Sammlerforen.net     

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Deutscher Comic Guide

Neues Thema erstellen Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2012, 19:55   #1  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Standard Zustandsbeschreibungen Hefte: Überarbeitung 2013

Ich bin - und denke viele von uns sind es - unzufrieden, daß Zustandskriterien im Comicmarktplatz zu ungenau sind. Und ich weiß auch, daß viele sich darüber freuen, daß sie auslegbar sind.
Da ich Zustandssammler bin, vermiest mir diese unzureichende Beschreibung das Sammlern oft. Ich möchte die Bestrebungen hier im Comicguide dies zu verbessern unterstützen, indem ich jetzt mal - erstmal intern - neue Vorschläge mache, wie man die Zustandskriterien neu beschreiben könnte.

Ganz besonders geht es mir darum auf Formulierungen, die wegen unterschiedlichem Zustandsempfinden völlig aussagefrei sind zu verzichten und möglichst unmißverständliche und messbare Angaben zu ersetzen.

Beispiel aus den Kriteren des Comicmarktplatzes:

Zustand 1 (sehr gut)
Ein neuwertig wirkendes, nahezu fehlerfreies Heft, dass nur den einen oder anderen Kleinstfehler (z.B. kleiner Einriss im Millimeter-Bereich, Knick, angelaufene Klammern) besitzen darf. Diese dürfen aber nicht auf dem ersten Blick auffallen und den hervorragenden Gesamteindruck des Heftes stören.


neuwertig wirkend = Ansichtssache
nahezu fehlerfrei = Ansichtssache
ein oder anderen: wie viele sind das?
kleiner Einriss im Millimeterbereich: Das ist eine gute Aussage. Mir sagt es, daß das Heft den ein oder anderen Einriß unter 1 cm Länge haben darf.
Knick: tja, wie lang? Es gibt durchaus Comic-Laien, die würden ganz arglos einen feinen Knick quer durch´s Heft als "nahezu fehlerfrei" ansehen.
angelaufene Klammer = gute Aussage! Ist aber jedem klar was angelaufen bedeutet?
dürfen nicht auf den ersten Blick auffallen = Ansichtssache
hervorragender Gesamteindruck = Ansichtssache

Im Grunde ist also diese Beschreibung ... sehr ungenau.

Als weiteres ist mir wichtig, daß klar bei jedem Zustand dabeisteht welche Mängel es eben nicht haben darf. Hier steht z.B. nicht, daß Zustand 1 keinen Stempel oder Namenszug auf dem Umschlag haben darf. Ich habe kürzlich eine Sammlung als Zustand 1 gemäß Comicmarktplatz, die einen Namenszug vorne auf dem Umschlag haben. Wir müssen bedenken, daß auch völlige Comiclaien, die sich überhaupt nicht vorstellen können, daß so etwas eine Rolle spielt ihre Comics halbwegs nach diesen Kriterien bewerten können müssen. Dazu ist mir ein Vorwort auch wichtig.

Schaut Euch mal meine Vorschläge an und macht Verbesserungsvorschläge. Ich habe versucht, die Zustandskriterien nicht neu zu erfinden, sondern möglichst vorhandene Beschreibungsvorschläge einzubeziehen.
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 19:55   #2  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Standard Vorwort Zustandsbeschreibungen

Vorwort:

Comics sind nicht nur Leseware, sondern auch Sammlerware. In Zeiten des Comicüberflusses ist der Erhaltungszustand des Comics für den Wert entscheidend. Ebensowenig wie man sich als Nicht-Sammler von Briefmarken kaum vorzustellen vermag, dass eine Briefmarke der ein Zahn fehlt für den Sammler wertlos ist, können sich viele Nicht-Comic-Sammler vorstellen, dass ein Knick von 1cm in der Vorderseite oft nur noch den halben Wert bedeutet. Die Erhaltung der Umschlagvorderseite - also das „Gesicht“ des Comics - ist besonders wichtig.

Bei der Zustandsbewertung muss man vom Urzustand eines Comics ausgehen. Viele Laien scheitern schon daran sich diesen Zustand 0 vorzustellen. Ein Comic mag auf den ersten Blick einen schönen Eindruck machen und zwischen anderen stärker gebrauchten Comics neuwertig wirken. Doch um einen Zustand 1 oder gar besser zu bestimmen, muss man sich aber das Comic genau und an jeder Ecke ansehen. Alles was vom Urzustand abweicht spielt eine Rolle.
Keine Rolle bei der Zustandbewertung hingegen spielt das Alter eines Comics! Es gelten die gleichen Kriterien für Comics jeden Alters.

Die Comics sind in den Zustandskriterien 0 / 0-1 / 1 / 1-2 / 2 / 2-3 / 3 / 3-4 / 4 beschrieben. Üblich sind noch weitere Zwischenstufen. Beispielsweise Zustand 1- ist ein etwas schlechteres Comic als Zustand 1, vielleicht mit 2-3 minimalen Mängeln, die bei Zustand 1 nur einmal erlaubt sind oder einem minimal größeren Mangel.

Abgekürzt wird der Zustand mit Z (Z 1 = Zustand 1).

Nicht komplette Comics, also wenn vom Comicteil was ausgeschnitten oder abgerissen ist, oder wenn die Umschlagvorderseite und/oder die Rückseite fehlt, sind in wertlos (außer es handelt sich um wertvollste Raritäten). Sie gehören ebenso wie verschimmelte Comics ins Altpapier.

Beilagen dürfen dem Comic entnommen sein, solange es sich um Zusätze handelt, die nicht zur Seitennummerierung gehören. Also kann ein Heft bei dem ein zusätzlich eingeklammertes Poster vorsichtig entnommen wurde noch Zustand 0 sein. Handelt es sich dagegen um ein Poster auf den mittleren Seiten ist das Heft bestenfalls Zustand 3-4 bzw. ist wenn auf der Rückseite des entnommen Poster die Comic-Geschichte weiterlief als unvollständiges Comic wertlos. Zusätzliche Beilagen können den Wert eines Comics erhöhen und sollten extra angegeben werden.

Der Wertunterschied zwischen den Zuständen 0, 0-1, 1 und 1-2 ist meist am größten. Daher ist es wichtig, besonders diese Zustände - bei denen es nur um kleinste Mängel geht – genau, ohne großen Auslegungsspielraum, auch für den Laien verständlich und am besten messbar zu beschreiben. Natürlich ist jedes Comic eigen und man kann nicht alles ganz genau aufführen. Die Beschreibungen geben aber einen Eindruck wo man Mängel einzuordnen hat.

Die am häufigsten auftretenden Mängel sind einzeln aufgeführt. Das bedeutet nicht, dass jetzt jeder Comic in einer Kategorie all diese Mängel haben muss. Es genügt schon einer! Teils dürfen sogar die Mängel nicht gesammelt auftreten (ist angegeben).

Eine häufige Gebrauchsspur bei einem Heft ist der Lesewulst. Dieser ist am besten erkennbar wenn man das Heft mit der Rückseite nach oben flach auflegt. Die Rückseite liegt nicht mehr genau über der Vorderseite, sondern ist verschoben. Wie weit ist messbar. Die angegeben Werte gelten für ein 32seitiges Heft. Bei dickeren Heften kann es entsprechend mehr sein.

Als „Blitzer“ bezeichnet man waagrechte Knicke oder gar Risse am Bund. Diese reichen von zunächst Knickchen ohne Farbverlust im Bereich eines Millimeters über weiße Punkte und deutlichen weißen Linien am Bund bis hin zu waagrechten Einrissen.

Geändert von harecosa (28.06.2012 um 20:26 Uhr)
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 19:58   #3  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 0 „wie druckfrisch“:
Es ist kein Unterschied zum Urzustand zu sehen: glatt, scharfe Ränder und spitze Ecken, Farbe nicht verblichen, kein Abrieb, Papier nicht gedunkelt. Zu beachten ist lediglich, dass die Drucktechnik bis in die 70er Jahre noch nicht so ausgereift war und Farbnuancen, Farbflecke, mangelhafte Klammerung und nicht genau sitzende Titelbilder vorkommen können. Sollten krasse Druckfehler wie z.B. verschobene oder fehlende Farben oder gar unbedruckte Seiten vorkommen, ist dies anzugeben oder das Comic entsprechend abzuwerten.
Knicke: keine
Risse: keine
Stempel oder Kritzeleien mit Stift: keine
Klammerrost: nein
Lesewulst: nein, Vorderseite und Rückseite deckungsgleich
Verschmutzungen: nein
Blitzer: keine
Fehlstellen: nein
Umschlag oder Seiten lose: nein
Klebeband oder Flüssigkleber: nein
Lochung: nein
Aus Sammelband herausgetrennt: nein

Geändert von harecosa (28.06.2012 um 20:18 Uhr)
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 19:59   #4  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 0-1 „fast perfekt“:
Hier muss man Unterschiede zum Urzustand genau suchen. Ecke vielleicht mal abgerundet,
leichte Unebenheit im Papier oder einer dieser Mängel:
Knicke: nur innen 1 Knick von bis zu 5 mm, im Umschlag: keine
Risse: 1 Riss innen bis 3 mm, im Umschlag: keine
Stempel oder Kritzeleien mit Stift: innen ev. ausradierbarer Bleistifteintrag (auf weißem Papier). Auf dem Umschlag: keine
Klammerrost: nein
Lesewulst: Vorderseite und Rückseite fast deckungsgleich
Verschmutzungen: 1 Fleck bis 3mm Durchmesser innen, keine auf dem Umschlag
Blitzer: 1-2 minimale Blitzer, z.B. weiße Punkte am Bund
Fehlstellen: nein
Umschlag oder Seiten lose: nein
Klebeband oder Flüssigkleber: nein
Lochung: nein
Aus Sammelband herausgetrennt: nein
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 20:01   #5  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 1 „sehr gut“
Auch diese Mängel fällt nicht sofort auf: Vielleicht minimaler Farbabrieb, minimal wellige Stelle am Rand. Schöne Farben, vielleicht an einigen Stellen nicht mehr ganz glatt, Kanten ev. nicht mehr scharf.
Knicke: nur höchstens 1 Knickchen, wenn sonst keine Mängel.
Länge: Vorderseite bis 3 mm, Rückseite bis 7 mm, innen bis 1 cm
Risse: nur höchstens 1 Riss, wenn sonst keine Mängel.
Länge: Vorderseite bis 3 mm, Rückseite bis 7 mm, innen bis 1 cm
Stempel oder Kritzeleien mit Stift: Stempel oder Bleistifteintrag bis 1x3 cm Größe innen
sind möglich. Kein Kugelschreiber, Edding etc. Keine außen auf dem Umschlag!
Klammerrost: minimal, aber kein Abdruck auf dem Papier
Lesewulst: Vorderseite gegenüber der Rückseite bis zu 1 mm verschoben.
Verschmutzungen: ein unscheinbarer Fleck mit bis zu 3 mm Durchmesser auf der Rückseite,
innen bis 5mm oder 2-3 kleinere. Unscheinbarer Staubrand von max. 3 mm Breite.
Vorderseite keine Verschmutzung oder Staubrand
Blitzer: wenige unscheinbare bis zu 2mm Länge
Fehlstellen: nein
Umschlag oder Seiten lose: nein
Klebeband oder Flüssigkleber: nein
Lochung: nein
Aus Sammelband herausgetrennt: nein
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 20:03   #6  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 1-2 „schön“
Es treten etwas größere Mängel oder etwas gehäufte Mängel, die in Z 1 nur einmal erlaubt sind auf. Es wirkt aber nicht abgegriffen, vielleicht leicht verblichen. Nur 2-3 der unten genannten Mängel dürfen auftreten:
Knicke: wenige kleine Knicke unter 1 cm oder einer bis 2 cm, in der Rückseite bis 4 cm
Risse: wenige kleine Risse im Bereich unter 1 cm, am Bund oder in der Rückseite auch ein
Riss bis 2 cm möglich. Aber nicht zahllose Randrisse.
Stempel oder Kritzeleien mit Stift: Vorderseite keine. Innen oder auf der Rückseite ist ein
kleiner sauberer Eintragung oder Stempel möglich.
Klammerrost: leichter Klammerrost, also Rostspur nur direkt unter der Klammer, es
verbreitet sich kein Rostfleck.
Lesewulst: Vorderseite gegenüber der Rückseite bis zu 2 mm verschoben
Verschmutzungen: Ein kleiner heller Fleck bis 3 mm Durchmesser, auf der Rückseite bis
6 mm oder wenige kleinere. Innen bis 1 cm Durchmesser oder wenige kleine.
Blitzer: mehrere Blitzer bis zu 4 mm Länge
Fehlstellen: vielleicht 1 Quadratmillimeter
Umschlag oder Seiten lose: nein
Klebeband oder Flüssigkleber: nein
Lochung: nein
Aus Sammelband herausgetrennt: nein
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 20:05   #7  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 2 „gut“
Hier können die in Z 1-2 genannten Fehler häufiger oder deutlicher auftreten. Es kann einen leichten Wasserschaden haben, Farbe ev. verblasst. Man sieht deutlich Gebrauchsspuren, aber nicht in dem Ausmaß wie bei Z 3. Nur 2-3 der unten genannten Mängel dürfen auftreten:
Knicke: mehrere auch längere Knicke möglich, allerdings sollte nicht das ganze Comic oder
der Umschlag ganz durchgeknickt sein
Risse: mehrere kleine Einrisse oder ein Riss bis 4 cm möglich
Stempel oder Kritzeleien mit Stift: leichter sauberer Schriftzug oder Stempel auf der
Vorderseite möglich. Auch rückseitig und innen deutliche Eintragungen möglich, aber
nicht total bemalt oder ganzer Text.
Klammerrost: möglich
Lesewulst: Vorderseite gegenüber der Rückseite bis zu 3 mm verschoben
Verschmutzungen: 1 Fleck bis 6mm Durchmesser auf der Vorderseite, rückseitig bis 1 Quadratcm, innen bis 3 Qudratcm. Oder jeweils mehrere kleinere Flecke.
Blitzer: möglich
Fehlstellen: Vorderseite bis 2 Qudratmillimeter, Rückseite bis 4 Qudratmillimeter.
Innen darf auch mal 6 Quadratcentimeter am Rand (z.B. Sammelmarke) fehlen
Umschlag oder Seiten lose: vielleicht das Mittelblatt an einer Klammer lose
Klebeband oder Flüssigkleber: in Bereich eines Qudratcentimeter und nur von innen
Lochung: nein
Aus Sammelband herausgetrennt: nein
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 20:06   #8  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 2-3: „mäßige Erhaltung“
Etwas mehr oder deutlichere Mängel als bei Z 2. Nur 3-4 der unten genannten Mängel dürfen auftreten:
Knicke: mehrere auch längere Knicke möglich, allerdings sollte nicht das ganze Comic oder
der Umschlag ganz durchgeknickt sein
Risse: mehrere kleine Einrisse oder ein Riss bis 5 cm möglich
Stempel oder Kritzeleien mit Stift: 2 leichte saubere Schriftzüge oder Stempel auf der
Vorderseite möglich. Auch rückseitig und innen deutliche Eintragungen möglich, aber
nicht total bemalt oder ganzer Text.
Klammerrost: möglich
Lesewulst: Vorderseite gegenüber der Rückseite bis zu 4 mm verschoben
Verschmutzungen: 1 Fleck bis 8 mm Durchmesser auf der Vorderseite, rückseitig bis 1,5 Quadratcm, innen bis 5 Qudratcm. Oder jeweils mehrere kleinere Flecke.
Blitzer: möglich
Fehlstellen: Vorderseite bis 4 Qudratmillimeter, Rückseite bis 6 Qudratmillimeter.
Innen darf auch mal 8 Quadratcentimeter am Rand (z.B. Sammelmarke) fehlen
Umschlag oder Seiten lose: vielleicht das Mittelblatt an einer Klammer lose
Klebeband oder Flüssigkleber: in Bereich 3 Qudratcentimeter von innen oder
1 Quadratcentimeter von außen
Lochung: nein
Aus Sammelband herausgetrennt: nein
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 20:09   #9  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 3: „stark gebraucht“
Comic mit sehr deutlichen Gebrauchspuren. Aber nicht zerfleddert, ohne große Fehlstellen.
Nur 2-3 der unten genannten Mängel dürfen auftreten:
Knicke: mehrere auch längere Knicke möglich
Risse: mehrere kleine Einrisse oder ein Riss bis 10 cm möglich
Stempel oder Kritzeleien mit Stift: Schriftzüge oder Stempel auf der
Vorderseite möglich. Auch rückseitig und innen deutliche Eintragungen möglich.
Klammerrost: möglich
Lesewulst: Vorderseite gegenüber der Rückseite bis zu 6 mm verschoben
Verschmutzungen: möglich
Blitzer: möglich
Fehlstellen: Vorderseite bis 20 Qudratmillimeter, Rückseite bis 1 Qudratcentimeter.
Innen darf auch mal 8 Quadratcentimeter am Rand (z.B. Sammelmarke) fehlen
Umschlag oder Seiten lose: vielleicht das Mittelblatt lose oder der Umschlag an einer
Klammer
Klebeband oder Flüssigkleber: ja, aber sauber
Lochung: nur wenn sonst Z 0-1 (möglichst angeben)
Aus Sammelband herausgetrennt: nein
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 20:11   #10  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 3-4: „schlecht“
Eine Vielzahl von Mängeln oder ein gravierender Mangel. Ev. starker Wasserschaden oder zerfleddert. Auch gut erhaltene Hefte ohne Magazinteil, der die Comic-Geschichte nicht betrifft sind hier zu finden.
Knicke: starke Knicke möglich
Risse: starke Einrisse oder ein Riss bis 10 cm möglich
Stempel oder Kritzeleien mit Stift: möglich.
Klammerrost: möglich
Lesewulst: möglich
Verschmutzungen: möglich
Blitzer: starke Blitzer möglich
Fehlstellen: Vorderseite bis 2 Qudratcentimeter, Rückseite bis 3 Qudratcentimeter.
Innen darf auch mal 10 Quadratcentimeter am Rand (z.B. Sammelmarke) fehlen
Umschlag oder Seiten lose: möglich
Klebeband oder Flüssigkleber: möglich
Lochung: nur wenn sonst wie Z 1-2
Aus Sammelband herausgetrennt: nur wenn aus geklammertem Sammelband ohne starke
Beschädigungen am Bund
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 20:12   #11  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zustand 4: „sehr schlecht“
Alle Mängel möglich, aber noch komplett auch mit Umschlag. Die Comic-Geschichte muss aber noch komplett lesbar sein.
Auch Hefte, die aus Sammelbänden vereinzelt wurden und am Bund stark beschädigt sind gehören hierher.

Geändert von harecosa (28.06.2012 um 20:21 Uhr)
harecosa ist offline  
Alt 28.06.2012, 22:58   #12  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.706
Sorry, harecosa, aber das sind nicht die Zustandsangaben vom ComicMarktplatz, sondern vom Comicguide. Die haben wir vor einigen Jahren in unserem öffentlichen Comic-Guide-Forum verfasst.

Wo warst du denn da?
underduck ist offline  
Alt 29.06.2012, 00:22   #13  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 11.139
Zitat:
Zitat von underduck Beitrag anzeigen
Sorry, harecosa, aber das sind nicht die Zustandsangaben vom ComicMarktplatz, sondern vom Comicguide. Die haben wir vor einigen Jahren in unserem öffentlichen Comic-Guide-Forum verfasst.
Und deshalb sind die Angaben perfekt?

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline  
Alt 29.06.2012, 11:50   #14  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 3.115
Eine Sache ist mir aus verständlichen Gründen gleich aufgefallen: von Z(0) bis Z(1-2) dürfen/sollen auf der vorderen Umschlagseite keine Stempel sein. Klar, einen Besitzernamensstempel möchte man als Sammler dieser Zustände () nicht haben, aber was ist mit "offiziellen" Stempeln, also der - aus pekunären Gründen - beliebte Aufdruck Sonderpreis für Berlin und hier beispielsweise 25 Pfennig statt regulär 75 Pfennig für ein Tom und Jerry Sonderheft von Semrau.
Die sind dann wohl vom Vertrieb drauf gemacht worden, weil Berlin im Phasenvertrieb aller Verlage stets an letzter Stelle berücksichtigt war, außer MM beispielsweise, weil die ja ein Datum aufgedruckt hatten.
Detlef Lorenz ist offline  
Alt 29.06.2012, 12:08   #15  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.706
Das ist wieder mal ein "echter" FrankDrake vs. underduck.

Natürlich nicht!
Aber wie oft muss man die Fahne hissen und eine Änderung anstreben? Ich hätte damals schon viel lieber ein amerikanisches 100-Punkte-System eingeführt. Kann man in Doitscheland aber getrost vergessen, da der Grossteil der Altsammler nur Eins-Zwei-Drei können und sich zu Lebzeiten auch nichts anderes angewöhnen werden. Damit lief man 2008 noch gegen Mauern.

Wenn man dann versucht, aus "Eins-Zwei-Drei" ein "Null-Vier" mit halben Schritten zu bauen und die einzelnen Punkte in möglichst kurze Erklärungen verpackt (denn lange Erklärungen werden nicht gelesen) kommt sowas heraus, was wir aktuell besitzen.

Das die Kurztexte Verbesserungen vertragen können ist wohl jedem fairen Sammler und Händler klar.

Wenn wir das machen, dann greifen wir aber bitte die alten Themen auf und starten keine Neuen in einem Bereich, wo sie nicht hin gehören.

Bitte hier ... und dann auch bitte öffentlich!
underduck ist offline  
Alt 29.06.2012, 14:54   #16  
FrankDrake
Moderator Preisfindung
 
Benutzerbild von FrankDrake
 
Ort: OWL
Beiträge: 11.139
Nix "vs" ist doch im Interesse aller Sammler eine optimale Beschreibung zu erreichen aber schön das Du noch die Kurve bekommen hast

Die Doppelkatze hatte im letzten Jahr schon einmal begonnen oder vielmehr den Versuch unternommen das etwas anzugleichen, leider ist es aus Zeitmangel bei dem Versuch geblieben.

Ab Dezember will ich mich gerne damit auseinandersetzen.

Mehr als ein Westfale kann der Mensch nicht werden!
FrankDrake ist offline  
Alt 29.06.2012, 15:29   #17  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zitat:
Zitat von Detlef Lorenz Beitrag anzeigen
Eine Sache ist mir aus verständlichen Gründen gleich aufgefallen: von Z(0) bis Z(1-2) dürfen/sollen auf der vorderen Umschlagseite keine Stempel sein. Klar, einen Besitzernamensstempel möchte man als Sammler dieser Zustände () nicht haben, aber was ist mit "offiziellen" Stempeln, also der - aus pekunären Gründen - beliebte Aufdruck Sonderpreis für Berlin und hier beispielsweise 25 Pfennig statt regulär 75 Pfennig für ein Tom und Jerry Sonderheft von Semrau.
Die sind dann wohl vom Vertrieb drauf gemacht worden, weil Berlin im Phasenvertrieb aller Verlage stets an letzter Stelle berücksichtigt war, außer MM beispielsweise, weil die ja ein Datum aufgedruckt hatten.
Ich würde sagen: einfach so angeben. Es gibt auch bei Bastei Hefte mit offiziellen Stempeln. Die sind aber bei Sammlern von TOP-Heften auch unbeliebt.
Ich selbst gebe bei Verkaufen Schriftzüge und Stempel auf der Umschlagvorerseite immer extra zum Zustand an. Manche Leute stören sich nicht groß an Kritzeleien auf dem Umschlag, viele aber schon.
harecosa ist offline  
Alt 29.06.2012, 15:42   #18  
mschweiz
Mitglied
 
Benutzerbild von mschweiz
 
Ort: Stuttgart
Beiträge: 8.222
zu Z0:
Zitat:
Comic entsprechend abzuwerten.
HIer würde ich vorschlagen: Comic je nach Schwere auf mindestens Z... abzuwerten. Knicke, Risse und Lesewulst sind imho bei Z0-1 nicht erlaubt oder wenn doch auf 3 mm (Knicke) bzw. 1mm (Risse) einzuschränken.
mschweiz ist offline  
Alt 29.06.2012, 15:58   #19  
Detlef Lorenz
Operator 50er Jahre
 
Benutzerbild von Detlef Lorenz
 
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 3.115
Zitat:
Zitat von harecosa Beitrag anzeigen
(...) Manche Leute stören sich nicht groß an Kritzeleien auf dem Umschlag, viele aber schon.
Private Namenszüge, ob handschriftlich, oder mit der Kinderpost fabriziert (wie ich das damals auch gemacht habe ) sind gar keine Frage in der Abwertung der Zustände. Aber Stempel, die beim Verlag, oder spätestens beim Vertrieb auf die Umschläge gemacht wurden, könnten mMn nicht als Zustandsabwertend gelten. Sie sind doch so verkauft worden. Das es Sammler gibt, die so etwas nicht mögen, kann ich durchaus verstehen - ich gehöre aber zu der Kategorie, die ein Heft bei gleichem Ausehen lieber mir Berlin-Stempel nehmen würde - und habe.
das gehört aber wohl zu den "liebenswerten" Macken, die wir alle haben
Detlef Lorenz ist offline  
Alt 02.07.2012, 14:31   #20  
twocats55
Moderator Zustandsbesprechung
 
Benutzerbild von twocats55
 
Beiträge: 4.068
Komme grad aus dem Kurzurlaub, in den ich auch bald wieder starte.
Ich habe das Thema deshalb gerade erst einmal kurz überflogen (wegen Zeitnot).

Kurz soviel: Zielsetzung der Zustandsbeschreibungen im CMP war seiner Zeit ein möglichst kurzer, gleichzeitig aber aussagekräftiger Text. Daher die Kürze.
Ich denke, die Argumentation gilt heute noch. Man könnte als Ergänzung mMn noch verweisen auf das Thema im guide.net:
s.
http://www.sammlerforen.net/showthread.php?t=30271

Ich melde mich aber noch ´mal, wenn ich es schaffe.

twocats55 ist offline  
Alt 03.07.2012, 19:28   #21  
harecosa
Mitglied
 
Benutzerbild von harecosa
 
Beiträge: 233
Zitat:
Zitat von twocats55 Beitrag anzeigen
Zielsetzung der Zustandsbeschreibungen im CMP war seiner Zeit ein möglichst kurzer, gleichzeitig aber aussagekräftiger Text. Daher die Kürze.
Ich denke, die Argumentation gilt heute noch. Man könnte als Ergänzung mMn noch verweisen auf das Thema im guide.net:
Was ist von der Aussagekraft der Kurztexte halte habe ich ja im ersten Beitrag beschrieben. Die konkreten Aussagen fehlen eben! Das ist ja das Problem.

Nur der Verweis bei den Zustandsbeschreibungen auf ein Forum wo die Formulierungen vom Comic-Katalog abgeschrieben sind reicht nicht. Es wäre aber schon eine große Verbesserung wenn diese Formulierungen auch dort stehen. Dort gelangen die Leuten hin, wenn sie im Comic Guide unter den Zustandsbewertungen ein Heft anklicken oder die Zustandsbeschreibungen im Comicmarktplatz. Das ist die maßgebliche Seite. Dass die Texte dann mit dem Comic-Katalog übereinstimmen wäre sicherlich vorteilhaft. Dann gibt es nicht verschiedene Kriterien.

Meine Bewertungen finde ich aber durch die Auflistung der Hauptmängel deutlich übersichtlicher. Als ich auf diese Idee kam, war mir klar, daß dies genau das ist was wir brauchen. Auch ein Laie kann dann leicht erkennen wo er sein Heft einzuordnen hat. Sehr lang ist doch der Text ja nicht und durch das immer wiederkehrenden Schema ist schnell zu finden was welcher Mangel bedeutet.

Ich würde mich auch über noch mehr Rückmeldungen über inhaltliche Fragen bei einzelnen Zuständen wie von Detlef Lorenz (Bist wohl auch gebürtiger Berliner?) freuen. Was sagt ihr z.B. zu der Meßmethode des Lesewulstes. Unsicher war ich mir z.B. bei der Beschreibungen der Verschmutzungen.
harecosa ist offline  
Alt 03.07.2012, 19:32   #22  
underduck
Moderator sammlerforen
 
Benutzerbild von underduck
 
Ort: Köln-Bonn
Beiträge: 89.706
Zitat:
Zitat von harecosa Beitrag anzeigen
Nur der Verweis bei den Zustandsbeschreibungen auf ein Forum wo die Formulierungen vom Comic-Katalog abgeschrieben sind reicht nicht. E
Momentchen mal bitte! Wir haben überhaupt nichts vom Katalog abgeschrieben! Eher hat der Katalogmacher zu der Zeit von uns abgeschrieben!

Mehr Zeit habe ich heute für dieses Thema leider nicht.
underduck ist offline  
Alt 12.07.2012, 17:42   #23  
twocats55
Moderator Zustandsbesprechung
 
Benutzerbild von twocats55
 
Beiträge: 4.068
Also, im ersten Moment war ich wenig angetan von harecosas Vorschlag.

Ich bleibe auch dabei, dass wir im cmp weiter mit Kurzfassungen arbeiten sollten. Und ggf. zusätzlich Verweise anbringen.

Aber interessant finde ich den Gedanken schon, die einzelnen Zustandsstufen weiter zu veranschaulichen. Wer hält uns davon ab, das in Listenform oder so ähnlich zu machen und den Leuten so das Lesen einer ganzen Seite zu ersparen?
Ein solches System könnte als Ergänzung zu den Zustandsstufen sinnvoll sein.

Nach dem Motto: Mein Comic ist makellos, hat aber einen 5cm langen Riss auf der Vorderseite. Mit einem o.a. System würde ein Blick reichen, um die Einstufung vorzunehmen. Eine größere Leseeinheit wäre entbehrlich.

Gehört aber, wie Lothar sagte, nicht hierher, sondern ins Öffentliche. Ich werde mich mit harecosa kurzschließen und dann ggf. einen neuen Thread eröffnen.

, natürlich bald wieder ortsabwesend
twocats55 ist offline  
Alt 23.07.2012, 11:47   #24  
Racing.Rainer
Mitglied
 
Benutzerbild von Racing.Rainer
 
Ort: Garlstorf
Beiträge: 1.557
..und dann gibt es solche Suchanfragen !!!

Ich suche die Fix & Foxi Hefte Nr. XX XXX
Die Hefte können ruhig Zustand 3 sein, sollten aber keine Knicke & Risse aufweisen.
Racing.Rainer ist offline  
Alt 23.07.2012, 12:04   #25  
bernd73434
Comichändler
 
Benutzerbild von bernd73434
 
Ort: im Süden der Republik
Beiträge: 1.191
Zitat:
Zitat von twocats55 Beitrag anzeigen

Nach dem Motto: Mein Comic ist makellos, hat aber einen 5cm langen Riss auf der Vorderseite.
Mit einem o.a. System würde ein Blick reichen, um die Einstufung vorzunehmen. Eine größere Leseeinheit wäre entbehrlich.
diese Beschreibung für einen Blick gibt es schon und heisst FOTO oder scan
und ich denke, daß der "Rasende Rainer" recht hat mit seiner Befürchtung

Geändert von bernd73434 (23.07.2012 um 13:22 Uhr)
bernd73434 ist offline  
Neues Thema erstellen Thema geschlossen

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Magazine > Deutscher Comic Guide

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz