Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.11.2019, 14:47   #34  
Heatwave19
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Heatwave19
 
Beiträge: 493
Uncanny X-Men 141-142
Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 9 Condor Verlag
Nachdrucke: X-Men Archiv 4, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit HC/SC
Titel (Original / Deutch): "Days of Future Past","Mind out of Time!"/"Die Zukunft ist Vergangenheit","Zeit ohne Willen!"
Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne

Inhalt:
Dreiunddreißig Jahre in der Zukunft wird Nordamerika von Sentinels kontrolliert. Die wenigen überlebenden X-Men - Kitty Pryde, Storm, Colossus, Wolverine und Franklin Richards, Sohn von Mr. Fantastic und Invisible Woman, - planen zusammen mit Magneto, die Geschichte zu ändern, indem Rachel Summers die Psyche der erwachsenen Kate Pryde mit der Kitty in der Gegenwart tauscht.
In der Gegenwart absolviert Kitty erfolgreich ihren ersten Danger Room Test, nur um einen Augenblick später ohnmächtig zu werden. Als sie aufwacht, teilt sie den anderen X-Men mit, dass sie ihr zukünftiges Ich ist und erklärt, dass die X-Men den Mord an Senator Robert Kelly verhindern müssen um die Zukunft abzuwenden. Die X-Men snid sich unsicher, ob sie ihr glauben können, beschließen aber zu der Anhörung in Washington zu gehen, wo der Mord stattfinden soll, da Xavier mit Moira MacTaggert auch dort ist und Kitty Erzählung bestätigen könnte.
In der Zwischenzeit bereitet die neue Bruderschaft unter der Führung von Mystique mit den Mitgliedern Blob, Pyro, Avalanche und Destiny vor, Kelly zu ermorden. Die X-Men treffen Xavier in Washington und ein Moment später erscheint die Bruderschaft. Es kommt zum Kampf.
In der Zukunft sind die X-Men dem Konzentrationslager entkommen, haben allerdings zwei Verluste erlitten und planen den aussichtslosen Kampf gegen die Sentinels.
In der Gegenwart hat die Bruderschaft im Kampf anfäglich die Oberhand, da die X-Men von einer noch unsicheren Storm geführt werden. Xavier und Moira werden dabei von Mystique, getarnt als Polizistin, als Geisel genommen. Letztendlich können die X-Men gewinnen, Nightcrawler erkennt bei einer Konfrontation mit Mystique die Ähnlichkeit zu ihm, außerdem kennt sie seinen Namen. Mystique entkommt und die X-Men bemerken, dass auch Destiny und Kitty verschwunden sind. Destiny droht Robert Kelly mit einer Armbrust zu töten, der Schuss kann aber knapp von Kitty abglenkt werden, kurz bevor sie den Körper wieder mit ihrem jungen Ich tauscht. Storm bittet Kelly seine Haltung gegenüber Mutanten zu ändern.
Später fragen sich die X-Men, ob das drohende Schicksal abgewendet werden konnte, in der Zukunft werden alle X-Men , bis auf Kate und Rachel von den Sentinels getötet.
Einen Monat nach dem Kampf in Washington wird vom Präsidenten auf Empfehlung von Ropert Kelly das Projekt Wideawake gestartet. Unter der Führung von Henry Gyrich soll das Projekt die mögliche Verwendung von Sentinels als Reaktion auf das Mutantenproblem geprüft werden...

Meinung:
Die Story gilt ja als Klassiker der X-Men Historie und auch wenn ich mich jetzt wieder unbeliebt mache, mir hat das Ganze nur teilweise gefalllen. Die Szenen in der Gegenwart waren tatsächlich exzellent, super spannend und auch am Ende mit einer Andeutung, dass vielleicht alles umsonst war, fand ich gut. Leider fand ich die Szenen in der Zukunft eher störend und langatmig, besonders im zweiten Teil wartet man nur noch darauf, dass die X-Men endlich sterben, damit es in der Gegenwart weitergeht.
Interessant fand ich hier den ersten Auftritt von Rachel und Destiny, letztere finde ich sehr interessant, kannte sie sonst nur als tot und über ihre Tagebücher.... Auch die Andeutung der Nightcrawler/Mystique Situation hat mich überrascht. Wusste gar nicht, dass das Ganze schon so früh angedeutet wurde...

Fazit:
Gut, hätte man die Zukunft etwas gestrafft würde ich es sogar als exzellent bezeichnen...

Geändert von Heatwave19 (23.11.2019 um 23:13 Uhr)
Heatwave19 ist offline   Mit Zitat antworten