Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2020, 23:30   #26  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Mal was Älteres...

Spawn: Godslayer – Der Winterkönig



Ha! Hatte ich mir doch am Ende des ersten Godslayer-Bandes gewünscht noch mehr Zeit in der fantastischen Welt der verlorenen Inseln verbringen zu dürfen – ZACK – Wunsch erfüllt. Ganz besonderer Dank gebührt hier dem lieben Kal-L, denn ohne ihn hätte ich nicht gewusst, dass der Paperback nur die ersten sechs der insgesamt acht Hefte umfassenden Reihe enthält. Die beiden Finalausgaben findet man in den deutschen Panini-Heften #82 und #83! Dort sind immer zwei Spawn-Hefte aus der Hauptreihe und jeweils ein Godslayer-Heft enthalten. Da sich Panini ja seit dem Verkaufszahlen-Debakel um „Curse of the Spawn“ vehement ziert weitere Nebenreihen (neu) aufzulegen wird das in den nächsten Jahren vermutlich auch nichts mit einer Neuauflage. Wenn Ihr also Interesse habt, dann macht Euch schnellstmöglich auf die Suche und greift zu! Jetzt aber noch kurz zum Inhalt.

Hatte mir der Erstling zwar schon gut gefallen, so mutete dieser aber doch ein Stück weit wie ein Fast-Food-Snack für zwischendurch an. Da wird auf wenigen Seiten eine enorm coole Fantasywelt geschaffen, hinter der sich eine gewaltige Mythologie erahnen lässt, und dann bekommen wir nur ein paar kleine Scheibchen davon wirklich zu Gesicht. Das war echt ein wenig schade. Das Problem können wird jetzt von Autor Brian Holguin eindrucksvoll vom Tisch gewischt. Die wuchtige, düstere Fantasy-Mär zeigt über acht Hefte viel vom mythologischen Hintergrund der Götterwelt, der Storyaufbau startet mit mehreren losen Fäden an verschiedenen Stellen der Welt Ur mit all ihren Ländereien, die allesamt eine zumindest düstere, teilweise schon verzweifelte Atmosphäre heraufbeschwören. Die Losen Enden vermag Holguin nach und nach zu prächtigen Fantasywerk zu verknüpfen. Die Story bleibt anfangs lange genug undurchsichtig und vielschichtig, um stets die Neugier wach zu halten, nach und nach werden die Charaktere etabliert, vor allem der Dieb Dromo ist eine faszinierende Gestalt, bevor hinten raus tragische und dramatische Verwicklungen, gewürzt mit einer Spur Schlachtfest, die Seiten nur geradeso dahinfliegen lassen. Die absolut herausragenden und ikonischen Bilder von Philip Tan tun ihr Übriges zu einem famosen Gesamterlebnis. Ein fantastischer Ritt und äußerst schade, dass es das dann aber wirklich war.
8,5/10
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2020, 06:33   #27  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Freut mich das es dir gefallen hat, hast du eigentlich schon Spawn: The Dark Ages gelesen?



Eine Story über einen Spawn aus dem Mittelalter, mit einigen Fantasy Elementen und für mich die beste Spawn Serie vor allem weil man es zu einem Ende gebracht hat. In 14 Prestige Bänden bei Infinity erschienen. Und laut Comicguide auch noch günstig zu bekommen.

Vielleicht kennst du ja auch schon den Medievil Spawn aus einem Crossover mit Medievil Witchblade?
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2020, 08:32   #28  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Moin moin Kal-L!

Nein, the Dark Ages habe ich nicht und auch noch nicht gelesen. Zu Witchblade und dem Medieval Spawn (falls ich das hier mal mit unterbringen darf):


Ja, ist kein Spawn, ist nicht mal Panini, aber einen passenden Thread hab ich nicht gefunden und das Spawn/Witchblade-Crossover kommt ja bald hinterher.

Witchblade – Sammelband 1



Na da wurde es auch endlich mal Zeit, immerhin habe ich diesen ersten Sammelband zur Mitte der 90er Jahre beim Image Verlag erschienenen Comicserie bereits 2018(!) von meinem Weihnachtswichtel geschenkt bekommen! Die Geschenkauswahl begründete sich damals hauptsächlich, weil ich mit Spawn ja einen weiteren, halbwegs vergleichbaren Image-Titel zu meinen Favoriten zähle und zwischen den beiden, also Witchblade und Spawn, gibt es auch noch ein Crossover, welches mir der liebe Wichtel, neben einem ganzen Schwung weiterer Sachen, gleich noch dazu kredenzt hat. An dieser Stelle nochmals vielen Dank dafür!

Ja, Witchblade ist ein typischer 90er Jahre Actioner in bestechender Image Optik was soviel bedeutet wie viele ikonisch anmutende Splashpages, muskelbepackte Typen und – vor allem – äußerst kurvenreiche Ladys mit Mörder-Boobs und wenig Klamotten. Na und, macht zwischendurch echt auch mal Spaß!

Was ist Witchblade? Der Comic ist eine Action-Krimi-Serie mit übernatürlichem Einschlag, die in ihrem Style und der Stimmung ein wenig an Adrian Pauls Highlander-TV-Serie erinnert, oder vielleicht auch an Streifen wie Dark Angel mit Dolph Lundgren oder Spacecop L. A. mit James Caan. Ich weiß, das ist alles schon unterschiedlich, aber die transportierte Stimmung geht bei mir irgendwie in eine ähnliche Richtung, denn da steht immer auch ein gutes Stück Detektiv- oder Polizeiarbeit im Mittelpunkt, neben den Sci-Fi oder Fantasyeinflüssen. So auch hier, denn die Protagonistin, die extrem heiße Polizistin und Kampfsportlerin Sara „Pez“ Pezzini versucht den Sumpf von New York ein bisschen sauberer zu halten. Ob sie undercover Drogendeals infiltriert, oder sadistische Serienkiller jagt, sie ist immer mit Herzblut bei der Sache.

Bei einem Ihrer Einsätze, der einen desaströsen Verlauf nimmt und für ihren Partner alles andere als gut ausgeht kommt sie vermeintlich durch Zufall mit der namensgebenden Witchblade in Kontakt. Eine mystische Waffe, ein Handschuh, der ganz besondere Kräfte verleiht und je nach Situation sogar zu einer undurchdringlichen Rüstung heranwächst. So geistert die Witchbade schon seit sehr sehr langer Zeit durch die Jahrhunderte und sucht sich in jeder Generation einen Träger, der ihrer würdig ist.

Schon ein cooles Teil, bei dem allerdings deutlich mehr Wert auf Optik, als auf Dramaturgie gelegt wurde. Langweilig sind diese ersten acht Hefte zwar nicht, aber da wäre doch noch wehr drin gewesen. Dafür ist Michael Turners Artwork schon echt stylisch, auch wenn seine Männlichen Charaktere eigentlich alle das gleiche Gesicht haben und nur an der Haarpracht auseinanderzuhalten sind. Das fand ich ab einem gewissen Punkt eher witzig als störend. Die Protagonistin ist eine coole Socke und man ist gerne mit ihr unterwegs, wundert mich nicht, dass es für Witchblade Anfang der 2000er sogar für eine kurzlebige (2 Staffeln) TV-Serie gereicht hat, die ich allerdings nie gesehen hab. Das Teil hat auf jeden Fall Spaß gemacht, auch wenn es bei weitem kein Meisterwerk darstellt.

6,5-7/10

PS: Auf das Spawn-Crossover freu ich mich jetzt auch schon sehr!



Medieval Witchblade


Die drei Medieval Witchblade Hefte von Mai bis Juli 1996, die der Infinity Verlag hier im schicken Prestige-Format zusammengefasst hat machen einfach von vorne bis hinten gute Laune. Großer Vorteil an einer magisch-mystischen Waffe wie der Witchblade ist, dass sie im finsteren Mittelalter schon genauso existiert haben kann wie heute, und sich auch damals einen würdigen Träger bzw. Trägerin erwählen konnte. So muss man sich an keinerlei Kanon halten und kann einfach wild drauflos eine Story erzählen, wie man gerne möchte.

Diese Freiheit hat sich Star-Autor Garth Ennis dann auch genommen und die sexy Kriegerin Katarina (klar hat die wieder Überhupen) mit dem Höllenkrieger zusammengebracht, der in dieser Ära das Spawn-Kostüm übergestreift hat. Herausgekommen ist sicherlich keines von Ennis‘ Meisterwerken, aber ein spaßiges, actiongeladenes Mittelalter-Buddy-Movie mit allerlei coolen Sprüchen, fetten Fights und einem nervig-lustigen Anhängsel in Form eines übergewichtigen, und natürlich feigen, im Herzensgrunde aber gutmütigen Kneipenbesitzers. Zur Vollständigkeit geben wir noch einen abgrundtief bösen, unsterblichen Gegenspieler dazu und mixen das alles einmal kräftig durch. Voila, fertig ist ein knackig kurzer Spaßbringer, der sowohl von Spawn- als auch von Witchbladefans mal gesichtet werden sollte.
7,5/10
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 14:13   #29  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 5.799
Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
Mal was Älteres...

Spawn: Godslayer – Der Winterkönig



Ha! Hatte ich mir doch am Ende des ersten Godslayer-Bandes gewünscht noch mehr Zeit in der fantastischen Welt der verlorenen Inseln verbringen zu dürfen – ZACK – Wunsch erfüllt. Ganz besonderer Dank gebührt hier dem lieben Kal-L, denn ohne ihn hätte ich nicht gewusst, dass der Paperback nur die ersten sechs der insgesamt acht Hefte umfassenden Reihe enthält. Die beiden Finalausgaben findet man in den deutschen Panini-Heften #82 und #83! Dort sind immer zwei Spawn-Hefte aus der Hauptreihe und jeweils ein Godslayer-Heft enthalten. Da sich Panini ja seit dem Verkaufszahlen-Debakel um „Curse of the Spawn“ vehement ziert weitere Nebenreihen (neu) aufzulegen wird das in den nächsten Jahren vermutlich auch nichts mit einer Neuauflage. Wenn Ihr also Interesse habt, dann macht Euch schnellstmöglich auf die Suche und greift zu! Jetzt aber noch kurz zum Inhalt.

Hatte mir der Erstling zwar schon gut gefallen, so mutete dieser aber doch ein Stück weit wie ein Fast-Food-Snack für zwischendurch an. Da wird auf wenigen Seiten eine enorm coole Fantasywelt geschaffen, hinter der sich eine gewaltige Mythologie erahnen lässt, und dann bekommen wir nur ein paar kleine Scheibchen davon wirklich zu Gesicht. Das war echt ein wenig schade. Das Problem können wird jetzt von Autor Brian Holguin eindrucksvoll vom Tisch gewischt. Die wuchtige, düstere Fantasy-Mär zeigt über acht Hefte viel vom mythologischen Hintergrund der Götterwelt, der Storyaufbau startet mit mehreren losen Fäden an verschiedenen Stellen der Welt Ur mit all ihren Ländereien, die allesamt eine zumindest düstere, teilweise schon verzweifelte Atmosphäre heraufbeschwören. Die Losen Enden vermag Holguin nach und nach zu prächtigen Fantasywerk zu verknüpfen. Die Story bleibt anfangs lange genug undurchsichtig und vielschichtig, um stets die Neugier wach zu halten, nach und nach werden die Charaktere etabliert, vor allem der Dieb Dromo ist eine faszinierende Gestalt, bevor hinten raus tragische und dramatische Verwicklungen, gewürzt mit einer Spur Schlachtfest, die Seiten nur geradeso dahinfliegen lassen. Die absolut herausragenden und ikonischen Bilder von Philip Tan tun ihr Übriges zu einem famosen Gesamterlebnis. Ein fantastischer Ritt und äußerst schade, dass es das dann aber wirklich war.
8,5/10
2 Fragen dazu: Aufgrund deiner Rezi habe ich die 3 Bände besorgt. Ist der Godslayer-Vorgängerband notwendig, um die achtbändige Saga zu verstehen? Und da ich absoluter Spawn-Neuling bin, aber immer schon mal hereinriechen wollte: Ist Godslayer ok oder muss man gewisses Vorwissen haben?

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 14:19   #30  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Das geht auch ohne den Vorgänger, ist aber mit dem ersten Band schöner, weil da Welt und Figuren schon eingeführt werden. Die Godslayer Hefte kannst Du auf jeden Fall komplett ohne Kenntnis irgendwelcher anderen Spawn Stories (auch der Hauptreihe) lesen. Ist also keinerlei Vorwissen nötig.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 14:28   #31  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 5.799
Und schon im Sammler fündig geworden mit dem ersten Band!
Dank dir für die Antworten, dann warte ich noch auf den Vorgängerband.

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 16:37   #32  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Viel Spaß damit und lass uns an Deiner Meinung teilhaben!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 08:41   #33  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Todd McFarlanes Variant Cover zu Spawn #311 finde ich ja mal mega:

Spawn #311 - Wakanda Variant
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 09:00   #34  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.368

Da muß ich doch glatt mal schauen das ich das bei meinem nächsten Einkauf mitbringe.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 13:46   #35  
B.P.Taskfield
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von B.P.Taskfield
 
Ort: Pangaea
Beiträge: 1.167
Ist wirklich ein tolles Cover!
B.P.Taskfield ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 20:36   #36  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 394
Das Cover finde ich auch toll und hoffe,dass ich das Heft irgendwo herbekomme
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2020, 20:51   #37  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Ich hätte das auch gerne. Wird aber vermutlich tendenziell eher nix.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 01:28   #38  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Zitat:
Zitat von Ringmeister Beitrag anzeigen
Und schon im Sammler fündig geworden mit dem ersten Band!
Dank dir für die Antworten, dann warte ich noch auf den Vorgängerband.
Und, Godslayer schon gelesen?
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 02:50   #39  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 12.779
@God_W

Wenn Du nebenher die Witchblade liest, hast Du mal in The Darkness reingeschaut?

Mit der Reihe habe ich Ennis kennen,- und lieben gelernt, die Darklings und der schwarze Humor ist genau meins.

Als Tipp, Band 1 der, leider unvollständigen, Werkausgabe:

https://www.dersammler.eu/644184/The...ausgabe-1.html

Zurück zu Spawn

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 09:07   #40  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Moin moin. Nein, Witchblade lese ich nicht wirklich. Die beiden Bände habe ich mal beim Forumswichteln geschenkt bekommen. Hat mir gefallen, ist aber nichts wo ich weiter dran bleiben möchte. Da habe ich zu viele Sachen die mich deutlich stärker interessieren.

Ennis habe ich mit seinem Hellblazer-Run kennengelernt und habe noch Einiges von ihm hier und auf dem Zettel, da komme ich also auch nicht so schnell in Materialnot.

Aber danke für den Tipp!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 09:26   #41  
churchi
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von churchi
 
Beiträge: 188
Von Ennis stammen auch nur die Hefte 1-6 + 11-14

Ist halt ne typische 90er Image/Top Cow Serie, fand aber The Darkness interessanter als die Witchblade
churchi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 12:50   #42  
Ringmeister
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von Ringmeister
 
Ort: Reutlingen
Beiträge: 5.799
@ God W.
Nein, noch nicht dazu gekommen.

Ich glaube, ich gönne mir erstmal die Origin Collection 1, da ich bisher von Spawn noch nichts gelesen habe und erstmal in die Materie reinschnüffeln will...

Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will... (alter Fliegerspruch)
Ringmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 13:15   #43  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2020, 11:14   #44  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 394
Ich habe tatsächlich ein Wakanda Variant Cover ergatterm können. Es sollte die Tage da sein.
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2020, 11:55   #45  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.265
Mein Neid sei Dir gewiss.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2020, 21:01   #46  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 394
Heute is das erste Exemplar angekommen =)
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2020, 03:15   #47  
excelsior1166
Erleuchteter
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.067
Herzlichen Glückwunsch, toll!
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2020, 07:05   #48  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.368
Bestellt habe ich es auch, mal schauen ob das auch klappt.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2020, 08:10   #49  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Spawn #119: Dark Horror



Mit US: Spawn (1992) #276-282 und der kompletten 7 Teiligen Story Dark Horror.

Lange ist es her das ich was von Spawn gelesen habe und beim ersten Durchblättern im Jahr 2018 hat mich das Artwork vertrieben, aber auch die Geschichten waren vorher nicht mehr das gelbe vom Ei.

Doch der Band hat mir entgegen der Erwartungen besser gefallen als gedacht, das fängt schon beim Artwork an, man muss sich zwar erstmal dran gewöhnen doch danach kann das düstere Artwork voll überzeugen. Es passt hervorragend zur Handlung und zu Spawn. Ich hab es sogar richtig lieb gewonnen.

Handlung: Cyan lebt nach den letzten Ereignissen in Japan, wo sie von Al hingeschickt wurde in dem glauben, Himmel und Hölle könnte sie dort nicht finden. Sie hat sich hervorragend eingelebt bei einer Gastfamilie doch trotz allem wird sie von einem ziemlich hartnäckigen Geist verfolgt welchen nur sie sehen kann. Für Cyan reißt sich dieser Geist Körperteile ab um sie ihr zu geben (ziemlich widerlich muss ich sagen).

Diese fortwährenden Belästigungen führen dazu das Onkel Al nach Japan kommt um den Geist zu verfolgen und so entdeckt er eine Gruppe von Engeln die nach Spawns Taten nicht mehr nach Hause können und nun auf Erden ihren Schrecklichen Geschäften nachgehen... und eins ist klar die bereiten ihm viel ungemach...

Meinung: Neue Kräfte für Spawn und neuer Autor und Zeichner können mit einer spannenden Story und düsterem Artwork überzeugen, die Serie hat mir schon lange nicht mehr so gut gefallen. 8 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2020, 08:26   #50  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Spawn #120



Mit US: Spawn (1992) #283-288

Spawn ist zurück in Amerika und auch Todd McFarlane als alleiniger Autor, und er will Rache für den Mord an seiner Ex-Frau wofür er einen Plan hat, als Leser wird mir dieser aber bis zum Ende nicht klar. Nur soviel er entführt er einen bekannten Rapper, der auch ein Vertriebener Engel oder doch Dämon ist, und lässt ihn öffentlichkeitswirksam wider frei. Um sich anschließend verhaften zu lassen um freiwillig in den Knast zu gehen. Wie er damit alle Vertriebene ausfindig machen will?

Meinung: Der Toddster ist zurück und Spawn fällt wieder zurück in alt bekanntes, mit dem er mich leider nur mäßig überzeugen kann. Man hat das Gefühl dem Autor fällt nichts neues mehr ein, nach fast 300 Ausgaben vielleicht auch kein Wunder. Das Artwork von Kudranski & Jason Shawn Alexander kann dagegen mehr überzeugen als die Story voller Splatter. 6 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz