Thema: Reprodukt
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.02.2007, 22:04   #17  
Dirk Rehm
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk Rehm
 
Beiträge: 213
Newsletter März 2007:

Zitat:
NEU BEI REPRODUKT


"Donjon" komplett über Reprodukt lieferbar

Nachdem die Serie bereits vor einem Jahr mit zwei Bänden der "Donjon Parade" bei Reprodukt eine neue Heimat gefunden hatte und im Winter 2006 drei weitere neue Titel veröffentlicht worden sind, wird nun auch die Backlist der Serie "Donjon" über Reprodukt vertrieben. Die ursprünglich bei Carlsen Comics erschienenen Bände der Fantasy-Parodie von Joann Sfar und Lewis Trondheim sind nun für den Handel über den MSW Medien Service, Wuppertal zu beziehen.

Derzeit lieferbar sind die Titel "Donjon – Zenit" 3 und 4, "Donjon – Morgengrauen" -99 und -98, "Donjon – Abenddämmerung" 102 sowie "Donjon Parade" 1 und 2. Von "Donjon – Abenddämmerung" 101 sind nur noch einige wenige Exemplare erhältlich. Mehr zum "Donjon" unter http://www.reprodukt.com/creator_inf...creators_id=99


"Isaak der Pirat 5 – Jacques" von Christophe Blain

Auch nachdem sie sich bei Isaaks Vater einquartiert haben, durchstreift Jacques des Nachts auf der Suche nach lohnender Beute die reicheren Viertel der Stadt. Auf seinen Streifzügen verfällt er den Reizen einer schönen Aristokratin, die seine Neigung nicht unerwidert lässt.

"Blains eigenwilliger Umgang mit dem Genre, seine überzeugende Schilderung von Charakteren, Gefühlen und Beziehungen machen aus "Isaak der Pirat" ein wunderbares und kluges Lesevergnügen." – Christian Gasser, Neue Zürcher Zeitung

ISBN 3-938511-63-X, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=231


"Die Hure H wirft den Handschuh" von Katrin de Vries und Anke Feuchtenberger

Was haben Tier und Pflanze mit der kostbaren Balance zwischen Mann und Frau zu tun? Was verraten uns das Vegetative, das Animalische über die steilsten und kältesten Anstrengungen unserer Arbeit? Die Hure H erlebt es. Und die Bilder des neuen "Hure H"-Bandes durchstoßen dabei eine Schallmauer des Obszönen.

ISBN 978-3-938511-79-4, 112 Seiten, s/w mit einer Schmuckfarbe, 29,5 x 21 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=252


"Louis fährt Ski" von Guy Delisle

Der kleine Louis verbringt den Winterurlaub mit seiner Familie in den Bergen. Als Anfänger auf Skiern muss er sich mit vielen Dingen herumplagen, die auch erfahrenen Wintersportlern bekannt sind: Überhebliche Pistenrowdies, unerwartet steile Abfahrten, schwer bedienbare Skilifte und... nasse Socken!

Guy Delisle beweist mit "Louis fährt Ski", dass er neben seinen autobiografischen Arbeiten ("Shenzhen", "Pjöngjang") ebenso gekonnt einen humorvollen Comic zu zeichnen weiß, der vollkommen ohne Worte auskommt.

ISBN 978-3-938511-69-5, 48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover, 12 EUR
http://www.reprodukt.com/product_inf...roducts_id=232


TERMINE


Fumetto – 16. Internationales Comix-Festival Luzern 2007

Auch in diesem Jahr findet eines der schönsten europäischen Festivals, das Comix-Festival Fumetto, in Luzern statt. Vom 24. März bis zum 1. April werden über die gesamte Innenstadt Zeichnungen und Installationen rund ums Thema Bildergeschichten präsentiert. So werden neben den Werken der Schweizer Zeichner Kati Rickenbach, Anna Sommer, M.S. Bastian und François Chalet auch Originale des Genfer Zeichners Frederik Peeters ("Blaue Pillen") gezeigt. Internationale Ausstellungen widmen sich Stephane Blanquet, Nicolas de Crécy, Gipi, Richard McGuire, der amerikanischen Comic-Anthologie "Kramers Ergot" und dem Hamburger Magazin "Orang". Auch dem französischen Zeichner und L´Assoiation Mitbegründer Killoffer widmet sich eine Ausstellung mit exklusiv für das Festival erstellten Arbeiten.

Zum Festival in Luzern erscheinen bei Reprodukt folgende Neuheiten: "Kub" von ATAK, "Die Hure H wirft den Handschuh" von Katrin de Vries und Anke Feuchtenberger, "Sechshundertsechsundsiebzig Erscheinungen von Killoffer", "Kunsttheorie versus Frau Goldgruber" von Nicolas Mahler sowie "Der unschuldige Passagier" von Martin tom Dieck. Während des Festivals werden vor Ort sein und signieren: ATAK, Arne Bellstorf, dice industries, Anke Feuchtenberger, Sascha Hommer, Killoffer, Leo Leowald, Nicolas Mahler, Mawil, Moki, Frederik Peeters sowie Martin tom Dieck.

Fumetto, Postfach 5163, CH-6000 Luzern 5, Schweiz
Tel. (0041) 41 412 1122, Fax (0041) 41 4121123
email: comix@fumetto.ch, http://www.fumetto.ch


Reprodukt auf der Leipziger Buchmesse 2007

Auch in diesem Jahr ist Reprodukt auf der Buchmesse Leipzig vertreten, die vom 22. bis zum 25. März stattfindet. Der Stand H506 in Halle 2 befindet sich wie immer mitten im Cosplay-Bereich, wo wir die aktuellen Neuerscheinungen von Christophe Blain, Katrin de Vries & Anke Feuchtenberger, Guy Delisle, Killoffer, Nicolas Mahler und Martin tom Dieck präsentieren werden.

Leipziger Buchmesse, Messe-Allee 1, D-04356 Leipzig
Tel. (0341) 678 8240, Fax (0341) 678 8242
email: info@leipziger-buchmesse.de, http://www.leipziger-buchmesse.de
Öffnungszeiten: Do-So 10-18 Uhr


Ausstellung "Mit Superman fing alles an – Jüdische Künstler prägen den Comic" im Alten Pfandhaus, Köln

Ein Held mit übermenschlichen Kräften, erfunden von zwei jungen Leuten aus jüdischem Elternhaus, stellt sich zur Zeit des Nationalsozialismus dem Bösen entgegen, eine Katze diskutiert philosophische Fragen mit ihrem Besitzer, dem Rabbi, oder ein Amerikaner versucht im Norden der USA, einen jüdischen Staat zu gründen... Diese und andere Geschichten zeigt das Kulturamt der Stadt Köln im Rahmen der jüdischen Kulturtage im Rheinland in einer Ausstellung von Comics, die die Berliner Kulturhistorikerin Katja Lüthge zusammengetragen hat und die in den Ausstellungsräumen des Alten Pfandhauses in Köln in der Zeit vom 8. März bis zum 10. April zu sehen sind. Die Vernissage findet am Mittwoch, den 7. März, ab 18 Uhr statt.

Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, D-50678 Köln
Tel. (0221) 278 36 85, Fax (0221) 278 36 86
Öffnungszeiten: Mo-Fr 14 -18 Uhr sowie zu allen Konzerten und Veranstaltungen
http://www.altes-pfandhaus.de, http://www.juedische-kulturtage-rheinland.de


Comic-Festival BilBOlbul in Bologna, Italien

Kurz vor dem diesjährigen Comix Festival Fumetto in Luzern erwartet das europäische Comicpublikum ein weiteres viel versprechendes Festival mit internationalen Gästen: Vom 14. bis zum 18. März findet in Bologna das BilBOlbul – Festival Internazionale di fumetto statt. Neben Ausstellungen verschiedener Zeichner der aktuellen italienischen Comicszene – unter anderem das Kollektiv Canicola – werden Arbeiten von Frederik Peeters, Rutu Modan, Aleksandar Zograf, Marko Turunen sowie Anke Feuchtenberger und Arne Bellstorf in Satellitenausstellungen in der ganzen Stadt zu sehen sein.

Zum Festival erscheinen zwei Bücher von deutschen Autoren in italienischer Sprache: Arne Bellstorfs "Acht, Neun, Zehn" wird von Black Velvet unter dem Titel "Otto, nove, dieci" veröffentlicht, während "Die Hure H wirft den Handschuh" von Katrin de Vries und Anke Feuchtenberger unter dem Titel "La Puttana P getta il guanto" bei der Galleria D406 Modena erscheint.

Comic-Festival BilBOlbul, Bologna
email: info@bilbolbul.net, http://www.bilbolbul.net


Buchvorstellung von Elke Steiner in der Buchandlung East of Eden, Berlin

Elke Steiner ("Die anderen Mendelssohns") hat ein Kinderbuch illustriert: Den ersten Band der Reihe "Bella Balistica" des britischen Erzählers Adam Guillian.

Ausgestattet mit den mystischen Kräften ihrer Maya-Vorfahren reist Bella Balistica nach Brasilien, um Nachhilfe in Sachen Fußball zu nehmen. "Bella’s Brazilian Football" erscheint in englischer Sprache bei dem amerikanischen Kinder- und Jugendbuchverlag Milet. Elke Steiner wird am 13. März das Buch in der Buchhandlung East of Eden in Berlin-Friedrichshain vorstellen. Zu diesem Anlass wird die Zeichnerin von 17 bis 19 Uhr einen Comicworkshop für Jugendliche ab 13 Jahren anbieten. Ab 20 Uhr werden Kurzfilme der Videokünstlerin Nikki Schuster gezeigt.

East of Eden – International Bookshop, Schreinerstrasse 10, D-10247 Berlin-Friedrichshain
http://www.east-of-eden.de, http://www.milet.com


"Me and my Friends" – Ausstellung von Jule K. und Françoise Cactus im Studio XX, Berlin

Im Berliner Studio XX findet vom 9. März. bis zum 3. April die Ausstellung "Me and my Friends" statt. Die ausstellenden Künstlerinnen sind Françoise Cactus, Sängerin, Schlagzeugerin, Schriftstellerin und Malerin und die Hamburger Comiczeichnerin Jule K. Ihre Bilder wurden bereits in zahlreichen Städten und Ländern ausgestellt, zuletzt präsentierte Jule K. zusammen mit Roman Maeder gezeichnete Umsetzungen ihrer Lieblingslieder in der Berliner Comicbibliothek Renate. Auf der Vernissage am 9. März ab 20 Uhr werden beide Künstlerinnen anwesend sein.

Studio XX, Skalitzer Str. 54 A, D-10997 Berlin
Öffnungszeiten: Mi + Do 14 -18 Uhr, Fr 20-2 Uhr
http://www.julekru.de


Max Andersson-Ausstellung in der Galerie Streitenfeld, Oberursel

Die Galerie Streitenfeld in Oberursel präsentiert vom 3. bis zum 24. März eine Werkschau mit den Arbeiten des schwedischen Comiczeichners Max Andersson ("Bosnian Flat Dog"). Zur Ausstellungseröffnung am 2. März um 19.30 Uhr wird Max Andersson persönlich anwesend sein und eine Einführung geben.

Galerie Streitenfeld, Lange Str. 75, D-61440 Oberursel
Tel. (06171) 56141, Fax (06171) 52052
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-13 Uhr, Mi+Fr 17-20 Uhr, Sa 15-18 Uhr sowie nach Vereinbarung
email: info@galerie-streitenfeld.de, http://www.galerie-streitenfeld.de, http://www.maxandersson.com


AKTUELL


"Kultur & Gespenster" 3 mit Beiträgen von Sascha Hommer, Leo Leowald und Moki

Soeben ist die dritte Ausgabe des Magazins "Kultur & Gespenster" im Textem Verlag erschienen. Im Blickpunkt stehen diesmal das "Authentische" und das "Dokumentarische", das anhand von Beiträgen von Jesko Bender, Anna Echterhölter, Christine Ivanovic, Holger Schulze und vielen anderen unter die Lupe genommen wird.

Leo Leowald päsentiert sich in einem neuen, farbigen Comic wie gewohnt als Enterich, während Sascha Hommer die Arbeit zu seinem neuen Album, "Vier Augen", dokumentiert und Moki Fotos ihrer bizarr anmutenden, handgenähten Figuren zu einem Aufsatz von Tim Trzaskalik beigetragen hat. Lesenswert für Comic-Interessierte auch ein Interview, das Ole Frahm und Torsten Michaelsen mit dem New Yorker Zeichner Ben Katchor geführt haben.

"Kultur & Gespenster" 3, Textem Verlag, Postfach 306341, D-20329 Hamburg
ISBN 978-3-938801-17-8, 416 Seiten, 12 EUR
email: post@textem.de, http://www.kulturgespenster.de


PRESSE


"Alltägliches im Weltall" – "Neue Zürcher Zeitung" vom 8. Februar 2007 (Christian Gasser)

Der Genfer Comiczeichner Frederik Peeters zwischen Biografie und Science-Fiction

Mit dem Comic-Roman «Blaue Pillen» über seine Beziehung zur HIV-positiven Cati erlebte der Genfer Comic-Autor Frederik Peeters seinen Durchbruch. Soeben wurde er am Internationalen Comic-Festival von Angoulême für seine vierbändige Science- Fiction-Serie «Lupus» ausgezeichnet.

Endlich, wird sich Frederik Peeters gesagt haben, als er die Bühne des ehrwürdigen Stadttheaters von Angoulême bestieg, endlich. Fünf Jahre in Folge wurde er für einen der begehrten Preise am bedeutendsten Comic-Anlass Europas nominiert - doch erst vor knapp zwei Wochen, am 27. Januar, durfte er eine der Trophäen in Empfang nehmen. Mehr: http://www.nzz.ch/2007/02/08/fe/articleEW9P8.html
Dirk Rehm ist offline   Mit Zitat antworten