Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.02.2020, 21:53   #40  
Anton
Kolumnist
 
Benutzerbild von Anton
 
Ort: Thurmansbang
Beiträge: 9.625
Blog-Einträge: 1
Ich habe die deutsche Sprache anders lernen dürfen, als eigentlich alle hier.

Ich kam mit 10 Jahren als Kind von Gastarbeitern aus Slowenien nach Deutschland, und konnte zu dem Zeitpunkt ausser den üblichen Wörtern, wie 'danke', 'bitte', 'guten Tag' oder 'auf Wiedersehen' nur noch die Zahlen 1 - 20.

Ich glaube, dass ich danach die deutsche Sprache mit allen Regeln recht gut erlernen konnte. Zumindest habe ich den Eindruck, dass ich sie besser kann, als viele andere, die die Sprache mit der Muttermilch aufsaugen durften.

Allerdings bin ich davon überzeugt, dass zum Erlernen einer neuen Sprache auch ein wenig Talent vorhanden sein muss und das Interesse, das Erlernte permanent zu festigen und zu erweitern.

Und da ist die Crux, viele legen keinen Wert auf die 'richtige' Schreibweise, haben zudem dafür kein Interesse, und geben tausenderlei Argumente an, warum sie falsch schreiben.

Und wir anderen, die ständig Wert legen auf richtige und saubere Rechtschreibung, haben deren Fehler zu tolerieren und nicht zu monieren. Sonst gäbe es ständig Streit.
Anton ist offline   Mit Zitat antworten