Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2020, 23:29   #301  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 622
Zitat:
Zitat von excelsior1166 Beitrag anzeigen
Ich habe Dracula als Heftserie von Williams und in beiden Panini-Fassungen.
Am besten gefällt mir die Marvel Horror-Reihe, ich bevorzuge das Papier und das Format (die Softcover lassen sich besser lesen als die fetten HC, finde ich).
Also bleibt's wie so oft: Geschmacksache.
Sicher. Aber würdest Du dafür 400,00 Euro hinlegen, wenn Du den Inhalt auch für die Hälfte bekommst? Vom Format her (abgesehen davon, dass die Classic-Bände etwas weniger Platz im Regal benötigen, jeder cm ist wichtig!) finde ich die alten Bände - egal ob im HC oder SC - eigentlich auch besser. Mit dem Papier ginge es mir vermutlich ähnlich. Aber damals ging es nicht. Ich hatte in den letzten Jahren dann immer mal wieder geschaut. Aber die Angebote waren immer in dem Bereich. Für die HCs bis zu 600,00. Und die Einzelpreise irgendwas zwischen 50,00 und 80,00 Euro. Wäre also auch nicht günstiger gewesen. Insofern kam mir diese neue Ausgabe ganz gelegen.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 01:35   #302  
excelsior1166
Erleuchteter
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.067
Verstehe ich völlig.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 09:33   #303  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 1.028
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Sicher. Aber würdest Du dafür 400,00 Euro hinlegen, wenn Du den Inhalt auch für die Hälfte bekommst?
Ich hatte diese Bände über excelsior () seinerzeit recht preiswert bekommen und diesen Preis dann beim Verkauf einfach weiter gegeben. Ich hatte die Reihe bei Veröffentlichung auch nicht gekauft und ärgerte mich schon damals über diese Mondpreise.
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 11:54   #304  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 622
Bei einem guten Angebot ist das natürlich eine andere Sache.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 09:42   #305  
betamax
Mitglied
 
Ort: Bremen
Beiträge: 483
Der zweite Dracula Band scheint wohl besser zu laufen als erwartet, jetzt habe ich endlich die knapp 100 Euro zusammengekratzt, dann sind beide Comichändler vor Ort ausverkauft. Hoffentlich komme ich da nicht in Versuchung und kaufe mir doch noch den Cartoon Barks.
betamax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 10:20   #306  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 1.028
Panini hatte doch bei dem Band 2 Qualitätsprobleme und reklamiert. Er wurde neu produziert und im Frage-Thema antwortete Panini:
Das hängt allein von der Logistik ab. Wir hoffen, daß die erste Hälfte des Neudrucks per Luftfracht noch in diesem Monat bei uns ankommt und direkt ausgeliefert werden kann. Aktuell reicht diese Menge auch für alle eingegangenen Vorbestellungen aus. Wenn das nicht ganz hinhaut, wird es Anfang Oktober. Die zweite Hälfte des Neudrucks kommt per Schiff und sollte bis November eintreffen.
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 11:01   #307  
ralle
Mitglied
 
Benutzerbild von ralle
 
Ort: Werne ad Lippe
Beiträge: 131
Von der besseren (und vor allen Dingen konsequent beibehaltenen) Kolo mal abgesehen, bin ich etwas enttäuscht von den bisherigen beiden Ziegelsteinen.
Hatte ich mir doch tatsächlich eine Überarbeitung jener leidigen Übersetzung in der zwölfbändigen Marvel Horror-Reihe erhofft, deren Textknappheit und Blasengestammel für meinen Geschmack sehr stark Richtung Condor-'Qualität' tendiert.
Jammerschade, dass diese Chance vertan wurde.
Soweit es die Nähe am Original betrifft, hat - Eindeutschungsperlen wie 'Klinge', der Vampirjäger u. ä. mit einem Schmunzeln betrachtend - die Williams-Version mir tatsächlich bisher noch am besten gefallen.

Den Werwolf-Ziegel werde ich mir unter diesen Umständen lieber nicht antun. Hinsichtlich Dracula 3 bin ich noch unschlüssig.
ralle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 11:50   #308  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.368
Na ja, über altübersetzungen kannst du dich bei den beiden dann aber nicht beschweren.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2020, 14:14   #309  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 1.028
Ich habe schon öfter die Übersetzungen bei Panini bemängelt. Meiner Meinung nach gibt es bei Panini 3 Phasen von Übersetzungen: Der Anfang (ab 1997?) war auf einem niedrigen Niveau (so ähnlich wie Condor, vielleicht etwas besser). Die mittlere Phase war schon besser (hier zähle ich auch die Dracula dazu dessen letzter Band 12 2006 erschien). Die letzte Phase kann ich nicht genau bestimmen, aber wenn man sich z.B die neuen Conan anschaut sind diese schon ziemlich gut übersetzt. Panini hat auch einige Übersetzungen bei einer Neu-Ausgabe selber in Auftrag gegeben (z.B. bei der ersten Daredevil Heft-Reihe die wesentlich später erneut verlegt wurde). Leider bekamen wir z.B. von den Klassik-Bänden nur eine neue Übersetzung wenn diese Hefte in einer Hachette-Reihe abgedruckt sind (aber auch nicht von jedem Heft).
Ps. @ralle: Bei dem Werwolf Band könnte aus diesem Grund die Übersetzung ziemlich gut sein da es hier keine/kaum alte Comics von Panini gibt.

Geändert von EC-Fan (26.10.2020 um 14:20 Uhr)
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 13:36   #310  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.260
Die Gruft von Dracula – Classic Collection 1



Ihr merkt es, ich bin in Horror und Grusellaune, schon seit Ende Oktober so in etwa, und da die klassischen Gruselfilmgestalten wie Dracula, Frankenstein, der Wolfsmensch, der Schrecken vom Amazonas, die Mumie usw. seit früher Jugend zu meinen absoluten Lieblingen gehören war auch der berühmteste aller Blutsauger mal wieder in irgendeiner Form fällig. Adaptionen gibt es ja in allen Kunstformen zur Genüge, aber da ich von klassischem Marvel Material wie Conan und Planet der Affen so begeistert war dachte ich mir, dass ich mit diesem dicken, 36 Hefte umfassenden Prügel nicht allzu falsch liegen kann.

Um mich ein Stück weit überraschen zu lassen habe ich mich die ganze Zeit über möglichst wenig über die Geschichten informiert, ging also sehr unbedarft an diesen ersten Testband heran. Bei Gefallen sollen die beiden übrigen, wovon der Dritte dann massig deutsche Erstveröffentlichungen enthalten wird, noch folgen.

Überrascht wurde ich dann tatsächlich gleich zu Beginn, denn der Band beginnt nicht mit einer Nacherzählung des Originalromans. Die Reihe sieht sich eher als vergleichsweise spät einsetzende Fortsetzung des selbigen, trägt sich die Handlung doch zum Zeitpunkt der Entstehung der Hefte, also in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts zu. Das sorgte bei mir erstmal für eine kleine Enttäsuchung – die ungefähr fünf Seiten anhielt, dann hatte mich die enorm kurzweilige Story schon in ihren Bann geschlagen.

Der junge Pleitegeier Frank Drake reist mit seiner großen Liebe und seinem besten Freund nach Transsylvanien, hat er doch vor kurzem erfahren, dass er der letzte Nachfahre und somit Erbe des Geschlechts der Draculas ist. Bram Stokers als Roman getarnter Welthit ist in aller Munde, weshalb sollte sich mit dem frisch geerbten alten Schloss also nicht eine Touristenattraktion aufbauen und ordentlich Kohle scheffeln lassen? Was er nicht weiß ist zum einen, dass in den Katakomben des Gemäuers tatsächlich ein Untoter mit einem Pflock im Herzen liegt, den ein unachtsamer Besucher vielleicht versehentlich in einen wandelnden Untoten zurückverwandeln, quasi wiedererwecken könnte, und zum anderen, dass sein sogenannter bester Kumpel alles Andere als ein guter Freund ist, hat der doch geplant den guten Frank um die Ecke zu bringen, um sich im Anschluss an dessen Freundin, seine eigene Ex ranzumachen. Wie das Unheil auf Schloss Dracula dann seinen Lauf nimmt könnt Ihr sicher erahnen…

Es ist eine wahre Freude, wie enorm kurzweilig diese 788 Seiten daherkommen! Klar, zu Beginn, so die ersten ein bis zwei Handvoll Geschichten, wird die Richtung in die das Ganze geht ab und an mal noch etwas korrigiert. Das liegt sicher an den wechselnden Autoren, bis sich das Gespann aus Autor Marv Wolfman und Zeichner Gene Colan mal gefunden und ordentlich eingegrooved hat, aber selbst diese ersten sechs bis acht Hefte lesen sich super und verursachen keine riesigen Logiklöcher, die den weiteren Storyverlauf negativ beeinflussen würden. Spätestens als dann Van Helsings Ur-Enkelin mit ihrem Vampirkiller-Team auftaucht und auch noch mitmischt, kann ich die Reihe einfach nur noch feiern.

Jede Menge Abwechslung und einfach beste Unterhaltung wird geboten. Mal steht Frank Drake im Mittelpunkt der Story, mal die Vampirjägertruppe, dann wieder Dracula selbst. Der wird zu Beginn sehr lange als der absolute Urbösewicht dargestellt, bekommt im weiteren Verlauf aber auch ab und an mal eine kleine Rolle als „Antiheld“, wenn er nur die richtig bösen Menschen aussaugt und andere verschont. Ein spannendes Wechselspiel in seinem Charakter, welches ihn schön unberechenbar macht.

Ein absolutes Highlight sind immer die Auftritte von Blade, dem Daywalker. Nein, so wird er hier noch nicht genannt, dennoch ist sein erster Auftritt in Tomb of Dracula #10 denkwürdig, seine weiteren Einsätze enorm cool, und dass aus seiner Anlehnung an Richard Roundtrees Shaft kein Hehl gemacht wird, sondern der schwarze Vampirjäger regelmäßig einen entsprechenden Spruch auf den Lippen hat, gibt der Blaxsploitation Power einen herrlich selbstironischen Anstrich. Wenn im Nachgang seine Origin weiter ausgearbeitet wird kommen wir der aus dem Wesley Snipes Streifen sogar schon überraschend nahe. Ich liebe es! Im Gegensatz dazu wirkt der Privatschnüffler Hannibal King doch deutlich anders, als sein Ryan Reynolds Pendant aus dem leider sehr schwachen Blade 3.

Dass die Geschichten in den 70ern entstanden sind merkt man vor allem an dem Mut alles auszuprobieren, worauf man Lust hatte. Die 70er sind für mich immer die Zeit der unbegrenzten Möglichkeiten, im filmischen Bereich wie auch hier. Neben klassischen Gruselgeschichten, mal dramatischeren, mal lustigeren Beiträgen, werden auch immer mal wieder enorm trashige Elemente oder Versatzstücke aus beliebten Filmreihen eingestreut. Extravagante Bösewichte, die ganze Verbrecherorganisationen in James Bond Manier befehligen geben sich mit bösartigen Supergehirnen in Tanks mit Nährlösung die Klinke in die Hand, nur um zwei Hefte später wieder zu einer spannenden Vampirhatz in ein von Geistern heimgesuchtes Herrenhaus zurückzukehren.

Im Vorwort von Tom Field wird hochtrabend verlauten lassen, dass es sich hier um eine der besten Comicreihen der 70er Jahre handelt. Ich habe bislang nicht allzu viele Vergleichsmöglichkeiten gesichtet, kann mir das aber sehr gut vorstellen, denn ich hatte unglaublich viel Spaß! Das Vorwort ist neben einigen Covern und Artworks übrigens das einzige Bonusmaterial, doppelt und dreifach runtergeleierte Kommentare wie bei der Conan Classic Collection gibt es nicht (da wurde das echt ein wenig übertrieben), aber auch Leserbriefe gibt es keine, was ich ein wenig schade finde, die haben bei Conan echt nochmal zum Feeling und Zeitkolorit beigetragen. Aber vielleicht gab es bei Dracula damals gar keine? Ich weiß es nicht, aber allzu schlimm ist es wirklich nicht, zumindest wird man zwischen den Heften nicht aus dem Lesefluss gerissen.

Ich kann nur empfehlen: Holt Euch den Blutsauger, wenn Ihr mit dem Thema auch nur entfernt was anfangen könnt, es lohnt sich absolut und die Jahreszeit könnte besser nicht sein. Band Zwei steht ebenfalls schon in den Regalen (und liegt seit meinem Geburtstag auf meinem Lese-K2 – An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beste Ehefrau von allen), der finale Band drei erscheint voraussichtlich am 23. März 2021. Wenn Ihr wollt könnt Ihr Euch aber zuvor zu Weihnachten schon den Werwolf by Night holen. Angenehmes Gruseln (und auch Schmunzeln) wünsche ich!

8,5/10

VG, God_W.

PS: Ich merke, ich falle in alte Verhaltensmuster zurück. Ich muss mich dringend wieder kürzer fassen! Aber die stickige Gruft von Dracula hat mich einfach verleitet, oder war es gar sein hypnotischer Blick? Egal. Wie findet Ihr den 70er Jahre Blutsauger? Schein ja reichlich Fans zu haben hier.

Geändert von God_W. (21.11.2020 um 16:21 Uhr)
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 13:46   #311  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 12.776
Schöne Rezi

Ich hoffe über die Feiertage zumindest Band 1 zu lesen, Band liegt auch schon daheim.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 13:50   #312  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.260
Danke! Ich will mich bald an Teil zwei wagen.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 15:09   #313  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.368
Schöne Rezi, da darfst du gerne in alte Muster zurückfallen.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 16:13   #314  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 2.884
Zitat:
Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
Die Gruft von Dracula – Classic Collection 1
[...]
Überrascht wurde ich dann tatsächlich gleich zu Beginn, denn der Band beginnt nicht mit einer Nacherzählung des Originalromans. Die Reihe sieht sich eher als vergleichsweise spät einsetzende Fortsetzung des selbigen, trägt sich die Handlung doch zum Zeitpunkt der Entstehung der Hefte, also in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts zu. Das sorgte bei mir erstmal für eine kleine Enttäsuchung –
Ja ja, die vielen Anachronismen hätten mir auch zu schaffen gemacht.
LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 16:21   #315  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.260
Danke Marvel Boy!

Zitat:
Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
Ja ja, die vielen Anachronismen hätten mir auch zu schaffen gemacht.
Ach shit, wenn man nachts so am Tippen ist... bin erst um halb fünf heute Morgen ins Bett... 20. Jh natürlich. Ich korrigier das mal.

PS: Ein freundlicherer Zeitgenosse hätte mir diesbezüglich eine PN geschickt, und mich nicht wieder vor allen bloßgestellt.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 16:50   #316  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 2.884
Ach komm, seit dich dein "Spiegel" nicht vom nächtlichen Fabulieren abhält, kannst du doch völlig ungeniert agieren. Wie könnte dir da irgendwas, das ich schreibe, noch schaden?

Außerdem habe ich das sehr nett formuliert.
LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 17:29   #317  
God_W.
Captain Rezi
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 2.260
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz