Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Umfrageergebnis anzeigen: Was wollt ihr wirklich sagen? "Unwichtige Umfrage"
Ich fühle mich hier wohl 34 59,65%
Es ist alles ganz furchtbar! 1 1,75%
Der Admin nervt mit Verifizierung 3 5,26%
Wenn ich Fragen habe "Bitte hier klicken!" 0 0%
Hier könnte deine Frage stehen! 4 7,02%
Ich wurde natürlich wieder vergessen! 1 1,75%
"Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen da!" 14 24,56%
Kann mal einer das Forum abstellen! 1 1,75%
Vor lauter Paninithemen finde ich kein altes Thema mehr! 4 7,02%
Ich möchte mich wieder löschen. Wo geht das unauffällig? 1 1,75%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 57. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2020, 20:32   #2026  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 428
So ist's. Sehr schön sind auch die SSoC-Ausgaben von Hethke (6 Hardcover sowie in Die Sprechblase), da stimmt ebenso wie bei Hachette auch das Format...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 20:37   #2027  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.612
Zitat:
Zitat von Norrin Radd Beitrag anzeigen
Siehst du, deshalb hat dir ja der gute excelsior ja auch die Savage Sword of Conan-Serie (ohne die Beschränkungen des Comic-Code) ans Herz gelegt, die z.B. in den 4 Hachette-Testausgaben auf deutsch erschienen sind. Ein Jammer, dass die Sammlung nicht fortgeführt wurde.
Aber ich freue mich schon, wenn im Sommer Panini den ersten Savage Sword of Conan-Omnibus bringt. Vorausgesetzt der unsichtbare Feind ist bis dahin besiegt und unser Leben geht wieder normal weiter.
Ich freue mich nur bedingt auf den Omnibus, ich hatte deutlich lieber mit der Hachette Sammlung weitergemacht.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 21:08   #2028  
Norrin Radd
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Norrin Radd
 
Beiträge: 80
Ich auch, natürlich. Aber wer weiss, vielleicht beobachtet Hachette ja, wie sich die SSoC-Omnibus von Panini verkaufen. Bei entsprechendem Erfolg bringen sie dann doch noch die Conan-Sammlung.
Man wird ja wohl noch träumen dürfen.
Norrin Radd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2020, 21:55   #2029  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 549
@Marvel Boy: Was findest Du an den Gesichtern bei Sláine denn gruselig? Das ist vom Artwork doch bis jetzt alles sehr gut gelungen, wie ich finde. Der franko-belgische Conan ist für mich bislang wirklich sehr dicht an den Originalvorlagen und allein deshalb wirklich top. Das Artwork wechselt natürlich von Band zu Band, ist also nachvollziehbar, dass einem das nicht immer zusagt.

@Mathew: Immer gerne!

@Ditko: Naja, hauptsächlich von der Frisur her halt, gell? Aber ist schon witzig.

@Dergon: Da bin ich ja sehr auf Deine Meinung gespannt!

@Norrin Radd, excelsior1166 und Marvel Boy: Ich bin ja nicht soo der Format-Fanatiker (also was die Größe angeht) und werde dementsprechend auf den Savage Sword of Conan Omnibus von Panini warten. Bin sowieso gespannt, auf wieviele Ausgaben es die Omnibus-Ausgaben von Barbar und Savage bringen. Stimmt es, dass beim Barbaren nach vier und bei Savage nach zweien in den USA Schluss war?
Andererseits hat das nicht unbedingt was zu sagen, denn wenn das bei uns im deutschsprachigen Raum gut läuft kann es gut sein, dass Panini das in Europa exklusiv weiter führt. Hat bei Spawn ja auch hingehauen (Bei uns ist Band 16 der Origins Collection bestätigt, in den Staaten war nach 10 Feierabend).
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2020, 01:28   #2030  
Norrin Radd
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Norrin Radd
 
Beiträge: 80
Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen

@Norrin Radd, excelsior1166 und Marvel Boy: Ich bin ja nicht soo der Format-Fanatiker (also was die Größe angeht) und werde dementsprechend auf den Savage Sword of Conan Omnibus von Panini warten. Bin sowieso gespannt, auf wieviele Ausgaben es die Omnibus-Ausgaben von Barbar und Savage bringen. Stimmt es, dass beim Barbaren nach vier und bei Savage nach zweien in den USA Schluss war?
Andererseits hat das nicht unbedingt was zu sagen, denn wenn das bei uns im deutschsprachigen Raum gut läuft kann es gut sein, dass Panini das in Europa exklusiv weiter führt. Hat bei Spawn ja auch hingehauen (Bei uns ist Band 16 der Origins Collection bestätigt, in den Staaten war nach 10 Feierabend).
Es gab mal das Gerücht hier im Forum, stimmt. Aber keine Panik, sowohl Conan, the Barbarian Band 5 als auch SSoC Band 3 sind bei Amazon schon angekündigt. Und solange der klassische Conan in Deutschland weiterhin so gut läuft, wird auch Panini diese Wälzer bringen.
Norrin Radd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2020, 01:30   #2031  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 549
Ah! Na das beruhigt doch dann gleich wieder ungemein!
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2020, 05:48   #2032  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.612
Zitat:
Zitat von Norrin Radd Beitrag anzeigen
Ich auch, natürlich. Aber wer weiss, vielleicht beobachtet Hachette ja, wie sich die SSoC-Omnibus von Panini verkaufen. Bei entsprechendem Erfolg bringen sie dann doch noch die Conan-Sammlung.
Man wird ja wohl noch träumen dürfen.
Da sind zwei unterschiedliche Märkte.
Ich träume da dann aber auch mal weiter.

Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
@Marvel Boy: Was findest Du an den Gesichtern bei Sláine denn gruselig?
Alles, einfach grauenvoll gezeichnet.

Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
Der franko-belgische Conan ist für mich bislang wirklich sehr dicht an den Originalvorlagen und allein deshalb wirklich top. Das Artwork wechselt natürlich von Band zu Band, ist also nachvollziehbar, dass einem das nicht immer zusagt.
Mit der Dichtheit an der Originalvorlage hast du recht. Ich bin aber mit dem Marvel Conan aufgewachsen, relativ zeitgleich habe ich die erste Heyne Übersetzung gelesen.
Ich liebe Frankobelgier, aber der Conan ist mir zu frankobelgisch.

Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
@Norrin Radd, excelsior1166 und Marvel Boy: Ich bin ja nicht soo der Format-Fanatiker (also was die Größe angeht) und werde dementsprechend auf den Savage Sword of Conan Omnibus von Panini warten.
Mir geht es da nicht so sehr um das Größenformat, obwohl ich das bei Hachette auch besser finde.
Mir geht es um andere Punkte.
Die dicke, bin jetzt im zweiten Conan und mich stört gas mittlerweile gewaltig. Deswegen komme ich auch nur langsam voran weil ich keine Lust habe das Ding in die Hand zu nehmen.
Im Regal sehen die aber toll aus.
Das Bonusmaterial allgemein. Bei Hachette gut und auf deutsch. Bei Panini viel auf englisch, kann ich lesen, aber dann kann ich auch gleich alles in englisch kaufen. Ausserdem werden da im Vorwort interessante Dinge erzählt die aber im Nachgang mindestens noch zweimal wiederholt werden weil ältere Vorwörter nachgedruckt werden.
Die enthaltenen Originalzeichnungen sind aber wunderbar.
Das Papier, auch der zweite Band weist wieder Wellen und diesesmal sogar Knicke bei mir auf.
Wenn jetzt wieder einer kommt, jammern auf höchstem Niveau, dem halte ich den Preis entgegen.
Aber ja, letztendlich bin ich froh das Material überhaupt zu bekommen.
Aus diesen, und noch anderen Gründen, sind bei mir die Dracula Bände bis auf den letzten mit neuem Material erstmal aus meiner Wunschliste gestrichen.

Geändert von Marvel Boy (06.04.2020 um 05:54 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2020, 10:32   #2033  
Foxy-Lady
Hüterin der Fellnasen
 
Benutzerbild von Foxy-Lady
 
Ort: Vellmar/Nordhessen
Beiträge: 487
Fairest 1-6

Schöne Geschichten ausserhalb der Fables-Reihe... ich liebe es!

Cinderella 1+2

Cindy als Bigbys Geheimagentin... ich liebe es!
Foxy-Lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2020, 21:36   #2034  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 549
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
...
Alles, einfach grauenvoll gezeichnet.
...

Mit der Dichtheit an der Originalvorlage hast du recht. Ich bin aber mit dem Marvel Conan aufgewachsen, relativ zeitgleich habe ich die erste Heyne Übersetzung gelesen.
...

Mir geht es da nicht so sehr um das Größenformat, obwohl ich das bei Hachette auch besser finde.
Mir geht es um andere Punkte.
Die dicke, bin jetzt im zweiten Conan und mich stört gas mittlerweile gewaltig. Deswegen komme ich auch nur langsam voran weil ich keine Lust habe das Ding in die Hand zu nehmen.
Im Regal sehen die aber toll aus.
Das Bonusmaterial allgemein. Bei Hachette gut und auf deutsch. Bei Panini viel auf englisch, kann ich lesen, aber dann kann ich auch gleich alles in englisch kaufen. Ausserdem werden da im Vorwort interessante Dinge erzählt die aber im Nachgang mindestens noch zweimal wiederholt werden weil ältere Vorwörter nachgedruckt werden.
Die enthaltenen Originalzeichnungen sind aber wunderbar.
Das Papier, auch der zweite Band weist wieder Wellen und diesesmal sogar Knicke bei mir auf.
Wenn jetzt wieder einer kommt, jammern auf höchstem Niveau, dem halte ich den Preis entgegen.
Aber ja, letztendlich bin ich froh das Material überhaupt zu bekommen.
Aus diesen, und noch anderen Gründen, sind bei mir die Dracula Bände bis auf den letzten mit neuem Material erstmal aus meiner Wunschliste gestrichen.
OK, da geht unser Geschmack was Artwork angeht stellenweise doch deutlich auseinander. Aber gut, wär ja auch langweilig, wenn jedem das gleiche gefallen würde.

Klar, gegen Kinheits- und Jugenderinnerungen ist immer schwer anzukommen. Vermutlich hab ich's da einfacher, weil ich völlig unbelastet an beides rangehen kann.

Ja, die Kritikpunkte an den Omnibus-Ausgaben kann ich zu großen Teilen nachvollziehen, auch wenn ich sie nicht teile. Ich hab gerne solche fetten Schmöker in der Leseecke auf dem Schoß, das stört mich gar nicht, kann aber gut verstehen, dass das viele nicht so toll finden. Auch das mit dem englischen Bonusmaterial in einer deutschen Veröffentlichung ist schon irgendwie doof. Ich überfliege die Leserbriefe z.. auch meist nur oder lese nur jeden zweiten (soo interessant sind die oft auch nicht, zeigen aber sehr cool was vom Zeitkolorit). Das mit den Dopplungen kommt vermutlich daher, dass die versucht haben so viel Zusatzmaterial wie möglich zusammenzukratzen, aber ja, das hätte man dann bestimmt besser selektieren können. Mit dem Papier hab ich bei meinem wohl Glück gehabt, da ist nur bei ganz wenigen Seiten oben Richtung Buchrücken eine kleine Welle, aber das ist noch außerhalb vom Druck, stört also gar nicht. Aber ja, bei dem Preis sollte sowas eigentlich gar nicht vorkommen. Bei Cross Cult z.B. wär sowas sicher nicht passiert.

Egal, ich persönlich (der ich von dem Material ja eh noch gar nix besaß) bin ziemlich glücklich mit der Ausgabe und aus dem Grund freu ich mich auch schon auf Dracula. Da Du die aber ja schon in anderer Form hast kann ich natürlich verstehen, dass Du da pausierst bis für Dich Neues kommt.
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2020, 06:27   #2035  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.612
Ja, glücklich bin ich auch, eben aus dem Umstand das die Conan Hefte endlich in vernünftigem Format in Deutschland veröffentlicht werden.
Cross Cult, die du erwähnst, zeigt überigens wie das besser geht, wenn ich mir die Planet der Affen Bände anschaue. Viel dünner sind die auch nicht und trotzdem irgendwie handlicher und besser verarbeited.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2020, 10:43   #2036  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 549
Ja das meinte ich ja. Auch das vierte Hellboy Kompendium hatte 656 Seiten und ist enorm hochwertig. Da ist nix mit Wellen, Knicken oder sonst was. Dazu noch mit obligatorischem Lesebändchen .
Klar, das Format ist bei Hellboy ein bisschen kleiner, aber ein anderes Beispiel wäre der Aliens Classic Omnibus von Cross Cult, der mit 500 Seiten ebenfalls nicht gerade dünn ist, aber auch deutlich wertiger als Paninis Conan (und der hat nur nen Fuffi gekostet - OK, ist auch nicht in Farbe sondern S/W, aber das wird Beo Savage Sword of Conan ja wohl auch so sein).
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2020, 20:42   #2037  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.612
Auf die Preisgestaltung von SSOC bin ich ja mal so richtig gespannt.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2020, 22:49   #2038  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 549
Glaubst Du echt Panini senkt da den Preis nur weils keine Farbe hat? Klar, das drucken zu lassen ist billiger, aber ich glaube die sehen das eher als Chance zur Gewinnmaximierung und nehmen dennoch 99 Tacken. Lass mich aber gerne positiv überraschen.
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 05:09   #2039  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.612
Das ist genau das was ich befürchte.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 11:04   #2040  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 93.362
Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
...Klar, das drucken zu lassen ist billiger, aber ich glaube die sehen das eher als Chance zur Gewinnmaximierung und nehmen dennoch 99 Tacken. Lass mich aber gerne positiv überraschen.
In vielen Druckereien ist Farbe in den letzten Jahren deutlich günstiger geworden. Habe schon Einfarbige Angebote gesehen die teurer waren als 4-C.
underduck ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 11:27   #2041  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 549
Ok, ich denke aber dennoch, dass das die Ausnahme ist. In der Regel ist ein 800-Seiten-Wälzer in S/W günstiger zu produzieren als in 4-C schätze ich mal. Oder ist es mittlerweile die Regel, dass Farbdrucke günstiger sind als S/W?
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 12:04   #2042  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.097
Usagi Yojimbo #8: Im Schatten des Todes



Der erste Usagi Band den ich gelesen habe, da er damals so veröffentlicht wurde und ich nich warten konnte bis die Lücke davor geschlossen ist. Aber das Problem habe ich ja heute nicht mehr und Usagi macht nach mehrmaliger Lektüre noch Spaß, so auch die hier versammelten Geschichten aus Usagi Yojimbo (1993) #1-8, ab Shi, Teil II ist alles eine Deutsche Erstveröffentlichung.

Ein bisschen Grün, Teil 1-3 (Shades of Green, Part 1-3)

Nach einem Angriff einer Truppe von Ninja, dem Usagi und Gen nur entkommen können indem sie von einer Steilwand in einen Fluss springen, begegnen sie Kakera Sensei einem Kämpfer mit magischen Fähigkeiten der auf der Flucht vor den Neko Ninjas ist, welche ein großes Interesse an ihm haben. Doch allein ihre Hilfe reicht Kakera nicht er ruft noch die Teenage Mutant Ninja Turtels...

Meinung: Sicher keine Story mit viel Tiefgang aber mit reichlich Action, Spannung und einigen Komischen Momenten, die Mischungen macht es zu einer Unterhaltsamen Geschichte, die man auch ohne Vorwissen lesen kann mit diesem macht es aber mehr Spaß.

Jizo (Jizo)

Eine Junge Frau stellt am Wegesrand eine Jizo Statue auf zum Gedenken an ihren ermordeten Sohn, deren Mörder nicht gefasst wurden. In der Hoffnung das noch andere Steinchen niederlegen um ihren Wunsch zu erfüllen. Und es kommen viele vorbei auch eine Ahnungsloser Wanderer der auf die Räuberbande trifft, doch Usagi weiß sich zu verteidigen...

Meinung: Eine Story die nur aus dem Blickwinkel der Jizo erzählt wird, und das fast ohne Worte auskommt. Die Pointe am Ende mit dem veränderten Gesichtsausdruck der Figur lässt einen schmunzeln.

Shi & Shi, Teil 2

Usagi wird Zeuge wie ein Paar Schläger einen Gemüsehändler auf einem Marktplatz angreifen um ihn zu vertreiben, er mischt sich ein und schlägt sie in die Flucht. Doch was Usagi nicht ahnt das er damit den Unmut des Magistrats auf sich zieht, der seine eigenen Pläne in Gefahr sieht.. und da ist noch dessen Bruder der mit ihm paktiert und hinterrücks eine Truppe von Killern beauftragt die sich schlicht Shi (was auch für Tod steht) nennen.

Meinung: Spannend gemachte Story voller Action, Dramatik und heimtückischen Charakteren.

Eine Echsen-Geschichte (The Lizard's Tale)

Zur Handlung will ich eigentlich nichts verraten denn viel gibt es auch nicht zu erzählen, sie wird aus der Sicht eine Gruppe von Tokage Echsen erzählt die Usagi auf Schritt und Tritt verfolgt. Und ist vor allem amüsant.

Usagis Garten / Herbst / Schlachtfelder, Teil 1 - 3

Drei Geschichten rund um Usagis Lehrzeit bei Meister Katsuishi, in dem Er durch das Pflanzen eines Gartens lernt anderer Arbeit wertzuschätzen / Im Herbst begegnet er einem unbekannten Monster.
In Schlachtfelder lernt er etwas über Ruhm, Ehre und das am Krieg nichts ehrenvolles ist.

Meinung: Zum Schluss also noch Geschichten aus Usagis Jugend die gut dazu sind den langohrigen Samurai besser kennen und lieben zu Lernen. Stan Sakai schafft es auch wenn man Usagi erst mit diesem Band kennenlernt und kein Vorwissen hat sich wohlzufühlen in dieser Welt. Und ich mag seine Erzählungen nicht mehr missen in meiner Sammlung.

Und als nächstes hab ich schon das nächste Turtels Crossover bereitliegen...
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 12:53   #2043  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 549
Tolle Rezi Kal-L! THX!
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 14:44   #2044  
sternenbrand
Mitglied
 
Benutzerbild von sternenbrand
 
Beiträge: 130
Usagi kann man immer lesen!

Nur der neue Yokai Band kann mich nicht überzeugen. Toll gezeichnet aber die Geschichte holt mich nicht ab. Ich mag diese Geistergeschichten bei Usagi einfach nicht so sehr.

6/10 P

Was mich aber überrascht hat war das neue Captain Marvel Comic Katz-atrophe. Soll ja für jüngere Leser sein aber auch ich hatte da meinen Spass mit. Ich mag den Zeichenstill und die Geschichte war jetzt kein Knaller hat aber wusste zu unterhalten. Und wer Flerken (oder Katzen) mag sollte zugreifen! Für ein Comic so zwischendurch wirklich gut.

7/10
sternenbrand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2020, 17:10   #2045  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.097
Danke für die Blumen, God_W

Teenage Mutant Ninja Turtles/Usagi Yojimbo



Namazu - Die Geschichte vom Riesenwels (Namazu or the Big Fish Story)


Nach einem Kampf mit einigen Räubern, wird Usagi von Reisenden angesprochen die wussten das er ihnen helfen würde, dank eines älteren Mannes der nun in einer Höhle zu finden ist. Dieser stellt sich als Kakera raus welcher ihm schon einmal geholfen hat, nun braucht er erneut Usagis Hilfe und dafür ruft er noch die TMNT zu Hilfe. Denn es gilt einen Stein zurück zubringen um einen Riesenwels in seinem Gefängnis zu halten sonst kann er die Erde vernichten...

Dabei im weg steht ihnen Jei der wahnsinnige Kämpfer welcher sich von den Göttern berufen fühlt und eine ganze Bande von Räubern.

Meinung: Usagi Yojimbo erstmals für mich durchgängig in Farbe und das Ergebnis sie klasse aus, und dazu gibt es am Ende dieses längeren One Shots noch eine 10 Seitige Cover Galerie. Die Story ist aber abgesehen von einigen Komischen Momenten eher Schwach, besonders Jei hat irgendwie seinen Biss verloren und verkommt eher zur Randfigur. Schade eigentlich da war "Ein bisschen Grün" wesentlich besser.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 12:22   #2046  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 1.461
Avengers #16

Für das Finale des infernalischen Wettrennens zwischen Johnny Blaze und Robbie Reyes kommen sogar die Avengers in die Hölle. Dazu: Eine neue Rächer-Story von den Marvel- Giganten Roger Stern und Ron Lim über eine klassische Avengers-Ära - inklusive Loki.

Das Finale der Ghost Rider Story fande ich jetzt leider etwas unspektakulär. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht aber dafür geht jetzt endlich die Story um den versteinerten Iron Man Helm weiter, was ich mir ja schon länger gewünscht habe.
Die zweite Story fande ich richtig klasse. Sie spielt im Jahr 1987 und ich muss sagen, daß ich bitte viel mehr von neuen Geschichten die in den 80ern spielen, lesen möchte. Loki hat wieder mal was ausgeheckt und geräht mit dem Zauberer Sise-Neg aneinander, was die Avengers und Dr. Strange auf den Plan ruft.
So gut ich die Story fande so ist mir hier aber auch ein Witz aufgefallen der mich im nachhinein stört: Die Avengers bekämpfen Fledermauskreaturen und nachdem sie sie besiegt haben sagt Tony: "Soviel zu Keaton, Kilmer und Clooney." Sehr guter Witz zugegeben aber im nachfassen hat der mich etwas aus der Geschichte gerissen denn, wenn man jetzt mal davon ausgeht das Batman in diesem Universum ebenfalls als Comic/TV Figur existiert, so gab es diese 3 Batmans 1987 nunmal noch nicht.
Ja ich weiss, das stört vielleicht nur MEINEN inneren Monk aber es stört ihn nunmal.
Nichtsdestotrotz war diese Ausgabe vor allem wegen der zweiten Story klasse.
Fazit: 8/10
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 13:30   #2047  
LordKain1977
Nerd-Tausendsassa
 
Benutzerbild von LordKain1977
 
Ort: nähe Lübeck
Beiträge: 1.461
Masters of the Universe - Die Giganten des Universums

Nun, meine Vorfreude auf den Band war enorm da er einige, nicht mehr vorhandene, Comics meiner Kindheit enthält. Diese Vorfreude wich beim lesen irgendwann aber doch der ernüchterung aber dazu später mehr.
Erstmal zur Aufmachung: Großartig! Man kann es nicht anders sagen. Ein großer Wälzer im Hardcover (natürlich) der absolut Top verarbeitet ist. Und wenn man dann noch bedenkt das dieser nur etwa 70 Euro gekostet hat dann kann sich Panini mal in die Schämecke setzen.
Jetzt zum Inhalt. Dieser ist zweigeteilt. Zum einen bekommt man den Inhalt der Interpart Comichefte, zum anderen der Interpart Taschenbücher.
Fangen wir mit den Comicheften an.
Ja genau so wie in meiner Kindheit war ich hier wieder sofort drinnen. Das Eternia unterscheidet sich hier etwas von dem wie wie wir es aus den Cartoons her kennen. Es ist viel düsterer und magischer. Auch der Ton der Figuren ist rauher. Das ist aber nicht weiter schlimm. Es ist halt eine andere Variante, genauso wie es auch die Hörspiele waren.
Was etwas stört sind leider die kontinuitätsfehler der Zeichnungen, teilweise sogar auf einanderfolgenden Panels. Da wechselt Fistos eiserne Faust auch mal die Hand oder fehlt gar ganz und das auf einer Seite (bei Jitsu dasselbe)! Oder Man-at-Arms Schnauzer ist von einem aufs andere Bild plötzlich verschwunden.
Aber gut wenn man sich daran gewöhnt hat geht es. Insgesamt waren die Geschichten schon toll (immer im Hinterkopf behaltend das diese eigentlich für kleine Jungs gemacht waren).
Kommen wir nun zu den Taschenbüchern...
Und hier hörte der Spaß dann für mich auf. Die taschenbücher hatte ich vorher nie zu Gesicht bekommen. Hergestellt wurden die damals in Italien und jede Geschichte ist ein vierseiter. Also nix mit gutem Storytelling.
Auch die Welt an sich stinkt gewaltig. He-Man kämft nur mit seiner Axt da das Zauberschwert zweigeteilt. Eine Hälfte ist Excalibur-mäßig in einem Stein innerhalb Greyskulls deponiert, wärend Skeletor die andere Hälfte besitzt und beide Hälften vereinen will. Auf vier seiten kann ma nicht viel erzählen also geht es immer nur um den Plan der Woche um an die Schwerthälfte zu kommen. Und mein Gott, was für dumme Pläne dabei sind. Dazu kommt noch das auf seiten der bösen immer nur Skeletor, Beastman und Mer-Man auftreten. Niemand anders. Auf 220 Seiten!!! Ach ja und die Zeichnungen sind auch absolut grauenhaft. Ganz ehrlich, selbst als Kind hätte ich diese Taschenbücher nicht gemocht, daß weiss ich.
Weiterer Inhalt dieses Bandes sind neben den Covern der 4 Sammelalben noch Material und Storyboards von 2 unveröffentlichten Heften der Comicheftreihe (Sehr inteessant!) und ein Einblick in die Restaurationsarbeit die für diesen Band unternommen wurde.
Mein Fazit: Trotz des teilweise sehr schlechten Inhalts sollte dieser Band doch ein Pflichtkauf für jeden Masters Fan sein. Denn erstens, kann die überaus gute Qualität dieses Bandes nichts für den Inhalt der alten Geschichten der Taschenbücher.
Zweitens, sind die Geschichten der Heftreihe wirklich interessant und man muss bedenken das dies eine komplett deutsche Produktion war die damals internationalen Erfolg hatte. Das gab und gibt es auch nicht so oft.
Aufgrund all dieser Umstände verzichte ich diesmal auf eine Zahlenwertung. Das sollte jeder für sich selber machen.
LordKain1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2020, 12:20   #2048  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 3.612
Conan Der Barbar Classic Collection 2

Wieder Inhaltlich ein überragender Band. Zeichner ist diesesmal John Buscema und später auch mal Gil Kane.
Auch diesesmal kann man die Entwickelung auf zeichnerischer und geschichtlicher Ebene verfolgen. Buscema wird immer perfekter und Kane liefert hier seine besten Arbeiten, zumindest in meinen Augen. Ich mag Kane's späteres schaffen mit den Nasenschattenwürfen, die auch hier schon in Anfängen zu sehen sind, halt nicht so sehr.
Über den Barbaren selber brauche ich hier wohl kein Wort mehr verlieren.
Die Geschichten werden immer dichter und zusammenhängender was uns von der Monster Of The Week Thematik langsam zu den großen Epen hinführt.
Am Ende wird das nochmal sehr kunstvoll durch die Adaption von Howards längstem Werk unterstrichen. Dieses zieht sich durch die vier Giante Sitze Hefte dieses Bandes und noch zwei angehängte Geschichten aus den Savage Sword Of Conan wo das ganze dann zum Abschluß gebracht wurde. Obwohl das natürlich ein gewisser Stilbruch war. Conan The Barbarian ist ja in Farbe und vom Inhalt eher gemäßigt, Savage Sword Of Conan in wunderbarem schwarzweiß mit deutlich gewalttätigerem Einschlag.
In diesen Heften begegnen wir dann auch zum ersten mal King Conan, dessen eigene Heftserie dann aber noch ein bischen in der Zukunft lag.
Nun, einerseits freue ich mich diese endlich auf deutsch lesen zu können, andererseits, währe das nichts für einen extra King Conan Band gewesen?
Egal, die Freude überwiegt, die Frage drängte sich mir eigentlich auch nur auf weil dann doch zweit und dritt Geschichten aus den Barbarian Heften in dem Band fehlten was ich wiederum sehr bedauerlich finde, auch wenn in den Geschichten Conan nicht auftauchte. Das hätte nicht viel Platz erfordert, dafür hätte ich auch auf die Leserbriefseiten verzichtet, die sowiso nicht übersetzt wurden. Interessant sind sie aber trotzdem, das will ich damit nicht in Abrede stellen.
Was mich nochmal auf das Zusatzmaterial kommen läßt. Wunderbare Originalzeichnungen, ein wunderbares Vorwort. Allerdings, muß man da noch seitenweise Platz verschenken indem man Vorwörter zu älteren Ausgaben abdruckt die die identischen Infos enthalten?
Nun, Panini hat die Bände ja so komplett aus den USA übernommen …
Okay, ich will jetzt hier keine schlechte Stimmung verbreiten. Unterm Strich ist der Band lohnens und lobenswert.
Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht das wir das Material nochmal auf deutsch zu lesen bekommen.
Auch wenn es natürlich teilweise schon in Condor TB "Übersetzung" vorlagt.

Geändert von Marvel Boy (11.04.2020 um 12:29 Uhr)
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2020, 13:26   #2049  
Norrin Radd
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Norrin Radd
 
Beiträge: 80
@Marvel Boy: Ich bin jetzt auch fast mit dem Band durch (aktueller Lesestand = Beginn von Giant Size of Conan 2) und kann dir mit deiner Meinung nur zustimmen. Allerdings stört mich der von Gil Kane gezeichnete König Conan (Giant Size of Conan) mit den kürzeren Haaren. Sehr gewöhnungsbedürftig Das ist aber nur ein winziger Wermutstropfen für diesen Conan-Wälzer, den man sich in diesem Format schon seit Jahrzehnten gewünscht hat. Klasse Panini (ja, die muß man auch mal loben) und weiter so.

Übrigens: Den dritten Band habe ich diese Woche vorbestellt (offizieller Erscheinungstermin = 21.04.2020).
Norrin Radd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2020, 16:54   #2050  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 428
Erst einmal nur ganz kurz:
Die Marvel Superhelden-Sammlung
73: Union Jack: Enthält zwei Miniserien, alle 7 Hefte sind deutsche Erstveröffentlichungen. Gefiel mir sehr gut, 7/10 P.
79: Generation X: Beinhaltet die ersten sechs Hefte der US-Reihe. No. 1-4 gab's schon in Marvel Exklusiv, No. 5+6 sind neu. Gut, auch wenn ich kein Fan von Bachalo bin und sich die Geschichten etwas "verzetteln". Ordentliche 6,5/10 P.
Lucky Luke 98: Volle Fahrt voraus. Mir gefallen die langen Geschichten des erwachsenen LL zwar zumeist besser, aber die erste, 7-seitige Geschichte ist toll. Danach folgen die üblichen Onepager von Lucky Kid. Nettes Häppchen, 6/10 P.
Creepy präsentiert: Berni Wrightson
Einer meiner Lieblingszeichner in einer wundervoll aufgemachten Edition von Splitter. Die Geschichten (von Bruce Jones, H. Chaykin, C. Infantino, W. Simonson u.a.) sind großteils eindringlich und hochinteressant, die Bilder atmosphärisch und schlicht fantastisch. Enthalten sind alle Comics, Cover und Onepager, die Wrightson je für Creepy und Eerie anfertigte.
Meisterwerk, 9,5/10 P.

Geändert von excelsior1166 (11.04.2020 um 18:51 Uhr)
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz