Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2019, 08:46   #243  
jakubkurtzberg
Moderator NUFF!
 
Benutzerbild von jakubkurtzberg
 
Ort: im Norden
Beiträge: 10.800
Im Magazin "The Jack Kirby Collector" wurden immer wieder Jacks Bleistiftzeichnungen und Joe Sinnotts oder Collettas fertige Seiten abgebildet. Sinnott war als Inker ein wahrer Meister. Zeichnerisch okay, aber seine Thor-Stories und die frühen Marvel-Kurzgeschichten liegen weit hinter Kirby. Sinnott hat bei den FV mehr herausgeholt als der schluderige Jack mit Bleistift angedeutet hat. Deshalb wollten viele Zeichner, dass Joe ihre Pencils tuscht, das war aus Zeitgründen aber nicht möglich. Gerade bei den Fantastic Four hat Sinnott ja mehrere Nachfolger von Kirby "überlebt" und unser Blauauge Ben sah als Ding immer bestens aus. Das war Joes Verdienst.

Auch Kirby hatte Schwächen. Er konnte weder Superman noch dessen Brustemblem richtig zeichnen. Deshalb hat man bei DC Curt Swan das Ganze überarbeiten lassen.

Colletta muss als Zeichner wirklich schlecht gewesen sein. Bei DC war er eine Zeitlang Art Director und hat Neulinge verbal ziemlich heftig abgekanzelt, habe ich mal gelesen. Nach dem Motto: "So müssen Zeichnungen aussehen". Diese waren aber gar nicht von ihm selbst. Ich denke immer noch, dass er als Inker gute, solide Leistungen abgeliefert hat. Leider nahm er viele Shortcuts. Gene Colan hat Stan seinerzeit seine Bleistiftzeichnungen von Dracula und das was Colletta daraus gemacht hatte vorgelegt. Gene war wohl sehr erbost und erhielt das Versprechen, dass Colletta nie wieder etwas von ihm tuschen dürfe. Eigentlich komisch, da die beiden den Sub-Mariner in Tales To Astonish gemeinsam gemacht hatten. Aber vielleicht hat Gene "Adam Austin" Colan die fertigen Comics nie gesehen, da er für Marvel unter Pseudonym arbeitete, damit DC das nicht merkt. Nach eigener Aussage hat das mit dem Versteckspiel jedoch nicht geklappt.
jakubkurtzberg ist offline   Mit Zitat antworten