Sammlerforen.net

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Umfrageergebnis anzeigen: Was wollt ihr wirklich sagen? "Unwichtige Umfrage"
Ich fühle mich hier wohl 40 57,97%
Es ist alles ganz furchtbar! 1 1,45%
Der Admin nervt mit Verifizierung 4 5,80%
Wenn ich Fragen habe "Bitte hier klicken!" 2 2,90%
Hier könnte deine Frage stehen! 4 5,80%
Ich wurde natürlich wieder vergessen! 1 1,45%
"Hätt ich dich heut erwartet hätt ich Kuchen da!" 16 23,19%
Kann mal einer das Forum abstellen! 1 1,45%
Vor lauter Paninithemen finde ich kein altes Thema mehr! 4 5,80%
Ich möchte mich wieder löschen. Wo geht das unauffällig? 2 2,90%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 69. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Neues Thema erstellen Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2020, 16:00   #2701  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.491
Usagi Yojimbo - Yōkai



Usagi wird durch ein Kitsunebi von seinem Weg abgebracht und begegnet in einem Wald einer jungen wunderschönen Frau die ihm von ihrem Leid klagt ihre Tochter verloren zu haben durch den Fuchsgeist, und sie bittet Usagi darum ihre Tochter Hanako zu retten. Doch mitten in einer nebelverhangenen Mondnacht begegnet er zahlreichen Monstern denen er sich voher stellen muss, zum Glück trifft er Sasuke den Dämonenbezwinger wieder der ihm hilft...

Meinung: Wie hier schon mal erwähnt wurde gestaltet sich die Story von Yōkai nicht allzu komplex, was es aber nicht immer braucht. Wie Stan Sakai in den Anmerkungen schreibt wollte er mit dieser Graphic Novel ein Werk schaffen um sowohl Neueinsteigern als auch Fans etwas zu bieten. Und für mich der ich die Geister Geschichten mag funktioniert das in jedem Fall, vor allem auch da er wieder Sasuke den Dämonenbezwinger verwendet hat, welchen ich nach Band #14 unbedingt Wiedersehen wollte.

Dazu noch die wunderbaren Zeichnungen in Farbe zu bewundern ist für Usagi Yojimbo etwas besonderes. Die Zeit beim Lesen verging wie im Flug.

Zur Chronologie wann man Yōkai lesen sollte kann ich sagen auf jeden Fall nach der Story in Band #13 mit Sasukes erstem Auftreten, den er ja da gehofft hat nicht mehr zu begegnen, passt es am besten ihn nach Kusanagi II zu lesen. Aber sicher kann man ihn auch so lesen ohne Vorwissen mehr Freude bereitet es aber das wenn man Usagi und seine Welt schon kennt.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 16:03   #2702  
Manutereyaq Mares
Mitglied
 
Benutzerbild von Manutereyaq Mares
 
Ort: Aarau Schweiz
Beiträge: 931
Zitat:
Zitat von Kal-L Beitrag anzeigen
Don Rosa gehört zu meinen Favoriten im Bezug auf Duck Comics.
Ich bin hier bekennender Carl Barks Jünger. Aber Don Rosa kommt ganz klar als Nummer zwei.
Manutereyaq Mares ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 16:09   #2703  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.491
Carl Barks entdecke ich gerade erst für mich, mit den LTB Classic Editionen aber das sind bisher zum Großteil nur Kurzgeschichten von 1-10 Seiten die zwar komisch sind aber an Don Rosa nicht rankommen.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 16:26   #2704  
Lothar
Administrator
 
Benutzerbild von Lothar
 
Beiträge: 2.515
Lass die Finger von den winzigen LTB Classic Editionen, wenn du Barks geniessen möchtest.
Lothar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 16:44   #2705  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.289
Blog-Einträge: 1
Was würdest Du denn empfehlen?
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 17:30   #2706  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 931
Zitat:
Zitat von Kal-L Beitrag anzeigen
Carl Barks entdecke ich gerade erst für mich...
Ich bin ja großer Carl Barks Fan und besitze die 30 Hardcover umfassende Carl Barks Collection. Ich habe mir die LTB-Classic Edition angeschaut und finde diese nicht so schlecht! Erstmal sind diese Tb´s größer als normale Taschenbücher und diese folgen strikt der Barks Collection die Carl Barks zum alleresten Mal in der Reihenfolge seines Schaffens abdruckte und nicht nach Serien. Außerdem haben die Tb´s die gleiche Farbgebung wie die Collection die immerhin 1495€ gekostet hat. Für wenig Geld bekommt man hier viel Carl Barks und der Gute wird ja immer besser (50iger Jahre) bis er dann in den 60iger doch schlechter wird (aber immer noch auf guten Niveau). Ich finde diese Tb´s einen sehr guten Einstieg, die Alben haben z.B. auch eine andere Farbgebung! Aber die Farbgebung ist ein Thema für sich, mir gefällt die der Collection am besten.
Ich bin z.B. froh dass ich von Don Rosa bisher nichts hatte, in der neuen Library werden die Storys auch so abgedruckt wie diese entstanden sind und ich finde es immer spannend wie sich Zeichner/Autoren weiterentwickeln.

Geändert von EC-Fan (01.08.2020 um 18:46 Uhr)
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 17:48   #2707  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.491
Also in der vorherigen Don Rosa Collection wurde sein Werk ebenfalls in der richtigen Reihenfolge abgedruckt plus Zahlreiches Bonusmaterial.

Und zur LTB Classic Edition kann ich das was EC-Fan sagt unterstreichen, obwohl ich eine Zeitlang mit der Collection im Schuber geliebäugelt habe war der Preis ein viel zu großes Hindernis.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 17:49   #2708  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 730
Dann empfehlt mir doch bitte mal jeweils zwei, drei konkrete Bände von Barks und Rosa.
Was ist Eures Erachtens inhaltlich "das Beste"?
Gerne in der jeweils günstigsten Variante...
Ggf. hole ich mir dann später auch die (teure) Gesamtedition...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 17:51   #2709  
Kal-L
Last Son of Krypton
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.491
Von Don Rosa ist eigentlich alles gut, das beste ist aber mit Sicherheit die Dagobert Biografie Sein Leben, Seine Milliarden
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 17:57   #2710  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 730
Vielen Dank, die habe ich schon bestellt.
Ich habe Rosa ganz zufällig vor etwa fünfundzwanzig Jahren in einem versteckten Comicshop in San Francisco getroffen (oder war's L.A.?).
Da haben sich vielleicht drei, vier Leutchen für ihn interessiert und so hatte ich Zeit, mich länger mit ihm zu unterhalten. Sehr sympathisch.

Darüberhinaus?
Und Barks beste Werke?
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 18:43   #2711  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 931
@Kal_L: In der jetzigen Library gibt es auch von Don Rosa jede Menge Bonus, so lässt er nach jeder Story so einiges an Anekdoten los.
@excelsior: Ich hätte dir jetzt spontan bei Don Rosa die neue Library von Ehapa empfohlen da ich mehr Donald Duck als Dagobert-Fan bin (es gibt die Bücher auch einzeln ohne Schuber für je 30€).
Bei Carl Barks ist es etwas schwieriger, er wird später immer besser. Liest du lieber Onkel Daobert oder Donald Duck Geschichten? Bei Donald gibt es 10-Seiter und längere Storys, bei Dagobert überwiegend längere Storys. Bei Onkel Dagobert ist schon ab der ersten Story richtig Witz drin (Der arme reiche Mann) Album 1. In dieser Phase sind die längeren Donald Geschichten auch richtig gut, wie z.B. Der Schlangenbeschwörer, Weihnachten für Kummersdorf (beide 1951). Da ich mir nur einen Index für meine Barks Collection gemacht habe kann ich dir nicht so direkt sagen welches Donald Duck Album das ist (die Alben besitze ich nicht mehr)!
Noch ein Hinweis, Barks hat 1943 angefangen regelmäßig Donald Duck Storys zu zeichnen, Onkel Dagobert im eigenen Heft kam 1951.
Ps. Bei Don Rosa muss man auf jeden Fall auf die Größe des Abdrucks achten, er zeichnet sooo viele kleine Details in die Seiten!

Geändert von EC-Fan (01.08.2020 um 18:52 Uhr)
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 18:56   #2712  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 730
Okay, herzlichen Dank erst einmal.
Bei Don Rosa scheint es ja relativ leicht zu sein, bei Barks habe ich nun noch mehr Fragezeichen als zuvor...
Ich dachte, ich könnte mir gezielt "die besten" Alben/Ausgaben auf Eure Empfehlung zulegen, gerne auch mehrere.
Ich habe früher hunderte Hefte, Alben, Tbs von Disney gehabt und gelesen und möchte mir seit Jahren "die Perlen" zum Lesen und für meine "Comicbibliothek" zulegen.
Aber es gibt sooo viele Editionen...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 21:07   #2713  
Reschi
Mitglied
 
Benutzerbild von Reschi
 
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 404
Das beste von Barks rauszufiltern, ist nahezu unmöglich. Wie schon oben erwähnt, er hat einfach zuviele Perlen erschaffen. Die Hochphase waren sicher die 50er Jahre, aber auch davor und danach gab es sehr viel gutes.

Da es auch so viele editionen gibt, ist es schwierig "die paar besten" zu nennen. Hab ein paar Klassik-Alben hier, die ich dir für nen schmalen Taler überlassen kann. Enthalten unter anderem "der goldene Helm" oder "Die Kohldampfinsel". Zum reinschnuppern wären das schon Highlights.
Reschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2020, 22:50   #2714  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 931
Zitat:
Zitat von excelsior1166 Beitrag anzeigen
...Aber es gibt sooo viele Editionen...
Ich werde Sonntag versuchen ein wenig Licht in die deutschen Veröffentlichungen von Carl Barks zu bringen.
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 00:30   #2715  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 730
Oh, das wäre fein!!!
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 01:08   #2716  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 1.009
Das würde mich auch freuen! Bin da auch schon länger am Überlegen, aber komplett übersichtslos... bzw. total überfordert.
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 04:57   #2717  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.754
Wenn wir hier jetzt schon bei den wunderbaren Entenzeichnern sind.
Möchte ich noch eine Maus ins Rennen werfen.
Die Micky Maus Geschichten Floyd Gottfredson zählen für mich zu den Dingen von Disney die man neben Barks und Don Rosa gelesen haben sollte.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 06:14   #2718  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.754
Die Gruft von Dracula 6
Panini 2005

The Tomb Of Dracula 28
Jannuar 1975
Bild: Gene Colan
Text: Marv Wolfman
Endlich mal länger in Indien bei Taj.
Wir erfahren warum er dort ist, ich verrate hier aber nicht warum.
Ich muß zugeben ich hatte das noch in Erinnerung, aber das schmälerte den Genuß nicht.
Ganz großes Kino! Und es geht weiter!
Der überwiegende Teil des Heftes ist dann wieder der Geschichte um die Chimäre und dem "neuen" Gegner gewidmet. Wer der Gegner ist wird nur angedeutet, ich hatte das aber schon vorher vermutet. Daran konnte ich mich allerdings nicht mehr erinnern. Warum? Weil des Ende der Chimärengeschichte einfach nur belangloses herumgeeiere ist. Schade.

Giant-Sitze Dracula 3
Dezember 1974
Bild; Don Heck
Text: Chris Claremont
Hier hat Panini im PB also mal wieder in der falschen Reihenfolge veröffentlicht und ich habe nicht aufgepasst.
Okay, das Heft ist aber auch recht unabhängei von der Hauptserie, von daher, kein Problem. Allerdings krankt es auch wieder daran das ihm die Verzahnung fehlt.
Eine neue Vampirjägerin taucht auf, eigentlich jagd sie ja nur einen aus persönlichen Rachegelüsten, Dracula.
Es stellt sich heraus das sie schon rund 500 Jahre alt ist und ihre Familiengeschichte damals mit Dracula kolidierte. Wir erfahren also mal wieder was aus des Grafen Vergangenheit. Seltsam nur das sich die beiden in den vielen Jahren die sie ihn sucht nie begegnet sind und es erst jetzt zum Kampf kommt.
Noch seltsamer das sie dafür Harker bei einem Fest entführen muß, und alle anderen töten läßt, um von ihm einen Zauberspruch zu bekommen der auf einen Schlag alle Vampiere tötet. Er hat den Spruch natürlich nicht, klar, sonst hätte er ja schon selber alle getötet.
Also alles in allem eine völlig unlogische, an den Haaren der Dame herbeigezogene Geschichte, die nichtmal losgelöst von der Haupthandlung betrachtet Spaß macht.


The Tomb Of Dracula 29
Februar 1975
Bild: Gene Colan
Text: Marv Wolfman
Weiter im Text, Dracula saugt sich weiter durch London, aber wir erfahren erstmal was in Indien vor Jahren wirklich geschah.
Wieder in London beenden wir das Kapitel um die Chimäre entgültig, gut so.
Leider auch das um Draculas kurzzeit Freundin und damit ehemalige Schloßbesitzerin, schade.
In der Beziehung währe sicherlich mehr drin gewesen.
Was mir in den Heften mittlerweile ein bischen fehlt ist mehr Soap um den Grafen direkt drumrum, rund um seine Gegner wird das ja bestens gestaltet und funktioniert sehr gut.


The Tomb Of Dracula 30
März 1975
Bild: Gene Colan
Text: Marv Wolfman
Ein Lückenfüller in drei Teilen erwartet uns, der uns an verschiedene Punkte aus Draculas Vergangenheit führt.
In der ersten Geschichte geht es um Deutschland und politische Verhältnisse zur Kaiserzeit.
Auf Einzelheiten möchte ich hier besser nicht eingehen.
Wenn man das jetzt ernst nimmt ist das die abgrundtiefschlechteste Geschichte bisher. Ich habe mich entschlossen das nicht zu tun und herzlich gelacht über soviel unwissenheit und unlogik des Autors.
In der zweiten geht es um ein blindes Mädchen, deren Familie, Rache und die unkompatibilität Draculas zu noch lebenden Geschöpfen. Eine Geschichte fast mit Tiefgang, aber nur fast. Trotzdem ist sie eindeutig die beste der drei Geschichten.
In Nummer drei trifft Dracula zum ersten male Blade. Leider unspäktakulär und fast langweilig. Hier hat man unendlich viel Potenzial entgültig verbrannt. Von der Logik im ganzen will ich garnicht erst anfangen.
Tja, die Tücken der Abgabetermine und was dabei herauskommt wenn der Autor keine Zeit hat.


The Tomb Of Dracula 31
April 1975
Bild: Gene Colan
Text: Marv Wolfman
Zurück zur eigentlichen Geschichte nach dem flachen letzten Heft.
Dracula versucht seinen Einfluß im Parlament mit drastischen Mitteln auszubauen, so die Haupthandlung des Heftes, nicht immer gelungen das ganze, aber doch unterhaltsam.
Obendrauf bekommen wir ein bischen aus Indie und Brasilien von Taj und Frank zu sehen, Harker und Rachel sind auch am Rand vertreten, alles spitzt sich zu, wenn man das so über einen Vampier Comic schreiben darf.

The Tomb Of Dracula 32
Mai 1975
Bild: Gene Colan
Text: Marv Wolfman
Es erwartet uns, der absolute Oberknaller. Dieses Heft ist einer derer die ich sehr früh in die Finger bekommen habe, es hat mich schon damals sehr beeindruckt und tut es heute noch.
Für mich der absolute Höhepunkt der Nummern die bei Williams veröffentlicht wurden. Ich bin gespannt ob das was folgen wird, bei denen von Williams nicht veröffentlichten Heften, das hier noch übertreffen kann.
Wir machen hier in mehreren Storyteilen einen großen Fortschritt. Wir erfahren warum Frank wirklich nach Brasilien sollte. Wir erleben wie sich die Ereignisse um Taj's Familie in Indien dem Ende nähernund einen absolut grandiosen Kampf Harker gegen Dracula mit überraschenden Wendungen und bösem Ende, sofern man hier von Ende sprechen kann.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 09:53   #2719  
Marvel Boy
Moderator Panini Fan-Forum
 
Benutzerbild von Marvel Boy
 
Ort: Hannover
Beiträge: 4.754
Thanos Das Infinity-Vermächtnis
Panini 2020

Tja, da ist er nun, der vermeintlich letzte Thanos Band aus Starlins Feder.
Es gab wohl mal wieder Stress zwischen Starlin und Marvel und er hat mal wieder hingeschmissen. Trotzdem, vermutlich vertraglich gebunden hat er seine letzte Triologie noch zuende gebracht und das wissen um dieses kleine Stück entgültigketi zeigt sich natürlich auch in dem Band.
Zuerst durch ein sehr schön zu lesendes Vorwort. Zuletzt in den letzten Seiten des Comics, die nochmal wie ein Resümee wirken.
Aber fange ich doch erstmal von vorne an in meiner kleinen Betrachtung, denn ich werde hier weder großartig etwas von der Geschichte erzählen oder gar Spoiler verbreiten.
Ja, der Anfang, er ist etwas wirr, läßt mich gar zweifeln ob der Band lesenswert ist. Aber mit feiner Feder wird man herangeführt an den Kern des Bandes, an die Tiefen die Starlin hier nochmal ausloten will. Natürlich ist das ganze bei so gewichtigem Anlaß mit perfekt inigrierten Rückschauen auf Thanos wirken und werken am Universum versehen, sodas einem so manch gutes Leserlebnis in Erinnnerung gerufen wird. Aber das Verweilen in Sentimentalität ist immer nur von kurzer Dauer da es ebend nicht nur sentimentale Rückblicke sind sondern handlungsvoran treibende Elemente. So landen wir schneller an besagtem Ende als uns lieb ist.
Übrig bleibt die Hoffnung das sich beide Partner, Marvel und Starlin vielleicht zum 50sten Geburtstag der Figur doch nochmal zusammenraufen und uns was schenken.
Denn eins ist sicher, so gut der Abschluß auch ist, wir sind immer gierig auf ein neues Abenteuer.
Marvel Boy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 10:02   #2720  
God_W.
Mitglied
 
Benutzerbild von God_W.
 
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 1.009
Zitat:
Zitat von Marvel Boy Beitrag anzeigen
Wenn wir hier jetzt schon bei den wunderbaren Entenzeichnern sind.
Möchte ich noch eine Maus ins Rennen werfen.
Die Micky Maus Geschichten Floyd Gottfredson zählen für mich zu den Dingen von Disney die man neben Barks und Don Rosa gelesen haben sollte.
Gute oder beste Veröffentlichung dazu? Bzw. Ein (oder mehrere) Sammelbände zu empfehlen?
God_W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 10:16   #2721  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 931
Carl Barks Veröffentlichungen in Deutschland
1. Angefangen hat alles mit dem Micky Maus Heft dass ab September 1951 auf den Markt kam. Hier wurden in einer erstklassigen Farbgebung in den ersten Jahren fast immer die Donald Duck 10seiter veröffentlicht. Ab 1953 wurde im Wechsel alle 14 Tage ein Sonderheft veröffentlicht in denen neben anderen Zeichner auch lange Carl Barks Storys kamen (erste Story Heft 3 Donald Duck auf Nordpolfahrt). Die Sonderhefte wurden Ende 1955 eingestellt und ab 1956 erschien Micky Maus alle 14 Tage (später wöchentlich). Die ersten 7 Jahrgänge und 33 Sonderhefte wurden in den 90igern nachgedruckt in 11 Kassetten die zumeist 13 Hefte beinhaltet haben.
2. Ab 1965 erschien die Reihe Die tollsten Geschichten von Donald Duck die auch heute noch läuft! Hier wurden zunächst die langen Carl Barks Storys aus den Sonderheften nachgedruckt und kurze Zeit später auch 10seiter etc.,aber es wurde nicht nur Carl Bark nachgedruckt!! Die ersten 50 Hefte wurden hiervon (wie zuvor die Micky Maus Jahrgänge) in 5 Kassetten zu je 10 Heften nachgedruckt (2008). Außerdem gibt es eine zweite Auflage ab Heft 40. Carl Barks Storys kamen aber ab Heft 30? immer weniger vor, man besann sich erst wieder ab Heft 60? diese abzudrucken.
3. Diverse erste Alben Veröffentlichungen
Carl Barks Fans hatten es in den 70iger bis Anfang der 90iger schwer! Es erschienen immer wieder Alben, aber zumeist mit immer wieder den gleichen Storys (hierzu gehören die Klassik Alben die Reschi erwähnt). Die besten Geschichten von Donald Duck Klassik Album kommt immerhin auf 58 Alben, aber im Grunde Stückwerk.
4. Carl Barks Library (ab 1992)
Die erste Reihe die Carl Barks Fans glücklich machte war diese Reihe, welche allerdings nur deshalb in Deutschland kam weil die USA es tatsächlich schafften eine farbige Alben-Reihe heraus zu bringen. Es erschienen bei uns: Barks Library 51 Bände (Donald Duck zehnseiter) Barks Library Special Onkel Dagobert 38 Bände (alle Onkel Dagobert) Barks Library Special Donald Duck 26 Bände (alle langen Donald Duck) Barks Library Special Daniel Düsentrieb 6 Bände (alle Storys) Barks Library Special Fähnlein Fieselschweif 7 Bände Barks Library Special Oma Duck und Dasy Duck je 2 Bände und Weihnachtsgeschichten 1 Band In dieser Album Reihe gab es auch Zusatzmaterial
5. Nachdruck Barks Library in Hardcover
Diese Reihe wurde in Hardcover Bänden nachgedruckt die sehr schön gemacht sind und immer mehrere Alben je Band hatten: Barks Comics and Stories 17 Bände Barks Onkel Dagobert 14 Bände Barks Donald Duck 9 Bände Barks Fähnlein Fieselschweif 2 Bände Barks Daisy und Oma Duck 1 Band
6. Carl Barks Collection
Im Jahre 2005 kam dann diese Collection heraus die sicherlich nur wegen einer Gemeinschaftsproduktion durch mehrere Länder auch in Deutschland heraus kam (Norwegen, Schweden, Dänemark) Zum ersten Mal wurden die Storys nicht nach Reihen sortiert sondern in der Reihenfolge wie Carl Barks diese Comics zeichnete. Es gibt Unmengen an Zusatzmaterial in den Bücher und die Farbgebung wurde gegenüber der Library geändert. Für mich die beste Veröffentlichung, allerdings recht teuer und 2 Kassetten sind nur noch schwer zu bekommen.
7. Entenhausen-Edition Donald Duck
Ab 2010 erscheint ein Nachdruck der Barks Library am Kiosk, zunächst mit den 51 Alben der Donald Duck Zehnseiter, danach mit weiteren Reihen. Die Kiosk-Reihe ist recht preiswert und ich meine mich zu Erinnern, diese hätte die Farbgebung der Barks Collection. In dieser Reihe gibt es keine redaktionellen Beiträge! (Die Reihe läuft noch)
8.LTB Classic Edition
Ich habe mir die LTB-Classic Edition angeschaut und finde auch diese nicht schlecht! Erstmal sind diese Tb´s größer als normale Taschenbücher und diese folgen strikt der Barks Collection die Carl Barks zum alleresten Mal in der Reihenfolge seines Schaffens abdruckte und nicht nach Serien. Außerdem haben die Tb´s die gleiche Farbgebung wie die Collection.
Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen, meine Rangfolge für Carl Barks ist:
1 Carl Barks Collection Teuer, aber tolle Verarbeitung und sehr viel Zusatz-Material.
2 Barks Library in Hardcover Eine schöne Sammlung in Hardcover mit Rücken-Motiv (Achtung: Farbgebung der ursprünglichen Library)
3 Entenhausen-Edition Eine preiswerte Alben-Alternative, zumal die Alben die Farbgebung der Collection haben.
4 LTB-Classic Edition Wer Carl Barks nicht in Alben-Form braucht macht hier sicherlich keinen Fehler und bekommt dafür viele Comics sehr preiswert.
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 10:33   #2722  
Reschi
Mitglied
 
Benutzerbild von Reschi
 
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 404
Dem stimme ich absolut zu!

Bei der Carl Barks Collection gibt es zudem einen Extra-Band im gleichen Format, der die kompletten Ölgemälde inkl. dazugehörigen Infotexten zeigt. Und in Kürze erscheint im gleichen Format eine Sammlung seiner Pin Up Zeichnungen. Fehlt nur noch eine Sammlung seiner Nicht-Duck-Comics, Barney Bär etc. Dann wäre wohl alles komplett.
Reschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 10:39   #2723  
Crackajack Jackson
Comic Tramp
 
Benutzerbild von Crackajack Jackson
 
Ort: Gemütliche Gartenlaube
Beiträge: 3.289
Blog-Einträge: 1
Der Club der drei Schwester
1. Sarahs Traum

Drei Schwestern (Sarah, Kassiopeia und Lucille) leben mit ihrer Mutter zusammen. Alle haben ihre Eigenarten, verstehen sich aber trotzdem sehr gut untereinander.

Sarah, die ältester hat wiederkehrende Träume, die irgenwas mit ihrer Vergangenheit zu tun haben. Dem gehen die Schwestern auf den Grund.

Eine wirklich emotionale und unterhaltsame Geschichte, die in sehr sanften Bildern in Szene gesetzt wurde.
Am ehesten kann man es mit Crissis Tagebuch vergleichen, wobei der Club der drei Schwestern noch die etwas stringetere Handlung hat.
Crackajack Jackson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 10:55   #2724  
excelsior1166
Mitglied
 
Benutzerbild von excelsior1166
 
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 730
Herzlichen Dank für diesen feinen Überblick, EC-Fan!
Ich teste nun dank Reschi aus, wie sehr mir diese Bände gefallen und werde mich dann wohl auf die Jagd nach der Carl Barks Collection begeben...
Mir gefällt zudem der Gedanke, nach Jahren wieder Comics zu suchen.
Jetzt brauche ich nur noch vier Lester Cockney-Bände (Finix und Salleck) und die Carlsen-Ausgabe von Ein Vertrag mit Gott...
excelsior1166 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2020, 11:30   #2725  
EC-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von EC-Fan
 
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 931
@excelsior: Vergessen zu erwähnen, die 30bändige Collection wurde in den Kassetten wie folgt ausgeliefert damit die Fans nach einem bestimmten Jahr nicht abspringen: Kassette 1 Band 1, 11 und 21 Kassette 2 2, 12 und 22.... Kassette 10 10, 20 und 30! Anschliessend waren wir gespannt ob die Bücher tatsächlich umsortiert passen würden aber es funktionierte.
Ps. Wenn ich mich nicht täusche sind in der Die besten Geschichten von Donald Duck Klassik Album-Reihe die Texte in hässlicher Schreibmaschinen-Schrift!

Geändert von EC-Fan (02.08.2020 um 11:39 Uhr)
EC-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Neues Thema erstellen Antwort

Zurück   Sammlerforen.net > Öffentliche Foren > Sammelgebiete > Comics > Verlage > Panini Fan-Forum

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright: www.sammlerforen.net

Das Sammler-Netzwerk: Der Sammler - Sammlerforen
Das Comic Guide-Netzwerk: Deutscher Comic Guide - Comic Guide NET - Comic-Marktplatz