Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2020, 14:56   #1  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
gold01 Spawn Heftserie (Panini)

Ok.
Da Spawnleser potentiell sehr verteilt sind, was den Lesestand angeht, mach ich nochmal einen Thread für die Heftserie.

Heftserien leser sind ab Mai dann endlich bei der 300 angekommen.
US Leser sind dann schon bei 308 und Origins Leser sind grad in den 170igern.

So kann sich jeder seinen Stand entsprechend austoben ohne Spoiler zu riskieren.

Ich fand es eigentlich recht schön von Panini, dass man die 122 um 2 Ausgaben kürzte um Zeitnah 123 nur mit 300 und 301 zu veröffentlichen. Beide Hefte sind dicker und lesen auch am besten zu zweit.
Aus dem Zeitnah ist nichts geworden, es kommt also erst im Mai.
Wie der Inhalt aussieht ist auch fraglich nach neusten Nachfragen meinerseits.
Egal ob es nun doch voller wird oder nur die 2 Ausgaben enthalten wird. Die 124 wird erst im November kommen.

Uns steht also entweder eine unschöne Jubiläumsausgabe bevor oder eine ziemlich lange Durststrecke
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2020, 13:03   #2  
El Duderino
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Beiträge: 336
Eigentlich müsste man, wenn man schon mehr Ausgaben als die ursprünglich geplanten 300 und 301 reinpackt, den Band bis zur Nr. 305 füllen. Dann hätte man eine komplette Storyline in dem Band.
Wäre dann halt ein Megadickes Ding, dank der Überlänge der Jubiläumsnummern.

Ich würde den Band ja nur mitnehmen, wenn 300 und 301 enthalten wären, den Rest brauch ich nicht mehr. Sieht aber wohl so aus, als ob ich mir die US Ausgaben holen müsste.

Geändert von El Duderino (05.02.2020 um 14:40 Uhr)
El Duderino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2020, 13:25   #3  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
Eine Extradicke Ausgabe mit allen 6 von 300 bis 305 würde ja tatsächlich irgendwo noch Sinn machen. Ist der Plott immerhin abgeschlossen und man muss bis November warten.
Aber ich vermute dann eher wieder das 2 fehlen werden (und wir den normalen 6er Preis zahlen)
Und wir mit 300 bis 303 abgespeist werden und dann 6 Monate warten dürfen wie es weiter geht.
Was vor allem aufgrund des Tempos der aktuellen Ausgaben sehr nerven würde
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2020, 11:33   #4  
Kaltez
auchalleskleinschreiber (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kaltez
 
Ort: Frankfurt City
Beiträge: 905
ich hätt mal ne frage,

unzwar nehmen wir an ich hätte die spawn prestige ausgaben 1-68 in erster auflage in einem bomben zustand.
wieviel könnte man dafür verlangen ?
Kaltez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2020, 11:56   #5  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
Laut Comicguide hält sich das in Grenzen.

Ca 10 Pro Heft bis zur 5, danach 8 pro Heft, die 64 ist mehr Wert, aber das muss auch erstmal jemand bereits sein zu zahlen. 40€ für 64 sagt der Guide.

Am wertvollsten, sofern jemand dafür bezahlt, sind die Chamäleon Edition von 5 und die Nummer 70.

Wenn du alle für 680 loswirst, hättest du Glück würde ich sagen
Wert und was jemand dafür Zahlt sind oft 2 Paar Schuhe
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2020, 11:58   #6  
Kaltez
auchalleskleinschreiber (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kaltez
 
Ort: Frankfurt City
Beiträge: 905
vielen dank.
Kaltez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2020, 16:54   #7  
Hulk1104
Moderator Marvel intern
 
Benutzerbild von Hulk1104
 
Ort: bei Würzburg
Beiträge: 5.524
Zitat:
Zitat von DarthRick Beitrag anzeigen
Wert und was jemand dafür Zahlt sind oft 2 Paar Schuhe
Gut ausgedrückt
Die Preise im Guide sind Sammlerpreise für Einzelhefte. Als Komplettsatz bis 68 - der sehr oft im Netzt angeboten wird - sind leider höchstens 100 - 350 € realistisch. Eine große Spanne die eben je nach Tag/Woche/Monat schwanken kann - Schnitt 220 €
Hulk1104 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2020, 18:55   #8  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 97.577
Keine Ahnung ob ihr es schon gemerkt habt.

Wir sind hier tatsächlich auch der ComicGuide und wir arbeiten täglich an vernünftigen Sammlerpreisen für unsere Sammlerfreunde und Händler. Das machen wir zusammen mit den preisfindungs-Mods und verifizierten Mitgliedern im Preisfindungsforum.

Beispiel:
... Spawn 1 - (Prestige-Ausgabe - 1. Auflage)

Im Preiskatalog wird die Erstauflage der ersten 5 Prestige-Ausgaben gar nicht bewertet. Bei uns sind sie im Guide extra bewertet.

Wer sehen möchte, wie diese Preisfindung abläuft, kann das hier beobachten und als verifizierter User auch gerne mitarbeiten.

...https://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=6947

Der erste Beitrag wird von mir aktuell bearbeitet und mit den PK-Preisen 2020 befüllt, die dann alle in (Magenta) eingefärbt sind.
underduck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2020, 14:02   #9  
Kaltez
auchalleskleinschreiber (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kaltez
 
Ort: Frankfurt City
Beiträge: 905
hätte wieder ne frage ^^'

sollt ich mich schonmal ab der nr 115 einkaufen von panini? ich denke mir wenn die origin collection eh aufhört wenn es die 107 bei den heften erreicht hat, dann sollte man doch schonmal gedanken machen auf die hefte oder nicht ?

weiss jemand näheres dazu ?
Kaltez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2020, 14:31   #10  
Nicky_Santoro
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Nicky_Santoro
 
Beiträge: 126
Scheinbar ist alles um Die Collection eher Rätsel raten.
Ich hab ab der 107 die SCs von Panini. Die sind ja nun aber auch schon ein paar Jährchen alt, also wundern würde es mich nicht wenn die Collection einfach weiter geht?
Nicky_Santoro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2020, 15:25   #11  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
So lang es sich für Panini rentiert und die Collections trotz höherer Produktionskosten mehr Gewinn abwerfen als Neuauflagen der SC werden sie wohl weiter machen.
Aber bei ihrer VÖ Politik der Heftreihe/SCs haben sie diede "bald" eingeholt mit den Origins
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2020, 19:13   #12  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
Nun ist die Gewissheit da.

Spawn 123 enthält nur die Jubiläumsausgaben 300 und 301.
Da wirkt der Preis von 17 € zwar etwas hoch, aber mit 132 Seiten (300 und 301 waren beide dicker als reguläre Hefte) kommt man auf die gleiche Seitenzahl wie die anderen Paperbacks mit 6 Heften.

Wehrmutstropfen.
Man muss auf das nächste Heft bis November warten
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2020, 20:39   #13  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.220
Das ist mir recht. So hatten sie es ja mal angekündigt, freut mich also, dass es auch in der Form umgesetzt wird. Lesen kann ich das sowieso erst wenn die Origins Collection die Lücke geschlossen hat.
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2020, 22:49   #14  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
Ob die echt bis zur 300 kommen werden? Das wären ca 28 Origins Bände xD
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 01:02   #15  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.220
Nee, die Paperbacks ab #108 hab ich (fast) alle, die Origins Collection muss also nur bis zu Heft #223 laufen. Da fehlt nicht mehr allzu viel.
Müsste mit Band 17 so weit sein denke ich.
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 10:42   #16  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
Ich freu mich einfach, wenn Spawn so gut weiter läuft.
Ich habe alle deutschen Hefte von 1997 an und kaufe mir die Origins dennoch^^
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 13:07   #17  
falkbingo
Master of Desaster
 
Benutzerbild von falkbingo
 
Ort: NRW
Beiträge: 3.380
Spawn ist eine Serie, die ich liebe und begreife. Ich habe in letzter Zeit versucht, unter anderem Sandmann, Fables, Crisis, zu lesen. Kapier ich nicht, ich weiß nicht was die wollen, bin ich anscheinend zu blöd für. Jetzt wieder zu Spawn.
falkbingo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2020, 20:32   #18  
El Duderino
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Beiträge: 336
Zitat:
Zitat von DarthRick Beitrag anzeigen
Nun ist die Gewissheit da.

Spawn 123 enthält nur die Jubiläumsausgaben 300 und 301.
Find ich gut, der Band wird auf jeden Fall gekauft!
El Duderino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2020, 01:24   #19  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
Ja ich hatte es mir auch so gewünscht, nur hatte man ja eine Zeitnahe VÖ zur 122 versprochen und nun ist es der normale Abstand....und 124 kommt halt auch erst wieder 6 Monate später
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 11:58   #20  
El Duderino
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Beiträge: 336
Momentan sind in den Staaten sowieso alle Comics auf "Hold".

Ausgabe 306 kam im März noch, d.h. immerhin ziehen die Amis uns bis November nicht zu weit davon.
Wenn man zumindest ein wenig positives aus der ganzen Misere ziehen will...
El Duderino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 17:15   #21  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
Das trifft scheinbar nicht auf alle Verlage zu, ist ja auch freiwillig, denn McFarlane sagt die 307 erscheint ganz normal am 15.04
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2020, 11:37   #22  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
Spawn 123

17€ für 2 US Hefte sieht natürlich erst einmal heftig aus, aber wenn man das gute Stück erstmal in den Händen hat, weiß man warum.
Das Ding ist mit der 300 und der 301 so dick wie ein gewöhnliches Paperback. Besonders Schmuck. hinten sind noch 2 DOppelseiten mit allen bisherigen HauptCovern der komletten Serie.

Zum Inhalt möchte ich nicht viel sagen, sind die meisten Leser hier doch noch weit vor der 300.
Aber soviel sei gesagt. die 300 und 301 sind eigentlich 1 Heft und sollte auch so gelesen werden. Das merkt man ganz deutlich an den Kapiteln.
In der 300 übernimmt Jeder der 5 Zeichner 1 Kapitel. Die Kapitel sind nicht chronlogisch angeordnet und in der 301 geht es weiter, wo wiederum entsprechende Zeichner den Stift nehmen, wenn es zu ihrem Kapitel aus der 300 zurück geht.
Daher sollte man beide Hefte wirklich hintereinander weglesen, gerade weil das letzte Kapitel aus der 300 so allein stehend eher seltsam wirkt.
Da war die US VÖ irgendwie unglücklich, aber ich vermute, dass 300 und 301 einfach als ein Heft produziert und dann aufgeteilt wurden.


Zur eigentlichen Story sei nur soviel gesagt.
Die Story, die mit der 250 begonnen wurde (und sich ab und an mal hinzog) wird hier nun zu einem Ende gebracht, statt sich aber nur darauf zu konzentrieren, wird gleich sehr viel für die nächste Story vorbereitet. Nun weiß ich schon, was bis 306 passiert, aber dennoch hätte hier ein größerer Fokus aufs Finale gut getan.
Es wirkt fast etwas Stiefmütterlich behandelt, und endet zwar mit einem Buchstäblichen Knall, aber aus Lesersicht weniger. Da wird dann zuviel Zeit auf die Vorbereitung der neuen Story verwendet.

Immerhin sind die Finalkapitel aber von McFarlane und Capullo gezeichnet, was dem Ganzen dennoch einen tolle Note verleiht.

Nun heißt es abwarten, was die weitere Story so bringen wird. Zwar gibt es erste Auswirkung der 300/301 bereits bis 306, aber das war nur ein kleiner Teil, dessen was noch kommt.
Es nervt zwar manchmal, dass McFarlane ein ziemlich langsamer Erzähler ist, aber ich kann nicht sagen, dass mich die Ziele bisher groß enttäuscht hätte. Er wusste zumindest immer, wo er hin möchte (lediglich Dowing wirkte etwas holprig,aber auch damit hatte ich meinen Spaß). Am Ende hatte ich, meist 50 Ausgaben später, einen Aha Effekt.
Hier rächt sich das aber ein bisschen.
So taucht ein gerade erst verstorbener Charakter ohne weitere Erklärung wieder auf und man fragt sich, ob das nicht noch irgendwie aufgeschlüsselt wird....
Guckt man aber einige Hefte weiter zurück, so wurde es bereits erklärt, man konnte nur damals nichts damit anfangen. Wäre es 3 Hefte vorher und nicht ...keine Ahnung 10... vorher gewesen, wäre es was anderes. So musste man aber erstmal suchen.

Zu den Zeichnungen kann ich nicht viel sagen. Alle machen einen excellenten Job und es lieg am Geschmack ob man den Stil mag. Ich werde, bezogen auf Spawn, nie ein Fan von Jason Shaw Alexander (in anderen Heften liebe ich seinen Stil) und auch Clayton Crains Stil gefällt mir hier weniger. Der Rest bewirbt sich hier bei mir als potentielle Spawn Zeichner. Alles sehr top.

Alles in Allem hat mir die Ausgabe, wie schon damals die US Ausgaben, sehr gut gefallen. Es geht klar weiter voran, es wird einiges aufgelöst und auch wenn man erstmal große Fragezeichen hat, so wirkt die Zukunft doch recht spannend. Allen voran freue ich mich auf verschiedensten Spawns, die angedeutet werden.
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2020, 16:46   #23  
El Duderino
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Beiträge: 336
Das letzte mal, als ich ein Spawn Heft in der Hand hielt, liegt schon wieder 9 Jahre zurück. Das war die Nr. 96, diese enthielt die Nr. 199 und 200. Also eine Jubiläums Ausgabe.

Spawn ist ja für mich inzwischen so etwas wie ein alter Freund, der mich lange Zeit begleitet hat(ausgestiegen bin ich mit dem Ende des Infinity Verlags), mit dem ich mich aber schon lange vorher auseinander gelebt habe, mir es aber dennoch nicht nehmen lasse alle paar Jahre wieder mal alles Gute zum Geburtstag zu wünschen.

Die letzte Feier war ja leider recht grausig, hier hat der Toddster immerhin ein wenig dazu gelernt, wobei man leider noch immer sagen muss: ein guter Autor war er nie und wird er auch nie. Selbst die guten und lesbaren Ausgaben der Serie waren immer etwas zu schwafelig und Pseudo mysteriös, er versuchte damals einfach viel zu sehr wie ein neuer Alan Moore oder Neil Gaiman zu schreiben, ohne jemals auch nur annähernd die Tiefe und Qualität der beiden erreichen zu können.

Was ich nach diesem Band sagen kann: Immerhin hat er aufgehört zu schwafeln. Seine Dialoge und das Timing der Story bzw. die Struktur lässt dennoch zu wünschen übrig. Aber man will ja nicht ausfallen sein, bei einer Party und nur meckern.
Man kann vielleicht auch positiv hervorheben, dass sich der "alte Freund" nach all den Jahren treu geblieben ist, sich kaum verändert hat und im Geiste noch immer jung ist.
Das gleiche könnte man aber auch negativ auslegen, denn man spürt hier noch immer auf jeder Seite den Geist der 90igern, als die Figuren eigentlich nur dazu da waren neue Schulterpolster und Megaknarren zu präsentieren, anstatt charakterliche Tiefe.

Aber irgendwie wirkt das hier halt eben charmant, ich musste auf einer doppelseitigen Splashpage sogar laut lachen. Und zwar bei der Transformation, die J. Scott Campbell zeichnen durfte.

Was gibt es über die Story zu sagen? Nicht viel. Hier wird viel angeteasert, es werden bekannte Figuren ausgegraben, nur um sie gleich wieder einzumotten, Fanservice halt.
Alles wirkt unglaublich oberflächlich, aber immerhin nie langweilig.

Anders bei den Zeichnungen.
Hier werden ganz große Namen aufgeboten, vor allem ist es schön zu sehen, dass der Toddster mal wieder selbst zum Stift greift. Auch wenn er sein Können nur auf wenigen Seiten zeigt und auf diesen auch nicht annähernd an seine Glanzzeiten herankommt, weil das Skript ihn dafür auch keine Gelegenheit gibt, so ist es traumhaft ihn wieder erleben zu dürfen. Er ist und bleibt einer meiner Lieblingszeichner und gerade bei seinen Figurendesign spritzt das 90iger Jahre Feeling nur so aus den Seiten. Herrlich!

Dazu Greg Capullo, auch so ein Spawn Urgestein. Gleichzeitig mit diesem SPawn Band lese ich auch parallel "Batman: Der letzte Ritter auf Erden", ebenfalls von Capullo. Und hier merkt man irgendwie, dass seine gesamte Energie wohl für den dunklen Ritter draufgegangen ist, viel detaillierter geht er dort ans Werk, sein Strich wirkt einfach stärker und besser. Dennoch sieht das auch noch immer sehr fein aus.

Jerome Opena, Jason Shawn Alexander, J. Scott Campbell und Clayton Crain liefern alle gute bis sehr gute Arbeit ab, wobei mir besonders die paar Seiten von Campbell gefielen. Auch so wunderbares 90iger Feeling.

Was bleibt als Fazit zu sagen?
Es war nett mal wieder gemeinsam feiern zu dürfen und dieser Meilenstein ist natürlich was ganz besonderes. Allerdings habe ich absolut kein Bedürfnis, auf regulärer Basis in die Welt von Spawn zurückzukehren. Ich halte ihn lieber so in Erinnerung, wie es früher war und komme sehr gerne zur nächsten runden Feier wieder.
El Duderino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2020, 13:27   #24  
DarthRick
Mitglied (unverifiziert)
 
Ort: Kiel
Beiträge: 393
El_Duderino:
Ich verstehe voll und ganz was du meinst.

Ich halte Spawn auch eher die Treue, weil es meine erste richtige Comicsammlung war.
Natürlich unterhält es mich noch sehr gut, aber ich weine auch immer um das Potential was liegen gelassen wird.
Heißt nicht, dass sich da nicht das ein oder andere Highlight versteckt, aber dennoch ist alles irgendwie auf Sparflamme.
Stimmt die Story, sind die Zeichnungen doof (Jim Downing, Tokyo Horror), was dann wiederum auf die Verkäufe geht und sich dann negativ auf den Abschluss der Story auswirkt.

Absolute Hoch-Zeit war meiner Meinung nach, als Brian Holguin die Story übernommen hat. Da war Spawn weit weg von dem 90iger Jahre Stil, sondern war ein richtig gutes,düsteres, mystisches, Tiefgründiges Erwachsenen Comic. Dazu natürlich die Top Zeichnungen.

David Hine, so gut der Ark war, hat vieles zugemacht und verbaut leider. Darunter leidet die Geschichte heute noch, sie kann sich nie ganz entfalten, weil David Hine den Lore etwas durcheinander und zu gemacht hat. Die Auswirkungen spürt man bis heute.

Spawn braucht das, was viele Reihen haben. Ne Zeitreise, Göttliche Intervention. Irgendwas, was das Universum mal aufräumt und auf einen sortierten Nenner zurückbringt. Ganz einfach an einen Punkt springen, was verändern und wieder in die Gegenwart springen und Spawn langsam den neuen Status Quo entdecken. Man könnte sich aller rechtlichen Probleme in der Story entledigen und vernünftig weitermachen.
DarthRick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2020, 11:28   #25  
El Duderino
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Beiträge: 336
Was der Reihe gut tun würde: Wenn der Toddster sich ein wenig von seiner Kreation loseisen würde und andere Autoren mal ranlässt.
Das wollte er ja schon vor ein paar Jahren, da waren Brian Wood und Paul Jenkins kurz dran, aber nachdem diese Storys vorlegten, mit denen McFarlane nichts anfangen konnte, hat er dann erst recht wieder das Zepter in die Hand genommen.

Genial hätte ich es auch gefunden, wenn Grant Morrison damals die Reihe übernommen hätte, aber daraus wurde ja leider nichts(In den paar Ausgaben, die er am Anfang der Reihe schreiben durfte, war ja leider nichts von seiner Genialität zu spüren).
El Duderino ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz