Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.11.2019, 10:57   #11  
Kal-L
Mitglied (unverifiziert)
 
Benutzerbild von Kal-L
 
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.100
Standard Episode 4: Eine Stadt voller Narren

Titel: (Original/Deutsch): The Last Laugh / Eine Stadt voller Narren
Autor: Carl Swenson / Regisseur: Kevin Altieri
Laufzeit (incl. Vorspann & Abspann) 22,22 Minuten

Handlung: Der 1.te April in Gotham, die Menschen gehen wie jeden Tag zur Arbeit doch da schippert auch ein merkwürdiger Kahn beladen mit jeder Menge stinkenden Müll der bei immer mehr Menschen am Fluss zu Lachanfällen führt. Bruce ahnt im Wayne Manor noch nichts davon, nach einer anstrengenden Nacht macht er sich frisch, und Alfred spielt ihm einen Streich, der sogar einigermaßen amüsant ist, doch der Herr des Hauses hat da wenig Sinn für Humor. Und als er im Radio von den Vorfällen in Gotham hört ist es damit auch schnell vorbei, da Bruce gleich weiß das der Joker mal wieder sein makabres Spiel treibt.

Inzwischen legt der Müllkahn an einem Pier an und das Gas breitet sich durch die Straßen aus genauso wie der Wahnsinn und das Chaos um sich greift. Für den Joker gibt es da nichts besseres den jetzt gehen er und seine Männer shoppen, einmal zu Jewel's 'R' Us gefällig. Doch als sie später ihre Beute in Sicherheit bringen wollen entert Batman ihren Kahn mit dem Batboot und Jokers lakeien sind auch keine große Sache für den Dunklen Ritter, bis auf einen Käpt'n Clown ein äußerst Widerstandsfähiger Roboter der mit Batman sprichwörtlich Karussell fährt und so landet er in einem verschließbaren Mülleimer auf dem Grund des Flusses. Völlig erschöpft kann er sich nur mit dem Ferngesteuerten Batboot aus der tödlichen Fälle Befreien.

Da Joker und seine Männer das Batman Problem für erledigt halten, treffen Sie weitere Vorbereitung den stinkenden Kahn weiter zu präparieren um die Stadt in die Knie zu zwingen, doch Batman macht dem ein Ende und schaltet die zwei Männer aus indem er sie von ihren Gasmadken befreit und sie Opfer ihrer eigenen Medizin werden. Mit Käpt'n Clown hat Batman deutlich mehr Probleme selbst als er mit einem Bescheiden auf dessen Kopf einschlägt kann ihn nicht stoppen, so kommt nur sein schreckliches mechanisches Aussehen zum Vorschein, mit knapper Not kann er das Ding in eine Müllpresse werfen und lässt ihn zu einem Würfel pressen.

Das Batman seinen Käpt'n getötet hat missfällt dem Joker ungemein und so verschüttet er mit einer Ladung Müll aus einem Kran, und nutzt die Zeit um auf dem Roboterklotz sitzend sich in die Müllverbrennungsanlage fahren zu lassen, auf einem Fließband.

Batman folgt ihm auf dem Fuß, doch zahlreiche Gefahren erwarten ihn an diesem unwirtlichen Ort, an dem sich der Joker bestens auskennt. Am Ende geht es aber ähnlich aus wie bei der letzten Folge mit dem Clownprinzen des Verbrechens, er stolpert über seine eigene Fall und droht in den feurigen Tod zu stürzen und nur Batman rettet ihn bevor er gerüstet wird.

Meinung: Eine Kurzweilige und sehr unterhaltsame Folge, welche ich in letzter Zeit mehrmals gesehen habe wobei sie nichts von ihrem Flair verliert. Ob es nun Jokers Witze sind, die Animationen das klassisch anmutende Design des Roboters Käpt'n Clown, besonders als seine Maske fällt. Und dann ist noch Batman den man trotz seiner Stärke auch seine Menschlichkeit und Verletzlichkeit anmerkt. Er ist hier im Gegensatz zu vielen Comics in der heutigen Zeit noch ein Mensch, der auch mal Scheitern kann, und keine unaufhaltsame Kampfmaschine, und trotzdem gibt er nie auf und das zeichnet die Serie noch immer aus.
Kal-L ist offline   Mit Zitat antworten