Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.11.2019, 15:17   #75  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 494
Kitty Pryde & Wolverine 1-6
Deutsche Erstveröffentlichung: Die neuen X-Men Magazin 7-10 - Condor Verlag
Nachdrucke: --
Titel (Original / Deutsch):
"Lies"/"Morgen hebt sich der Schleier"
"Terror"/"Im Würgegriff des Terrors"
"Death"/"Showdown in Toio"
"Rebirth"/"Durch mich geht man ein in Welten der Trauer"
"Courage"/"Zeit der Masken"
"Honor"/"-"
Autor: Chris Claremont/ Zeichnungen: Allen Milgrom

Inhalt:
Kitty Pryde ist nach Chicago gegangen, um sich von ihrer Trennung mit Colossus zu erholen. Als sie ihren Vater bei seiner Bank besucht, erfährt sie, dass er sich in Konflikten mit einigen japanischen Geschäftsleuten befindet, die Kriminelle zu sein scheinen und Carmen Pryde bitten, ihren Chef Shigematsu in Tokio zu treffen. Kitty folgt ihm heimlich in einem späteren Flugzeug nach Tokio, aber die Dinge wenden sich schnell zum Schlechten, und bald findet sie sich ohne Geld, von der Polizei gesucht und mit einer drohenden Grippe allein in den Straßen von Tokio. Gerade als sie ihren Vater konfrontieren will, erhält sie den Beweis, dass er den Kriminellen erlauben will, seine Bank zur Geldwäsche zu nutzen.
Kitty flieht nach dem Treffen ihres Vaters mit dem japanischen Verbrecherkönig Shigematsu. Nachdem Shigematsus Männer es nicht geschafft haben, sie zu fangen, bietet der mysteriöse Ogun an, sich um das Problem zu kümmern, nur will er Kitty im Austausch für seine geleisteten Dienste. Als Carmen wissen will, wovon sie reden, droht Ogun ihm und sagt ihm, seine Tochter sei bereits tot. In Kürze findet Ogun die schwache und kranke Kitty und knockt sie aus. Er verpasst ihr eine Gehirnwäsche und traininert sie zu einem perfekten Ninja in seinem Dienst. Inzwischen ist Wolverine in Tokio angekommen und bedroht Shigematsu und verlangt, dass er Kitty herausgibt. Shigemtasu ruft Ogun zu sich, der, nachdem er Kittys neue Fähigkeiten und Loyalität getestet hat, verspricht, dass sie Wolverine treffen wird. Stattdessen weist er sie an, Wolverine zu töten.
Wolverine wartet in einem Tempel darauf, dass Kitty zu ihm gebracht wird, als Yukio auftaucht. Nach einigem Geplänkel verspricht sie, Shigematsu für ihn auszuspionieren, nur sicherheitshalber. In Shigematsus Büro wird sie von dem Leibwächter Shumai angegriffen und fast getötet. Carmen Prydys betrunkener Versuch, zu helfen, macht die Sache nur noch schlimmer. Trotzdem kann Yukio in Erfahrung bringen, dass Wolverine in eine Falle gelockt wird. Yukio nimmt Carmen mit und beschließt, Wolverine zu warnen. Wolverine wird in der Zwischenzeit von einem ungewöhnlich geschickten Ninja angegriffen, der es fast schafft, ihn zu vergiften. Wolverine versteckt sich jedoch lange genug, um sich zu erholen, und schafft es, das Blatt zu wenden, während er den Ninja in einen Bahnhof jagt und sich weigert zu glauben, was seine Sinne ihm sagen. Yukio holt ihn ein, nur um den Ninja als Kitty zu enthüllen. Als Logan geschockt zögert, durchbohrt Kitty ihn mit einem Schwert.
Yukio bringt den verletzten Wolverine und die gefesselte Kitty (zusammen mit ihrem Vater) zur Yashida-Festung. Als Kitty erwacht, ist sie anfangs ihr normales Selbst und erinnert sich an nichts, bis Logan sie darauf aufmerksam macht. Er erklärt und zeigt ihr, dass Ogun in der Tat eine Kopie seiner eigenen Persönlichkeit in ihr geschaffen hat. Immer noch schwach, beginnt er Kitty zu trainieren, sich ihm zu stellen. Beide sind schockeirt, als Xavier sie erreicht, um ihnen zu sagen, dass Wolverines Freund James MacDonald Hudson, der Anführer von Alpha Flight, tot ist und dass ihre Teamkollegin Storm ihre Kräfte verloren hat. Dennoch versucht Logan immer noch, Kitty weiter zu trainieren, bis zu dem Punkt, an dem sie erkennt, dass alles nur von ihrer Willenskraft abhängt. Schließlich gelingt es ihr, das Trauma zu überwinden, beschließt dann aber, in die Staaten zurückzukehren, um Professor Xavier zu bitten, ihr zu helfen, Oguns Einfluss zu beseitigen. Bevor sie das Flugzeug betritt, erkennt sie jedoch, dass sie Ogun gegenüberstehen muss, um das zu tun, und beschließt, stattdessen nach Tokio zurückzufliegen.
Kitty attackiert Shigematsu und erpresst von ihm das Versprechen, ihren Vater in Ruhe zu lassen. Danach grübelt sie über ihre Gründe, gegen Ogun zu kämpfen, anstatt zu fliehen, und entscheidet, dass sie jetzt erwachsen ist und eine neue Identität hat - Shadowcat. Als sie versucht, Oguns nächsten Schritt herauszufinden, glaubt sie, dass er Wolverines Verlobte Mariko Yashida angreifen wird. Also kontaktiert sie sie und ihre Pflegetochter Akiko und versteckt sie, während sie als Mariko posiert, um Ogun in eine Falle zu locken. Er besiegt sie jedoch leicht und bringt sie dazu ihn zu Mariko zu führen. Kitty beschützt die beiden Frauen, indem sie erneut gegen Ogun kämpft, der ihre Kräfte vorübergehend auf einem Dach neutralisiert hat. Sie schafft es, seinen Einfluss abzuwehren, was bedeutet, dass er sie stattdessen töten will. In diesem Moment taucht Wolverine auf, der ihr gefolgt ist, zusammen mit Carmen und Yukio.
Wolverine greift ein, um Kitty zu retten, wird aber dadurch selbst von Ogun gejagt. Kitty folgt ihnen, um zu helfen (nach einem kurzen Umweg, wo sie ihre Freunde trifft, die Shigematsus Bodygaurd Shumai bekämpfen). Auf der Suche nach den beiden Kämpfern trifft sie auf Ogun. Wieder einmal lehnt sie es ab ihm zu folgen, sicher, dass dies ihren Tod bedeutet. Diesmal jedoch lässt Wolverine dem Tier in seinem Inneren die Oberhand und schlägt Ogun. Er bietet Kitty Oguns Leben an und sie entscheidt, dass sie nicht kaltblütig morden kann, ein Beweis dafür, dass sie immer noch sie selbst ist. Ogun ist ein schlechter Verlierer und versucht Kitty zu töten, wird aber stattdessen von Wolverine getötet. Carmen Pryde, mittlerweile beeindruckt vom Mut seiner Tochter, hat den amerikanischen Behörden seine Verbrechen gestanden. Er weiß nicht, was die Zukunft für ihn bereithält, aber im Augenblick haben sie alle ein Happy End.

Meinung:
Eine tolle Mini! Gerade bei den Miniserien/One Shots glänzt Claremont irgendwie ganz besonders, vielleicht weil er eine abgeschlossene Story erzählen kann... Das Setting in Japan gefiel mir gut, Kittys Entwicklung nimmt hier wichtige Schritte, definitiv als Ergänzung zu Uncanny X-men zu empfehlen und sie erhält erstmals ihren neuen Superheldennamen Shadowcat... Ich hatte mich auch schon immer gefragt, woher ihre Ninja-Ausbildung eigentlich kommt, die auch später immer mal wieder erwähnt wird, auch gut gefällt mir, wie hier die Freundschaft zwischen Logan und ihr vertieft wird...

Fazit:
Sehr gut, definitiv zu empfehlen. :ok:

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:20 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten