Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.03.2014, 19:55   #31  
74basti
Moderator Sekundärliteratur
 
Benutzerbild von 74basti
 
Ort: Höxter
Beiträge: 9.258
CSSI # 139
Titel: Belzon´s Treasure
Farbe: Vierfarbig
Seitenzahl: 12 Seiten
Text: Richard Corben
Originalveröffentlichung: Solo # 2
Verlag: DC
Erschienen: Februar 2005
Deutsche Veröffentlichung: Keine




Inhalt:
Der alte Belzon ist auf der Suche nach dem Schatz der Königin Dulor, die Karte hat er verloren und irrt auf einem Kamel durch einen Sandsturm.
In der Nacht verendet sein Kamel und er schleppt sich weiter durch den Sand, kriecht an Leichen vorbei, die an Steine gebunden sind. Ein Tempel taucht vor ihm auf. Er eilt vor Gier in die Grabkammer. Der Sarkopharg ist zu schwer für ihn, und vor Müdigkeit schläft er schließlich ein.
Eine verhüllte Gestalt weckt ihn mit einem Getränk. Uldro, die Bewahrerin, hütet das Grab. Sie berichtet, dass die letzten Besucher vor vielen Jahren kamen ... mit einem bösen Ansinnen. "You mean they tried to steal Queen Dulor´s gold an jewels?", fragt Belzon scheinheilig. Es sei eine unglückliche Geschichte, erwidert Uldro. Belzon lügt ihr vor, er Archäologe, der einer Diebesbande entkommen sei. Er bittet darum, ihre Schätz sehen zu dürfen. Und Uldro entkleidet sich. DAS habe er nicht gemeint, stammelt Belzon. Bevor Belzon seine Waffe ziehen kann, erscheinen vier Mitglieder der Diebesbande und schlagen auf ihn ein.
Schließlich zwingen sie Uldro ins Freie. Sie solle die Bande zu den Schätzen führen. Als sie sich weigert, prügeln sie auf Uldro ein.
Belzon nutzt die Gelegenheit, um zurück zum Sarkopharg zu kehren, um sich schnell einige Souvenirs unter den Nagek zu reißen. Der Deckel ist entfernt, aber dahinter entdeckt er eine Kammer: Die Schätze liegen endlich zum Greifen nah.



Die Diebesbande hat es nicht so gut getroffen. Uldro ist blutüberströmt, doch ihre Freundlichkeit ist von ihr gewichen. Sie verwandelt sich und bekommt ein mumienhaftes Aussehen. Sie schlägt schließlich zurück und schmeisst die Diebe vor Steinsteelen.
Belzon hat einen Sack mit Gold und Juwelen eingepackt und geht davon aus, dass die Diebe mit Uldro fertig sind. Da fällt die Steintür zu.
Der Sarkopharg ist wieder geschlossen
Und an den Steinlöwen vor dem Grab sind frische Leiber aufgehängt und bewegen sich im Wind.

Bemerkung:
Die Reihe SOLO von DC stellt verschiedene Künstler mit unterschiedlichen Geschichten vor. Die # 2 war die einzige, die sich Corben widmete. Ich habe sie vor etwa 3 Jahren in den USA recht günstig bekommen können. Preistendenz aber steigend!
Die erste Geschichte greift wieder das Mumien/Schatz-Thema auf, aber variiert es. Keine alte Mumie wie bei Grab des Terrors (Terror Tomb).
Die Gefahr lauert diesmal in Gestalt der unscheinbaren und schönen Bewahrerin. Durch Belzon wurde sie zum Leben erweckt und sie verteidigt wie schon in den Jahrhunderten zuvor die Schätze.
Die Verwandlung ist etwas, das Corben zu faszinieren scheint. Werwölfe, wie in zahlreichen Kurzgeschichten und auch in Conan, sind immer wieder Thema bei Corben.

"Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer" - Francisco de Goya 1799

Geändert von 74basti (11.01.2016 um 18:48 Uhr)
74basti ist offline   Mit Zitat antworten