Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2020, 10:27   #26  
Mathew
Optimist
 
Benutzerbild von Mathew
 
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.854
Zum 1.
Zum 2.
Zum 3.

Der Zuschlag geht an den jungen Mann vorne in der Mitte.
Mathew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 11:00   #27  
falkbingo
Master of Desaster
 
Benutzerbild von falkbingo
 
Ort: NRW
Beiträge: 3.119
@mathew
Ich wollte dich immer schon mal Fragen, ob Dein Avatar "Timmy" der Hund von den 5 Freunden ist.
falkbingo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 11:04   #28  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 1.346
Nee, sieht man doch.

Außerdem nur eigene Bilder bitte.

Das ist übrigens unser Neuzugang:

LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 11:18   #29  
Mathew
Optimist
 
Benutzerbild von Mathew
 
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.854
Nein. Mein Bild stammt aus einer Reihe von Tierportraits, die ich damals sehr gut fand, weil Ich genau so die eigenen Tiere portraitieren wollte. Es war zudem mein social media Foto zu Studentenzeiten. Ich mag es einfach.
Schöner Hund LaLe

Zu den Autoren. Ich habe von allen dreien wenig gelesen, werde das aber bei Gelegenheit nachholen.

Von Morisson habe ich das Buch über Superhelden gekauft und mal überflogen, aber alles sofort vergessen. Hat das jemand gelesen und mag es besprechen?
Mathew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 11:21   #30  
falkbingo
Master of Desaster
 
Benutzerbild von falkbingo
 
Ort: NRW
Beiträge: 3.119
Danke für die Antwort. Für mich bleibt es aber der "Timmy"
falkbingo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 11:45   #31  
churchi
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von churchi
 
Beiträge: 76
Zitat:
Zitat von Mathew Beitrag anzeigen
Von Morisson habe ich das Buch über Superhelden gekauft und mal überflogen, aber alles sofort vergessen.
Banause

Bin ja bekennender Morrisonfanboy, finde das Buch aber auch so mit das Beste was es an Superheldensekundärliteratur zu kaufen gibt.
Mal eben die (US) Comics (Branche) und ihre Entwicklung bis heute einfach erklärt.

Wie in den Comics schleicht sich dann irgendwann auch Morrison eigenes Leben mit ein. Seine Erlebnisse (Stichwort "Kathmandu") sind mir dann zu viel,
wer aber wissen will wie der Herr so tickt macht mit dem Buch nichts falsch. Manche Werke wie All*Star Superman wird man dann auch in einem anderen Licht sehen...
churchi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 11:56   #32  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 460
Garth Ennis

Ich finde seine Strecke an HELLBLAZER großartig. War auch mein erster bewusster Kontakt mit ihm. Der Schwachpunkt hier ist ROYAL BLOOD. Da bedient er sich zu sehr und zu offensichtlich an FROM HELL. Ansonsten ist Ennis nicht so meins. Ich mochte seine ersten zwölf Hefte am PUNISHER. Danach war es sein übliches Muster. Überdrehte Gewalt, überdrehter Sex, Fäkalhumor. Mit ironischer Distanz wäre das in Ordnung. Die sehe bei Ennis leider nicht. Im Gegenteil, ich hatte oft das Gefühl, dass er mit einer Hand unterm Tisch schreibt. PREACHER hatte gute Momente. Aber alles in allem auch zu viel von seinem üblichen Muster.

Warren Ellis

Finde ich wechselhaft. Seine ASTONISHING X-MEN fand ich furchtbar dämlich. THOR war meines Erachtens an der Figur vorbeigeschrieben.

STORMWATCH fand ich recht nett. Nur das Ende mit den Aliens fand ich eine Spur zu konfus. Von THE AUTHORITY kenne ich die ersten zwölf Hefte. Kann sein, dass er nicht mehr gemacht hat. Die ersten vier Hefte fand ich richtig übel. Gesteigerte Gewalt um Willen der Gewalt. Ein bisschen zu sehr mit dem Holzhammer auf die Schiene "wir sind die bessere, härtere, realistischere JLA". Den nächsten Mehrteiler mit den Phasenschiffen aus dem anderen England (oder so) fand ich völlig banal. Im Gedächtnis bleiben die richtig schlechten Sachen und die richtig guten Sachen. Den Durchschnitt vergisst man recht schnell. Das gehört zu letzterem. Die nächsten vier Teile - der Kampf gegen "Gott" - haben mir deutlich am besten gefallen. Interessanterweise fand ich die Figuren der Serie trotzdem recht sympathisch.

TRANSMETROPOLITAN habe ich in der Ausgabe von Panini gelesen. Das hat mir sehr gut gefallen. Anarchistischer Spaß in einem dystopischen Setting. Als politischer Kommentar funktioniert das heute wohl noch besser als in der Zeit seiner Entstehung.

PLANETARY ist ein Meisterwerk. Da folgt Ellis dem Vorbild Alan Moores und spielt mit den Konventionen des Mediums. Gleichzeitig präsentiert er eine Tour de Force durch die frühe phantastische (Pulp-)Literatur. Und trotz des relativ großen Umfangs halten sich Durststrecken in Grenzen.

NEWUNIVERSAL hat er leider nie abgeschlossen. Die erste Mini hierzu - eine Neuinterpretation von Marvels NEW UNIVERSE - fand ich sehr gut. Da hätte ich gerne den Rest gesehen. Die Konzepte des NEW UNIVERSE hat Hickman dann für AVENGERS aufgegriffen.

Ansonsten fiele mir nichts weiter ein, das ich von ihm gelesen hätte.

Grant Morrison

Von dem habe ich wiederum relativ viel gelesen. Was bei Morrison ganz arg ins Auge springt ist eine Tendenz, dass seine Sachen gut bis sehr gut anfangen und dann heftig abkacken. Der Zeitpunkt ist sehr unterschiedlich, aus irgendeinem Grund. Morrison wird oft in einem Atemzug mit Alan Moore genannt. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich habe von beiden viel gelesen. Ich habe beide in deutschen Übersetzungen und auf englisch gelesen. Allein sprachlich ist das ein himmelweiter Unterschied. Moore ist in der Hinsicht eine 9. Morrison maximal eine 4,5. Gerade im Vergleich SWAMP THING und ANIMAL MAN, also die Werke, die gerade in einem Atemzug genannt werden, fällt das besonders auf.

INVISIBLES ist meines Erachtens der Höhepunkt in Morrisons Schaffen. Die ersten beiden Serien sind exzellent. Die dritte Serie ist zu verquast. Als zeitlicher Kommentar ist die Serie, wie auch TRANSMETROPOLITAN, ziemlich aktuell. In Fiction dürfte THE X-FILES nicht ganz unschuldig an der Entstehung sein. INVISIBLES sind etwa ein Jahr nachdem Mulder sich erstmals mit einer großen Verschwörung beschäftigt hat an den Start gegangen. Das Vorgehen der titelgebenden Truppe ist dabei kreativ und mitunter kompromisslos. Passt also soweit.

ARKHAM ASYLUM dürfte mein erster Morrison gewesen sein sofern ich mal die Ausgabe von Carlsen gelesen habe. Beschwören könnte ich es nicht. Den fand ich großartig und verstörend. Gehört in jede Bat-Bibliothek.

Seine Strecke an BATMAN vor einigen Jahren hingegen fand ich ziemlich durchgehend schlecht. Nette Ideen, fragwürdige Umsetzung. Auf der einen Seite versucht er sich an einer Dekonstruktion der Figur. Aber am Ende war Bats mit seiner Zur-En-Arrh-Persönlichkeit seinen Gegenspielern doch wieder zwei Schritte voraus und derselbe unfehlbare und stets überlegene Batman den Morrison zuvor schon in JLA präsentiert hat.

JLA hat mir die ersten vier Hefte gefallen. Danach wurde es immer dämlicher.

ANIMAL MAN fängt gut an, hat einen Durchhänger und steigert sich zum Ende wieder. Das Aufeinandertreffen Buddys und seines "Schöpfers" ist nach wie vor ein Höhepunkt des US-Comics. Die frühere Ausgabe mit dem Delphin ein kleines Meisterwerk.

DOOM PATROL habe ich noch nicht abgeschlossen. Aber der erste Sammelband hat mir sehr gut gefallen. Seine NEW X-MEN fand ich erstaunlich lange gut. Der Einbruch kam da erst am Ende mit der Zukunftsgeschichte. Müsste ich meine liebsten X-Geschichten listen kämen aber ziemliche viele vorher. In die Top 10 würde Morrison es nicht schaffen.

FINAL CRISIS hat mir überraschend gut gefallen. Ich habe es seitdem aber nicht mehr gelesen. MULTIVERSITY hat eine völlig nichtige Rahmenhandlung präsentiert. Die einzelnen Hefte kamen über ganz nett nicht hinaus. Der Höhepunkt war PAX AMERICANA und das aufgrund der Zeichnungen. Ansonsten war das WATCHMEN komprimiert einfach weil halt. Nur halt mit den Figuren, die Moore ursprünglich für WATCHMEN verwenden wollte.
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 12:32   #33  
eis
Mitglied
 
Beiträge: 10
Ich möchte zu Warren Ellis noch seinen Titel "Nextwave - Agents of Hate" nennen. Inhalt und Bild geben sich große Mühe uns Leser nicht zur Ruhe kommen zu lassen. Fand ich sehr beeindruckend.
eis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 12:56   #34  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 1.344
Zitat:
Zitat von Kain Beitrag anzeigen

Grant Morrison

Von dem habe ich wiederum relativ viel gelesen. Was bei Morrison ganz arg ins Auge springt ist eine Tendenz, dass seine Sachen gut bis sehr gut anfangen und dann heftig abkacken. Der Zeitpunkt ist sehr unterschiedlich, aus irgendeinem Grund. Morrison wird oft in einem Atemzug mit Alan Moore genannt. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich habe von beiden viel gelesen. Ich habe beide in deutschen Übersetzungen und auf englisch gelesen. Allein sprachlich ist das ein himmelweiter Unterschied. Moore ist in der Hinsicht eine 9. Morrison maximal eine 4,5. Gerade im Vergleich SWAMP THING und ANIMAL MAN, also die Werke, die gerade in einem Atemzug genannt werden, fällt das besonders auf.
da kann ich nichts von unterschreiben. M. ist ein sprachliches Genie, was unter den Autoren seinesgleichen sucht. Der braucht natürlich einen guten Übersetzer. Sein Animal Man fällt da ab, den fand ich auch nicht wirklich geil. Aber gerade Multiversity und Finale Crisis (welche ich mir dann auch auf englisch besorgt habe, des Vergleichs wegen) sind textliche Meisterwerke. Moore überzeugt anders, das kann man nicht vergleichen.
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 18:02   #35  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 938
Zitat:
Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
Ich hätte Interesse frühestens Ende nächster Woche einen dritten Teil mit Mark Waid, Joe Kelly und James Robinson zu starten.
Huch! Na da hätte ich ja jetzt z.B. Jeff Lemire erwartet.
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 20:37   #36  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 1.346
Wieso? LaLes DC Dark ReRead gibt es doch schon zweimal.
LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 20:57   #37  
Mathew
Optimist
 
Benutzerbild von Mathew
 
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.854
Lemire kommt auch noch. Den hätte ich gerne mit Bill Willingham in einer Gruppe
Mathew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2020, 23:27   #38  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 938
Oh Mann, dann soll ich also "mal schnell" die Fables zwischen rein lesen?
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 08:01   #39  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 1.346
Mach erst mal DC Dark fertig bevor du mit Sachen wie Fables, Sandman oder Sweet Tooth anfängst.

Ups.
LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:04   #40  
Mathew
Optimist
 
Benutzerbild von Mathew
 
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.854
@God_W.
Wir lassen immer extra zwei Wochen Zeit für Dich. Bei 14 Tagen a 24 Stunden - 4 Stunden Schlaf - 2 Stunden Arbeit hast Du immer 252 Stunden Zeit zum lesen!
Mathew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:10   #41  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 1.346
Wieso ziehst du von den 24 Stunden am Tag den Schlaf ab? Geschlafen wird doch nachts.

Aber was soll ich sagen. Das im Urlaub begonnene Buch habe ich zwei Wochen später noch immer nicht durch...
LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2020, 09:15   #42  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 938
@LaLe:

@Mathew: Äh, das haut so leider nicht ganz hin. Mit dem Arbeitspensum wär ich zwar einverstanden, aber mein Chef eher nicht. Dann kommen noch diverse Feierlichkeiten, Physiotherapie und Renovierungsarbeiten dazu (das Projekt mit dem Comic-Zimmer muss endlich voran getrieben werden). Schwierig schwierig…

PS: Zu DC Dark muss ich die Tage auch mal ein paar kleine Zeilen dalassen. Bin gerade bei den Forever Evil Sonderbänden.

Geändert von God_W. (30.07.2020 um 09:27 Uhr)
God_W. ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 15:51   #43  
Unbreakable Cosmo
Mitglied
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 823
Zitat:
Zitat von LaLe Beitrag anzeigen
Ich hätte Interesse frühestens Ende nächster Woche einen dritten Teil mit Mark Waid, Joe Kelly und James Robinson zu starten.
Die muss ich erstmal googeln. Ist Robinson der Starman Typ?
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 15:52   #44  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 1.346
Ja, ist er. Joe Kelly verstehe ich, aber Mark Waid musst du googeln?
LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 16:09   #45  
Unbreakable Cosmo
Mitglied
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 823
Sagt mir einer den Namen, weiß zwar, dass er Comicautor ist kann ihm aber keine Werke zuordnen. Hab jetzt 3 Comics gefunden, die ich kenne. Bin gespannt, was der herausragendes gemacht haben soll.

In Reihen von Moore und Morrison (Gruß an Kain) finde ich den fehl am Platz.
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 16:17   #46  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 1.346
Wenn es danach ginge, wären wir nach diesen zwei Läufen IMO durch.

Gemeinsam ist allen dreien, dass sie nach Morrison die JLA schrieben und das machten alle drei IMO richtig gut.

Ansonsten hier mal die Sachen, die ich von ihnen bislang gelesen habe bzw. noch lesen möchte:

LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 18:39   #47  
Unbreakable Cosmo
Mitglied
 
Benutzerbild von Unbreakable Cosmo
 
Ort: Weltuntergangs-Bunker
Beiträge: 823
Die Drei haben öfter mal 2-3 Hefte einer langen Comicreihe geschrieben oder auch größere Runs. Sowas wie "Astonishing X-Men" von Ellis oder die "JLA" von Morrison habe ich gelesen, aber imo sind die der Benchmark für Mittelmaß woran ich andere Serien dann messe.



Warren Ellis
Ich finde den unterschätzt, weil ich ihn nicht oft in einem Satz mit den anderen 5 Autoren höre.

- Seine "Ultimate Fantastic Four" rangieren bei mir immer noch über Ult. X-Men und Ult. Spidey.
-Die "Ultimate Galactus Trilogy" fand ich sehr spannend als sie neu war... und je länger ich überlege, um so besser finde ich sie immer noch, lol.

- "Nextwave" ist und bleibt einfach großartig. Ich glaube, seitdem hat es keiner mehr geschafft so frischen Wind in Marvels Veröffentlichungen zu bringen.

- Von ihm sind auch die "Thunderbolts" mit Osborn - die sind großartig.

- Sein "Karnak" fing für mich toll an und fiel mit Zeichnerwechsel stark ab. Die Story ging dann imho sehr decompressed in eine für mich uninteressante Richtung.

- Der "Moon Knight" von ihm gefiel mir sehr gut. Nie war der näher an Batman.

- "RED" war auch ganz spaßig.

- "Fell - Feral City": Großartiger Krimi mit Templesmith.

- "Planetary": Das ist für mich sein Top Werk. Müsste ich irgendwo beweisen, dass er gut ist, lege ich das vor. Daher ist das auch meine Leseempfehlung zusammen mit "Moon Knight 1. Aus dem Reich der Toten".

("Transmetropolitan" will ich noch irgendwann nachholen.)



Garth Ennis
Blut? Ennis!

- "Preacher" habe ich nicht durchgehalten. Es kommt viel zu viel Text bis es vielleicht mal interessant wird. Als ich aufgab im ersten Trade, hatte ich es wohl noch nicht zum interessanten Teil geschafft.

- "The Boys" finde ich großartig. Eine spaßige aber auch krasse Weise ans Superheldenthema heranzugehen.

- Seinen "Marvel Knights Punisher" habe ich komplett gelesen und fand ihn damals besser als seinen "MAX-Punisher". Heute sehe ich das andersrum und finde besonders die Geschichten mit Goran Parlov als Zeichner toll.

- "Fury" von 2001 mag ich nicht, dafür den von 2012, wieder mit Parlov.

- "Phantom Eagle - Where Monsters Dwell" ist vielleicht sein bester Comic, über den keiner was schreibt.

- Von "Crossed" habe ich extrem viel gelesen und muss sagen, die Bände ohne Ennis fand ich viel besser. Wer das anlesen will sei gewarnt, das ist ein brutaleres Level, als Punisher, so ganz ohne Hemmungen.

- Das gilt auch für "Jennifer Blood". Also ich meine, die gefiel mir richtig gut, aber erst unter Ewing ohne Ennis.

- "The Pro" ist lustig. Kann man mal lesen, ist recht kurz.

- "A Walk Through Hell" habe ich halb durch. Quasi das erste kleine Paperback. Fängt an wie Law & Order und wird eine Horror-Geschichte. Sehr gut.

Empfehlen würde ich "The Boys" und mal einen Band vom "Punisher" mit Parlov. Am liebsten auch "A Walk Through Hell" aber zur Vorsicht lieber nicht. Nicht dass das noch schlecht wird.



Grant Morrisson
Seine Comics lese ich eher nicht einfach nebenbei.

- an "52" mitgeschrieben: Einer der wenigen DC Events, die ich mochte.

- "All-Star Superman": Ich habe hier das Gefühl, dass ich was verpasse. Das sind handwerklich gute Geschichten aber nichts, das mich über alle Maßen begeistert. Unter berühmten Superman Geschichten ist die bei mit ein gutes Stück weit unten eingeordnet.

- "The Invisibles" habe ich nicht komplett. Ist auf jeden Fall mega komplex und genial. Wenn ich sehr viel Zeit habe, muss ich den Rest kaufen und alles in Ruhe lesen.
Hat das Zeug sein bestes Werk zu sein, doch für dieses Urteil müsste ich es zuerst komplett lesen und vielleicht noch etwas mehr verstehen.

- "Seaguy" hatte mich begeistert, ohne dass ich es komplett verstand.

- "We3" ist originell und zum einmal lesen OK. Ein bisschen auf süß gespielt und Tränendrüse, weil man darf sowieso nicht öffentlich sagen, wenn man Tiere nicht mag und darauf wartet, wen der Figuren es erwischt.

- Sein "Marvel Boy" gefiel mir richtig gut. Ich war total geflasht.
Um so weniger gefällt mir, was Marvel aus der Figur gemacht hat. Der Glanz der Mini blitzte noch mal kurz auf, als einige Figuren daraus in Original Sin vorkamen.

- "Skrull Kill Krew" (1995) - Nicht sein wichtigstes Werk. Führt die Story fort, der Skrulls, die als Kühe weiterleben durften ...und dann gegessen wurden.

- "Arkham Asylum" geht vermutlich über meinen Verstand. Ich verstehe nicht, was daran gut sein soll und auf solche Zeichnungen habe ich heute auch keine Lust mehr.

- "Animal Man": Kann mal einer das Arschloch-Kind in ein Heim stecken?
Trotzdem imho sein größtes Werk und auch im Vergleich zu anderen Autoren überragend. Im ersten Trade kann man sich noch eingewöhnen wie wenn man mit dem Date auf dem Heimweg plaudert und dann in Trade 2+3 quasi BOOM! "she has a dick" und es wird verrückt.

Leider wurde Animal Man in den New 52 für mich abgrundtief schlecht.

Leseempfehlung: "Animal Man", besser heute als morgen.


Rangfolge (ich habe so bewertet, dassich geschaut habe, auf wen ich eher verzichten könnte):
1. Ellis - weil vielfältiger als die anderen und leichter verdaulich
2. Morrison - anstrengend, aber manchmal will ich gefordert werden
3. Ennis - es steht oft Gewalt im Vordergrund, zumindest auf den ersten Blick

Geändert von Unbreakable Cosmo (02.08.2020 um 13:25 Uhr)
Unbreakable Cosmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2020, 19:34   #48  
Kain
Mitglied
 
Benutzerbild von Kain
 
Ort: Innsmouth
Beiträge: 460
Zitat:
Zitat von Unbreakable Cosmo Beitrag anzeigen
Sagt mir einer den Namen, weiß zwar, dass er Comicautor ist kann ihm aber keine Werke zuordnen. Hab jetzt 3 Comics gefunden, die ich kenne. Bin gespannt, was der herausragendes gemacht haben soll.

In Reihen von Moore und Morrison (Gruß an Kain) finde ich den fehl am Platz.
Willst Du Haue?!
Kain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 19:45   #49  
Damian
DC Fanboy
 
Benutzerbild von Damian
 
Beiträge: 1.344
Zitat:
Zitat von Unbreakable Cosmo Beitrag anzeigen
Leider wurde Animal Man in den New 52 für mich abgrundtief schlecht.
Damian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 20:26   #50  
LaLe
Znegilletnirepus
 
Benutzerbild von LaLe
 
Beiträge: 1.346
Testen wir halt mal aus, wie das mit dem Unbreakable zu verstehen ist.
LaLe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz