Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Umfrageergebnis anzeigen: Was wollt ihr wirklich sagen? "Unwichtige Umfrage"
Ich fühle mich hier wohl 32 62,75%
Es ist alles ganz furchtbar! 0 0%
Der Admin nervt mit Verifizierung 3 5,88%
Wenn ich Fragen habe "Bitte hier klicken!" 0 0%
Hier könnte deine Frage stehen! 3 5,88%
Ich wurde natürlich wieder vergessen! 1 1,96%
"Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen da!" 11 21,57%
Kann mal einer das Forum abstellen! 1 1,96%
Vor lauter Paninithemen finde ich kein altes Thema mehr! 4 7,84%
Ich möchte mich wieder löschen. Wo geht das unauffällig? 1 1,96%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 51. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2011, 21:08   #1276  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 9.190
Justine - Guido Crepax

1791 erschien die erste Ausgabe des Buches "Justine" von Donatien-Alphonse-François, Marquis de Sade (1740 - 1814).
Crepax hat diese Geschichte 1979 adaptiert.
Inhaltlich geht es um 2 Schwestern, die durch das Schicksal getrennt werden. Die untugendhafte Juliette gelangt zu Reichtum und Zufriedenheit. Die tugendhafte Justine hat ein hartes Los gezogen. Egal wo sie sich befindet, wen auch immer sie trifft, sie wird gedemütigt, gebranntmarkt, missbraucht.
Crepax zeichnet spröde Schönheiten mit verschobenen Gesichtern.
Das Wort Sadismus leitet sich von Verfasser der literarischen Vorlage ab, und somit erübrigt sich jedes weitere Wort zum Inhalt der Geschichte oder zu den dargestellten Zeichnungen. Beim Lesen habe ich vermutet, dass Sade "irre" war, und in der Tat - kurz vor dem Ausbruch der französischen Revolution wurde de Sade von der Bastille in die Irrenanstalt von Charenton-Saint-Maurice verlegt. Da gehörte er meiner Meinung nach auch hin.
1979 zeichnete Crepax "Justine", 1982 wurde es von der Edition Belrose in Deutschland veröffentlicht und wurde bereits 1983 indiziert.
Dass Crepax so häufig indiziert wurde, ist meiner Meinung nach der einzige Grund, warum Crepax einen solchen Ruf in Deutschland erlangte.

Zeitgeschichtlich interessant, mehr nicht (Ausserdem nerven Rechtschreibfehler und Grammatikfehler der Ausgabe).

Das mir vorliegende Buch stammt nicht von 1982, sondern muss irgendwann in den letzten 10 Jahren gedruckt worden sein, denn ein Hinweis auf den online-Shop der Edition Belrose stammt aus den letzten Jahren.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799

Geändert von 74basti (16.07.2011 um 19:05 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler korrigiert
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 19:20   #1277  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 6.341
Blog-Einträge: 3
Yoko Tsuno 25: Die Dienerin Luzifers (Carlsen, 2011?)


NO SPOILER! JUST TEASER!

Bereits in Yoko Tsuno Band 1 haben wir gelernt, dass unter unseren Füßen ein außerirdisches Volk schlummert. In Band 25 lernen wir nun, dass dort noch eine dritte Kraft lauert: Luzifer!

Band 25 widmet sich wieder den Vineanern. Allerdings ist auch Emilia aus Band 24 wieder mit dabei. Man sieht sie auf dem Cover ganz links.

http://3.bp.blogspot.com/25+couv.JPG

Irgendwie scheint sie Schmerzen zu haben. Das liegt daran, dass sie telepathisch veranlagt ist und den Schmerz fühlt, den Zarkâ Yoko zufügt. Zarkâ ist die titelgebende Dienerin Luzifers. Rechts von ihr steht Lâthy, ein weiterer Neuzugang. Über ihren Köpfen sieht man noch zwei Drachen. Die sind, wie kann es bei Leloup anders sein, Roboter.

Luzifer ist auf dem Cover nicht abgebildet. Aber er tritt auf. Und er ist ... sehr böse. Und er ist kein Roboter. Und er will Yoko töten! Eine ganze Menge Neuheiten also wieder einmal. Zum Schluss des Bandes kommt alles für meinen Geschmack ein bisschen zu schnell zum Ende. Die Geschichte hätte ruhig noch ein paar Seiten länger sein dürfen. Insgesamt ist es aber wieder ein sehr lesenswertes Album geworden.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 21:48   #1278  
Sasi86
Mitglied
 
Ort: Straubing
Beiträge: 2
Standard Comic Empfehlung

Also ich hab das Comic "Das letzte Einhorn" gelesen. Die Storry ist ja hinreichend bekannt da der Film jedes Weihnachten läuft aber das Comic ist wirklich schön zu lesen und auch für Kinder geeignet. Ich hab es meiner kleinen Tochter vorgelesen.

Lg Sasi
Sasi86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 18:50   #1279  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.619
Beim Einsortieren schaue ich mir abundzu die bunten Bildchen an.
Diesmal ist es beim schnellen Blättern geblieben.
Brave Star und Stargo
Zum Glück hatte ich festes Schuhwerk an, sonst hätten sich meine Fußnägel gerollt.
Zum Glück kam danach GeGe Spezial 52. HRW sei dank

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 20:58   #1280  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 361
Standard Kung Fu Taschenbücher 1-6 Williams

Da ich endlich Band 5 und 6 auftreiben konnte, habe ich mir heute alle 6 Bände der Williams Marvel "Die tödlichen Hände des Kung Fu" durchgelesen.

Möchte nicht wissen, wie lange Williams mit dem Ummontieren der Panels beschäftigt war, lange bevor es Desktop Publishing gab.

Die Comics finde ich heute noch beeindruckend, ob es die fernöstliche Philosophie, die harten Kampfszenen, oder die knallharte und pessimistische Erzählweise ist. Die Bundesprüfstelle fand Band 5+6 ja auch besonders interessant....
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 11:38   #1281  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.814
Zitat:
Zitat von betamax Beitrag anzeigen
Da ich endlich Band 5 und 6 auftreiben konnte (...)
Wo lag da die Schwierigkeit?
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 21:47   #1282  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 9.190
Cryozone Gesamtausgabe
Finix
http://www.comicguide.de/index.php/c...=short&id=9382

Für eine gute Zombie-Story braucht man nicht viel: Ein paar unterschiedliche Menschen, Zombies und eine begrenzte Örtlichkeit, sei es ein Keller, ein Supermarkt oder ähnliches.
Der Rest ergibt sich aus dem, wie die Menschen mit der Bedrohung durch die Zombies miteinander umgehen und dem Wahnsinn entgegensteuern.
Bei Cryozone ist der Plot erheblich komplexer, denn die primäre Gefahr geht nicht von den Zombies aus - viel zu schnell ist die Verwesung der Zombies angelegt, sondern durch die Mitarbeiter der Gesellschaft, die sich an Bord befinden und den Vorfall vertuschen wollen.
Gerade dadurch gleitet die Story nicht in eine reine Zombis-Story ab - die technischen Hintergründe werden erläutert, sowie die Intrige, die die Gesellschaft gesponnen hat, um den lukrativen Auftrag zu bekommen.
Etwas textlastig, doch fesselnd ist der Zweiteiler, und bekommt durch die technischen Hintergründe wieder den "Touch" einer SF-Story, und war einer guten.
Zeichnerisch erinnern einige Figuren etwas an "Im Schatten der Sonne" und man versteht auch nicht, dass auf einem Raumschiff geraucht wird, oder warum jemand eine Sonnenbrille trägt, aber das spielt angesichts der Story, der Ausstattung des Bandes und des Zusatzmaterials keine große Rolle.

Insgesamt: SUPER!

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 20:33   #1283  
DeathDealer
Mitglied
 
Benutzerbild von DeathDealer
 
Beiträge: 111
Die Rächer: Der Kree/Skrull-Krieg

Eine gelungene Story,die stetig wachsende Spannung und das Finale herrlich!
Wenn man bedenkt das die Story mitlerweile 40 Jahre alt ist,hab ich wohl einiges nachzuhohlen.
Allerdings ist es ja neu koloriert und auch die Papier Qualität,nicht die gleiche.
Hoffe Panini bringt noch ein paar Highlights der damaligen Zeit.
DeathDealer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 11:12   #1284  
DeathDealer
Mitglied
 
Benutzerbild von DeathDealer
 
Beiträge: 111
p.s.
mir ist ein kleiner Interessanter fehler aufgefallen,auf Seite 67 ist Nick Fury in einer Zoom ansicht im Cockpit eines Shield`s Fliger ohne Augenklappe zusehen.
Weiß aber nicht ob es aus der Original Story übernommen wurde(Avengers Vol.1 Nr.92)?
DeathDealer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 14:49   #1285  
Maxithecat
Moderator Marvel
 
Benutzerbild von Maxithecat
 
Ort: der Dosenöffner wird geduldet !
Beiträge: 28.774
Du meinst das hier:


Maxithecat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 17:04   #1286  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.619
Murks, muß ich mir doch noch besorgen. Dachte die Zusammenstellung wäre die gleiche wie Marvel exclusive 40. Doch nicht.

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2011, 12:30   #1287  
DeathDealer
Mitglied
 
Benutzerbild von DeathDealer
 
Beiträge: 111
Zitat:
Du meinst das hier:
Ja,danke das du es gleich eingestellt hast,zum vergleichen.
In der Neuauflage sieht es so aus.

DeathDealer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2011, 06:44   #1288  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 6.341
Blog-Einträge: 3
Burg Amer 1 (Splitter, 1994)


Ich habe mir mal wieder eine auf deutsch bisher nur unvollständig veröffentlichte Serie vorgenommen. Band 1 erschien 1993 als Vorabdruck in "Hello Bédé", dem Nachfolgeblatt von "Tintin".

Erzählt wird von gleich mehreren unglücklichen Lieben. Im Zentrum der Handlung steht Rohan aus dem Hause Amer (im Original: "Armer"). Auf dem deutschen Cover ist er allerdings nicht zu sehen.

http://www.comicguide.de/index.php/component/comicguide/?controller=details&file=series&display=short&id=41855

Da sieht man nur Yvana, die Rohan einst betrog und ihn jetzt vergeblich liebt. Das deutsche Cover ist allerdings nur der Ausschnitt eines "Hello Bédé" - Covers - und auf dem ist Rohan zu sehen!

http://lejournaldetintin.free.fr/affiche.php?annee=1993&numero=190

Auf dem französischen Albumcover sieht man schließlich Rohan in Aktion. Er will gerade seinem Onkel die Kehle durchschneiden, obwohl der doch gerade zum Pabst geweiht werden soll.

http://www.bedetheque.com/album-BD-La-geste-du-temple.html

Der Onkel liebt Alana, die man auf dem Cover von hinten sieht. Alana ist aber Rohans Geliebte. Um seine Liebe durchzusetzen, ist dem Onkel jedes Mittel recht. Und das als Kirchenmann, tsk, tsk. Das muss ja bestraft werden.

Die Handlung ist recht klassisch angelegt, macht aber Lust, auch den zweiten Band zu lesen. Die Zeichnungen Reculés orientieren sich noch stark an Hermann. In "Die Unsterblichen" findet Reculé zu einem ganz anderen Stil. Auf deutsch erschienen nur zwei von fünf Bänden der Serie.
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2011, 11:20   #1289  
Hinnerk
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von Hinnerk
 
Beiträge: 12.716
Zitat:
Zitat von arne Beitrag anzeigen
In "Die Unsterblichen" findet Reculé zu einem ganz anderen Stil. Auf deutsch erschienen nur zwei von fünf Bänden der Serie.
Du meinst sicher Castel Armer. Die Unsterblichen liegen vollständig vor. Etwas irreführend platziert, dein letzter Satz.
Hinnerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2011, 11:40   #1290  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 6.341
Blog-Einträge: 3
Du hast natürlich Recht und das gibt mir Gelegenheit für meinen zweiten Beitrag heute. Ich ergänze also: Auf deutsch erschienen nur zwei von fünf Bänden der Serie "Burg Amer".

Die fehlenden drei habe ich natürlich auch, sonst hätte ich gar nicht mit der Serie angefangen. Aber wann ich zum Lesen komme ...?
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2011, 18:35   #1291  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 6.341
Blog-Einträge: 3
Vielleicht hat sich ein Bessy-Leser ja schon mal dafür interessiert, was Jeff Broeckx noch so alles gezeichnet hat. Dann wird er vielleicht auf die Serie "Dag en Heidi" gestoßen sein. Die chronologisch erste Geschichte ist "Het Vulkaaneiland" (Die Vulkaninsel).

Diese Geschichte erschien erstmals in den 1960er Jahren in einem Averbode-Magazin (wahrscheinlich in "Zonnestraal"). Nachgedruckt wurde sie 1966 in Ohee 179 und 180. Hier das Cover zu Ohee 179:

http://assets.catawiki.nl/assets/Ohee-179.jpg

Man sieht dort Dag zusammen mit seinem Freund, dem Orang-Utan, auf der Vulkaninsel. Wie ist er dahin gekommen? Zu Beginn der Geschichte leben die Geschwister Dag und Heidi zusammen mit ihrem Vater bescheiden in einem Fischerdorf. Der Vater stirbt dann an einem Husten und Dag und Heidi schleichen sich eines Nachts als blinde Passagiere an Bord eines Schiffes.

http://assets.catawiki.nl/assets/Saga-Druck.jpg

Das Schiff gerät leider bald in einen Sturm, Dag wird von Bord gespült und landet dann auf der Vulkaninsel, auf der zudem noch ein Unterschlupf von Piraten ist. Dag zur Seite steht zunächst nur ein Orang-Utan. Der hat die tollsten Kunststücke drauf.

http://assets.catawiki.nl/assets/Cover-2008.jpg

Das Cover der Saga-Ausgabe von 2008 zeigt, wie Dag und der Orang-Utan von einem Baum auf einen schwer zugänglichen Felsen springen. Unter ihnen gähnt ein Abgrund. Auf dem Felsen finden sie einen seltsamen Tunnel und was Dag in diesem Tunnel begegnet, hat mir den Schauder über den Rücken laufen lassen.

Das alles war lesenswerter, als ich es erwartet hatte. Und die folgenden Bände dürften, nach den Covern zu urteilen, noch besser werden.

Geändert von arne (29.09.2011 um 18:50 Uhr)
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2011, 00:38   #1292  
Hinnerk
Moderator Index-Forum
 
Benutzerbild von Hinnerk
 
Beiträge: 12.716
Zwei mal zwei

Zwei Paare haben Sex, dann Schwangerschaft.

Oh, jetzt habe ich die ganze Story verraten.

Komplett belanglos, auf die Hälfte gekürzt und als billiges s/w-Heft wäre es vielleicht das Geld wert.
Hinnerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 16:26   #1293  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 6.341
Blog-Einträge: 3
Halloween bei den Schlümpfen
(Bastei-Heft 11/2000)



Noch ein paar Tage lang darf man Halloween-Comics lesen. Zum Beispiel diesen hier. Die Hauptrolle in dieser Kurzgeschichte spielen die Mini-Schlümpfe, also die vier hier:

http://www.comicguide.de/php/id=42030&c=0

Mit leuchtenden Kürbissen wollen die Mini-Schlümpfe eine Hexe ärgern, die sie zuvor geärgert hat. Als dann noch Gurgelhals hinzukommt, ist das Chaos perfekt. Wie fast alle Kurzgeschichten in den Bastei-Heften ist auch diese sehr lesenswert. Mit einem Gastauftritt von Jack O´Lantern !! (Übersetzt als "Laternen-Mann".)

Und zum Schluss noch ein Halloween-Filmtip vom Trickfilm-Mod: Chuck Jones´ TV-Special "Raggedy Ann and Andy in The Pumpkin Who Couldn't Smile" von 1979. Dank der witzigen Nebenfiguren äußerst unterhaltsam!
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 14:59   #1294  
michidiers
Mitglied
 
Benutzerbild von michidiers
 
Ort: Oldenburg
Beiträge: 2.590
Zitat:
Zitat von Hinnerk Beitrag anzeigen
Zwei mal zwei

Zwei Paare haben Sex, dann Schwangerschaft.

Oh, jetzt habe ich die ganze Story verraten.

Komplett belanglos, auf die Hälfte gekürzt und als billiges s/w-Heft wäre es vielleicht das Geld wert.
Hmm, nicht mal ein Cover im Guide.
michidiers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 17:51   #1295  
zwergpinguin
Moderator Tessloff Verlag
 
Benutzerbild von zwergpinguin
 
Ort: Am sonnigen Südpool
Beiträge: 10.619
Lohnt nicht. Schlecht gezeichnet

zwergpinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2011, 17:21   #1296  
Pilgrim
bsv + SaBa-Mod
 
Benutzerbild von Pilgrim
 
Ort: Green Hell
Beiträge: 2.261
Gestern auf der Messe den Hellboy HC Bestand um Nr. 6 erweitert ("Sieger Wurm") und gleich verschlungen. Mit Mignola ist es wohl so, man liebt ihn oder man hasst ihn...ich find ihn genial. In Farbe ist der Zeichenstil etwas weniger anstrengend aber die CrossCult HC`s sind nunmal, passenderweise, in s/w und das kann schon mal leicht verwirrend sein. Manchmal muß ich Bildausschnitte sehr lange betrachten um zu erkennen um was es geht, dies zwingt allerdings lediglich zur intensiven Lektüre - Hellboy kann man nicht eben mal nebenbei lesen.

Mignolas Kenntnisse aus den Bereichen Schwarze Magie und Okkultismus sind offensichtlich stark ausgeprägt, das zeigt sich in allen seinen Geschichten und macht die ganze Sache außergewöhnlich interessant. Viele der Zaubersprüche, und Wesen basieren auf uralten Legenden die es auch tatsächlich so im jeweiligen Volksglauben gibt. Mignolas ganzes Werk zeigt auch eine starke Verbundenheit zu E.A. Poe und H.P. Lovercaft, sehr schön die Zitate aus Poe`s "Ligeia" zu Beginn der Ausgabe.

Die Story startet mal wieder, wie bereits Hellboy`s Anfänge, im Dritten Reich. Die Nazis arbeiten an einem geheimen Raumfahrtprojekt und schaffen es gerade noch, ihre Rakete zu starten während ein alliiertes Spezialkommando den Ort des Geschehens stürmt. Den Nazis gelang es, Kontakt zu uralten, im tiefen Raum lebenden, gottähnlichen Wesen herzustellen, die die Vernichtung der Menschheit anstreben...die Rakete enthielt einen toten Astronauten, dessen Körper als Hülle dieser Wesen dienen und sie auf die Erde bringen sollte ( die erwähnten Wesen finden sich unter Namen wie z.B. Yog Sototh, Ctulhu etc in den Romanen H.P. Lovercrafts, dessen Gesamtwerk mir vorliegt, praktischerweise ). Nun, über 60 Jahre nach ihrem Start, befindet sich die Kapsel auf dem Rückflug zur Erde...und mit ihr das Grauen. Hellboy und die BUAP erwarten sie. Viel Spaß....
Pilgrim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2011, 20:45   #1297  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 9.190
Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit 7

Durch das Ende sind mehr neue Fragen offen worden als alte beantwortet ....

Wurscht egal: hoffen auf Teil 8!!!

7 war SUPER!!!

(zum Inhalt möchte ich aber noch nichts verraten, da mit Sicherheit noch nicht alle den 7. gelesen haben).

Nur soviel: Grauwolf gibt ein bisschen von seiner Vergangenheit preis, aber nur so viel, um den Schluß verstehen zu können, ansonsten ist er geheimnisvoller geworden als er in Teil 3 schon war!

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2011, 21:01   #1298  
arne
Operator
 
Benutzerbild von arne
 
Ort: Berlin
Beiträge: 6.341
Blog-Einträge: 3
In Frankreich erscheinen jetzt die ersten beiden Teile in neuer Kolorierung.

http://www.stripspeciaalzaak.be/StripFacts_Tijdvogel

Da werde ich wohl so langsam auch mal in die Saga einsteigen müssen ...
arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 21:23   #1299  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 9.190
Ui - hat hier keine mehr seit Anfang November einen Comic gelesen


Wurscht.

Gerade beendet:
Betelgeuze GA (Epsilon)

Super !!!

Rundherum wieder einmal ein Comic von Léo zum Staunen und Geniessen.
Einiges war schon vorhersehbar, aber es gab genügend überraschende Wendungen inmitten einer wieder mal phantastischen Welt.

Da ich die Einzelhefte nicht gelesen habe und bisher die beides Gesamtausgaben gelesen habe, muss ich mich zusammenreissen, bis vom 3. Zyklus (Antares) auch die GA vorliegt.

Absolut zu empfehlen

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799
74basti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 21:31   #1300  
Martin
Mitglied
 
Benutzerbild von Martin
 
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.709
Blog-Einträge: 6
von Antares wird wohl keine GA erscheinen, da Antares im Gegensatz zu den ersten beiden Zyklen (Softcover) im Hardcoverformat erscheint. (Info aus dem Epsilonforum).

also nicht warten sondern gleich zu den Alben greifen
Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz