst vertrieben. Schon mal herzlichen Dank für eure Antworten.
Durango ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 03:07   #105  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 4.934
Es deutet auf eine Zweitverwertung hin (Aufkleber mit "Comic + Video Nr. 1 nur 16,80").
Unter dem Aufkleber findet sich die Angabe "Nr. 9" und "DM 7,80".
Ob das allerdings durch Condor (meine Vermutung aufgrund der "Condor-Schriftart" auf dem Aufkleber) oder einen Weiterverwerter geschehen ist, kann ich nicht sagen.
Im Comic-Preiskatalog sind Preise für mit und ohne Video angegeben.

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 09:26   #106  
Marvelianer
Moderator Sprechblase
 
Benutzerbild von Marvelianer
 
Ort: Güster
Beiträge: 646
Die von New World International in Deutschland über die E.A.T. Medien Gruppe vertriebenen Marvel Zeichentrickfilme wurden verstärkt in den Condor Comics beworben, zu diesem Zeitpunkt gehörte Marvel USA der New World Pictures dadurch erschien ja auch der Punisher mit Dolph Lundgren als Kinofilm.
Laut einem mit der E.A.T. geführten Gespräch war es eine Resteverwertung/Werbeaktion von E.AT. & Condor, dieses Comic-Video-Package sollte hauptsächlich in Spielzeugläden und Videotheken verkauft werden.
Ich selbst habe damals dieses Produkt in unserer Videothek angeboten, das Comic kam bei den Kunden gut an die Videos hätte man mir am liebsten um die Ohren gehauen.
Marvelianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 18:48   #107  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.790
Durch einen reinen Zufall stieß ich auf die Serie „Jenny“ aus dem Condor Verlag. Da es sich nur um fünf Hefte handelte, war der Kauf der Reihe eher ein „Testballon“ auf der Suche nach Kuriositäten. Ich vermutete englische Mädchencomics und als der Postbote das Päckchen abgab, musste ich mich auf eine mühsame Suche machen, denn wie nicht anders zu erwarten war, taugte das Impressum nichts. Weder die Originalserien noch die Zeichner waren angegeben. Der ©-Vermerk wies auf „JPC“ hin, gemeint war wohl IPC! Und die Suche brachte dann doch einige Ergebnisse, die auch erklärten, warum die Cover neu gezeichnet wurden. Diesmal war es nicht das Format, sondern das Fotocover in Großbritannien.

Das erste Penny-Heft erschien am 28.April 1979 und wurde von IPC herausgegeben. Das Cover ziert ein Foto eines kleinen Mädchens im Grundschulalter. Enthalten sind diverse Serien. Die Schrift auf dem Titel kündigt die Figuren als „wundervoll“ an: „Meet these wonderful characters! Katy-Jane, Ginny and Shep, Tansy of Jubilee Street, Sad Sal and Smily Sue”. Dazu gibt es dann auch noch ein Gimmick / Schnick Schnack, nämlich eine wundervoll hässliche hellgelbe Plastikkäseecke mit einer Maus, die sich darin verkrochen hat.
Das Material findet wie vieles andere aus Großbritannien den Weg in deutsche Comichefte.
Aus "Tansy of Jubilee Street" wird daher "Jenny"

Eröffnungspanel von Tansy of Jubilee Street / Jenny aus Penny # 1 / Jenny # 1


Der Condor Verlag wird die Serien vermutlich in einem Paket mit anderen Titeln gekauft haben und schmeißt 1984 fünf Nummern der Heftreihe „Jenny“ auf den Markt. Die letzten beiden erscheinen als Doppelnummern 4/5 bzw. 6/7. Ein großer Erfolg ist der Reihe, die sich an Teenager richtet, nicht beschieden. Die Comics sind eher für junge Teenager, die redaktionellen Beiträge schwanken zwischen Modekatalog und Bravo: „So machst Du mehr aus Deiner Frisur“ ist nur ein Beispiel. Jennys Sprechstunde beantwortet Fragen wie „Wann habe ich eine Akne?“ und „Darf ich meine Mitesser und Pickel selbst rausdrücken?“. Leichtes Fremdschämen ist angesagt! Bei den Leserbriefseiten traut sich das Leserinnenpublikum aus einem Altersspektrum zwischen 10 und 15 (!) Jahren, seine intimen Fragen los zu werden. So schreibt die 15jährige Dors aus Stuttgart in Heft 6/7, dass sie mit ihrem 18jährigen Freund „oft Petting zusammen gemacht“ habe und will wissen, ob sie die Pille ihrer Freundin nehmen kann, , denn: „Jetzt wollen wir uns alles geben. Er will es, und ich will es auch“, und sie will – wen überrascht es – kein Kind bekommen. Der Rat der Redaktion: „Allerdings möchte ich Dir dringend ans Herz legen, Dich von einem Gynäkologen untersuchen zu lassen.“ Etwas überrascht war ich schon, diese „Doktor Sommer“-Fragen in einem Comicheft zu lesen. Im Original sind beispielsweise illustrierte Artikel wie „Care for You Cat“, die nun überhaupt nichts mit dem Teenager-Aufklärungswahn zu tun haben, sondern vielmehr kindgerechte Tips (für Katzenlibhaberinnen) sind.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799

Geändert von underduck (03.12.2018 um 00:28 Uhr)
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 18:51   #108  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 8.790
Die Comics rekrutieren sich überwiegend aus den ersten Heften der Penny-Reihe, dabei in der Regel die Serien „Tansy on Jubilee Street“ (T+Z: Ken Houghton) und „Ginny and Shep“. Bei der letzteren Serie, die in Fortsetzungen die Abenteuer eines Mädchens und ihrer Collie-Hündin schildert, stammt wahrscheinlich von Osvaldo Torta. Eine britische Comicseite führt diesen Künstler allerdings auch mit einem Fragezeichen auf.
Da die ersten Ausgaben auf dem Cover nicht mit einem gezeichneten Bild, sondern mit einem Foto erschienen, und der Condor Verlag nicht alle Titel, sondern nur einen Teil nutzt, müssen für die deutschen Hefte eigene Cover angefertigt werden. Diese beinhalten Motive beider Serien, ab dem zweiten Heft aus den veröffentlichten Comicgeschichten. Das Motiv auf dem zweiten Cover stammt von Seite 10 der Geschichte „Zimmerarrest und andere Katastrophen“.

Das Panel aus der Comicgeschichte "Zimmerarrest und andere Katastrophen" und Cover der Nummer 2


Immer dann, wenn Szenen aus den Storys auf dem Cover auftauchen, dann wird es Michael Goetze gewesen sein, den der „Macher“ Biehler beauftragt hat. Die ersten drei Cover sind nicht signiert, so dass man dessen Urheberschaft nur vermuten kann. Die letzten beiden sind hingegen signiert. Das Cover der Nummer 6/7 ist aus verschiedenen Szenen zusammengesetzt, unter anderem aus „Der Ferienjob und andere Katastrophen“ (S.10).

Die Montage zeigt das Cover des letzten Jenny-Heftes und die Comicszenen, die dafür verwendet wurden.


Die Motorradfahrer stammen aus dem Heft 4/5 („Penny schlägt sich durch“, Seite 9). Der kleine Junge mit der Collie-Hündin tauchte in abgewandelter Form bereits in Heft 2 auf, allerdings mit einem Mädchen: Anni versucht Tessie zu beruhigen (Jenny 2: „Anni und Tessie“, S.9). In Heft 6/7 gibt es gar keine Geschichte mit Anni und Tessie. Das vierte Motiv mit den Pferden ist jedoch nicht aus den Comics. Darin spielen Pferde keine Rolle.
.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799

Geändert von underduck (03.12.2018 um 00:31 Uhr) Grund: Bilder eingefügt
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 12:26   #109  
thetifcat
Mitglied
 
Benutzerbild von thetifcat
 
Ort: Bardowick
Beiträge: 1.286
Klasse! Obwohl null mein Comic hat das recherche Review lesen richtig spaß gemacht. Danke Basti.
thetifcat ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Sonstiges > Comics allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz