Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2020, 04:39   #101  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
Die Superschurken-Sammlung Marvel ( 8 ) / Venom

Die Startnummer in diesem Band Amazing Spider-Man 300 bringt uns eine geschockte MJ und das erste heftige aufeinanderprallen von Eddi Brock mit Venom Symbionten und Peter Parker alias Spider-Man. Das ganze ist heute schon klassisch zu nennen und das zu recht.
Die folgende Miniserie Venom Dark Origin bringt uns das ganze nochmal, allerdings als Endpunkt einer Geschichte die schon in Eddies Kindheit beginnt.
Irgendwie lügt und betrügt er sich immer durch sein Leben und versucht sich dabei als Helden darzustellen.
Das passt zwar nicht ganz zu dem Eddi aus den alten Heften, kann man aber so nehmen, schon allein weil das ganze hervorragend geschrieben ist.
Die wunderbaren Zeichnungen bieten dann noch das i-Tüpfelchen obendrauf.
Ein Band den man nur empfehlen kann.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 04:40   #102  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
96 / Agent Coulson

Eine Serie wie in alten Zeiten, zumindest was den Anfang dieses Bandes hier betrifft, jedes Heft hat eine einzeln lesbare Geschichte.
Den Anfang im Heft macht ein riesen Schlachtgetümmel mit vielen Helden und vielen Feinden aus Asgards Regionen. Eigentlich alles nur Staffage. Beherrscht wird die Szenerie von Coulsen der völlig unberührt sein Ding durchzieht und somit die Sache zum Ende bringt.
Ein herrlicher Auftakt für den Band.
Weiter geht es völlig gegensätzlich, es folgt ein Einsatz in einer Schule. Eine der Schülerinnen, Kamela Kahn besser bekannt als Ms. Marvel. Zufall? Ja und nein würde ich sagen. Ja, weil der mit Superschurken Artefakten dealende Schüler gerade auf die Schule geht, nein, das dann ausgerechnet Coulsen den Einsatz übernimmt. Das ganze ist ordentlich gemacht, mir dann aber doch schon zu „lustig“ an einigen Stellen.
So, weiter geht es mit dem Team-Up Spider-Man und Coulsen. Das muß wohl so sein das unser geliebter und freundlicher Spinner aus der Nachbarschaft einen Werbeauftritt absolviert.
Bei Dr. Strange ist eingebrochen worden und das dadurch verursachte Chaos im Haus nach aussen weit sichtbar. Noch ein Aushilfsmagier dazu angagiert und rein ins Getümmel. Eine leider nur leidlich unterhaltende Geschichte und dann auch noch ohne den Bewohner des Hauses.
Dr. Strange absolviert wohl gerade in einer anderen Heftserie einen Gastauftritt.
Nun im Angebot, Unsichtbarkeit. Susan Richards geborene Storm von den Fantastic Four soll jemanden aus einem schwer zugänglichem Gefängnis befreien.
Das ganze ruhig und unspäktakulär inszeniert dafür mit hoher intensität. Tja, bei einer Herz OP geht das wohl nicht anders. So macht man das wenn man eine kurze spannende Geschichte erzählen will.
Weiter geht es, wir sind wieder zurück in Dr. Stranges Haus, diesesmal ist auch der Hausherr anwesend.
Den sehen wir dann aber nicht wieder, denn unser heutiger Gaststar ist Scarlet Witch, in einem Stück um Magie und Waffen. Die Geschichte fügt nun auch die vorangegangenen Hefte um die Asen und den Einbruch bei Strange in ein Gesamtkonzept. So richtig überzeugen kann das ganze dennoch nicht. Shield und Magie ist meiner Meinung nach nicht unbedingt die passige Kombie.
Am Ende des Heftes schaut dann nochmal Dormammu um die Ecke.
Ich muß zugeben ich mag den Kerl seit den Williamstagen.
Letztes Heft, letztes Glück. Und da wird es auch schon wieder weltumspannend, die Anzahl der Gaststars ist dann auch deutlich höher, der bekannteste, der vordergründig handelnden, von ihnen, abgesehen von Frankensteins Monster, dürfte hier das Man-Thing sein. Dr. Strange ist natürlich auch nicht weit, wenn der Gegner Dormammu heißt.
Sehr zu meiner Freude taucht dann auch noch Crusher Creel der Absorbing Man auf. Das gibt ein schönes gerangel am Schluß und bildet somit einen guten Abschluß.
Ja sicher, der Band hatte seine Höhen und Tiefen, insgesamt war er aber recht erfrischend.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 04:40   #103  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
97 / Der überlegene Spider-Man

Zuersteinmal, als Einstieg, bekommen wir hier das erste Heft des Superior Spider-Man's.
Nun, was macht ihn so überlegen?
Dazu schauen wir mal, oder lassen den Vorwortschreiber mal reinschauen, ins Vorgängerheft Amazing Spider-Man Nummer 700.
Dort übernimmt ein gewisser Otto Octavius, besser bekannt als Doc Ock Peter Parkers Körper, bevor sein eigener stirbt.
Die ersten Auswirkungen sehen wir nun in diesem Heft, ein neuer, berechnender, skrupelloser Peter Parker, wobei die Auswirkungen bei seiner Verkörperung des Spider-Man's noch deutlicher und für die Gegner härter werden.
Am Ende sehen wir aber, Peter Parkers Geist ist noch nicht ganz verdrängt, noch sind nicht alle Hoffnungen verloren für unser Idol.
Trotzdem, mich als Leser begeistert die neue Kombi schon in diesem Heft. Zugegeben, das ganze ist kein komplettes Neuland für mich.
Im nächsten Heft sind wir dann schon ein paar Tage weiter und in den begleitenden Team-Up's zur Serie angekommen.
Unser Spider-Man ist mittlerweile schon bekannt für seine neue Härte, nun aber scheint er zu weit gegangen zu sein in dem er reihenweise Helden angegriffen hat.Also rücken ihm die Avengers auf den Spinnenpelz.
Dabei stellt sich raus das er Carrion jagt der die Helden übernommen hatte. Was uns auf der letzten Seite dann einen grinsenden Jackal beschert. Ja, Miles Warren ist mal wieder da!
Aber, im nächsten Heft gibt es zunächst einmal Besuch von Scarlet Spider, mit Prügelei der beiden Spinnen, bevor Carrion und Jakal wieder auftauchen.
Begleitet werden sie von einer Menge von Spinne/Mensch-Mischklonen, das garantiert weitere Prügeleien, bevor dann zum Ende des Heftes die Stacys auftauchen. Geklont natürlich allesamt, denn die Originale sind schon lange lange tot.
Also, Welcome Back, George und Stacy!
Jetzt geht es aber erstmal in einem Scarlet Spider Heft mit der Geschichte weiter.
Beide Spinnen sind überwältigt und gefangen worden, was uns erstmal eine längere Konversationspassage mit allen beteidigten des letzten Heftes gewährt. Natürlich bleibt das nicht so und die folgende Keilerei zerstört das Labor von Jackal in dem sie gefangen gehalten wurden.
Damit sind die Kontrahenten erstmal raus aus dem Spiel und wir widmen uns dem nächsten Team-Up.
Hier tummeln sich erstmal eine Menge Helden im Kampf gegen ausserirdische Invasoren.
Was wir aber eigentlich erleben ist die Geburt eines neuen Superwesens, Fulmina, die Studentin Sylvia Prell.
Nur, sie hat gleich nach ihrer verwandlung in reine Energie Probleme mit ihren neuen Fähigkeiten, erst recht da sie technischen Fortschritt eigentlich verabscheut. Und was macht man da so wenn man schon mal ins Energiesystem der Stadt eingedrungen ist? Man legt es mit einem großen Knall lahm damit die Menschheit sich endlich wieder auf eie Grundwerte besinnen kann.
Ob wir sie wohl im nächsten Heft nochmal wiedersehen? Oder hat sie sich selber gleich mit ausgelöscht?
Ja, sie ist noch da und dabei weiter im Energienetz zu wüten, bis Spider-Man sie zur Vernunft bringt und sie ihre Kräfte nutzt die Alieninversion zurückzuschlagen.
Das Heft lebt aber nicht vom Kampf sondern von der kontroversen Konversation der beiden.
So bilden diese letzten beiden Hefte dann auch den Höhepunkt des Bandes für mich, der auch an sonsten recht unterhaltsam war.
Also mir gefiel der Octopus gesteuerte Spider, aber klar, für Peter Parker pur Fans ist das vermutlich schwerer zu verdauen.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 04:41   #104  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
49 / Spider-Woman

Zum Einstieg erstmal ein Klassiker.
Spider Womans erster Auftritt unter dem Decknamen Arachne für Hydra, im Verlaufe der Handlung dann gegen Hydra. Nick Fury und Shield spielen auch keine zu vernachlässigende Rolle in den Drama.
Eine schöne kompakte Geschichte die ihre Herkunft schildert, an der im laufe der Jahre aber noch gefeilt wurde.
Hat mir sehr gut gefallen, ich stehe ja auf das alte Kram.
Danach eine siebenteilige Miniserie, die genau das Gegenteil darstellt.
Also nicht auf das mir gefallen bezogen, obwohl, mit dem Klassiker kann sie nicht mithalten. Die Geschichtsmenge die dort in einem Heft erzählt wird braucht hier die ganze Mini, was jetzt natürlich kein Kriterium für gut oder schlecht ist.
Aber erst noch ein kurzer Blick auf die Zeichnung was das Gegenteil angeht.
„Moderner“ geht es kaum was die Zeichnungen an geht, düsterer auch kaum. Ich mag ja solche Experimente, aber auf die dauer der Hefte wirkt das doch recht eintönig.
Zurück zur Geschichte.
Jessica Drews, die im vorhergehenden Event von der Skrullkönigin ersetzt wurde ist zurück und will mit der grünen Bande aufräumen. Daher braucht es auch nicht viel Überredungskunst um sie für Sword, einem alienjagenden Verein zu überreden und sie nach Madripur zu schicken.
Dort hat sie mal mehr, mal weniger Spaß mit Skrulls, der örtlichen Polizei, Hydra, den Thunderbolts und den Avengers.
Okay, Spaß hat sie nur mit den Avengers und die tauchen erst auf den letzten Seiten auf.
Die vorherigen Ereignisse durch die sie sich kämpfen muß sind so düster wie die Bilder die das erzählen.
Ja, hier hat das Bild doch häufig den vorrang vor dem Text, wenn er dann aber kommt, dann kommt er geballt.
So schwankend wie das Text/Bildverhältnis in dieser Miniserie ist, so ist es auch meine Meinung dazu, aber nicht unbedingt an diesem Verhältnis festmachend.
Eigentlich hat mich das ganze gut unterhalten, trotzdem war manches dann doch zu langwierig erzählt.
Mit dem Klassiker am Anfang ergibt das ganze dann aber doch noch einen runden Band.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 09:14   #105  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 1.028
Die Miniserie Venom Dark Origin, ist dies eine deutsche Erstveröffentlichung?
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 09:51   #106  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 2.108
Nein! Die Mini gab es erstmals in 100% Marvel #43 (Juli 2009) und im September 2018 hat es Panini im Einzelband Venom: Dark Origin nochmals nachgedruckt.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 09:53   #107  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
Edit:
Nicht schnell genug.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 13:45   #108  
Unbreakable Cosmo
Forums-Förster
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 1.425
Frage zur #52 - Cloak & Dagger (hab die Rezis im alten Forum gelesen und die waren afair alle sehr positiv):
Die Polizistin spielt da schon mit, wird aber hier noch nicht zu Mayhem?
(ist ein recht dünnes Buch, oder?)

Geändert von Unbreakable Cosmo (13.10.2020 um 02:19 Uhr)
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 19:42   #109  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
Ich meine nicht, ist aber schon ein bischen her das ich den Band gelesen habe.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2020, 19:42   #110  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
Die Superschurken-Sammlung-Marvel ( 2 ) Doctor Doom

Erstmal zum warmwerden ein Klassiker der Fantastischen Vier.
Einfach herrlich, trotz des alters macht diese Nummer immer wieder Spaß. Sie kommmt völlig unbeschwert daher und auch wenn Doom in der Hauptrolle des Bösewichts nur begrenzt Panals zur verfügung hat kann er schon überzeugen.
Also ran an den Sechsteiler, Books of Doom. Das klingt schon bedrohlich hart. Der Titel erinnert mich sofort an Books Of Blood.
Nun, weit gefehlt mit meinen Asoziationen, auch wenn ein Dämon hier durchaus Triebfeder des Handelns ist. Der Dämon der Dooms Mutter ins verderben führte und dem Doom begegnet als er sie zu befreien versucht.
Aber der Reihe nach. Erstmal ist seine Kindheit und Jugend drand. Gefolgt von der Zeit in Amerika.
Gab es bei Kindheit und Jugend eineg es von dem ich sagen mußte, was ein Schmarrn, so ist die US Episode handlungsmäßig nöch dämlicher in meinen Augen.
Hinzu kommt noch das alles extrem Zäh erzählt wird.
Minimal interessanter ist die Zeit Dooms auf der Suche nach neuen Ziehlen und Möglichkeiten irgendwo in europa.
Als die Russen auftauchen und ihn zu mitarbeit überreden und dann zwingen wollen wird essogar kurzzeitig interessant.
Aber immer noch recht behäbig und zäh das ganze.
Auf geht es nach Tibet und ins Kloster.
Auch hier, der Weg ist lang und einsam, dieses Kapittel gefühlt auch.
Okay, klar, es passiert was, aber letztendlich bleibt nur von bedeutung das er am Ende des Kapitels seine Rüstung baut.
Damit geht es dann nach Latveria.
Dort angekommen organisiert er sich natürlich sofort Unterstützung um das Land zu erobern.
Dafür reicht das vorletzte Kapitel aber nicht, es geht weiter im Letzten.
Da flackert dann gegen Ende nochmal ein bischen gute Story auf als er siegt. Insgesamt fehlt aber dem ganzen Band vor allem eins, Dynamik.
Nochmal grundlegendes.. Aufgebaut ist das ganze Werk wie eine TV Reportage, wobei Doom selber den Kommentator aus dem Off gibt und gelegentlich Weggefährten zu Worte kommen. Grundsätzlich keine schlechte Idee, nur ist das ganze hier so lahm aufgemacht das ich den Fernseher spätestens nach der Hälfte der Sendezeit abgeschaltet hätte.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 13:28   #111  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
98 / Ms. Marvel ( Kamala Kahn )

Anfänglich gibt es eine Kurzgeschichte und das erste Heft der Serie zu lesen, beides schon in der schwarzen Reihe erschinen, zusammen mit den Heften die hier die Lücke bilden.
Also auf zum neuen Material für Hachette Leser.
Hm, das gebotene ist nicht verkehrt, aber irgendwie ist der Effekt des neuen weg von dem für mich gerade die Vorgängerhefte Leben.
Mag sein das die ersten Hefte mit Wolverine als Gaststar für mich eher nach hinten losgehen, weil dieser Wolverine, auch dank der Zeichnungen, nur noch eine Karikatur seiner selbst ist und die Geschichte dazu nur vorsichhin plätschert, auch wenn das Motiv, Aligator in den Abwässerkanälen noch recht frisch für die Angestaubtheit rübergebracht wird.
Danach mischen dann noch etwas die Inhumans mit, hauptsächlich in Form von Lockjaw, das macht Spaß.
Im Überblick der Handlung betrachtet werden in den folgenden Heften die gesuchten Kinder aus den Vorgängerheften befreit und der Gegner besiegt.
Alles recht unspäktakulär, dafür mit dem versuch von Tiefgang in Form von Generationsproblemen.
Nicht schlecht insgesamt, aber doch weniger als ich erwartet habe.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 16:22   #112  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
99 / Silk

Den Einstieg in den Band macht erstmal das Spider-Man Heft mit dem Erstauftritt von Silk.
Der nachträgliche Einbau der Figur in das Spider-Man Universum wirkt doch sehr gewollt.
Es geht weiter mit den Heften ihrer ersten Soloserie.
Also anfänglich kommt da nicht gerade Begeisterung auf bei mir, Silk muß ihr Leben erstmal neu auf die Füße stellen, ihre Eltern suchen die vor neun Jahren verschwunden sind und nebenbei mal ein paar Schurken boxen um sich abzureagieren. Spannung kommt da nicht gerade bei auf.
Und das ändert sich bis zum Ende auch nicht wirklich.
Gerade gegen Ende sind dann Texte in dem ganzen genauso rar wie Bilddetailes, was es nicht besser macht.
Tja, was sage ich also dazu? Panini hat schon gewußt warum sie die Hefte nicht veröffentlicht haben?
Andererseits, schlechter als anderes zu der Zeit veröffentlichtes ist es auch nicht und das ganze hat ein paar gute Ansätze im Soapbereich, nur werden die nicht konsequent verfolgt. Man kratzt immer nur an der Oberfläche. Mit mehr tiefe hätte mir das ganze sicherlich deutlich besser gefallen und genug Platz währe auf den Seiten vorhanden gewesen.
Zum Schluß dann eher noch was für die Datenfraktion, die hier enthaltenen Hefte stellen auch schon die komplette Vol.I da, da am Ende von Heft sieben die Welten kollidieren und die Secret Wars Zeit beginnt.
In sofern ist der Band dann eine runde Sache.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 18:02   #113  
excelsior1166
Erleuchteter
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.066
90: Killraven
Marvel Boy hat ja schon einiges zu dem Band geschrieben.
Ich pflichte bei, was die ersten beiden Hefte betrifft.
Diese hätten m.E. unbedingt (dem Original entsprechend) farbig abgedruckt werden müssen, auch wenn v.a. Neal Adams Inks auch so "funktionieren".
Warum haben Hachette/Panini da nur die Essentials-Version genommen?!?
Dennoch inhaltlich sehr interessant, gut dass ich die Reihe in der Farbversion (dank Marvel France) habe...
Der folgende Sechsteiler von Alan Davis gefällt mir hingegen ausgesprochen gut!
Es ist eine (für meinen Geschmack) überaus gelungene Mischung aus Conan und Star Wars (Rogue One), sehr schön inszeniert zudem.
Für diesen klassischen SF-/Abenteuerband gibt's von mir feine 8,5/10 P.,
er gehört zu meinen Favoriten dieser schönen Hachette-Sammlung.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 18:08   #114  
excelsior1166
Erleuchteter
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.066
92: Deathlok
Auch hier weicht meine Meinung deutlich ab, aber das ist eben Geschmacksache...
Mir gefiel der modernere Teil um Michael Collins sehr, auch wenn es tatsächlich etwas an Tiefgang mangelte.
Rasant, flott inszeniert und auch optisch ansprechend.
Dazu sind die Infoseiten wieder sehr erhellend.
7,5/10 P. von mir.
Ist Euch auch der Fehler beim Zeichnerwechsel aufgefallen?
Zunächst fehlt Jacob der linke Arm, ab Heft 3 der rechte...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 23:36   #115  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 622
Wie fandest Du den "Classic"-Band von "Deathlok" aus der schwarzen Reihe?
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2020, 23:56   #116  
excelsior1166
Erleuchteter
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.066
Innovativ, stark, obwohl in manchen Momenten etwas "sprunghaft" im Erzählstil.
Die "moderne Geschichte" dieses Bandes ist stringenter, dafür aber auch nicht mehr so originell.
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 10:59   #117  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 1.028
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen
Wie fandest Du den "Classic"-Band von "Deathlok" aus der schwarzen Reihe?
Auch ich fand diesen ersten Band besser, aber der zweite gefiel mir auch.
@Marvel Boy: Die Superschurken-Sammlung-Marvel ( 2 ) Doctor Doom: Ist dir aufgefallen dass Fantastic Four 5 hier in einer wesentlich besseren Original-Farbgebung abgedruckt ist? Dies liegt daran dass Hachette die Farbgebung aus einer höheren Auflage des US Fantastic Four Omnibus übernommen hat bei dem Cory Sedlmeier dafür gesorgt hat (als Collection Editor) dass die Farbgebung der Nachdrucke wieder möglichst nah dem Original entsprechen. Aus diesem Grund habe ich mir dann auch u. a. den ersten US Fantastic Four Omnibus in einer höheren Auflage gekauft. Die Marvel Klassik-Bände von Panini haben noch die alte Farbgebung der ersten Marvel Masterworks-Reihe aus den USA welche die Vorlagen für die erste Auflage der Marvel Omnibus-Bände waren.
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 12:38   #118  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 6.339
Ist mir nicht aufgefallen, obwohl ich ja meist mehr als eine Version eines Heftes irgendwo stehen habe, aber ich vergleice sowas eher selten.

KEEP CALM AND DON'T SMASH!
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum > Marvel Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz