Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2020, 19:51   #51  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Die Übersetzung im Panini Band ist die selbe wie bei Eaglemoss, von Joseph Rother (bis auf US Nr. #20

Asterix #23: Obelix GmbH & Co. KG



Es ist eigentlich so wie immer im gallischen Dorf doch im Lager Babaorum wird die alte faule Legion von Römern wird ausgetauscht gegen Neulinge und angeführt von dem neuen Zenturio will man die Gallier zu räson bringen. Im Dorf hat man dies schon erwartet besonders da Obelix Geburtstag hat und so darf er die Römer allein verdreschen.

Diese Niederlage stößt in Rom auf Unmut, und ein gewisser Technokratus hat eine Idee wie man die Gallier endlich besiegen kann indem man ihnen die Dekadenz beibringt. Dazu setzt er mit Obelix an indem er eine Hinkelsteinindustrie Aufzieht und ihm immer mehr Geld zahlt, weswegen Obelix zum wichtigsten Mann im Dorf wird. Und alle anderen wollen auchvwas vom Geld haben... wo das wohl hinführt?

Meinung: Nun wohin will ich nicht verraten, in jedem Fall in ein Abenteuer das mir sehr gut gefallen hat, das war einfach ein großer Spaß besonders wie am Ende sich die Römer selbst ein Bein stellen. 8 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2020, 10:07   #52  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Neben Conan gibt es ja noch andere Barbaren und deshalb gibt es...

Sláine #1: Morgendämmerung



Mit den Sláine Storys die ursprünglich in Großbritannien im Magazin 2000 AD Nr. #330-347 veröffentlicht wurden.

Angefangen mit der Story... Das Zeitenmonster

Die Sláine und seinen treuen Begleiter Ukko den Zwerg einführt, zumindest behauptet das der Erzähler das dieser Treu ist, nur ist Ukko selbst der Erzähler. Und Sláine selbst geht dieser eher auf den Zeiger und manchmal will er ihn loswerden. Doch Ukko bringt auch schwarzen Humor in die Geschichten um diesen Barbaren was das ganze sehr Unterhaltsam macht auch in den anderen Geschichten.

Ansonsten würde nur Gemetzel auf die Dauer ziemlich dröge, und so lebt der Band von dem Zusammenspiel der beiden Unterschiedlichen Charaktere.

Aber die erste Geschichte hat bis auf ein Kampf mit einer Riesenechse und wie die beiden ihr Geld verdienen noch nicht viel zu bieten, bis auf das grandiose Artwork, aber das sind ja auch nur 6 Seiten.

Es folgt der 4 Teiler Das Biest im Broch zu je fast immer 6 Seiten

In der Ukko das ganze Geld in einen Knast investiert, auch den Anteil von Sláine (ungefragt natürlich) weil er dort eine große Geldquelle sieht. Zumindest hat er das vom ehemaligen Besitzer so erfahren. Ob das wohl eine lohnende Investition wahr das muss man schon selbst lesen.

In jedem Fall macht das jede Menge Spaß zu lesen, auch dank dem Zwerg und das Artwork sieht von Massimo Bellardinelli schaut auch gut aus, auch wenn es mit der Darstellung von Bewegungen arg hapert gibt es da sonst nichts auszusetzen. Das Highlight ist dabei die Darstellung des ersten Verwindungskrampfes, fragt jetzt nicht nach einer Erklärung was das ist, das muss man schon selbst sehen. Es ist in jedem Fall Sláines besondere Kraft wie die seines ganzen Stammes aus dem er Verbannt wurde.

In Morgendämmerung erfährt man mehr über die Herkunft das Barbaren und seiner Ausbildung, das Artwork von Mike McMahon kann mich dsbei nicht wirklich überzeugen, genauso wie das Cover von ihm.

Danach bekommt Sláine in Der Beltane-Riese das Angebot eines reichen Mannes seine Tochter aus den Händen der bösen Drune Lords zu befreien was zur nachfolgenden Geschichte

Die Braut Croms führt und nein es gibt kein Crossover mit Conan bei Crom!

In der Sláines Erzfeind Lord Feg eingeführt wird, wenn ich das richtig aus "Der gehörnte Gott" (Band 6) in Erinnerung habe, er seinen Vater wieder trifft der für den Tod der Mutter verantwortlich ist, weil er ein elender Säufer wurde.

Das und mehr, sowie jede Menge Action in Epischer Breite gezeichnet von Bellardinelli lassen es auch besser aussehen, und der Verwindungskrampf ist so richtig abgedreht.

In Schleichender Tod und Stierspringer erfährt Sláine das es mit dem Ruhm den er durch die Rettung der Tochter des reichen Mannes gewinnen wollte um zu seinem Stamm zurückzukehren, nichts wird da sie Lord Feg ergeben ist und dessen Männer ihn jagen lässt.

In Heldenblut wird Ukkos Verrat zum Verhängnis für ihn selbst und Sláine...

Meinung: Insgesamt ist der Band tolle Unterhaltung, mit jeder Menge Action und schwarzem Humor auch wenn es noch Inhaltliche und Zeichnerische Schwächen gibt kann ich darüber hinwegsehen weil es einfach Spaß gemacht hat ihn zu lesen. Und weil die kommenden Bände besser werden sollen, wovon ich mich im genialen Band 6 schon überzeugt habe das ist somit quasi die Vorgeschichte.

Für den Band gibt es 6 von 10 Punkte.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2020, 07:12   #53  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Corum #1: Der scharlachrote Prinz



Mit US: The Chronicles of Corum (1987) 1-4 (von 12)

Nach dem Romanen von Michael Moorcock

Autor: Mike Baron / Zeichnungen: Mike Mignola / Tusche: Rick Burchett (1) & Kelley Jones (2-4) / Farben: Ripley Thornhill (1-2) & Linda Lessmann (3-4)

Handlung: Prinz Corum Jhaelen, gehört einer alten friedliebenden Rasse an den Vadhagh und mit der Außenwelt haben sie schon seit Jahrhunderten keinen Kontakt mehr schon gar nicht mit den Mabden (Menschen). Doch eines Tages schickt ihn sein Vater aus ihre Verwandtschaft zu besuchen,


Meinung: Ein Fantasymärchen wie es im Buche steht, mit einem tragischen Helden der alles verliert was ihm Teuer ist und nach Rache sucht und dabei die Liebe findet, welche ihm wieder genommen wird und er tut alles um sie zurückzubekommen. Eine Story voller fesselnder Abenteuer, Magie und eines fürchterlichen Gottes.

Und mit den wundervollen Artwork von Mike Mignola sieht das ganze auch noch entsprechend aus, das ganze erscheint bei Cross Cult im normaler Us Heftgröße bloss halt im Softcover wodurch die Zeichnungen noch besser zur Geltung kommen. 8 von 10 Punkte

P.S. Wenn man die US Veröffentlichungen Überblickt werden es bei gleichem Umfang insgesamt 4 Bände geben. Allerdings endet der Band auch mit einem Ende das für sich stehen kann, ohne Cliffhanger.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2020, 19:06   #54  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Cinema Purgatorio - The Vast



Erstmals veröffentlicht in US: Alan Moore's Cinema Purgatorio (2016) 1-18 (die jeweils 5.te Story)

Bei der Beschreibung der Handlung bediene ich mich mal dreist beim Text von der Rückseite des Bandes, den das trifft es ganz gut.

Zitat:
»The Vast« (auf Deutsch »das Riesige«, »das Gewaltige«, »das ungeheuer Große«) erzählt die Geschichte einer unwahrscheinlichen Freundschaft in Zeiten, in denen sich riesige, gewaltige, ungeheuer große Kreaturen, wie sie erfahrenen Kinogängerinnen und Kinogängern aus den kaiju-Monsterfilmen seit den 1950er Jahren des vorigen Jahrhunderts vertraut sind, daran machen, die Menschheit vom Angesicht der Erde zu tilgen. In dieser postapokalyptischen Welt begleiten wir die Kampfpilotin Janna, die sich mit Baby anfreundet, einem noch nicht ganz so riesigen, ganz so gewaltigen und ganz so ungeheuer großen Monster. Atemberaubende Kreaturen, epische Schlachten, wahnwitzige Zerstörungsorgien - und mittendrin: Menschen, die versuchen, menschlich zu bleiben.
Meinung: Der Band verspricht das Kaiju Fans ihn lieben werden, zumindest steht das so drauf und ich kann nichts gegenteiliges sagen, er hat mir sehr gut gefallen. Da ist nicht nur das tolle Artwork das selbst bei den absonderlichsten Monstern unglaublich Detailreich ist, man fühlt sich dadurch wie in einen tollen Monster Film hineinversetzt.

Aber auch die Menschen kommen in der Charakterisierung nicht zu kurz, besonders die Hauptfigur Janna, die mit dem kleinen Terraformer "Baby" einen
Und an Spannung mangelt es der Geschichte auch nicht, also Augen auf ihr Kaiju Fans, wenn ihr den Band seht greift zu... 7 von 10 Punkte

Einziges Manko das der Band zwar ein Ende ist, aber es fühlt sich nicht wirklich abgeschlossen an weshalb ich auf eine Fortsetzung in nicht allzuferner Zukunft hoffe.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2020, 21:08   #55  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
The Walking Dead: Der Fremde/The Alien

Noch kein Cover im Guide

Enthält US: The Walking Dead: The Alien (2019) One-Shot

Autor: Brian K. Vaughan (Y-The Last Man, Saga...) & Marcos Martin (Daredevil)

Handlung: Es ist es einige Wochen seit der Zombie-Virus die Welt veränderte, als in Barcelona da Jeff ein Amerikaner von einem Schrei erwacht. Da muss er mitansehen wie ein kleiner Junge von Zombies angegriffen wird, er versucht ihn zu helfen was ihm nicht gelingt doch er wird von einer jungen Frau gerettet die seine Hilfe braucht, nur bei was...?

Meinung: Eine spannende und sehr kurzweilige Story aus der Welt von Kirkmans Walking Dead, mit gelungenen Artwork. Das ungewöhnlichste für Cross Cult ist wohl das der One-Shot im Orginal US Format erscheint, nicht in dem kleinen A5 Format.

Der Band ist eine gelungene Ergänzung zur Serie aber nicht was man unbedingt braucht. 7 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 08:26   #56  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Lustiges Taschenbuch Classic Edition #8

Ein Cover wird es im Guide wohl nie geben, also seht ihr es hier.

Der Band versammelt 33 Carl Barks Storys aus der Zeit von September 1952 bis Dezember 1953 in Amerika veröffentlicht wurden. (Die Zeitangaben im Inhaltsverzeichnis sind in dem Bezug leider etwas verwirrend beziehen sie sich auf die Zeit wo sie entstanden sind) Hauptsächlich erschien Carl Barks Geschichten zu der Zeit in der Serie Walt Disney's Comics and Stories (Hier die Nummern 145-159 und Four Color (Hier die Nummern 422, 456 & 495 aber auch die Nummer #26 der Donald Duck Serie von Dell Publishing

Wo was schon mal auf deutsch erschienen ist könnt ihr bei inducks nachlesen auch zu anderen Disney Titeln.

Darunter einige längere Stories mit 20-32 Seiten aber der Großteil sind 10 seitige und einige "One-Pager", viele Geschichten wo ich sicher keine Inhaltsbeschreibung schreiben werde weil es erstens zu viel ist und zweitens ich niemand den Spaß nehmen will, für die welche die Geschichten noch nicht kennen. Also nur die Highlights quasi, aber in grunde haben alle ihren Reiz.

Das fängt schon mit der ersten Geschichte Jagd nach der Roten Magenta in der Donald seiner Leidenschaft nach teuren Briefmarken wegen nach Südamerika reisen will, weswegen er seine Neffen einspannt und auch Gustav Gans spielt eine ärgerliche Rolle für ihn. Trotzdem kommt er ans Ziel aber ob er die gesuchte Briefmarke finden kann?

In jedem Fall eine sehr unterhaltsame Abenteuer Geschichte mit allen Zutaten die es braucht fremde Kulturen, Donald in rage und Gustav Gans der ihn zu höchstleistungen treibt.

In Das Hypnotiesier-Spiel will Donald ein Spielzeug der Kinder entsorgen welches eigentlich keine Wirkung hat der Gefahr wegen entsorgen, bis er sich entscheidet Onkel Dagobert damit zu hypnotisieren, was nicht funktioniert aber Dagobert spielt gut das Opfer und am Ende ist Donald der einzige auf den das Spielzeug wirkt was für ihn einer Katastrophe gleicht.

Und für mich als Leser ein großer Spaß war.

In Rührei erfährt man warum sich ein Ort so genannt hat und was Pechvogel Donald und seine Hühnerfarm damit zu tun hat.

Spendieren oder Schickanieren im Orginal Trick or Treat, in der eine Hexe an Halloween (hier Walpurgisnacht) nach Entenhausen kommt und dabei Tick, Trick und Track gegen Donald hilft der nicht an Geister glaubt und seinen Neffen deshalb auch nichts von seinen Süßigkeiten gibt. Also heisst es Schikanieren doch Donald ist ein Dickkopf sondergleichen aber somit bereitet er dem Leser mir in diesem Fall jede Menge gute Lacher. Eines meiner Favoriten in diesem Band.

In Boshafte Kobolde testen Tick, Trick und Track eine neue Erfindung von Daniel Düsentrieb (der in den ersten Jahren wohl noch etwas mehr auf den Hüften hatte), einen sogenannten Kobold-Kompensator, was das sein soll muss man schon selbst erleben. In jedem Fall bringt es gute Unterhaltung.

In Gute Nachbarschaftshilfe will Donald eine gute Tat tun, das er dabei Bedürftigen ein Erntedank Festessen zubereitet sollte genügen, nur zieht er aus dem Lostopf den größten Schnorrer von allen Gustav. Wie er sich davor versucht zu drücken bringt jede Menge guter Laune.

Weihnachten kann so Stressig sein, auch für Donald doch in Die Weihnachtsgans hat er genau die Vergessen und nun ist er völlig Pleite! Ob ihm Onkel Dagobert eine spendiert? So einfach wird das jedenfalls nicht

In Wappen oder Zahl geht Donald unter die Knoblisten, bei der man bei jeder Entscheidung eine Münze wirft. Das kann eigentlich nur in einer Katastrophe enden und macht dabei viel Spaß.

Der Eilbrief erzählt von Donalds neuem Job als Postbote und das mitten im härtesten Winter, doch unter den Briefen ist auch einer von Gustav an Daisy.

Wiedersehn mit Klondyke ist sicher die längste Geschichte im Band, in der Dagobert immer vergesslicher wird doch dank einiger Medikamente erinnert er sich an längst vergessenes auch Gold das er einst auf seinem Claim am Klondike vergraben hat und an die wunderschöne Nelly aus Dawson, die hier auch erstmals zu sehen ist. Hier erfährt man mehr über Dagoberts frühere Abenteuer, etwas was Don Rosa später aufgegriffen hat, und erlebt ein neues mit einem starken weiblichen Charakter, Nelly die genauso wie Dagobert ist.

Meine Nummer 1 in diesem Band.

In Faule Fischelegt Donald Dagobert rein indem er eine Zeitung manipuliert, die ihm weißmacht das Geld ab sofort wertlos ist und das neue Zahlungsmittel Fisch ist. Wie Dagobert selbst daraus macht ist schon komisch.

In Wahlkampf will Donald wegen seiner Neffen zum Kinderfreund von Entenhausen werden, sein Gegner dabei ist Gustav, etwaige Ähnlichkeiten zum aktuellen Wahlkampf in Amerika sind sicher nur zufällig

Dann folgen noch Stories in der Donald an einer Quiz Sendung Teilnehmen will, dafür muss er vorher noch Berühmt werden. Donald testet selbstfischende Würmer von Daniel Düsentrieb. Dann geht Donald noch unter die Immobilien Händler, wobei er ein heruntergekommene Villa verkaufen will, das aber von seinen Neffen als Spielplatz genutzt wird und die wollen den Verkauf verhindern mit allen Mitteln.

Dagobert will seine Erben (Donald, seine Neffen und Gustav) testen in dem er ihnen Geld zukommen lässt was sie unterschiedlich anlegen. Donald verdingt sich als Regenmacher der Neuzeit und das ziemlich erfolgreich bis er einen Fehler macht...

In 13 Trillionen droht Dagobert der Verlust seines Vermögens wegen des Vertrages eine Vorfahren und der Lieferung einer Kiste Rettich und eines windigen Verbrechers. Nun können nur noch Donald und seine Neffen helfen.

Danach erschafft Dagobert einen neuen Geldspeicher und die Panzerknacker sind nicht weit. Und er zeigt Donald die Macht des Geldes und will ihm in einer weiteren Story sein Haus abkaufen für ein neues Bauprojekt was Donald aber nicht will.

Daneben treibt Donald mit einem Bienenstock die Entenhausener zur Weißglut.

Meinung: Da hab ich am Ende vielmehr geschrieben als gewollt, doch was solls. Insgesamt hat mir die Lektüre von Band 8 der LTB Classic Edition mit der Mischung aus Abenteuer und Unterhaltung viel Freude bereitet. Und am Ende ist es sogar der beste der Carl Barks Reihe.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 09:06   #57  
Reschi
Mitglied
 
Benutzerbild von Reschi
 
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 577
Rote Magenta, Spendieren oder Schikanieren, Wiedersehen mit Klondike, 13 Trillionen ... das liest sich wie ein Best of der Ducks! Toller Band!
Reschi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 12:16   #58  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Lucky Luke #99: Fackeln im Baumwollfeld



Mein erstes Album von Lucky Luke, ja das gibt es. Nicht das ich zum ersten mal was vom einsamen Cowboy gelesen hätte aber zumeist waren das Gratis Comic Tag Hefte oder der Band aus der FAZ Reihe für wenig Geld. Geholt hab ich ihn mir hauptsächlich wegen der guten Kritiken von Crackajack und anderen und dem Thema. Da konnte ich bei dem SC nicht widerstehen zumal mir die anderen Comics oder TV Serie immer gefallen haben, und das Lied der Serie liegt mir noch immer in den Ohren

https://m.youtube.com/watch?v=UGFfOlVuezM

Aber kommen wir zu diesem Band, in der Luke unverhofft eine Erbschaft erhält die ihn zum reichsten Mann von Louisiana macht. Eine Erbschaft die er selbst nicht will, eine Baumwollplantage auf der Sklaven leben doch er nimmt es an um das Erbe auf diese Menschen zu verteilen, nur sehen das die Nachbarn und Mitglieder des Klans gar nicht gern und wollen ihn dem gar ausmachen...

Meinung: Eine Geschichte die Zutaten hat um eine gute Lucky Luke Geschichte zu werden, auch die Daltons welche mal eher im Hintergrund bleiben was auch gut ist. Da sind die Arbeiter auf der Farm darunter die junge starke Frau die sich nicht länger unterkriegen lassen will, was am Anfang stark gemacht ist verkommt am Ende aber eher zu Randfigur, und Geisel für die Männer des Klans.

Und dann kommt das Finale mit Kampf gegen den Klan welches
viel zu schnell abgehandelt wird. So bleiben zwar einige gute Lacher und eine an sich gute Story, bloß das Ende gefällt mir nicht wirklich, oder ich bin mit zu hohen Erwartungen rangegangen. 6 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2020, 20:15   #59  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Superman: Das erste Jahr (2020) #1 - 3



Mit US: Superman: Year One (2019) #1-3

Drei überformatige HC Alben im üblichen DC Black Label Format, in der Frank Miller zurückkehrt in seine The Dark Knight Welt und ganz weit in die Vergangenheit und die Historie von Superman.

Eine Neue Origin von Kryptons letztem Sohn gab es schon häufig, doch Frank Miller wollte auch nochmal, und fügt dem Mythos einige neue Aspekte hinzu zum einen das er als Kleinkind die Fähigkeit hat die Gedanken der Kents zu beeinflussen, etwas was später nicht mehr erwähnt wird und nach der Schule geht er erstmal zur Army und zu einer Spezialeinheit. Das führt vor allem zu einer neuen Sichtweise für Clarks späteres Leben und Begegungen mit Poseidon und seiner Tochter Lori Lemaris und Lex Luthor, Batman und Wonder Woman...

Meinung: Frank Millers Geschichte bietet zwar nicht allzuviel neues oder überraschendes bei Supermans Origin ist das aber auch schwer möglich, schließlich ist es immer eine Abwandlung der selben Geschichte.

Jedoch bietet sie noch einen gewissen Unterhaltungs- und Schauwert sowie reichlich Action was auch an dem genialen Artwork von John Romita Jr. (Das werden sicher einige anders sehen, aber durch Danny Miki und Alex Sinclair sieht das um einiges besser aus als seine letzten Superman Storys), und in der Größe wie es hier abgedruckt ist kommt es noch besser zur Geltung.

Aber in Punkto Zusammenspiel zwischen einer guten und Emotional bewegenden Geschichte sowie genialem Artwork schneiden Superman: Secret Origin oder Superman: Für alle Zeiten besser ab. Für die Mini gibt es 7 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2020, 20:26   #60  
Mathew
Optimist
 
Benutzerbild von Mathew
 
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 2.652
Danke für die Rezi!

Kal L, hast Du den Poison Ivy/Harley Quinn Band gekauft und gelesen?
Mathew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2020, 20:56   #61  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Nein weder gekauft noch gelesen.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2020, 22:10   #62  
Crackajack Jackson
Comic Tramp & Nuff!-Mod
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 4.550
Bei den Zeichnungen ist mir nichts negatives aufgefallen. Die Gesichter waren wirklich okay.

Die Story erinnert natürlich an die vielen anderen Frühgeschichten von Superman, z.B. American Alien.

Was mich immer etwas verwundert zurücklässt, ist das viele Nachbarn und Mitschüler um Clarks Kräfte wissen.
Crackajack Jackson ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2020, 19:18   #63  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Die Ballade von Halo Jones #1 von Alan Moore und Ian Gibson



Mit UK: UK: 2000AD (1977) 376-385 (Juli 1984 - September 1984)

Die Junge Halo Jones lebt auf einer Station die Ring genannt wird zusammen mit ihren Freundinnen versucht sie zu Überleben, und dann ist da noch das alte Sternenschiff Clara Pandy was verschrottet werden soll, wenn nicht jemand die Kosten für die Rettung übernimmt. Ein Schiff das sie träumen lässt, doch die Harte Realität holt sie ein als eine ihrer Freundinnen ermordet wird. Das ist für sie Grund dem Leben auf der Station zu entfliehen und die Chance bietet sich als die Clara Pandy gerettet wird....

Meinung: Gekauft hab ich mir den ersten Band eigentlich nur weil Alan Moore der Autor ist, und Neil Gaiman auf der Rückseite für dieses Meisterwerk schwärmt.

Und Zeichnerisch sieht das auch klasse aus, was durch das große Albumformat nochmal richtig gut zur Geltung kommt, nur die Geschichte muss ich gestehen zündet noch nicht so bei mir, oder es geht über meinen Horizont hinaus. Vielleicht liegt es aber auch an den Charakteren in die ich mich so nicht reinversetzen kann, zumal nebel Halo ihre Freundinnen eher wenig beleuchtet werden.

Eventuell ändert sich das noch bis zum Ende, und ich habe dann auch Tränen in den Augen so wie Neil Gaiman, wer weiß? In jedem Fall bleib ich dran für die weiteren 2 Bände, immerhin hat mir Alan Moore bisher immer gefallen.

Für Band 1 gibt es erstmal 6 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 21:54   #64  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Joker/Harley: Psychogramm des Grauens #1 (von 3)

Das Variant

Mit US: Joker/Harley: Criminal Sanity #1-3

Harleen Quinzel eine Junge getriebene Profilerin die dem GCPD bei der Analyse von Morden hilft, tut das eigentlich nur aus einem Grund um den Mord an ihrer Freundin vor mittlerweile 5 Jahren aufzuklären und den mysteriösen Joker zu schnappen, den noch nie jemand gesehen hat und der seit dieser Zeit nicht mehr gemordet hat?

Doch aufgeben ist für sie keine Option, und dann werden neue Leichen gefunden die zerstückelt wurden um sie wie Kunstwerke alter Meister zusammenzunähen, ob sie etwas mit dem Joker zu tun haben...?

Meinung: Ein ganz besonderes Werk aus meiner Sicht, und ein Thriller der Extraklasse von dem ich schlichtweg begeistert bin. Wer vom Titel darauf schließt das man hier eine erneute Origin von Harleys wahnhafter Liebe zum Joker zu sehen bekommt, der wird enttäuscht sein oder positiv überrascht. Den beide haben überhaupt nichts mit den Figuren aus dem regulären Comics zu tun.

Nein vielmehr ist das eine düster erzählte Crime Noir Geschichte in Schwarz/Weiß gehalten mit Rückblenden in Farbe und vom Mike Mayhew gestaltet, während Mico Suayan die Finstere Gegenwart in eindringlichen Bildern erzählt. Für den Auftakt ist das ein grandioser Psychothriller der einen von Anfang bis Ende mitreißt!

Die Fortsetzung kann ich ehrlich gesagt jetzt nach der Lektüre kaum erwarten - 10 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2020, 20:41   #65  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Titans: Brennender Zorn



Besteht aus zwei Geschichten die erstmals veröffentlicht wurden in US: Teen Titans Giant (2018) 1-7 (I) & Titans Giant (2019) 1-7 (I) diesen Comics für Walmart und später Nachgedruckt in Titans: Burning Tage (2019) #1-7

Die erste Story nennen wir sie mal H.I.V.E. Invasion umfasst die ersten 3 Ausgaben in denen ein neuer Schurke den Titans das Leben schwer macht, Disruptor sein Name und er kann Kräfte seiner Gegner unterbrechen was es schwer macht ihn aufzuhalten noch mehr noch als er sich H. I. V. E. anschließt und mit den Fearsome Five gemeinsame Sache macht. Nur was ist eigentlich sein Ziel?

Danach scheint in "Lodernde Wut" einige Menschen durchzudrehen Helden nehmen gegenteilige Rollen ein besonderes Hawk & Dove die Gruppen anführen die sich gegenseitig bekämpfen und die Titans sind mitten drin, verursacht wird das ganze von einem für Changeling bekannten Schurken, Mento. Bei dem es sich einst um seinen, auch aktuellen, Pflegevater handelte der unter Einfluss seines Helms mit dem er Emotionen beeinflussen konnte. Doch sollte dieser nicht vernichtet werden...

Meinung: Verfasst wurde das ganze von keinem geringeren als Dan Jurgens mit gekonnten Zeichnungen von Scot Eaton. Und was er hier liefert ist ein Action Feuerwerk vor allem für jüngere Leser hatte ich so den Eindruck mit jede Menge Action und wenig Anspruch.

Dan Jurgens bedient sich dabei einiger Dinge aus George Pérez TT Run nur ohne den Charakteren die Tiefe zu verleihen, was in der Kürze sicher nur schwer machen konnte, doch ich bin von ihm besseres gewohnt.

Aber was bleibt ist kurzweilige Unterhaltung mit gutem Artwork was man als guten Einstieg werten kann, empfehlen würde ich aber eher den aktuell ersten Band der Teen Titans von George Pérez da wird mehr geboten.

Hierfür gibt es 6,5 von 10 Punkte!

Erschienen in:

- Titans: Brennender Zorn
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2020, 21:05   #66  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Batmans Grab



Mit US: The Batman's Grave (2019) #1-6

Ungewollt hab ich mich für das Cover entschieden was den Inhalt des Bandes am besten beschreibt entschieden, das Hardcover, warum nun da Tritt Batman dem Leser quasi ins Gesicht und das macht er den größten Teil der Handlung auch mit seinen Gegnern. Irgendwelchen Gangstern in seitenlangen Fights, das ganze ist gut Choreografiert und die Zeichnungen von Bryan Hitch sehen zum großen Teil sehr gut aus aber von der Handlung hätte ich mir mehr Substanz gewünscht. Vor allem da dies geschrieben wurde von Warren Ellis, die Genialität von z.B. Transmetropolitan ist ihm hier komplett abhanden genommen.

Ich weiß auch gar nicht mehr worum es überhaupt ging, vielleicht erschließt sich das ja mit dem zweiten Finalen Band, was ich eher bezweifle.

Wegen der Zeichnungen vergebe ich noch durchschnittliche 5 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2020, 21:19   #67  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Batman: Ego (und andere Geschichten)



Mit den US Ausgaben
- Batman: Ego (2000) OGN (Deutsche Erstveröffentlichung)
- Batman: Gotham Knights (2000) 23, 33 (II) (Schon veröffentlicht in den Batman: Schwarz/Weiß Kolletionen zuletzt im Omnibus)
- Solo (2004) 1 (I), 5 (VII) (Deutsche Erstveröffentlichung)
- Catwoman: Selina's Big Score (2002) OGN (Schon in DC Premium #23 zu finden oder in DC Graphic Novel Collection #29)
- Harley Quinn Holiday Special (2015) 1 (III) (auch zu finden in Harley Quinn (2014) #5)

Zum Band selber an sich kann ich sagen das die Größe dem der The Boys Gnadenlos Edition Bänden gleicht und auch die Verarbeitung ist soweit Top, die 35€ die man für die 232 Seiten hinlegen muss gehen soweit also in Ordnung.

Batman: Ego

Ist Darwyn Cooke's Erstlingswerk, in dem Batman nachdem er eines von Jokers Massakern gestoppt hat nun noch einen Komplizen schnappen will der ihm zuvor Jokers Versteck verraten hat. Doch die Festnahme gerät zum Fiasko da dieser Selbstmord begeht bevor er Batman gesteht das er seine Familie umgebracht hat aus Angst vor seinem ehemaligen Boss.

Von den Ereignissen zutiefst erschüttert will er sich von Batman abwenden doch sein zweites Ich will das nicht hinnehmen.

Meinung: Bruce Wayne im Kampf gegen sein alter Ego Batman, schon allein das Konzept ist klasse, und die Umsetzung wie Bruce sich seinen inneren Dämon stellt ist es ebenso, vom Artwork braucht man als Fan seines Werks nicht viele Worte zu verlieren das ist genial.

Hier sind die Monster

Eine Short Story in der sich Batman in Gemäldeartigen Zeichnungen Madame X und ihren Fähigkeiten stellen muss welche Halluzinationen hervorrufen.

Das Monument

In der man Batman zu ehren ein gigantisches Monument errichtet mit einem unförmigen Kinn. Genauso unförmig ist das Artwork von Bill Wray, Cooke ist hier als Autor tätig in einer Funny Story, welche einem zum Schluss schmunzeln lässt bei der Pointe.

Ein Rendezvous mit einem Ritter

Catwoman hat ein etwas ausgefallenes Date mit Batman, oder mehr ein Spiel wie sie es sieht. Und das Dynamische Artwork von Tim Sale trägt sein übriges zur Stimmung bei.

Deja Vu

Eine Story inspiriert durch den Klassiker "Nacht des Jägers" (Detective Comics #439, mehr verrät Darwyn Cooke in seinem Nachwort dazu.) In ihr wird Batman Zeuge wie bei einem Raubüberfall eine Frau und ihr Mann erschossen werden, und ein Junge als Waise zurückbleibt eine Tat die ihn an seinen eigenen Verlust erinnert. Und so jagt der Dunkle Ritter die Täter ohne Worte zu verlieren gnadenlos bis zum Ende.

Zwar hat die Geschichte gerade mal 13 Seiten, weniger als die Vorlage doch allein mit dem stimmungsvollem Artwork, kann Dawyn Cooke das ganze besser erzählen als das Original. (Welches ich nochmal zum Vergleich gelesen habe, für die Interessierten ist die Geschichte auch zu finden in Batman: Die Besten Storys aller Zeiten)

Selina's Big Score

Selina Kyle gilt als Tod, ermordet von Catwoman was natürlich nicht möglich ist. Doch das gibt ihr die Chance das größte Ding ihrer Karriere durchzuziehen, den Überfall auf einen Zug beladen mit 23 Millionen Dollar, Geld was aus Drogengeschäften der Falcone Familie stammt. Doch für den Coup braucht sie Hilfe von Stark einem ehemaligen Freund den sie Verraten hat und noch anderen...

Eine Story in der man mehr über Selinas Vergangenheit erfährt und das dazu noch jede Menge Spannung, Action und Drama bietet. Eine Geschichte die mir schon in DC Premium gefallen hat, da es aber schon so lange her ist war die Lektüre wie beim ersten mal, großartig. Und die Qualität und größe ist hier um einiges besser.

Harley schlägt die Zeig tot

Harley entdeckt auf ihrem Kopf ein erstes graues Haar, ihre Zeit läuft anscheinend ab und so glaubt sie wenn sie Vater Zeit erledigt kommt sie um das altern herum. Vater Zeit ist aber einfach nur ein alter Mann in einem Altenheim und weiß von ihrem Wahnsinn nichts...

Einige Leute mögen Harley Quinn ja nicht dabei liegt es doch meist am Autor wie er den Charakter rüberbringt, und Darwyn Cooke gelingt es hier eine komische und berührende Geschichte zu erzählen.

Als Bonus gibt es noch ein zweiseitiges Vorwort von Amanda Conner. Vier Seiten Anmerkungen zu den einzelnen Storys vom Autor selbst und 21 Seiten mit Cover Artwork verteilt über den Band.

Insgesamt hat mich der Band rundum überzeugt für Fans von Darwyn Cooke ein muss, und auch für alle anderen die das Werk dieses großen Künstlers noch kennen Lernen sollten.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2020, 22:06   #68  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.260
Sehr geil! Freue mich schon drauf, den bald mal aus dem Lese-K2 zu fischen.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2020, 22:12   #69  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Pass dann aber auf das er nicht umkippt, wenn du ihn rausfischst.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2020, 00:14   #70  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.260
Nicht dass ich drunter begraben werde!
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2020, 14:52   #71  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Lucifer (2019) #1: Verdammt machtlos



Mit US: Lucifer (2018) #1-6

Lucifer lebt an einem seltsamen Ort der einer Kleinstadt gleicht, aus der es jedoch kein entkommen gibt und zudem hat er keine Kräfte mehr was ihn aber nicht daran hindert einen Ausweg zu suchen, auch mit bloßen Händen.

Detektive Decker macht mit seiner totkranken Frau einen verbotenen Ausflug aus dem Krankenhaus bei dem er einen Unfall baut der zu Pennys Tod führt. Seine Suche geht weiter wegen der letzten Worte seiner Frau und einem Cousin und seiner Sünden die das alles verursacht haben sollen. Zu einem Altersheim namens Gently House wo es nicht mit rechten Dingen zugeht, wohnen dort auch Dämonen oder ist es der Hirntumor der ihn in den Wahnsinn treibt?

Und was hat das mit Lucifer zu tun...?

Meinung: An die Sandman Comics kann ich mich zwar nicht mehr so gut erinnern aber dieser Band ist grandioses Kino, tiefgründig und nicht auf den ersten Blick zu fassen und manches versteht man auch nicht beim ersten mal, wie das Kauderwelsch was die Frau an Calibans Seite spricht aber je häufiger man es liest desto mehr versteht man.

Das Artwork von den beiden Fiumara Zwillingen tut dann noch sein übriges die düstere Stimmung rüber zubringen, aber das ist ihnen schon bei den Comics aus den Hellboy Universum gelungen.

Das Erbe von Neil Gaiman anzutreten ist sicher nicht leicht, diesem Band gelingt das in jedem Fall besser als der letzten Lucifer - Mein Wille geschehe Serie. 9 von 10 Punkte
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2020, 16:29   #72  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.119
Mondo Reverso #1: Cornelia & Lindbergh



Allein wegen dem Cover würde sich schon lohnen, doch der Band hat noch mehr zu bieten neben den wunderbar anzusehenden Zeichnungen in Ockerfarben gehalten, bietet er eine ziemlich ungewöhnliche Western Story in der die Rollen vertauscht zwischen Mann und Frau vertauscht sind. Und die Männer sich ziemlich klischeehaft verhalten, die Story ist neben der Action aber vor allem eins, saukomisch!

Ich hab den Comic regelrecht verschlungen und dabei mehrfach herzhaft gelacht, 9 von 10 Punkten!

Meinen alten Beitrag hab ich mal hier Reinkopiert, passend zum nächsten Band

Mondo Reverso #2: Die Gute, die Böse und das Miststück

Das Konzept des ersten Bandes bleibt das gleiche nur sind Cornelia und Lindbergh jetzt verheiratet und, der Mann muss sich um die Kinder kümmern. Während sie die Sheriffa des Städtchens für Ordnung sorgt. Und dann verschwindet ein Junge der scheinbar mit dem Zirkus verschwunden ist, also reitet Cornelia nach. Und Lindbergh stocksauer hinterher...

Ein neues Abenteuer voll skurriler Ideen, Spannung und was nicht fehlen darf, schwarzen Humor und der Rückkehr von Hachet die mit dem riesen Sch****

Großartige Unterhaltung 8 von 10 Punkte!
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz